Jump to content

Serpens66

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.293
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

785 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Serpens66

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @cloud8 Eigentlich ist der wiedereröffnen eines Trades schon immer großer Mist gewesen, egal ob sie es "wie immer" machen oder nicht. Ganz besonders weil die Coins beim Verkäufer in der Zeit nicht eingefroren sind und bei der Menge an gehackten Konten die es immer wieder mit voller Verifizierung nach bitcoin.de schaffen, wäre mir als Käufer ziemlich unwohl (wenn der Verkäufer sehr viele positive kürzliche Bewertungen hat, ist man zumindest ein wenig sicherer) Na jedenfalls hat dir der Support ja eig geschrieben was zu tun ist. Dein Handelspartner soll sich beim Support melden. Fertig. Er schreibt also dem Support dass er vorhat den Trade noch abzuschließen (wenn der Support es unbedingt hören will, dass er die Zahlung angewiesen hat) und wenn dann der Trade wieder "offen" ist, kann er ja tatsächlich die Zahlung anweisen. Ansonsten hast du aber Recht, dass das ein anderes Vorgehen als sonst ist. Bei mir hat es vor ca. 2 Wochen auch noch gereicht, wenn aus der bitcoin.de Kommunikation hervorging, dass beide den Trade abschließen wollen. Dann hab ich den Support gebeten es wieder zu öffnen und offen wars. Also vermutlich ist da gerade ein neuer Supportmitarbeiter eingestellt worden, der das noch nicht ganz verstanden hat. Hilfe von Christoph kann da sicher nicht schaden (ja ab und zu schaltet der btcde Support auf stur, habe bestimmt im Laufe der Jahre auch ein paar dutzend Anfragen geschrieben, auf die ich niemals eine Antwort erhalten habe, wobei das größtenteils (wichtige) Verbesserungsvorschläge oder Beschwerden waren :D)
  2. Serpens66

    Dieser Moment, wenn das Weihnachtsgeld gestrichen wird..

    Dann schenk deinen Sohn eine Karte in Autoform oderso, in der steht, dass du xxxx€ von den Kosten für sein Auto übernimmst (und er zahlt den Rest). Das ist doch ein sinnvoller Kompromiss.
  3. Serpens66

    Bitcoin Cash (BCH)

    liegt daran, dass er bei diesem Thema nicht rational ist sondern sehr emotional und parteiisch Eigentlich ist es eindeutig, völlig unabhängig von Hashpower und allem drumherum, dass es 2 coins geben wird. Denn beide Parteien wollen ihr Ego durchsetzen. Und nach den ganzen Drohungen will denke ich verständlicherweise keiner mehr mit dem anderen zusammenarbeiten. Dh jetzt ist nur noch die Frage, welcher der Coins den Titel BCH bekommen wird. Bin aber aufjedenfall froh, dass diese Kindergartenkinder sich schon vor nem Jahr vom BTC abgespalten haben...
  4. Serpens66

    P-2-P lending

    geht factom grad unter oder was ist der grund? zuletzt hab ich das mit BTC beim btc-bch fork gesehen. da war der Grund, dass polo für verliehene BTC keine BCH gutgeschrieben hat, wodurch das Angebot sehr dünn war. gibts bei factom nen ähnlichen grund? Hab mir dennoch mal die mindestmenge von 100 FCT gekauft und verliehen.
  5. Serpens66

    Bitcoin Cash (BCH)

    Thema Replay Protection: Poloniex schreibt bei ihrer Ankündingung, dass sie eine eigene Replay Protection erstellt haben. Warum kann das nicht jede Börse? Oder ist das eher ein unsauberer workaround und daher riskant von poloniex? Thema "möglicherweise gut Geld verdienen": Die meisten Börsen haben ja bekanntgegeben, dass sie ABC als BCH listen werden. Besonders Bitstamp hat das vor paar Stunden deutlich gemacht und auch, dass der Handel während des Forks nicht gestoppt wird. Unter der Annahme, dass ABC (zb auf poloniex) nach Sperrung aller ein-auszahlungen nicht gleich dem originalem BCH Preis ist, kann man also zb auf Bitstamp und auch anderen Börsen NACH dem Snapshot sofort seine BCH (=ABC) für nahezu BCH Kurs verticken und zb auf poloniex günstiger die ABC Coins nachkaufen. Das ist natürlich dennoch ziemlich riskant, da keine Börse eine 100%tige Garantie dafür gibt, was sie tun wird, aber bei aktuellem Preisverhältnis wären das 50% Gewinn. Diese und sicherlich noch andere Strategien werden ziemlich sicher zu allgemeinem Preisfall beim BCH führen, auch weil Verwirrung darüber herrschen wird, welcher Fork als BCH auf welchem exchange gelistet ist. Dh. man könnte sich nach dem Fork sicherlich günstig einkaufen und zur Sicherheit einfach beide Coins kaufen (falls der Krieg noch weitergeht). Selbst wenn dann einer der Coins wertlos wird, wird die steigerung des anderen diesen Verlust ja wettmachen. Und nachdem die Verwirrung sich gelegt hat, sollte der Kurs wieder steigen. Allerdings steht dem der aktuelle allgemeine Abwärtstrend gegenüber, der alle Cryptos aktuell runterzieht. Das könnte diesen Gedankengang natürlich ruinieren.
  6. Serpens66

