Jump to content

andreas187

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    171
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

45 Excellent

Über andreas187

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich meinte nicht, dass du bei jeder Zahlung gezwungen bist Euro zu nutzen. Du bist im Leben gezwungen Euro zu nutzen eben weil alle staatlichen Abgaben in Euro gezahlt werden müssen. Du verbringst nicht dein ganzes Leben auf einem Festival. Und du kannst dich eben nicht von den staatlichen Abgaben abkapseln ohne verfolgt zu werden. Dein ganzes Leben auf eine Festival zu verbringen ist realitätsfern. Ich meine ein komplettes Leben ohne Euro nicht nur eine bestimmte Tätigkeit. Musst du Steuern/Sozialversicherungsabgaben zahlen? Ja oder nein? Musst du sie in Euro zahlen? Ja oder nein?
  2. Ja ja, bring mal was inhaltliches und kein Gerede.
  3. Es ist doch ganz klar worauf ich hinaus will. Ich will dich darauf aufmerksam machen, dass dir kein Fall einfallen wird bei dem ein Bewohner des Euroraums keinen Euro nutzen muss. Du sollst dir kein Leben bauen, sondern lediglich einen Fall erfinden um zu sehen ob ich Recht habe oder doch du. Darum geht es doch, ob es nun Zwangswährung ist oder nicht.
  4. Du bringst nur noch persönliche Angriffe und keinen Inhalt mehr. Viel Spaß in deinem Weltbild.
  5. Oh, dann musst du keine Steuern und Sozialversicherungsabgaben zahlen. Glückwunsch! Und falls du ein Geschäft hast musst du keine Euro annehmen. Perso brauchst du auch nicht. Total freier Typ bist du. Viel Spaß im fantasierten Hippietum.
  6. Es spielt doch keine Rolle ob du oder jemand anders das richtig oder falsch findet. Fakt ist du bist gezwungen Euro zu nutzen um deine Steuern zu zahlen. Also vermischst du da zwei Sachen? Vertragsfreiheit gilt zwischen zwei Privatpersonen. Aber nicht zwischen dir und dem Staat. Du kannst ganz sicher nicht mit dem Staat vereinbaren deine Steuern/Sozialversicherungsabgaben in einer anderen Währung als Euro zu zahlen. Besucher des Euroraums müssen keine Euro nutzen, aber alle Bewohner des Euroraums. Ich meine mal ganz praktisch und ich verstehe ehrlich gesagt n
  7. Also entweder bist du intellektuell nicht in der Lage mir zu folgen, was eigentlich nicht schwer ist oder du trollst herum. Das kann doch kaum dein Ernst sein. Wie oft soll ich es denn wiederholen? Natürlich Zwang, weil du Steuern, Sozialversicherungsbeiträge, unumgängliche Gebühren bei Behörden, GEZ in Euro zahlen musst. Punkt. Was gibt es da noch rumzudeuteln? Dann suchst du irgendeinen Fall raus wo nicht in Euro gezahlt werden muss. Darum geht es doch garnicht. Zwang bedeutet dass du Euro nutzen musst, nicht das du ihn überall nutzen musst. Du kommst mir leider wie ein Troll vor.
  8. Du lenkst ab. Das Lohnauszahlungen zwangsweise in Euro erfolgen müssen habe ich nie behauptet. Ich werde die Bereiche in denen du gezwungen bist in Euro zu zahlen und um die du nicht herum kommst nicht nochmal wiederholen. Aber wo wir gerade beim Arbeitgeber sind. Auch dieser ist gezwungen die Sozialabgaben (AV, KV, RV) die er für dich zahlt in Euro abzuführen.
  9. Puh, das ist aber eine schwache Antwort. Wenn man keine sachlichen Argumente hat einfach die Person angreifen. Viel Spaß dabei! Wird dich nicht weiterbringen.
  10. Also ehrlich, wie kannst du denn etwas so absolut offenbares wie den Euro als Zwangswährung in Frage stellen oder leugnen? Zeige mir Möglichkeiten auf in denen ich Steuern, Sozialversicherungsabgaben, GEZ, KV und unumgängliche Zahlungen bei Behörden nicht in Euro zahlen muss. Und diese Zahlungen sind nunmal erzwungen, was heißt du kannst sie nicht umgehen ohne zumindest verfolgt und mit Gewalt bedroht zu werden. Was natürlich wiederum bedeutet, dass du gezwungen bist Euro zu nutzen. Ein Scheck wird ganz sicher das Finanzamt nur akzeptieren wenn er in Euro eingelöst werden kann. Also bist du au
  11. Fakt ist du bist gezwungen deine Steuern, Sozialversicherungsabgaben, GEZ, alle unumgänglichen "Angebote" staatlicher Einrichtungen in Euro zu zahlen. Und sie werden ganz sicher nichts anderes als Euro annehmen. Insofern ganz unzweideutiger Zwang. Nutzt du Euro nicht wirst du im Gefängnis landen, mehr Zwang ist kaum vorstellbar. Kannst gerne versuchen einen realen Fall zu erfinden wo das nicht zutrifft. Vielleicht ein Obdachloser der keine Transferleistungen erhält muss keine Euro nutzen. Der könnte dann tatsächlich auch versuchen ein Geschäft zu finden wo sie nichtEuro-Zahlungen annehmen. Son
  12. Na ja, du bist gezwungen Euro zu nutzen, allein weil du deine Steuern in Euro zahlen musst, sowie auch sonstige Abgaben wie Krankenversicherung/RV/AV usw. Auch werden Händler gezwungen Euro anzunehmen. Insofern ist jeder im Eurogebiet gezwungen Euro zu nutzen.
  13. Hallo, ist es notwendig auf dem Ledger Nano S, wenn ich z.B. BTC auf eine andere als eine auf dem Nano bisher bestehende Adresse zu senden, einen neuen Account zu erzeugen? Oder kann man innerhalb eines Accounts mehrere Adressen erzeugen? Mir geht es darum eine Übersicht zu bekommen, wie lange erhaltene BTC auf einer Adresse liegen. Bisher habe ich alle BTC auf einen Account gesendet und ich kann da irgendwie nicht auseinanderhalten wann die jeweils darauf gekommen sind. Ich sehe das zwar in der "Latest Operations" Übersicht, aber die liegen ja dann alle auf einer Adresse, wenn ich s
  14. Naja, das ist alles immer relativ. Fakt ist dass es Pioniere waren die etwas riskiert haben ohne zu wissen was dabei herauskommt. Und egal wie jeder einzelne das nun bewertet, ob die Mio aus 1k € gerechtfertigt ist oder nicht. Der Markt hat es so geregelt und wer soll jetzt entscheiden, ob das nun gerechtfertigt ist oder nicht? Sollte man den Leuten nun ihren Gewinn abknöpfen? Das würde gegen meinen Freiheitsgedanken sprechen. Ich selbst finde es vollkommen ok, dass die Early Adopter nun Millionäre sind, überhaupt die Schneise freizuschlagen für so eine tolle Erfindung ist doch gut. Aber wie g
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.