Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Hallo Zusammen, ich möchte mal bewusst ein übertriebens Szenario konstruieren, wobei dies grundlegend von Interesse sein dürfte, auch wenn es vermutlich bei den Meisten nie eintrifft 😉 Wir haben das Jahr 20XX und Bitcoin erreicht sein neues ATH ... 1 Million! Nun haben wir Max Muster, welcher 50.000 € / Jahr verdient, dieses Jahr hat er jedoch beachtliche 1.000.000 € Zusatzverdienst wegen seiner privaten Veräußerungsgeschäfte. (Kauf von Bitcoin liegt über 1 Jahr zurück) Gibt es hier nun Probleme? Denn die Summe der "extra Einnahmen" ist ja 20x so hoch, wie sein reguläres Einkommen. Könnte das Finanzamt hier eine Art Geschäftsvorhaben nachweisen oder gibt es grundlegend einen Grenzwert? Ich finde im Netz nur die untere Grenze von 601€ jedoch keine Limit, ab wann dies "verboten" oder zu besteuern wäre.
  3. Also ich mach mal ne Steilvorlage und sage das BTC jetzt wieder seitwärts geht. Dann können wir mal schauen ob es doch wieder ein Bart wird, also runter. Oder ob sich jetzt mal einige Leute ein Herz nehmen und das Leid beenden indem sie dick einkaufen. Ich vermute eher Bart. Gute Nachrichten gibts ja kaum noch, eher neutrale Nachrichten, ausser den schlechten die man sowieso erwartet (SEC so: Nö. Und BTC so: Ohhh).. zum drölfenachtzig,5-ten Mal.
  4. Ich vermute, dass es letzten Endes länger dauert (2021 oder später) und verschiedene Coins unterschiedlich betrachtet werden. Denn im Beispiel Bitcoin, gibt es ja zB. keine Zinsen oder Dividende. Es sollte also ein "Sachwert" wie zB. Gold bleiben. Im Beispiel NEO wird doch GAS generiert, wenn ich mich hier nicht täusche, dies könnte womöglich dann als "Finanzinstrumente" eingestuft werden.
  5. aha, Bitcoin kann unmöglich in 12 Monaten vom jetzigen Level >20% steigen. Nur schon das Wort "unmöglich" in einer Analyse....
  6. Die sollten in BTC einsteigen. Dann wäre es quasi von oberster Stelle abgesegnet 😉
  7. Eieieiei, jetzt kommt wirklich die Krise. Wenn schon der Vatikan auf einen Finanzcrash zusteuert, dann ist es wirklich zappenduster. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Vatikan-steuert-auf-Finanzcrash-zu-article21342890.html
  8. Today
  9. Wie wir alle wissen, ist die Fritzbox einer der bekanntesten Router in Deutschland. Es ist auch mein Lieblings-Router. Mit Fritzbox kann jeder mit einem Windows-Computer eine VPN-Verbindung im Internet aufbauen. Ich benutze Surfshark VPN in meiner Fritzbox, da es sehr benutzerfreundlich und günstig ist. Den besten Leitfaden über Router Fritzbox lesen Du kannst auch auf Reddit überprüfen:
  10. Seit 2004 zahlt Microsoft konstant Dividende und jedes Jahr wurde sie gesteigert. Und dennoch blieb immer genügend Geld übrig, um den Konzern zu transformieren und ihn in die Top 3 der größten Unternehmen zu befördern. Da kann man sehen, was umsichtige Dividendenpolitik bei gleichzeitig kompetentem Management bedeuten kann. Auf deutscher Seite gibt es da nichts Vergleichbares; das erste was wackelt, wenn es mal unsicherer wird, ist die Dividende. @Drayton ... paar interessante Namen, ich packe da noch OHI, SBRA, DIS, VTR, DOC, IRM, WSO etc ... oben drauf.
  11. Lustig? Na ja, mir ist die Optik egal. Hauptsache die Shiticoins tanzen!
  12. Auskunft.de App hat ihre Auszahlung erhöht. Für eine Registrierung gibt es 12 XLM, für jede Bewertung eines Shops oder Unternehmens (man muss net vor Ort sein, reicht über die Suche) sowie für jedes Foto eines Shops oder Unternehmens gibt es 1 XLM. Für jede Suche in der App zahlt diese 0,08 XLM, bewertet man also einige Geschäfte, Restaurants oder ähnliches kommt inklusive der dafür nötigen Suche schon einiges zusammen an kostenlosen XLM. Auszahlung auf eigenes Wallet klappt ohne Probleme. Die 12 XLM gibt es aber leider nur über Ref, sonst hätte ich die Verlinkung zur App auch ohne gepostet. Hier geht's weiter zur Auskunft.de App
  13. Na ja, Microsoft, Apple und Amazon hört sich nach tollen Aktien an. In dieser Aufzählung passt auch die Deutsche Bank Ich meinte ehr Aktien wie z.B.: (!!!! keine Anlageberatung oder sonst was!!!! hört nicht auf mich!!! informiert euch selbst!!! ich liste nur auf was ICH denke!!!) AT&T, W.P. Carey, IBM, Altria
  14. Dividende ist ja ganz nett, aber nicht immer sinnvoll. Microsoft z. B. hat jahrelang keinen Cent Dividende bezahlt. Sie haben den Gewinn halt nicht verfrühstückt, sondern wieder investiert. Ich glaube Apple und Amazon auch. Andersherum hat die Deutsche Bank dieses Jahr im Mai oder so noch Dividende bezahlt, um die Aktionäre bei Laune zu halten. Wäre vielleicht sinnvoller gewesen, wenn sie das Geld zurückbehalten haben. Rainer
  15. Jup, dennoch würde ich ein Investment in Aktien empfehlen. Allerding nur in solche, die eine Dividende auszahlen. Ich spekulierte da nicht auf Kursgewinne, sondern langfristig auf die Dividenden-Zahlungen.
