Jump to content

Thrym

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    133
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

165 Excellent

Über Thrym

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Thrym

    IOTA

    Nichts anderes macht meiner Ansicht nach z.B. Ripple. Hätten die eine andere Einteilung und es gäbe beim exakt selben Konzept nur 1/1000 der XRP-Einheiten, stünde ein XRP im Leben nicht bei 278 Euro
  2. Thrym

    IOTA

    Äähm. Verstehe die Diskussion nicht. Habe Anfang April eine größere Menge IOTA für ~$0.90 gekauft, da war Bitcoin bei vielleicht $6700. Heute ist IOTA bei $2.40 und Bitcoin bei $9500. $1000 Anfang April sind heute bei Investition in IOTA etwa $2700. Bei Investiton in Bitcoin etwa $1400. Wenn das Abhängigkeit ist, kann die gerne so weiter gehen ?
  3. Thrym

    IOTA

    Gilt das auch wenn ich noch 0.000004567 XRP oder sowas da habe?
  4. Thrym

    IOTA

    Naja, man muss es ja auch nicht übertreiben. Ich hatte mir mal den Spaß gemacht, das Bruttosozialprodukt der gesamten Welt auf die IOTA-Versorgung umzurechnen. Für den Fall, dass IOTA die einzige Währung auf dem gesamten Planeten sein wird (LOL!), kamen da etwa $70.000/MIOTA heraus. Ich würde die realistische Obergrenze etwa bei $400 sehen, das wäre weit mehr als das Bitcoin-Market-Cap zum Alltime-High
  5. Thrym

    IOTA

    Die schwarze Null interessiert mich überhaupt nicht, aber die ständigen Ankündigungen nerven mich auch extrem. Ich finde das einfach unseriös. Vor allem nervt dieses ständige Gerede von Q. Ich halte den Tangle der Blockchain für weit überlegen und ich bin auch überzeugt vom IoT-Konzept. Aber gerade deshalb finde ich dieses ständige Hochstapeln echt lächerlich. Das ständige Ankündigen ist für mich eher noch ein Grund gegen eine IOTA-Investition, als dafür. Es geht ganz offensichtlich hauptsächlich darum, den Kurs durch Ankündigungen zu pushen, um mehr Geld für die Foundation herauszuholen. Erinnert mich ein bißchen an schlecht gemachtes Clickbait auf Nachrichtenseiten: "Diese Meldung wird ihr leben verändern!!!1111einself". Aber das Grundkonzept ist zu gut, um durch stümperhaften Spam kaputt gemacht zu werden!
  6. Thrym

    IOTA

    Es waren ja nichtmal 0,91 €, sondern $0,91! Gerade mal das Doppelte des Einstiegspreises. Ich frage mich wirklich, worauf manche da noch gewartet haben?! Dass die ganze Menschheit geblitzdingst wird und dass wir dann wieder den Kryptomarkt von 2011 haben?! Gier frisst Hirn! Was hier manche für Zeit und Streß in das Verfolgen des minütlichen Kurses investieren, nur um am Ende vermeindlich 10 MIOTA mehr zu haben, wird wohl kaum durch den Mindestlohn aufgewogen. Dann geht lieber gleich Burger-Braten und investiert das verdiente Geld in frische IOTA für $1,50 Wenn wir ein Zehntel der Marktkapitalisierung des BTC-Alltime-High haben, also etwa bei $12, cashe ich soviel aus, dass ich mein Investment 'raus habe. Der Rest bleibt dann liegen, bis ich mir ein nettes Häuschen kaufen kann. Oder Bis alles wieder weg ist
  7. Thrym

    IOTA

    Die 11% Differenz sind die absurd hohen Gebühren bei BTC
  8. Thrym

    IOTA

    Wenn alle Kryptos hoch gehen, wird man dafür kaum einen sinnvollen Grund finden. Vielleicht ist ein asiatischer Milliardär von der Maus abgerutscht oder sowas? Aber wenn FOMO-Panik ausbricht, wäre mir das gerade sehr Recht. Habe für ~$0,90 gerade ein Gi nachgekauft
  9. Thrym

