Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. ...nachdem die Kugel auf 17 gefallen war. (Ich weiß, dass du Spaß verstehst!).
  3. Finanzberater....? Einer der echt Ahnung hat, hat das bei sich umgesetzt und lebt jetzt von seinen eigenen Geld. Er arbeitet nicht mehr als Finanzberater. Finanzberater in der Bank sind keine Berater, sondern eher Verkäufer. Und je nach Intelekt, ... naja, meine Sparkasse wollte mir noch paar Wochen vor der Lehmann-Pleite Invest-Zertifikate auf amerikanischen Immobilien verkaufen. Schätze mal, sie wollten sich selbst "ausmüllen". Dies sollte den letzten die Augen öffnen. Axiom
  4. Naja - immerhin dürfte ich wohl einer der wenigen sein, der seine Bitcoins (bei der Anschlussfinanzierung) als Eigenkapital geltend machen konnte um den Beleihungswert soweit runter zu drücken, dass ich bessere Konditionen bekam :D
  5. Jeder wie im gefällt, sollte wie gesagt nur meine Meinung wieder spiegeln, wenn es dir in Berlin gefällt ... super ... und Bauingenieur ist doch was sehr gutes 👍 ... meinte eher die Studiengänger ala frühe Kunstgeschichte des neuzeitigen Revanchismus oder sowas in der unnützen Art
  6. Oh ja! Da hast Du absolut recht - diese Erinnerungen bleiben für ewig. Ich hatte mir einen Traum erfüllt und einen V8-US-Oldtimer gekauft ... als ich ihn hatte, war der weit weniger interessant. Damit planten wir die Route 66 bis LA zu fahren. Am Ende wurde es doch ein Mietwagen weil ich dem Oldie das nicht zutraute und er zwar ein Cabrio war aber keine Klimaanlage hatte ... das geht im Sommer in Arizona gar nicht. Für das Erlebnis und die Erinnerung war das Auto aber eher zweitrangig :-) ... um doch mal wieder zurück zum Thema zu kommen: Leider fehlt so vielen "When-Lambo?"-Menschen diese Erfahrung. Sie wollen reich werden weil sie das für erstrebenswert halten sich dann alles zu kaufen und die Kohle rauszuhauen. Die Realität sieht anders aus, es entstehen völlig ungeahnte Sorgen, denn das erlangte Vermögen soll ja bleiben aber auch nicht nutzlos rumgammeln. Also es soll bewahrt werden und gleichzeitig ein Einkommen generieren - da scheiden dann Konsumgüter schnell wieder aus. Interessanterweise lernt man auch, dass es Lambofahrer gibt, die das Klischee gar nicht bedienen sondern super drauf sind - klar, haben die andere Sorgen, denn deren Yacht muss mal wieder ins Dock und die Muscheln müssen runter ... oder das Deck muss schon wieder geölt werden dabei hat man vor lauter Arbeit gar keine Zeit damit zu fahren ... Soll heißen: Wer sich jetzt mit Bitcoins ernsthaft auseinander setzt und sein Vermögen "sichert" anstatt übermäßig versucht zu zocken, der wird in Zukunft die Nase vorn haben. Unis wollen vermehrt Blockchain-Kurse anbieten: https://www.btc-echo.de/blockchain-kurse-starten-an-kalifornischen-universitaeten/ Allein das heißt doch schon, dass das die Zukunft sein wird. Und egal was kommt, der Bitcoin als "Urvater" aller Blockchains wird auch in Zukunft eine Rolle spielen. Ich nutze diese ruhige Phase derzeit um mich zu positionieren ...
  7. Dazu kommen noch die Coins auf kriegste. Als Finazberater würde ich Dich jedenfalls nicht zu Rate ziehen, alles auf die 17 kann ich allein.
  8. Kleines Update in der App🤗 Seit heute können auch Teile von BTC gefunden werden. Und Etherflyer ist als neue Exchange für Airx dazugekommen Viel Spass beim Jagen...