    Gefahr durch SIM-Swapping

    zum Sim Swapping Thema: Also ich sehe, dass Betrüger evlt an eine Sim des dummen Herausgebers kommen können. Dass man Emailkonten-Passwörter mit Handynummer zurücksetzen kann wusste ich nicht, jetzt wo ihr es sagt, fällt mir auf, dass ich tatsächlich überall daran "erinnert" werde, doch mal meine Handynummer zur Sicherheit zu hinterlegen, gut dass ich das nicht gemacht habe. Aber selbst mit Handynummer und Emailkonto sollte es eigentlich nicht möglich sein, irgendwas zu klauen. Handywallets wie Mycelium und CO sind doch schließlich auf dem Handy und nicht irgendwo im Internet, also sicher. Und Online Dienste haben in der Regel ja noch 2FA, auf das man mit der Handynummer allein auch kein Zugriff haben sollte (zumindest mit Google Auth und ähnlichem). Dann bliebe nur noch die "Passwort vergessen" Meldung beim Anbieter, doch es gibt ja nicht ohne Grund immer wieder Threads wo vergessliche Nutzer über die Börsen schimpfen, dass diese nicht so einfach das Passwort zurücksetzen. Daher würde ich das eig schon als recht sicher bezeichnen. @Axiom0815 Du schreibst was von NFC und Bitcoin. Ist das nicht eine ziemlich dämliche Kombination? (Vermutlich hab ich das nur missverstanden und es wird dadurch eine normale Überweisung angestoßen und keine BTC versendet, aber ich schreib dennoch mal weiter) NFC ist doch tatsächlich ziemlich leicht "hackbar", also jeder kann dir das mit Geräten ausm Eletrkoladen direkt auslesen und sich beliebig was überweisen lassen. Direkt im vorbeigehen wohl eher nicht möglich, aber im Menschengedränge überhaupt kein Problem. Ich hoffe deine Geldbörse ist diesbezüglich undurchdringlich. Der einzige Grund weshalb NFC kein reales Diebstahlproblem darstellt, ist ja eben die Tatsache, dass Geld auf Bankkonten nicht so leicht zu waschen, bzw es zurückbuchbar ist. Wenn aber mit NFC bitcoins übertragen werden, ist NFC viel zu unsicher.
  7. Serpens66

    Bitcoin Cash (BCH)

    Bzgl der "Futures", ja man kann dort zocken und ja sollte es am Ende nur einen der Coins wirklich geben, verliert man alle jeweils anderen coins. Die Preise die sich bei poloniex und Hitbtc bilden, sind ein erstes Anzeichen dafür, was die größten/meisten Trader als wertvoll erachten, halt ganz normal Angebot und Nachfrage. Allerdings wird es sicherlich auch große "Manipulation" von den Interessensgruppen hinter ABC bzw SV geben, welche jeweils ein Interesse an hohen Kursen ihres eigenen Coins haben. Aufgrund der Manipulation und weil viele Trader nicht wissen, was die Miner entscheiden werden, bzw weil auch die Hashpower der Miner hinter den jeweiligen Coins manipuliert sein kann (es wird halt einfach superviel auf ABC oder SV geschaltet und wenn der Sieg gewiss ist, kann mans ja wieder woanders hinfließen lassen), ist es letzlich aber ziemliche Zockerei. Ich finde es aber interessant, dass es 1-2 Tage nach Listung der futures auf poloniex ca 450 USD (ABC) versus 50 USD (SV) stand und es aktuell stark da nach aussieht, als würde es in die andere Richtung gehen, sind bereits bei 338 versus 178. Wobei ich behaupten würde, dass 450 vs 50 noch der unmanipulierte Wert basierend auf Trader einschätzung ist, einfach weil die es sind, die zuerst handeln und erst danach die Manipulation und Wale dazukommen.
  8. Informier dich erstmal bei bitpanda selbst, ob sie iwas angekündigt haben, wie sie bezüglich des Forks verfahren. BCH wird ja voraussichtlich in 2 Coins aufgesplittet. Nur wenn der exchange/Anbieter wo deine Coins liegen, angekündigt hat, dass er dafür sorgen wird, dass die Kunden Zugriff auf beide resultierenden Coins haben, dann kannst du die Coins auch dort liegen lassen und gucken was passiert (dann hast du kein Fork Risiko, aber natürlich Spekulationsrisiko, wobeis sicher nicht mehr als ~20% maximal schwanken wird). Wenn du auch das Spekulationsrisiko vermeiden willst, dann verkaufe die BCH auf deiner bevorzugten Plattform.
  9. @Coinlend wie kann man euch denn bei Bugs kontaktieren? Finde auf eurer Seite kein Kontakt oder Support. Ich hab nen Basic account und wollte wegen des aktuellen hohen BCH Zinses meinen "minimalen Zinssatz" dafür entsprechend auf ~400% anheben. Doch dabei habe ich gemerkt, dass ich aktuell nichts, garnichts speichern kann. Auch wenn ich es nur von 5 auf 6% anhebe, der "speicher" Button funktioniert einfach nicht. Auch wenn ich eine Reserve von 1 einstellen will, egal was ich versuche zu ändern. Selbiges gilt für alle anderen Währungen. Vor ein paar Tagen ging das noch einwandfrei.
  10. Serpens66

