Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. Wie soll man ohne Nodes eine Transaktion bauen, prüfen oder verschicken? Wenn nur noch eine handvoll Miner eine Node betreiben können, bist du mit deiner SPV-Wallet auf deren Gnade angewiesen, ist wie PayPal/Visa nur mit Blockchain. SPV-Wallets sind und bleiben eine Krücke.
  3. Die paar Unzen Gold wird, wenn es wirklich einmal dazu kommen sollte keinen rückwirkend interessieren. Es geht dann hauptsächlich darum das die MASSE nicht ab dem Zeitpunkt ihr FIAT von den Banken abzieht und in Gold, Silber, Crypto o.ä. geht.
  4. Jokin

    desktop wallet

    Einfach auf einem zweiten Computer installieren und mit dem Seed wieder herstellen.
  5. WariHash.com is an on demand Hash Market, a platform for buying and selling hashing power for cryptocurrency mining. We built WariHash because we saw a need for a more secure, transparent, and easy way to purchase hashing power. We’ve launched our alpha product, where buyers will be able to quickly purchase and route hashing power to where it’s needed. Payment will be accepted per use in Bitcoins, and we do not hold user’s funds in a custodial wallet. Sign up and check out our guide on buying hash power. For miners looking to sell their hashing power, we are working on developing a peer to peer payment system that can be used to sell hashing power directly to buyers in a secure and trust minimized manner. Miners can sign up to get on our wait list for our early beta, expected for release in Q4 2019. Available mining algorithms: SHA256d, Scrypt, Ethash How to Buy Crypto Mining Hashing Power - WariHash Alpha Walkthrough Video: Sign up link: https://warihash.com/buy-hashing-power
  6. https://cryptomonday.de/enthuellt-paypal-ceo-outet-sich-als-bitcoin-hodler-und-erklaert-das-libra-aus/amp/ PayPal Chef als BTC hodler👍
  7. Frage dazu. In Adobe Acrobat kann ich in den QR Code automatisch erstellen. Wie mach ich das in Word. Man will ja wenn schon die Paperwallet mit gültigen QR-Code drücken. Jedenfalls immer eine gute Aktion, Bitcoin unter die Leute zu bringen. Axiom
  8. Einst haben die Node mit einer Aktion (UASF) auch dafür gesorgt, dass SegWit endlich eingeführt wird. Was die Macht der Node zeigt. Das CSW da gekniffen war und die Node hasst... Naja, hört man jetzt so seine Jünger zur Technik ist das schon gruselig. Axiom
  9. Oh bitte...ehrlich jetzt? So eine schwache, lachhafte Ausrede? Niemand verlangt von dir etwas zu empfehlen, lediglich deine 86% Trefferquote auf die Kursrichtung zu beweisen. Und nein, unter deinem Fake Namen bist du weder abmahngefaehrdet, noch tradet deswegen irgendwer nach. Ganz einfach aus dem Grund heraus, dass jeder erstmal sehen will, wie gut du bei 10 Tagen liegst, also ob du 9 Tage richtig liegst wie du ja felsenfest von dir ueberzeugt bist. Aber wir beide wissen doch, dass ausser weiteres drumherum Gerede, Ausreden und anderer Bla da nie etwas kommen wird. Denn du weisst selber, dass das Quatsch ist was du behauptest, dir fehlt nur die Groesse das endlich einzugestehen. Statt dessen versuchst du dich weiter mit irgendwelchem Quatsch rauszureden. Wie geschrieben, da sind enorm viele Paralellen zu Platincoin zu erkennen. Und da du die mit dem anderen Post auch lobst, zeigt es doch, auf welcher Wellenlaenge du schwingst. Also, neuer Versuch: Kommt da in den naechsten 10 Tagen eine Prediction? Gern auch als PN wenn du dich hier fuerchtest vor Abmahnungen...ich will dich nicht herausfordern, sondern ich biete dir die Moeglichkeit, dem gesagten Taten folgen zu lassen. Denn reden kann man viel...aber beweisen eben nur das, was FAKTEN sind.