  9. Nein, falsch. Du unterschlägst mal eben, dass die Schuld im Laufe von 10 Jahren erheblich getilgt wird. Der Zinsanteil der Rate und erst recht der Anteil der Differenz von 0,1 % (im Vergleich zum besseren Angebot für eine geringere Laufzeit) geht dann sukzessive immer mehr gegen 0. Deswegen zahlt man im 10. Jahr die Zinsen nicht auf die ursprünglichen 300.000, sondern z.B. auf nur noch verbliebene 60.000. Die Gesamtdifferenz liegt daher in unserem Falle im ganz niedrigen 4stelligen EUR-Bereich. Mir war das die Zinssicherheit wert.
  10. Muss "leider" zugeben, dass ich mich mit solchen Dingen erst seit 2 Jahren beschäftige. Eine Immobile wäre ja zB sowas, auf welche ich natürlich nicht mein Lebenslang sparen würde sondern auch zu Bank laufe. Merkte aber irgendwann für mich, das alle materiellen Dinge nicht die absolute,Zeit unbegrenzte Erfüllung mir gebracht haben ..ausser eventuell der Krad Führerschein+Mopped. Erfahrungen, Eindrücke von der Welt, das autarke durchwandern eines Nationalparks auf eigene Faust bleibt für mich hingegen für die Ewigkeit und ist in diesem Sinne "unbezahlbar" (ohne Geld ist das leider natürlich auch nicht möglich)
  11. Wenn es in Dein Beispiel quasi der gleiche Zins war, ist es doch okay. 0,1% in 10 Jahren sind ca. 1%, bei einer Kreditsumme von z.B. 300.000€, also 30.000€. (Ich persönlich halte 30.000€ für viel Geld. Aber das ist bekanntlich, je nach Sichtwinkel, verschieden.) Axiom
  12. Und ich schrieb, wie minimal die Zinsunterscheide für die verschiedenen Laufzeiten bei unserem Angebot waren - nochmal: unter 0,1 % p.a.! Zum Verständnis: Das war ein Angebot einer lokalen Bank, die unsere Verhältnisse genau kannte. Das Angebot war für alle denkbaren Laufzeiten weitaus besser als jene, die ich von Farbriken wie "Interh..." oder "Dr. K..." hätte vermittelt bekommen (hatte ich alles vorliegen). Meine Folgen sind die, dass wir 2022 vollgetilgt haben werden. Edit: Ok, das "z.B." vor den "5 Jahren" hab ich übersehen - sorry.
  13. In meinem Beispiel sieht Berta das Szenario noch düsterer ... lies nochmal. ... Du und ich liegen in der Sache auf einer Linie 😉
  14. Blödsinn. Ich schrieb: Mehr muss ich ja wohl dazu nicht schreiben. Mach Dein Ding so wie Du es willst!!! Du trägst ja auch die Folgen dafür. Noch eins. Heute würde ich nur in ganz, ganz, ganz seltenen Fällen noch einen Kredit empfehlen. Es dürfte ja nun schon rum sein, was sich am Horizont zusammenbraut. Und wenn Du so explizit nach 2011 fragst: Bitcoin kaufen und halten. (Nicht bei 30% oder 100% verkaufen.) Axiom
  15. Wieder ein Beispiel mit optimistischen Parametern. Mit etwas Pech ist Antons ETW aber bald nur noch 200.000 wert. Du hast gestern selbst - zu Recht - auf die Gefahr von Nachbewertungen durch Banken bei sinkenden immobilienpreisen hingewiesen... Irgendwann - keiner weiß genau, wann es sein wird - ist es wieder vorbei mit dem billigen Baugeld. Dann gibt es einen Crash der Immobilienpreise. In der Historie wechselten sich Boom und Crash in der Immobilienbranche Deutschlands immer ab (7 Jahre steigende Preise, 4 Jahre fallende Preise). Der Crash ist seit Jahren überfällig - der Boom wird künstlich durch die EZB-Politik am Leben gehalten. Eure Vorgehensweise kann sicher auch gut gehen - das will ich nicht bestreiten. Aber das jedem zu empfehlen, ist nicht angezeigt. Meine Meinung...