    IOTA

    Wundert mich etwas, dass dann offenbar gerade größere Mengen von der Stiftung zu den momentanen Mini-Kursen verschleudert werden. Weiß jemand, wie viele Mi schon unters Volk verbreitet wurden? Dass gute Nachrichten keinen Einfluß haben, stimmt nicht immer. Nach der Bosch-Meldung ging es hoch um mehr als nen Dollar.
  10. Thrym

    IOTA

    Ich mache drei Kreuze wenn dieses träge Ding endlich von Platz 1 verschwindet und nicht mehr den ganzen Markt bestimmt
  11. Thrym

    IOTA

    Gut so, sonst wäre ich immer noch bei meinen läppschen 300 Mi Die Substanz bleibt doch, völlig egal welcher Kurs da jetzt heute steht. Einfach lächeln, billig nachkaufen und eher das Jahr 2019 im Hinterkopf haben als 20:19 Uhr
  12. Thrym

    IOTA

    Dürften Bitfinex und co sein. Wobei die letzte Adresse, wo die Auszahlung herkam "nur" gut 100 Gi hatte.
  13. Thrym

    IOTA

    Naja, die Adresse sagt doch eigentlich nichts aus. Ich habe z.B. mehrere Adressen, teilweise weil ich mehr oder weniger aus Versehen eine neue kreiert habe
  14. Thrym

    IOTA

    Denkst du ernsthaft, dass es viele 'Kleinanleger' gibt, die mal eben 10k Euro aufwärts in IOTA geknallt haben? Würde mich wundern, wenn es mehr als 100 sind. Das ist glaube ich so eine Filterblasengeschichte. Die meisten werden Studenten o.ä. sein, die sich vielleicht 100-500 MIOTA gegönnt haben.
  15. Thrym

    Ripple (XRP)

    Zunächst mal: Ich bin kein Ripple-Fanboy, habe über 90% meiner Krypto-Investitionen in IOTA. Habe mir nur kürzlich wegen der sehr niedrigen Kurse zusätzlich noch 500 Ripple ins Depot gelegt. Warum habe ich das gemacht: Du zitierst es doch selbst! Da steht in diesem kurzen Abschnitt "nicht zwangsläufig", "völlig unklar", "nicht zwingend", "könnte ersetzt werden", "könnte in sich zusammenfallen"... Was sagt uns dieser Text voller Konjunktive denn eigentlich? Dass es ein extrem hohes Risiko gibt? Damit wirst du hier niemanden schocken Aber wo ein hohes Risiko ist, da ist auch eine hohe Chance. Ich kann den Text auch herumdrehen: Es könnte sein, dass doch einige große Banken in XRP gehen. Lass die Chance von mir aus bei 5 % liegen. Aber dann wird der Kurs richtig explodieren, wenn man sich die Summen anguckt, mit denen Banken jonglieren. Die momentane Market-Cap von Ripple verzockt eine Großbank in ein paar Stunden Für mich ist das ein nettes Chance-Risiko-Verhältnis. Ich erwarte nicht, mit meinen läppischen 500 XRP reich zu werden. Wenn das Investment weg ist, ist es halt weg. Ich sehe mit etwas Glück schon die Chance, mir davon in 5-15 Jahren mal ein nettes Auto kaufen zu können. Und das ist mir einfach den Spaß wert. Von einem "sinnlosen Dreckscoin" zu schreiben finde ich völlig unpassend. Es gibt haufenweise Shitcoins auf dem Markt, auch unter den großen. Aber das Alleinstellungsmerkmal "Banken" ist schon alleine wegen der gewaltigen Summen, mit denen dort jongliert wird, spannend.
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.