Jump to content

Serpens66

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.334
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

825 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Serpens66

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Serpens66

    Fidor mit Kraken API

    Kenn mich mit diesem Fidor-Kraken Schnickschnack leider nicht aus, würde es aber auch keinem empfehlen. Fidor ist bekannt dafür, dass es immer mal wieder bugs und Probleme gibt. Der Expresshandel läuft mittlerweile auf bitcoin.de zum Glück recht stabil, aber man sollte nicht unbedingt bei Neuerungen von Fidor dabei sein, wenns nicht unbedingt notwendig ist. An deiner stelle würde ich nun den Support Fragen. Allerdings stehen die Chancen gut, dass sei selbst keine Ahnung haben
  2. auf coinlend steht, dass die maximale lending zeit 30 Tage sind, deswegen hatte ich das jetzt auf die Dauer einer Position übertragen, bin mir allerdings tatäschlich nicht sicher, ob man den Kredit nicht einfach durch einen neuen austauschen kann https://www.coinlend.org/#!Content:Exchanges Bei Kraken stand das mal in deren bitcointalk Thread, dass Positionen nur 30 tage offen sein können. edit: hab nochmal gegoogelt und den Post gefunden, allerdings korrigiert Dargo sich danach nochmal und schreibt, dasss es wohl doch keine begrenzung gäbe (das war 2016, keine ahnung wie es jetzt ist :D) https://bitcointalk.org/index.php?topic=290799.msg15105723#msg15105723 Ah interessant... ich hatte diesbezüglich vor ein paar Jahren mal beim support gefragt und da gab es diese opening fee wohl noch nicht, jetzt scheinbar schon. doof
  3. Serpens66

    Trading Bots

    ah danke. Glücklicherweise hab ich sowas von anfang an so programmiert, dass durch das Array gelooped wird und "if filtertype==MIN_NOTINAL" dann die werte rauspicken
  4. Auf Kraken.com werden die Rollover gebühren nach 4 Stunden abgezogen und angeblich gibt es keine Gebühnre, wenn eine Position weniger als 4 Stunden offen ist. Zum Thema "zeitlich begrenzt": auch "normales margin trading" ist zeitlich begrenzt, da schließt der exchange automatisch deine Position. In der Regel auf 30 Tage (manche exchanges auch mehr oder weniger)
  5. Serpens66

    Trading Bots

    wo haben sie denn was geändert? vllt betrifft mich das auch.
  6. Serpens66

    Stopps anlegen, automatische Verkaufsorder

    hängt von der Börse ab auf der du handelst, manche bieten das an, ja. Zb. Kraken, Bitfinex und sicher noch einige mehr. Du stellst dort den Kurs (Stoppreis) ein zu dem er reagieren soll und dann noch was er dann machen soll, entweder eine market order erstellen, oder eine Limitorder (bei welcher du dann noch den Limitpreis angibst). Es ist garantiert, dass bei erreichen des Stoppreises dein Befehl ausgeführt wird. Wenn du deinen Limitipreis aber schlecht wählst, ist nicht garantiert, dass die Order auch ausgeführt wird. Also dir den Limitpreis vorher gut überlegen. (Marketorder hat das Risiko, dass du extrem schlechte Kurse erwischen kannst, sollte der Kurs sich innerhalb von ner sekunde um viele Prozent bewegen)
  7. kurze anmerkung: Vllt wäre es doch besser, zumindest direkte downloadlinks zu einer vernünftigen Version der jeweiligen Programme zu posten? Bei Notepad gibts soweit ich weiß zig Versionen und zig Installer, ich hatte damals auch ca 20 minuten gebraucht, bis ich mich über diese Varianten informiert hatte und letzlich die richtige wählen konnte. Diese 20 minuten könntest du also ersparen, indem du direkt den anfängerfreundlichsten und für windows 64bit ausgelegten installer verlinkst. Ähnliches gilt für "google mal was xy ist", da wären zumindest Stichwörter noch hilfreich welches Wissen genau wichtig ist. Schließlich kann man zu den meisten Dingen unendlich in die Tiefe gehen und keiner weiß nun welches Wissen genau du nun mindestens voraussetzt. Wenn die Teilnehmer es anders sehen, kanns dir natürlich egal sein was ich schreibe ich wollts nur mal anmerken, dass es besonders im Hinblick auf doch einige User die geschrieben hatten, dass sie nicht sooo viel Zeit hätten, man ihnen mit ein paar wenigen Zeilen mehr von dir, schon einiges an Zeit ersparen kann.
  8. Serpens66