  16. Ähm, nein - ich habe ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein und auch wenn ich auf Pump mal Bitcoins gekauft hatte, so hätte ich selbst bei einem Kursverfall von über 50% meine Verbindlichkeiten zurück zahlen können. Auch ein Totalverlust der Bitcoins wäre für mich verschmerzbar gewesen, dann wären andere Assets veräußert worden - auch nicht wirklich schlimm. ... es geht immer um das Risiko, welches man selbst bereit ist einzugehen.
  17. Du hast recht - es sind derzeit nur noch 0,67% für 10 Jahre Zinsbindung: https://www.sparda-m.de/baufinanzierung-im-ueberblick/ Au weia! Ich hab grad mal nachgerechnet: München 80539, 270.000 Finanzierung + 30.000 Euro EK - bei 1% Tilgung -> 0,96% Zins. -> 438 Euro mtl. Belastung - bei 4% Tilgung -> 0,97% Zins -> 1.113 mtl. Belastung Da stecke ich doch lieber die ca. 500 Euro mtl. zu 50% in Gold und zu 50% in Bitcoin um eine Gegenwette auf fallende Immobilienpreise zu setzen anstatt mich dem Risiko des Platzens der Immobilienblase auszusetzen.
  18. Today
  19. Darum schleichen soviele Scheintote in ihrem Traum von Benz auf unseren Straßen. Dem nutzen des Geldes was man erarbeitet hat sind uns biologische Grenzen gesetzt. Milch und Honig in einer fernen Zukunft versauen immerhin die besten Jahre. Insofern muss man alles vernünftig angehen, künftig sicher erwartbare Einkünfte zum Teil als Sicherheit für das aktuelle Leben nutzen. Dabei rede ich nicht vom sich überschulden. Aber das is diese typisch deutsche Sparbuchmentalität, die ihr sonst den anderen vorwerft. Wobei Jokin sich ja als Zocker vor dem Herrn seine Chancen genutzt hat hier aber tiefschwarz Wasser predigt. Das Leben is ein Risiko mit ungewisser Zukunft in der man auch immerwieder auf die Nase fallen kann. Der Trick is einmal mehr aufstehen und das wird uns im Gegensatz zu anderen Ländern ziemlich schwer gemacht. Aber auch hier gelingt es letztendlich.
  20. Um mein Beispiel nicht misszuverstehen .... Anton kauft in Berlin eine Eigentumswohnung für 300.000 Euro und hat nur 30.000 Euro Eigenkapital. Er tilgt seine Schulden mit 4% bei 1% Zinsen ... nach 10 Jahren hat er immernoch einen heftigen Anteil seiner Schuld ungetilgt - das entspricht Deinem Beispiel. Mit etwas Glück ist seine Immobilie jedoch nun 600.000 Euro wert. Und zack, hat er nur noch weniger als 50% seines Wertes als Schulden in den Büchern stehen. 50% des Wertes, nicht des Kredites. Berta hingegen traut dem Finanzsystem nicht und rechnet mit sinkenden Immobilienpreisen. Sie befürchtet, dass Anton sich mit der 300.000-Euro-Wohnung übernimmt, wenn die in zehn Jahren nur noch 150.000 Euro wert ist, er jedoch noch über 200.000 Euro zurück zu zahlen hat. Er müsste dann nachsichern oder wäre trotz Verkauf pleite. Berta sucht auf dem Land nach einem 500qm-Grundstück, was sie locker 250.000 Euro kosten wird. Darauf steht ein baufälliges Haus mit halbwegs passabler Bausubstanz. Auch sie bezahlt 300.000 Euro und bringt 30.000 Euro Eigenkapital ein. Anstatt nun aber den Kredit maximal zu tilgen, steckt sie das Geld in die Haussanierung. Nach 10 Jahren hat ihr Grund und Boden immernoch einen Wert von 250.000 Euro. Ihr nun saniertes Haus hat einen Wert von 100.000 Euro. Da kann auch eine Immobilienabwertung um 50% passieren ohne dass ihr Kredit nachbesichert werden muss. Es ist daher wirklich wichtig nicht blindlinks irgendwelche EIgentumswohnungen zu kaufen ... zumal da das Risiko einer Haussanierung auch immer mitschwingt - im Gegensatz zur eigenen Immobilie bestimmt die Eigentümergemeinschaft wieviel Geld ausgegeben wird - und da muss dann jeder Eigentümer ebenfalls Geld nachschießen - das kann ziemlich böse ins Auge gehen, wenn man die Wohnung nicht vermietet hat sondern selber drin wohnt.