  16. hm, ich weiß nicht ob ich wirklich verstehe was du unter TA verstehst. Aber bei mir ist dein Oszillator der Inbegriff eines TA Hilfsmittels. Oszis sind immer pure Mathematik, mal mehr mal weniger Komplex in den Berechnungen und mal mit mal ohne änderbare Parameter. Und natürlich machen die einem nicht zum Daytrader, sondern helfen nur bei der Analyse oder bei der Suche nach Divergenzen. Ich wünsche dir aber alles Gute mit deiner Oszi-Idee.
  17. So hab ich das auch verstanden. Allerdings meine ich damit, dass die Anpassungsfähigkeit von Lebewesen durch die Umweltbedingen begrenzt wird. Der T-Rex ist wohl ausgestorben, weil sich das Klima auf der Erde derart verändert hat, dass er sich eben nicht mehr anpassen konnte. Insofern zielte meine Aussage darauf, dass sich Lebewesen eben nicht 100% anpassen können, wenn die Umweltbedingungen sich zu stark verändern. Das gilt auch für Märkte, Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen etc.
  18. bitte technisch begründen, ansonsten spammt es die Topic. Meiner Meinung nach ist es unmöglich über 10 k zu steigen in den nächsten 12 Monaten aufgrund des Bruchs in der Marktstruktur und dem bearish Price cross der Hull Moving Averages.
  19. Super, jetzt fehlen mir nur noch weitere Währungen, damit ich eine größere Streuung erreichen kann. Es heißt ja Ende des Jahres.
  20. Das schaut ja erstmal gut aus☺️ Nach dem erreichen der 8600-8700 USD könnte nochmal ein Retest der unteren Supportzonen 7800-7700 erfolgen . Anschließend sollte die Jahresendrally starten . Ob die bis ca.13500 ,16800 oder 19500 USD hinausläuft wird sich noch zeigen! Das ist nur meine Meinung. Man kann sich natürlich auch täuschen!
  21. bis jetzt hält sich ja Link schon schön stabil. Hoffe es geht bald weiter nach vorne nächsten Monat wird wieder schön Link untersützt
  22. uiii....Hallo. Es ist aj einiges passiert in der kurzen Zeit wo ich nicht da war ^^ schön. Prognosen sehen anscheinend auch sehr gut aus Wie immer kurzer Ansteig vorm Monats Ende. Mal schauen, wie das wieder Anfang nächsten Monat aussieht
  23. Ich bin kein Gegner. TA ist ein "technisches Instrument" und man muss nur sich klar machen, was es bewirken kann. Was Du da siehst, hat mit der üblichen TA nichts zu tun. Es gibt keine Kurse. 😉 Hier wird der Bitcoin durch Regression, eine mathematische Methode, ein Trend ermittelt. In dieser Grafik mit einer Wahrscheinlichkeit von 75%. (Bin inzwischen schon bei 77,5%. Nur Excel steigt bei zu komplizierten Massenrechnungen aus.) Und was Du da siehst ist die logarithmische Abweichung vom Trend. Und es hat sich gezeigt, dass alle 3 "Blasen", inklusive des hohen Anstieg vor Nummer 2 mit diesen Oszillograph gut detektiert werden konnte. Alle 3 (4) Spitzen schlugen etwa bis 0,8 aus. (Mehr dazu hatte ich ja schon hier geschrieben.) Ich habe also ein Instrument, was mir anzeigt, wann die Blase platzen (könnte). Ich brauche Bitcoin nur im Kryptowinter einsammeln und mit diesem Indikator warten, wann des Höchstpreise gibt. In soweit nichts mit "Technischer Analyse" a'la Aktien. Sondern ein ganz anderer technischer Ansatz. Ob man in der Grafik als TA Spezialist noch mehr sehen kann, kann ich nicht beantworten. Ich bin kein Spezialist. Aber vielleicht kann ein andere was dazu sagen? Ich habe ab 2013 ausgewählt, weil mit 2011 bis jetzt das Programm in die Knie gegangen ist. Ist eben keine Datenbank. Hier werde ich nach Optimierungen suchen. Was begeistert mich? Entgegen der übliche TA wo willkürliche Parameter gesetzt werden, also z.B. 200 Tage Durchschnitt, oder lieber 50 Tage..., Wochen, Tage, 4h, 1h usw. Chat, ist hier "nur pure Mathematik am Werk". Programmierung per "mathematischer Funktionen". 😉 Und so werde ich auch kein Daytrader, sonder bleibe Hodler. Mit der Option beim nächsten ATH Teilmengen abzuwerfen und später unten wieder einzusammeln. Aber das werden wir sehen... Stehe erst am Anfang mit dieser Idee. Man könnte z.B CA nur machen, wenn man unter 0 ist oder so... Ein Werkzeug also was eine Menge Optimierungen ermöglichen könnte. Axiom
  24. Handel nun 24/7 möglich. Wer neu einsteigt und meinen Link nutzt, kriegt Startgeld. 😉
  25. Als ich deinen Beitrag eben gelesen habe, musste ich direkt an Friedrich & Weik denken 🙂 Die höre ich mir ganz gerne an.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.