  10. Auf keinen Fall Daten löschen! Das mag das System überhaupt nicht und wird zügig mit einer Disqualifikation reagieren.
  11. Also gut. Mal gucken, wie ich ohne Downtime diese Node verkleinert kriege, so dass ich keinen Key verschwende.
  12. Ja. Direkt beim Neustart meldet sich deine Node bei den Satellites wodurch sie sofort deine neue Adresse haben. Ja und Nein. Es gibt graceful exit. Dabei wird deine Node all ihre Daten an andere Nodes abgeben. Das erspart uns den Repair Traffic und als Dank bekommst du das restliche Payout was für diesen Zweck als Sicherheit einbehalten wurde. Du kannst die Node also jederzeit Platt machen. Den Key kannst du aber nicht erneut benutzen. Zumindest aktuell nicht. Graceful Exit ist ein One Way Ticket.
  13. Doch, doch, das geht schon. Nur halt eben ohne Verschlüsselung. Eben wie bei S3. Aber ich sehe schon ein, dass das ein Problem sein könnte, da sich Leute mit so einer Node registrieren nur um dann Daten abzugreifen. 😢 Ich habe noch andere Fragen ergänzt.
  14. Vielleicht hat der Vertrieb bereits einige große Deals in der Tasche nur sind diese bisher nicht öffentliche bekannt gegeben? Wenn dem so wäre, dann dürfte ich dazu natürlich auch keine Aussagen machen. Ich bin selber gespannt was da noch veröffentlicht werden wird. Ja das sehe ich genauso. Es gibt genug Kunden, die von Außerhalb Daten hochladen und dann keine Cloud Instance damit arbeiten lassen. Es gibt aber auch einige Kunden, die den Speicher direkt an ihre Cloud Instance anbinden. Für die lohnt sich ein Wechsel überhaupt nicht. Zumindest noch nicht. Interessant würde es werden wenn einer der dezentralen Cloud Computing Netzwerke anfängt auf dieser Front einen Angriff zu starten. Vielleicht rechnet es sich dann für die Kunden. Ich hatte auf SNM gesetzt aber die haben lieber ihr ICO Geld veruntreut anstatt was ordentliches auf den Markt zu bringen Das geht nicht. Das Gateway ist für die Verschlüsselung zuständig. Der Kunde muss selber sein Gateway aufsetzen sonst ist es keine Ende zu Ende Verschlüsselung mehr. Würde das auf einer Storage Node mitlaufen, so könnte die Storage Node alle Daten in Klartext mitlesen. Ich betrachte das S3 Gateway nur als Mittel zum Zweck. Es ist super um bei den großen Firmen mal kurz an die Tür zu klopfen. Das S3 Gateway macht einen Vergleichstest sehr einfach. Wenn sie auf den Köder anspringen, dann erzählen wir ihnen, dass eine direkte Kommunikation mit dem Netzwerk schneller und sicherer wäre. Der einzige Nachteil ist, dass es Entwicklungszeit kostet. Das S3 Gateway ist einfach nur ein besserer Tür Öffner Wenn du die Hardware sowieso am Start hast dann ja. Extra Geld ausgeben würde ich aktuell noch nicht. Erstmal abwarten was da im Januar über die Leitung geht.