    P-2-P lending

    Was genau passiert mit BCH die zum Zeitpunkt des Forks verliehen sind? Wenn ich das richtig lese, bekommt man trzd normal die beiden Forkcoins, richtig (da diejenigen die sie geliehen haben, also short sind, sie abgezogen bekommen)? War beim letzten Fork schon so kompliziert und nach x Stunden war ich damals auch durchgestiegen, habs aber wieder vergessen Aber ja, ich denke Verleiher bekommen die forkcoins. https://www.bitfinex.com/posts/313 edit: beim BTC<->BCH Form im August 2017 wars noch ne anderer Verteilungsmethode, das war wohl die wo ich ne weile für gebraucht hatte: https://bitcointalk.org/index.php?topic=2050133.msg20504092#msg20504092 Doch seit August 2017 und heute gab es doch noch irgendeinen Fork auf Bitfinex, da wurde meine ich schon die jetzige Verteilungsmethode angewendet... war das BTC Gold?
  11. Serpens66

    bitcoin.de erwirbt deutsche Banklizenz

    falls bitcoin.de nun eine Börse ala Kraken und Co aufmachen sollte, hoffe ich, dass das Marktplatzmodell dennoch weiter erhalten bleibt, man also die freie Wahl zwischen Börse und Marktplatz hat.
  12. die "marktgenaue" ermittluing des Krypto Preises ist dort wo du nach den versteckten Gebühren suchen musst. Sind bestimmt einige Prozent Abweichung zum echten Marktpreis. Ansonsten würde ich mich fragen, wer dann als Sender angezeigt wird? Ich meine die allermeisten Leute, denen ich SEPA schicke, zb für Rechnungen, wollen doch, dass das Geld auch von mir kommt und nicht von irgendeinem komischen anderen Konto, oder nicht?
  13. @Segeln: aber sofern man alles legal macht, sei es nun ein Wohnsitz oder nur ein Bankkonto in der Schweiz, kann es einem doch egal sein, wer da wo rumschnüffelt? (Also klar, das gibt denen eig dennoch nicht das Recht den ganzen Datenschutz aufzuweichen, aber Probleme sollte man dadurch nicht bekommen)
  14. Gewerblichkeit wird also immer zu Gunsten des Staates, bzw zu Ungunsten des Bürgers ausgelegt, selbst wenn die Fakten ansonsten identisch sind... ja gut so ist das halt. Könnt aber gern noch weitere Tipps schreiben, wie man es noch schaffen kann, nicht als gewerblich eingestuft zu werden. Warum kein Gewerbe erwünscht ist? Naja in der Schweiz/Dänemark offensichtlich die Steuer. In Deutschland die Haltefrist (falls man holdet) und natürlich der riesige buchhalterische Aufwand. Der ist ja als Privatperson mit doch sehr gerinen Anforderungen schon absolut utopisch, da will ich nicht noch weitere Anforderungen erfüllen müssen. Und zusätzlich gab es speziell in Deutschland ja immer wieder Zweifel bezüglich der BaFin. Gewerblicher Handel und BaFin kann man zwar nicht eins zu eins in einen Topf werfen, aber es gibt schon ein paar gemeinsame Kriterien. Also wozu diesen riesigen Mehraufwand und das Risiko auf sich nehmen, ohne irgendeinen nennenswerten Vorteil. Für wen es sich lohnt die paar Kröten eines Laptops abzusetzen, der braucht ohnehin kein Gewerbe.
  15. hat wohl auh diverse Altcoins gehandelt, bei denen ist sowas schon gut möglich.
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.