Jump to content

Gulliver

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    218
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Gulliver

  1. $11.108 ist genau das 50% Retracement der Strecke vom ATH hinunter zum Low im Dez-2018. Nächste Marken gen Norden sind $11.779 / $14.149 / dann ATH. Alles kann, nichts muss ... aktuell ist der Move aber so stark, dass es die Vola-Bänder weit aufreisst, was verbunden mit negativen Divergenzen (in einigen Momentum-Indikatoren) auch mal zu Gewinnmitnahmen einladen düfte. Aber grundsätzlich ist es beeindruckend, wie da Widerstände genommen werden ... könnte sein, dass die kommende Woche eine heiße wird, und das nicht nicht wegen dem Wetter. Bei einem Rückfall unter die $9.100 wäre wohl mit höheren Abgaben zu rechnen. Good luck ... the trend is your friend.
  2. Absolut, wäre prima ... mich würde vor allem das Neugenerieren von Adressen interessieren. 👍 Danke!
  3. Was kaufst Du denn für Zeugs, dass Du bei solchen Rallys ins Hintertreffen gerätst. Das ist ja fast wie jemand (bitte nicht als Kritik verstehen), der in den 90ern den Trend des Internets erkannt, deswegen Cisco als den großen Gewinner ausgemacht hat ... und dennoch sein Depot mit der Deutschen Post (sinnbildlich für Festnetz und Papierbriefe) vollgestopft hat. Selbst wenn nicht alles in BTC steckt (und das sollte es auch nicht), gibt es doch genügend CCs, die etwas geringer die Bewegung von BTC mitmachen. Gruß ... und wie gesagt, das soll keine Kritik sein.
  4. @Coinle ... Du schreibst, dass Du ein Jahr den Markt beobachtest hast und am Do eingestiegen bist. Und jetzt willst Du echtes Geld verdienen, im Hype. Sorry, aber entweder hast Du zuviel Geld, das Du jetzt einem Experiment unterziehen willst (was hast Du denn ein Jahr lang beobachtet, dass Du jetzt auch noch eine solche Frage stellen müsstest ?), oder Du bist bereits ein „Opfer“ des Hype (FOMO). 🤔 Ich tippe stark auf Letzteres. Und Deine Frage kann Dir Google ganz leicht beantworten.
  5. Was hast Du denn da für eine/welche im Blick? Danke!
  6. Bargeld spielt zwar auch immer noch eine Rolle. Für Ausgaben des täglichen Lebens setze ich aber fast nur Karten ein. An der Tanke mit Shell Smart Pay (da muss ich nimmer in den Store rein; das hat mir schon während meiner Jahre in den USA super gefallen). Andere Dinge versuche ich mit Apple Pay zu bezahlen ... ich frage dann immer an der Kasse, ob ich auch mobil zahlen kann. Meistens erfahre ich ein "wissen wir nicht", weshalb ich es dann einfach probiere. Hierbei primär mit AMEX und Revolut Maestro ... da schaffe ich fast alles, was ich bezahlen muss. Im Ausland zusätzlich noch eine Visa-Card ... Ich möchte nicht mehr auf die Möglichkeit verzichten verstärkt über mein iPhone zu bezahlen, da das für mich echter Komfort-Gewinn ist. Und als ich die Tage beim Bäcker (während eines kleinen Kaffees und einem Stückchen ... beides vorher mit Apple Pay bezahlt) sah, wie einer aus den Tiefen (das ging fast bis an die Knie) seiner Boxer-Shorts (am S.ck vorbei) Kleingeld rauskramte, war mir noch mehr klar, dass ich das nicht mehr als notwendig haben will.
  7. Das ist gar nicht notwendig ... die für diese Sache Wichtigen sind im Boot. China und Nordkorea natürlich nicht, aber die spielen dabei auch keine Rolle 😉
  8. Wenn der Markt davon ausgehen würde, wäre das jetzt bereits VOR dem WE in den Kursen sichtbar. Der BTC und die größeren Alts robben sich schon wieder an die Tageshochs heran. Facebook hat sich regulatorisch bereits sehr umfangreich mit SEC und anderen Government Bodies in den USA ausgetauscht. Da kommt keine Überraschung, nur weil n-tv mal wieder abschreibt und daraus eine Headline macht. Keep cool ...
  9. Ui, BILD gibt Anlagetipps 😲 So was kann böse enden ...
  10. Jetzt setzt ETH hoffentlich zur Aufholjagd an. Den Ausbruch aus der Konsolidierung hat er geschafft, jetzt gilt es dass dieser hält. Erstes Ziel wäre $345 🤔 danach schon $838 🤔 ... ich bin gespannt, ob der das hinbekommt.
  11. Die Deutsche Post hat doch gerade erst geschafft das Porto für Snailmail drastisch zu erhöhen. Da hat man doch keine Ressourcen für solche visionären Instrumente verfügbar. Und bevor so etwas in D kommt, ist es doch bereits in den Verbrauchersendungen (WISO, Marktcheck etc.) zerrupft worden. Und wenn das noch nicht genügen sollte, dann wird sich schon ein Datenschützer(in) finden, der/die den Todesstoß setzt.