  21. Was willst du denn mit 1% finanzieren? Ist es nicht besser auf 3% zu tilgen?
  22. Vollkommen richtig. Das sehe ich im Grunde genauso. Dabei unterscheide ich jedoch ganz klar zwischen "Konsum", also dessen finanzieller Wert innerhalb der nächsten paar Jahre verliert (Reisen, Autos, Fernseher, Computer, Lebensmittel, ...) und ich unterscheide in das was wertstabil bleiben "könnte" oder gar an Wert gewinnen kann (Immobilien, Oldtimer, Gold, Bitcoin, ...) Konsum auf Pump gibt es bei mir nicht. Ich kaufe mir jedoch gern Dinge auf Pump, deren Wert steigen "könnte".
  23. Jaja, hier werden Zusammenhänge erläutert mit optimierten Beispielen, bei denen die eigene Theorie zwangsläufig aufgehen muss. Denkt ihr z.B. wirklich, diejenigen Leute, die heute finanzieren, haben alle in 5 Jahren oder sei es auch in 10 Jahren schon 50 % der Hauptschuld getilgt? Das ist einfach realitätsfern, sorry. Nochmal: Das Gros könnte sich eigentlich keine Immobilie leisten. Die können nun 10, 15 Jahre Zinsen bedienen, tilgen aber so gut wie nichts. Wenn ihr seriös "beraten" wollt, müsst ihr schon die individuellen Verhältnisse zugrunde legen und keine pauschalen Schablonentipps via Internet geben... Wo ich zustimme ist: Heute kann man mit hinreichender Sicherheit davon ausgehen, dass die Zinsen auf längere Sicht nicht steigen werden, da wir wissen, was die EZB weiterhin in puncto Negativzinsen vorhat. 2011 war das nicht der Fall - insoweit ist es schon frivol, wenn du mir zwischen den Zeilen unterstellst, keine einfachsten Zinsrechnungen /-prognosen anstellen zu können. Aber du in deiner unendlichen Weisheit kanntest sicher 2011 schon die weiteren Leitzinsen bis auf die zweite Stelle hinterm Komma...
  24. Exakt so ist es. Aber warum investierst Du so viel Zeit darin irgendwelche Szenarien zu zeichnen, die bullish und alternativ baerish sind um Dich im Anschluss dafür zu feiern, dass eines Deiner Szenarien eingetreten ist? Also komm schon - nun mal Butter bei die Fische und gib entweder Dein Traderprofil frei damit es jeder kopieren kann und genauso reich wird wie Du. Oder poste ganz klar, welche BUY-/SELL-Order Du platziert hast. Inkl. des Volumens. Oder poste welchen Kauf/Verkauf Du am Vortag gemacht hast ... aber noch nicht den Verkauf7Kauf dazu getätigt hast weil Du auf eben Kurssteigerung oder Kursverlust wettest.
  25. Filoran

    Eterbase

    Ja, es gibt genug verschiedene Angebote im Internet. Viel hängt von dir ab. Wie möchten Sie kaufen und verdienen? Nur wenn Sie an Börsen handeln möchten, müssen Sie eine Börse finden, die offiziell registriert ist und funktioniert und deren Unternehmensstruktur offen ist. Darüber hinaus gibt es Vorhersagen und andere Pyramiden und Blasen. Nun, die beste Option wäre der Handel. Ich schlage vor, Sie fangen damit an! Dies ist ein Beispiel https://whitebit.com/
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.