  15. Komm schon. Ein bisschen mehr Vertrauen in Euer Produkt. Ich möchte noch ein paar Dinge zu STORJ sagen: Vertrieb Es ist ein leidiges Thema. Vor allem ich als Softwareentwickler musste das erst lernen: Aber Vertrieb ist eine sehr wichtige Abteilung einer Firma oder eines Projekts. Und Vertrieb ist das, was STORJ auf jeden Fall benötigt. Ich glaube ohne "professionelle" Kunden wird wahrscheinlich überwiegend das passieren, was ich oben geschrieben habe: Leute benutzen das als Datengrab für Daten, die sie hoffentlich nie wieder laden müssen. Zumindest solange die Preispolitik so bleibt. Unterschiede zwischen S3 Gateway und S3 von Amazon Das S3 von Amazon hat ein paar Vorteile gegenüber dem S3 Gateway. Erstmal muss man bei Amazon kein eigenes S3 Gateway aufbauen. Es ist einfach da. Dann ist das S3 von Amazon in der Amazon Cloud selbst natürlich schneller als Tardigrade. Es ist nur langsamer von außerhalb. Da bei Amazon die Traffic-Kosten nach außerhalb auch sehr teuer sind könnte Tardigrade aus AWS heraus sogar teurer sein. Was ich mir technologisch wünschen würde Ich finde die Plattform sollte so erweitert werden, dass Leute auch Interfaces wie das S3 Gateway anbieten können. Und zwar über die normale "Abrechnung", die es schon gibt. Dann gäbe es zu den Storage-Nodes halt auch noch Interface-Nodes. Dort wären halt die Preise etwas höher, dafür spart sich der Endkunde das Aufsetzen eines S3-Gateways. Oder eines IPFS-Gateways. Oder vielleicht in der Zukunft eines FTP- oder HTTP-Gateways. Fragen Hältst Du es für eine bessere Strategie jetzt mehr Nodes aufzusetzen, so dass diese bis zum Januar "mehr Trustworthy" sind? Wenn ich den DNS-Namen der Node ändern möchte, reicht es dazu auch einfach den Docker-Container neu zu starten? Gibt es eine Möglichkeit eine Node komplett platt zu machen und den Key zu reusen?
  16. Habe noch einen Nachtrag für Euch, zum nachdenken. https://medium.com/@craig_10243/the-myth-of-the-full-validation-node-d7db52748649 Auszug: "Bob does not need to do much to attack Alice in such a way, as long as he keeps her thinking that her node matters and that she needs to validate the entire block, that miners cannot be trusted." "If Alice had used SPV and trusted the miners, the system described in the white paper, then she would have been safe."
  17. Gestern
  18. Für Heute. Irgendjemand muss doch diese "mein Raspi schützt den Bitcoin" Illusion brechen
  19. Ich glaube wir drehen uns im Kreis. Wenn du eine Hardfork (neue Regeln) als erfolgreiche Attacke betrachtest ... Welchen Sinn das für den Angreifer macht, musst du mir bei Gelegenheit erklären. (Er muss ja auch noch die Börsen und Merchants überzeugen). Und für diese Hardforks muss man auch keine 51% Nodes Anteil haben. Du siehst ja was die tollen Raspi-Nodes gebracht haben gegen die ganzen Shitcoins auf dem Markt. Wenn ich von Angriff auf Bitcoin rede, dann von "Männer-Attacken": Manipulierte und Rückgängig gemachte Transaktionen. Nach alten Regeln, damit der Angreifer auch etwas davon hat. Aber gut, belassen wir es dabei. (für heute)
  20. momentan gibt es Probleme bei allen Transaktions-Aktivitäten, weil es zu Engpässen bei der CPU-Auslastung gekommen ist (congested). Ursache ist der EIDOS-Token, den man als reward erwerben kann durch hin- und herschicken von kleinen EOS-Beträgen. Davon zuerst betroffen sind accounts mit geringer Anzahl gestakter EOS für CPU. Offensichtlich tun das viele Token-Sammler. Probier doch mal folgendes: account- login über Scatter in bloks.io, dann hast Du unter Deinem account-Namen (anklicken) die Möglichkeit, einen Schalter zu setzen für täglich 3 free CPU-Aktivitäten. Hab aber noch nicht ausprobiert, ob das auch für das REX stake/unstake funktioniert
  21. PHANTOMAZ

    desktop wallet

    Guten Abend liebe Gemeinde. ich habe ein Problem und ich hoffe ich stoße auf hilfreiche experten ::) mein desktopwallet startet nicht mehr es handelt sich um ZENCashDesktopGUIWallet. Ganz normaler tag ich starte den wallet er ladet die blockchein ich schaue kurz weg nach 2min dann diese meldung deren screenshot ich iwie nicht reinsetzten kann. Meine eigentliche frage ist welcher der order ist es im wallet der ordner mit den daten um es bei blockchein wieder aufrufen zu können. danke im voraus.
