Jump to content

AndreSteph

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über AndreSteph

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe doch noch etwas vergessen... Muss ich Deine Website offen lassen, für das autoreattachen? Oder geht das auch so immer weiter bis die Transaction confirmed ist? Und meine andere Frage: Wie oft macht reattachen und promoten denn überhaupt Sinn? Stellt man sich immer wieder neu ganz hinten in der Schlange an? Also kann es zu oft sogar kontraproduktiv sein? Vielen Dank
  2. Hallo Leute, ich habe eine Transaktion vom Iota Light Wallet zu binance die ist pending. Aber jetzt kommt der Clou: Ich habe immer einmal am Tag Reattached und direkt danach promoted. Das läuft jetzt schon seit 5 Tagen so... Jetzt habe ich 3 Transaktionen bei Binance sichtbar die jeweils nur einmal bestätigt wurden. Wenn ich jetzt weiter reattache und promote... führt das dann immer zu neuen unbestätigten Transaktionen? Ich meine stelle ich mich quasi immer wieder neu in die Schlange an? Sollte ich einfach mal paar Tage warten und dann kommen die anderen beiden Bestätigungen von allein? Oder soll ich weiterhin reattachen und promoten? Danke für Eure Hilfe
  3. Hallo Leute, ich versuche seit 3 Tagen Iota aus der light wallet zu binance zu schicken. ich habe jeweils 3-4 mal reattached, promoted und rebroadcastet. und jedes mal habe ich so ca. 8-15 stunden gewartet, weil man sich ja sonst immer wieder in der "schlange anstellt" ???? oder? Habt Ihr etwas gehört? Was kann ich machen? Kann ich aktiv andere nodes ansteuern oder so? Ich wüsste nur nicht wie.... das einloggen in die light wallet klappt auch oft nicht.... ist das problem bekannt? vielen dank für eure mühe
  4. Hallo Leute, ich bin seit paar Wochen im Cryptobereich dabei. Also kein Spezialist. Aber ich habe mir einen ersten Überblick verschafft und gesehen, dass es einige Cryptos gibt, die wie Firmen funktionieren, andere wiederum sind Stiftungen oder so wie ich Bitcoin verstehe ein "Konstrukt" an dem "jeder" mitwirkt und wo es keinen "Chef" gibt. Es gibt Cryptos die eher für Geldaufbewahrung (Bitcoin) und andere die eher für verschiedene Zahlungsanwendungen oder auch ganz andere Ideen verwendet werden. All das ist mir schon klar aber jetzt kommt das große "ABER". Welche Daseinsberechtigung hat Bitcoin? Ich höre immer: 1. Die Community die im wesentlichen durch die miner bestimmt wird, sorgt dafür das die Transaktionskosten und Zeiten "ungünstig" sind. 2. Zahlungen dauern lang und sind kostspielig. 3. Innovationen sind schwer umzusetzen weil "alle" mitziehen müssen und die Community langsam und träge ist. Sind nicht andere Währugen schlicht und ergreifend besser? Ich rede jetzt nur vom Investmentansatz, also welche Währung sich durchsetzt und im Preis am besten entwickelt. Denn natürlich kann man der Ansicht sein, dass bitcoin am fairsten ist oder die Community am besten oder sowas. Aber rein von der Innovation, Funktion, den Kosten der Geschwindigkeit usw? Ist bitcoin Konkurrenzfähig? Ich bin mal gespannt wie Ihr das seht. Konkrete also: Warum sollte ich in bitcoin investieren und nicht lieber in die anderen Währungen die einfach: - schneller - günstiger - innovativer Zu sein scheinen... Vielen Dank für Euren input.
  5. Ich habe einen alten Nano S von Ledger den ich nicht mehr brauche. Würdet Ihr den einfach auf ebay verkaufen oder so? NATÜRLICH vorher resetten. Aber dann ist er laut der Aussage der Firma ja komplett auf Null gesetzt und man braucht die 24 Worte zum zurücksetzen, richtig? Oder meint Ihr da ist irgendwas gespeichert? Denn die Daten also meine 24 Worte müssen ja vorher gespeichert gewesen sein, richtig? Werden diese gelöscht oder tatsächlich mehrfach überschrieben, wenn man ihn manuell resetet? Kennt sich jemand so weit mit der Technik aus? Danke und Gruß
  6. ich hab in gedanken auf den ersten link geklickt und auf der seite stand dann nichts... also ist das kein virus?