    Indikatoren deuten

    bzgl deiner Frage ob beim RSI nur 70 und 30 relevant sind: Das ist diegleiche Frage, wie die Frage nach den Settings vom MACD oder anderen Indikatoren. Du kannst auch 80 und 20 nehmen. Letzlich gibt es nur Empfehlungen von Werten die meistens ganz gut funktionieren. Die Feinjustierung musst du dann selbst basierend auf Erfahrungen zu genau dem Asset machen. So kann es bei schwach schwankenden Werten sein, dass beim RSI schon 60 und 40 ausreichen, während du bei stark schwankenden Werten lieber erst bei 90 und 10 reagierst. Auch beim MACD ist neben der Einstellung der Perioden, die Frage ob sie sich wirklich schon kreuzen müssen, ebenfalls erfahrungsbedingt. Am besten schaust du dir also den vergangenen Chart in dem Zeitintervall an das du traden möchtest, blendest dir die Indikatoren ein, und guckt mit welchen Einstellungen du am häufigsten richtig gelegen hättest. edit: Falls es dir noch nicht bewusst ist, das Zeitintervall ist sehr sehr wichtig, dass du da nicht mit versch. Intervallen durcheinander gerätst. Also einfach gesagt die Unterscheidung zwischen kurzfristigen und langfristigen Trends. Je kleiner dein betrachtetes Zeitintervall ist, desto kürzer sind auch die Trends die deine Indikatoren anzeigen. Also wie du ja weißt, stellen die Candles im Chart Perioden dar (ich verwende die Begriffe jetzt mal synonym). Du kannst einstellen, ob ein Candle/Periode 1 minute oder 5 minuten, oder 1 Stunde oder gar 1 Tag usw. darstellen soll. Daraus leitet sich dann dein Zeitintervall ab. Beim MACD werden oftmals EMA 30 und EMA 90 verwendet (auch diverse andere, aber wir nehmen mal die als beispiel). Der EMA 30 bildet den gleitenden Durschnitt aus 30 und der andere aus 90 Perioden. Sind die Perioden jeweils 1 minute, dann sinds also 30 und 90 minuten, sind sie 1 Stunde, dann sinds 30 und 90 Stunden. Und an sich brauchst du dir nun nur diese Indikatoren angucken und was sie anzeigen. Zeigen sie also steigende Kurse an, dann gilt das so lange, bis ein gegenteiliges Signal kommt. Und wichtig soll sein, dass man mit mind. 3 unterschiedlichen indikatoren arbeitet und nur reagiert, wenn alle drei sich "einig" sind. wichtig ist natürlich auch, dass du mit Stops arbeitest. Das Ziel mit Indikatoren ist es, häufiger richtig als falsch zu liegen und dadurch Gewinn zu generieren. Dh. du wirst auch oft falsch liegen. Dh sobald ein gegenteiliges Signal kommt, solltest du die Position möglicherweise lieber schließen, auch wenns verlust bedeutet.
  9. Serpens66

    Wie baue ich einen Tradingbot?

    Ja die library hab ich mir vor langer Zeit auch schonmal angeguckt, damals waren sie natürlich noch weniger weit und ich habs dann alles selbst geschrieben. Ich bin damals einen anderen Weg gegangen, also nicht alles in einheitliches Format zu packen, sondern für jeden API Call eine Übersetzer Funktion. Denn man merkt leider schnell, dass nicht alle API Calls vereinheitlichbar sind, da exchange a einen parameter oder eine info in der Antwort nicht unterstützt usw. So eine Übersetzer Fkt, bei der ich dann also garnicht versuche es einheitlich zu haben, hat den Nachteil, dass ich für jeden einzelnen exchange quasi "dasselbe" mehrfach schreiben muss, eben entsprechend angepasst. Und dies floss dann auch in die Strategie selbst mit ein. Mit dem was ich aktuell habe, kann ich nicht einfach so eine neue Strategie schreiben, weil alles viel zu spezifisch abgestimmt und verworren ist. Deswegen nun die Entscheidung es doch so allgemein bzw so standardisiert wie möglich zu schreiben, damit ich mein Strategie-Portfolie ausbauen kann. Bei den meisten Calls wie Orderbook oder Placeorder ist das kein Problem. Probleme machen eher calls wie get_orders oder get_trades, die je nach exchange schon arg unterschiedlich sind. Kennst du sowas wie Github wo man Code teilen und gemeinsam dran coden kann, ohne dass es öffentlich einsehbar ist? Ich glaub mit Github geht das auch, allerdings kostenpflichtig. Ich habe eine ellenlange TODO Liste, von der ich aktuell täglich 1-2 Punkte abhacke, aber oftmals 3-4 Punkte länger wird. Bisher habe ich mir keine Unterstützung gesucht, weil alles zu sehr mit meiner Strategie verworren war, die ich nicht presigeben wollte. Aber aktuell versuche ich ja gerade es vollkommen unabhängig von der Strategie zu entwickeln, weshalb ich mir schon vorstellen könnte, meine Skripte und Todo liste hochzuladen und ausgewählte Personen helfen mir dann bei der Umsetzung (und können als Belohnung dann selbst das Konstrukt verwenden) Wobei ich ehrlicherweise wieder mit mir hadere Ich bin schon recht weit was das Konstrukt angeht (ca. 50% bei zig Monaten Arbeit). Zwar könnte durch die Zusammenarbeit die Fertigstellung verschnellert werden, aber ich teile dennoch ein potentiell sehr gutes Konstrukt mit potentieller Konkurrenz. Vllt würde ich also nicht gleich alles hochladen, sondern nur Teile bei denen ich Hilfe brauche... hmm..
  10. Die Balancing Strategie ist dann wohl die "antizyklische Tradingstrategie" wie sie Kneim vor Jahren im bitcointalk vorgestellt hat (wer will kann sich dort also genauer informieren): https://bitcointalk.org/index.php?topic=495672.0 Ist sicherlich eine sehr interessante Strategie und deutlich besser als ohne Strategie zu traden. Aber ich würde sie nicht als Reich-mach Strategie bezeichnen. Und vorallem ist sie langfristig, soll heißen selbst bei Bitcoin auf mindestens 1-2 Jahre oder mehr ausgerichtet (weshalb ihr vermutlich nicht jeden Monat euren Gewinn zählen können werdet). Wichtig ist natürlich auch die Auswahl der Coins. Kneim schreibt ja, dass man nur wertvolle Werte verwenden, bzw Werte bei denen man glaubt, dass sie langfristig existieren werden (also keine Altcoins die einfach verschwinden). Und man muss sich einen Kauf/Verkaufzeitpunkt überlegen. Macht ja wenig Sinn wenn der Bot bereits bei 0.01% Abweichung vom Soll sofort wieder tradet, kostet unnötig Gebühren. Deswegen braucht man für diese Strategie nicht zwangsweise einen Bot, weils auch reichen kann einmal im Monat die Werte zu balancen (häufiger kann natürlich aber auch besser sein, je nach Schwankungen). Wenn man sich an diese Regeln hält, wird man langfristig ohne groß Arbeit sicherlich im Plus sein.
  11. doch, du kannst dein Geld und dein Bankkonto verlieren, je nach Bank passiert das sogar in 99% der Fälle https://coinforum.de/topic/15868-geld-zurückgefordert-bei-phishing-btc-kauf/?tab=comments#comment-353039
  12. Serpens66