  22. Also passt doch alles. bis auf den letzten Satz Aber ich sage das genau davor die Nodes ja Schützen und daher so wichtig sind.
  23. Nur 1. stimmt. Und nochmal: Ich habe nie etwas von Protokoll-ungültigen Blöcken oder geänderten Protokoll Regeln gesagt. Schlägt der Validierungsalgorithmus fehl, kommt kein Block durch. Auch eine neue längere Kette muss den Validierungs-Regeln entsprechen. Zu 2: - Wenn ein Hardfork durch eine Attacke stattfindet, in der KEINE Miner mehr vorkommen? Was soll das sein? Die ist von vornherein tot. - Wenn ein Hardfork durch eine Attacke stattfindet, in der neue Miner mit neuen Regeln aufgebaut werden, ist eine neue Crypto Währung entstanden, die mit der alten nichts zu tun hat. --> Aber auch hier gilt: Die Sicherheit wird wieder nur durch die Miner realisiert.
  24. Ich finde das sehr, sehr gut!!! Schau Dir diesen Thread hier an: Ich hab das schonmal gemacht - auch für vollkommen Unerfahrene. Diesen Aufwand würdest Du für Mitarbeiter wohl eher nicht betreiben, aber irgendwo zwischen dem und einer simplen Paperwallet wird das sein. Ich hätte Lust Dir mit Rat und Tat beiseite zu stehen, schreib mir einfach eine PN und wir bauen gemeinsam das Konzept auf. Vom Grundsatz her würde ich Dir folgende Vorgehensweise empfehlen: 1. Eine neue separate Wallet mit neuem Seed erstellen (das solltest nur Du selber machen) 2. Dann jedem Mitarbeiter eine Adresse zuweisen (das können Mitarbeiter per Excel machen) 3. Das Transferieren der Coins kostet Gebühren - über Bitcoin.de ist das günstiger, also erst zu Bitcoin.de und dann auf die Adressen aufteilen - bis 50 MA noch handlbar, darüber wird es lästig. 4. Das Erstellen der Paperwallets solltest Du unbedingt auch selber machen, das kann man über die Serienbrieffunktion von Word recht gut automatisieren. Mit Word hättest Du dann das persönliche Anschreiben und könntest weitere Informationen mitgeben. 5. Wenn Du das Ganze auch noch mit einem Bitcoin.de-Reflink von Dir verbindest könntest Du davon sogar noch profitieren 😉 Wie gesagt - melde Dich, dann helf ich gern.
  25. So jetzt hab die das Problem genau entschlüsselt. Denn genau das ist Falsch! Na ja, also es kommt nun drauf an welche 51% Attacke du meinst. Es gibt nämlich grundsätzlich 2 Verschiedene. Und das ist extrem wichtig die zu differenzieren. Im Netz steht viel Müll, und einige hauen da alles durcheinander. Leider. 1. 51% Attacke die nur durch Miner durchgeführt wird, in dem sie die größte Hashleistung haben. Hier können nur gültige Transaktionen in die Blockchain eingetragen werden. Keine double Spends und keine Regelbrüche! Das ist auch völlig klar, denn die Miner können ihre falschen Blöcke ohne die Nodes niemals ins Netzwerk bringen. 2. 51% Attacke der Fullnodes UND ( 1 Miner) Ja, hier würde nur ein Miner reichen Wer die Mehrheit der Fullnodes hat kann ALLES bestimmen. Double-Spends, Regelbrüche, einfach alles was man will. So werden z.B. Hardforks durchgeführt. z.B. könnte man die maximalen 21Millionen Bitcoins auf 2000 Millionen erhöhen Und daran sieht man auch gleich, was für die Sicherheit des Netzwerks wichtiger ist.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.