  12. Deine Bequemlichkeit wurde ja schon angesprochen. Wer allerdings eine solche Frage stellt, der sollte weder das eine noch das andere Instrument für sich in Erwägung ziehen. Insbesondere wenn erwartet wird, dass Dritte einen hierzu aufnorden.
  13. Heute abend ist wieder FED-Meeting in den USA, was wieder eine Auswirkung auf EUR/USD haben wird ... ich vertrete die These, dass zwei (für die Crypto-Community nicht ganz augenfällige) Events die CCs (insbesondere BTC) beeinflussen, die Non-Farm-Payrolls und die FOMC-Meetings der FED. Man darf gespannt sein, was da heute passieren wird ... 👀
  14. Man stelle sich mal vor, Libra würde auch durch BTC gedeckt werden!!! ... und die Werbung, die die CCs erhalten werden.
  15. Quasi frei nach dem Raiba- und Voba-Slogan ... „BTC, wir machen den Weg frei“ 😃
  16. Unterschätze mal nicht die Innovationsbereitschaft von ALDI 😎 ...
  17. Das mag „vielleicht“ sein. 🤔 Allerdings könnte es wohl der erste „Coin“ sein, der in der Realität breiten Einsatz findet. 🤔
  18. Wie wäre es mit „Diversifikation“? Ob es das entscheidende Argument ist, will ich nicht behaupten. ABER, ein gut diversifiziertes Portfolio sollte auch etwas Gold enthalten.
  19. ... und heute gibt FB die ersten Partner bekannt. ... u.a. VISA, Mastercard, UBER und PayPal ... nicht schlecht, wen man da von Anfang an dabei hat. 😎 FB dreht da ein großes CC-Rad ... einfache Währung, die bereits in ein weltweit existierendes Finanztransaktionsnetzwerk einbezogen wird. Das wird FB anschieben, aber auch das Thema CC grundsätzlich.
  20. ... und die Partner sind u.a. VISA, Mastercard, UBER und PayPal ... nicht schlecht, wen man da von Anfang an dabei hat. 😎
  21. Ich bin heute -nach einer Woche Urlaub- aus Holland zurückgekehrt. Auf der Fahrt lief am späten Vormittag holländisches Radio, und in den Nachrichten zur vollen Stunde ist man doch tatsächlich auf die Kursentwicklung des BTC eingegangen; man schaltete sogar noch kurz einen Analysten von ABN AMRO dazu. Ich war nicht schlecht überrascht, als ich das hörte. 🙂 In D bringt man nicht mal News zum Aktienmarkt, ganz zu schweigen von CCs.
  22. Nichts muss zwar, aber alles kann ... eigentlich erwarte ich, dass der ETH in Kürze die $345 ansteuert. 👀 ... und dann wäre das nächste mittelfristige Ziel schon die $838 🤔 ... ich bin gespannt, ob der das hinbekommt.
  23. Mit die konkretesten Anwendungsfälle im operativen Tagesgeschäft verspricht sicherlich ETH. Ich könnte mir da schon einige Transaktionen in der Logistik, Finanzierung vorstellen. "Problem" ist halt, dass das alles noch dauert (/dauern kann oder wird). Drückt sich vermutlich auch in der relativen Underperformance (insbesondere) gegenüber BTC aktuell aus. Ich glaube, keine CC ist so von konkreten Anwendungsfällen abhängig wie ETH. Prinzipiell gefällt mir das Setup im ETH-Preis recht gut, zumal es Ähnlichkeiten mit BTC auf deutlich niedrigerem Niveau hat. Ich denke, dass im Moment wenig gegen den ETH spricht, was aber nicht automatisch bedeutet, dass der gleich fliegen muss ... auch hier wird Gut Ding vermutlich etwas Weile haben. 👀
  24. Wenn das nur immer so einfach wäre. 🙄 In einem Bullenmarkt kühlen die Indikatoren selten bis in den "roten" (unteren) Bereich ab, sondern bewegen sich häufig im "roten" (oberen) Bereich. Bisher werden die Dips immer wieder gekauft, was deutlich macht, dass da eine Menge Kapital eher rein will, als auf tiefere Kurse (vergeblich) zu hoffen bereit ist. Die höhere Vola im Moment ist auch weniger der Schwäche aktuell geschuldet, als vielmehr den dickeren Widerstandsmarken, die sich da auftun. Für die Hoffnungen auf deutlich tiefere Kurse können im Moment eigentlich nur leicht negative Divergenzen Indikator/Chart herhalten ... mehr aber auch nicht.
  25. Ein Dip ist keine 20% minus. Typischerweise befindet sich ein Markt im Correction Mode, wenn er 10% oder mehr verliert. Ein „Dip“ liegt deutlich kleiner 10%. Deswegen auch „Buy the dip“ in einem Bullmarket. Bei minus 20% würde ich die Existenz eines Bullmarket schon mal hinterfragen; und das würden wir im aktuellen BTC-Bullmarket doch nicht tun. 😎
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.