    Coinbase

    ja ist grad wieder mal so weit, dass kraken down ist... kann man auch auf bitcoinity sehen, dass sie gerade keine daten mehr von kraken via api bekommen, der letzte gemeldete Trade ist 30 minuten her http://bitcoinity.org/markets/kraken/EUR Und ja, ist natürlich doof. Aber die Vorteile von Kraken machen diesen Nachteil wieder wett. Anfang des Jahres war es deeeeeutlich schlimmer und da war kraken tatsächlich überhaupt garnicht benutzbar, jetzt ja nur "ab und zu". Und in dieser Zeit nimmste dann halt einen anderen exchange. Wie die andern shcon sagten, mehrere Möglichkeiten offenhalten und selbst erfahrung sammeln und vergleichen.
  13. Serpens66

    Coinbase

    Dann bleib doch einfach bei Coinbase wenn es dir so gut gefällt. Die erfahreren User, welche vorallem mehr wert auf günstige exchanges legen (damit tatsächlich ein Gewinn bei rumkommt), können dir nur Empfehlungen aussprechen und können dir NICHT sagen, dass coinbase niemals Probleme machen wird. Letzlich entscheiden musst du selbst. Meine persönliche Auslegung der Fakten ist, dass coinbase es genauso wie poloniex handhabt. Angebot richtet sich offiziell nicht an Deutsche -> keine BaFin Probleme -> aber Deutsche werden nicht daran gehindert den Service dennoch zu nutzen -> alles unproblematisch. Das ist meine persönliche Auffassung. Diese garantiert nicht, dass es tatsächlich so ist, bzw dass du nie Probleme diesbezüglich bekommen wirst. Kurz zu Kraken: Ja Kraken hat immer mal wieder diverse Probleme, die schlimmsten sind aber mittlerweile behoben und aktuell ist eig nur noch, dass bei starken Preisbewegungen die Website abschmiert, also nicht erreichbar ist.
  14. Serpens66

    P-2-P lending

    Lending bei bitfinex: Falls sich noch wer wundert, warum er aufeinmal kleine balances in der margin wallet von bitfinex hat, der Support hat mir eben mitgeteilt, dass versehentlich die Zinsen aus dem Funding ins margin wallet gutgeschrieben wurden. Also am besten einmal alles zurück ins funding wallet schieben (das verschieben von balance von vielen versch. coins ist immer wieder ein Spaß, da sie nur einmal verschieben alle ~6 sekunden erlauben (übers Interface zumindest).)
  15. jetzt mal ernsthaft, die Bank (zb Fidor) sieht doch von/an wen das Geld geht und auch den Betrag. Da ist es doch wohl kein Problem das zu automatisieren. Gern bitte ich hiermit auch mal um eine kleine Anleitung, wie man sich registriert/das ganze meldet. Goolge hat mich hierhin zur Registrierung geführt, aber da will man bereits irgendeine Meldenummer von mir haben: https://extranet.bundesbank.de/bsvpub/register1.do?fv=AMS (ok obwohl es angeblich der link zum registrieren ist, muss man oben nochmal auf registrieren klicken...)
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.