  7. sieht recht dubios aus... was für links sind das? nicht das das viren oder so sind? kann da ein spezialist etwas klarheit reinbringen? klingt erstmal sehr komisch wenn man über nen link kostenlos etwas bekommen sollte???
  8. @Tarulis Danke für Deine Erklärung. Ich habe noch 1-2 Rückfragen, weil ich es nur so halb verstanden habe. Deine Erklärung muss bei mir vielleicht einfach noch etwas "sacken" das ich es komplett verstehe. 1. Ledger muss also niemals über deren Server infos mit meinen 24 Worten machen oder? Das Unternehmen bekommt niemals meine 24 Worte zu Gesicht? Auf der ganzen Welt kenne nur ich diese 24 Worte in dieser Reihenfolge? 2. Wieso kann ich aber mit den 24 Worten auf mehrere "Planeten" wie Du es sagst zugreifen? Könntest Du das noch mal erklären? Also eben "Ethereum" oder "Dash"? 3. Wird Ledger auch iota "verwalten" können? Oder ist das mit dem Tangle technisch alles anders? 4. Wie ist es möglich, dass ich mehrere Bitcoin "Adressen" über dieselben 24 Worte "ansteuern" kann? Ich meine das ist eine Formel die dann die GPS Koordinaten dieser Kiste findet. Aber wie kann ich damit den 2 oder mehr Kisten finden? Denn mit dem Ledger kann man doch mehrere Bitcoin Konten/Adressen verwalten? Und vielen Dank, dass Du Dir diese Mühe machst meine Fragen zu beantworten. Das gilt natürlich auch für alle anderen Leute die mir hier helfen! Ich wünsche Euch allen schon mal frohe Feiertage...
  9. ich glaube ich verstehe. aus meinen 24 wörtern geht hervor was ich jemals in der blockchain gemacht habe. egal ob es jetzt ethereum oder bitcoin oder was uch immer ist richtig? meine 24 worte haben quasi eine spur im netz hinterlassen auf die ich immer wiederzugreifen kann? aber was ist dann mit iota? die arbeiten ja nicht mit ner blockchain sondern mit dem tangle....
  10. Hallo Leute, ist es möglich, dass ich mir in meinem Ledger Nano S alle Adressen und private keys usw anzeigen lasse? So könnte ich diese doch einfach auf ein Blatt Papier schreiben und wäre unabhängig von dem Gerät? Danke
  11. Hallo Leute, ich bin noch recht neu in der Kryptowelt aber mir fällt grad etwas auf, das entweder ein nicht beachtetes Sicherheitsrisiko ist oder ich mache einen Denkfehler.vd Ich erkläre mal kurz: Der Ledger Nano S speichert die Zugangsdaten (public und private keys und die jeweiligen Adressen für das erhalten und senden von Cryptowährungen) Also z.b. Bitcoin, Ethereum und Dash usw. Ich kenne auch die Vorteile der Offline-Wallet. ABER: Wenn ich nun mit den 24 Worten alle meine Zugangsdaten wiederherstellen kann, dann muss diese Herstellung doch über den Server von dem französischen Unternehmen "Ledger" laufen oder nicht? Denn diese 24 Worte geben mir doch Zugriff zu allem was auf dem Ledger gespeichert wird. Und die 24 Worte werden ja erstellt bevor ich meine ganzen Währungsadressen im Gerät speichere. Ich rede nicht von den Beträgen auf den Konten sondern von den Zugangsdaten. Also den Private Keys. Nehmen wir also an, es gibt die Firma Ledger SAS in Frankreich morgen nicht mehr? Woher werden dann die Informationen wiederhergestellt? Oder wenn Ledger gehackt wird? Was ist dann? Kann sein, dass ich hier etwas falsch verstehe.... Meine Frage also konkret: 1. Ich habe verschiedene Adressen und passwörter für die Währungen im Ledger Nano S gespeichert. 2. Mir wird das Gerät geklaut 3. Ich stelle mit den 24 Worten den Inhalt des Geräts wieder her. Aber was genau passiert in dem Moment der Wiederherstellung? Werden die Informationen von einem Server der Firma Ledger SAS in Frankreich wiederhergestellt oder quasi aus den Blockchains? Denn aus den Blockchains kann das doch nicht kommen, denn woher sollten denn meine "24 Wörter wissen" welche verschiedenen wallets oder Adressen ich in meinem ledger gerät erstellt habe? Ich hoffe ich habe mich halbwegs verständnlich ausgedrückt und jemand kann mir helfen? Vielen Dank für Eure Mühe
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.