Jump to content

Antares1337

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    808
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

957 Excellent

Über Antares1337

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

802 Profilaufrufe
  1. Nicht wenn er per "Freunde und Bekannte" bei Paypal bezahlt. Dann geht PP davon aus, dass es sich tatsächlich um Freunde oder Bekannte handelt und man weiß, wem man da Geld überweist. Als Käufer hat man also das Risiko niemals Ware zu erhalten (zb bei ebay Kleinanzeigen). Bei einem oben beschriebenen Haustürgeschäft fällt das Risiko ja im Prinzip weg. Außer der Verkäufer ist deutlich stärker 😅 Käuferschutz gibt es nur bei der anderen Zahlungsart (welche aber eine kleine Gebühr verlangt).
  2. Ich bin aktuell noch nicht im Plus und entsprechend weit von Free Coins usw. entfernt. Ich habe nicht die Möglichkeiten regelmäßig viel nachzukaufen und bin bereits 2017/18 leider "all in" gegangen. Das bringt mich auch etwas auf die Diskussion von vorhin zurück ("die meisten können sich einen ganzen BTC leisten"). Das mag in meinen Fall sogar stimmen - ich hätte das Geld gehabt über CA einen BTC zusammen zu kratzen. Aber in der Praxis spielen halt Zweifel und Risiko auch eine Rolle. Nicht jeder ist bereit sein hart erarbeitetes Geld in eine vermeintlich riskante Geschichte zu stecken (i
  3. Ich denke/hoffe, dass auch viele Alts aus den Top 50 bei neuen BTC ATHs neue ATHs generieren. Gerade so Kandidaten wie ETH, LTC, Ada, IOTA, XRP, Neo, usw. Ich hoffe einfach darauf, dass genug Neulinge rein kommen und ihre große Chance abseits von BTC suchen oder auch alte Hasen den Hypetrain mit reiten. Dennoch bin ich zu 80% in BTC investiert. Alts wirklich nur geringe Beträge. Nachdem ich 2017/18 den Einstieg mal so richtig verkackt habe (mit laaaanger Lernkurve), ist jetzt meine größte Angst den Absprung 2020 oder wann auch immer zu verkacken. All out werde ich definitiv n
  4. Na super, weil keiner rechtzeitig geläutet hat, ist der Kurs schon wieder runter. Wir werden langsam nachlässig. Auch das Wort "Rakete" kam schon viel zu lange nicht mehr vor.
  5. Hoffentlich besser als Boni der Bänker, Chinese New Year, Consensus, usw.
  6. Wäre es bei einer Katastrophenhausse nicht sinnvoll (gerade zu Beginn) in Aktien zu flüchten? Diese generieren doch einen extremen Mehrwert gegenüber Fiat. Oder verstehe ich das falsch?
  7. Blase Würde es spontan als Ende des nächsten großen Bullruns bezeichnen. Ein einzelnes Wort fällt mir auch nicht ein. Wobei der Vorschlag von Philbert ganz cool ist
  8. Monero hat sich seit Mitte März im Wert ggü. USD ca. verdoppelt. Ebenso wie BTC. Von Stablecoin kann da doch keine Rede sein?! Ltc oder andere haben das nicht annähernd geschafft.
  9. Also nochmal grob zurück auf 20.000 Punkte in diesem Jahr? Ich bin gespannt, kann mir das aber beim besten Willen nicht vorstellen. Ja, ok - ist ein Argument. Lass es mich mal mit Tesla versuchen. Wieso ist Tesla inzwischen der Autobauer mit dem höchsten Börsenwert? KGV als Argument zu bringen dürfte schwer werden. Seh ich auch so. Nur bin ich eben der Meinung, dass das die Aktienkurse relativ kalt lassen wird. Eine zweite Welle in Form eines so großen Abverkauf wie im März kann ich mir nicht vorstellen.
  10. Und wenn er um 25% einbricht? Ist auch egal wenn er bis dahin noch ordentlich gestiegen ist und dann evtl auf das Niveau von heute korrigiert. Ich kenne nur viele welche dem Braten ab April nicht getraut haben und gemeint haben "da kommt noch ne fette zweite Welle". Bisher seh ich nix von und glaube auch nicht mehr daran. Das Corona für viele Unternehmen wahrscheinlich noch nicht vorbei ist und die Nachwirkungen erst noch kommen, mag schon sein. Aber ich vermute, dass das die Börse nicht großartig interessieren wird da evtl schon eingepreist. Denke jedem dürfte klar sein, dass die
  11. Seh ich auch so. Bei den Kursverläufen bzw an der Börse ist Corona längst abgehakt. Habs ja vor einigen Wochen schon mal geschrieben, dass ich irgendwie auch nicht mit noch einem riesigen Rücksetzer in den Kursverläufen rechne. Schönes V im Kurs und dann immer noch heiter weiter.
  12. Gibt es irgendwie eine Aufzeichnung davon als Download? Weißt du da etwas?
  13. OK, ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen "im Gegensatz zu FIAT auf dem Sparbuch lassen". Also sehe ich es schon richtig, dass ich mir in 10 Jahren von 8.000 EUR mehr kaufen kann, wenn ich sie jetzt auf dem Konto lasse, anstatt jetzt einen BTC davon zu kaufen. Natürlich nur, wenn es in diesem Zeitraum unterm Strich deflationär zugeht. Bei Inflation dagegen genau anders herum.
  14. Wenn es zu einer Deflation kommt, wären wir mit BTC nicht die Verlierer, da der Kurs immer weiter sinken würde?
  15. Gold steigt und steigt.... Die Leute wollen also weiterhin ihr Vermögen absichern. Schade, dass dabei Bitcoin nicht die erhoffte Rolle spielt. Da heißt es also weiter geduldig bleiben.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.