Jump to content

Kiwianer

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über Kiwianer

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Soooo, die Kontoherstellung hat funktioniert. Die brauchen dafür anscheinend mehrere Tage. Aber jetzt läuft wieder alles Habe den 2FA-Login über Google-Authenticator jetzt wieder neu eingerichtet. Dieses Mal aber Screenshots von den QR-Codes gemacht und diese auf einen passwortgeschützten USB-Stick gepackt (den ich zusätzlich gut versteckt habe). Ab jetzt sollte es also safe sein Schön, dass es das Forum hier gibt. Ohne euch hätte ich das sicher nicht so schnell herausbekommen. Deshalb nochmals ein fettes Daaaankeeeschöööön
  2. Ja, das werde ich in Zukunft bedenken! So ein QR-Code hat also eine unbegrenzte Haltbarkeit? Wenn ich davon einen Screenshot mache, kann ich denselben QR-Code immer wieder für die Wiederherstellung meiner Google-Authi-Konten nutzen?
  3. Ahhhhh, ok, ich verstehe! Jetzt beginnt der Wald sich zu lichten! Dann erkenne ich jetzt auch meinen Denkfehler, und verstehe auch, wie es zu diesem kam. Ich habe damals, als ich die Google-Authi-App installiert habe, diese im gleichen Atemzug für Binance eingerichtet. Deswegen dachte ich wohl, dass dieser 16-stellige Key ein allgemeiner Schlüssel ist, um die Google-Authi-App wiederherzustellen. Ok gut, zumindest verstehe ich das System jetzt Vielleicht habe ich's übersehen, aber ich kann mich nicht daran erinnern, damals bei Coinbase einen vergleichbaren Key gezeigt bekommen zu haben. Zumindest habe ich mir nichts vergleichbares notiert. Ich werde dann mal jetzt eine Kontowiederherstellung machen ^^ Vielen Dank euch allen für eure Zeit und Mühe
  4. Ja, das mit dem QR-Code screenshoten/ausdrucken ist ne super Idee! Wenn ich nach dem neu Einrichten meines Smartphones neue Konten im Google-Authenticator einrichten will, würde es in meinen Augen deutlich mehr Sinn machen, wenn jedes Konto spezifisch mittels QR-Code mit einem jeweiligen Anbieter (z.B. Coinbase) verknüpft wird. Dadurch, dass ich in meiner Situation bei Coinbase aber jetzt keinen QR-Code mehr scannen kann, da ich mich nicht einloggen kann, kann ich das Konto im Google Authenti lediglich nennen, wie ich will (z.B. Coinbase12345xyz) und anschließend meinen 16-stelligen Google-Authenti-Key eingeben. Dass es aber nur diesen einen Key gibt, den ich für alle möglichen Konten eingeben muss (Binance usw.) irritiert mich. Denn, erzeuge ich nun mehrere Konten, dann wird immer für alle Konten zur selben Zeit exakt derselbe 6-stellige 2FA-Schlüssel angezeigt. Was ich daran nicht verstehe: - Wieso sollte ich dann in der Google-Authi-App überhaupt mehrere Konten erzeugen, und die so oder so nennen, wenn eh alle immer denselben Schlüssel erzeugen? Ich fürchte, ich habe diese Google-Authenticator-Sache auch noch nicht zu 100% gecheckt. Finde das System, so wie ich es bis hierher verstehe, irgendwie merkwürdig. Wenn ich jetzt einen Screenshot von dem QR-Code von Coinbase hätte, dann würde es vielleicht funktionieren...
  5. Ja, auf jeden Fall habe ich in der Vergangenheit die 2FA bei Coinbase via Google Authenticator gemacht. Ich habe es damals extra von SMS auf Google A. umgestellt, weil mein Provider (O2) SMS manchmal erst mit einigen Minuten Verzögerung versendet. Ich habe den Code jetzt bestimmt 10 Mal oder öfter eingegeben. Am Anfang, am Ende, mittendrin und dazwischen. Coinbase bleibt dicht Komische Sache... Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als eine Kontowiederherstellung mittels Identitätsnachweis durchzuführen, nehme ich an. Trotzdem vielen Dank für deine Hilfe und deine Zeit!
  6. Sooooo, nun melde ich mich zurück Mein Smartphone ist gerade guten Willens und geht ausnahmsweise mal wieder. Habe gleich als erstes den Google Authenticator installierrt. Für das Binance-Konto habe ich bei Kontoname einfach Binance eingegeben, und den 16-stelligen Key verwendet. Zack - funktioniert Für das Coinbase-Konto habe ich bei Kontoname auch einfach Coinbase eingegeben, und wieder denselben 16-stelligen Key verwendet. Dödöööm - leider funktioniert es hier nicht Also in der App wird schon ein Konto kreiert, aber bei der Anmeldung auf www.coinbase.com werden die generierten Codes nicht angenommen Weißt du, was da los ist?
  7. Danke an alle! Ich meld mich zurück, wenn ich ein entsprechendes Gerät habe, mit dem ich es durchführen kann. Viele Grüße und eine schöne Woche
  8. Ok, danke erstmal Eig wollt ich mir erstmal kein neues Smartphone kaufen. Mal gucken, ob ich mir für diese Sache ein gebrauchtes Smartphone anschaffe
  9. Danke erstmal für deine Hilfestellung! Was meinst du mit "vertrauenswürdige App"? Welche App, außer der Google Authenticator App, benötige ich denn noch?
  10. Hallo liebe Community, ich habe zuletzt beim Login bei Coinbase und Binance die 2FA via Google Authenticator mittels Smartphone genutzt. Nun ist mein Smartphone leider kaputt gegangen. Kann mir jemand sagen, wie man nun genau vorgeht? Sind meine BTC's nun weg? Das Ding ist auch, dass ich eig nicht plane, mir ein neues Smartphone zuzulegen. Mir gefällt es gerade ganz gut ohne Gibt es trotzdem einen Weg, mich einzuloggen? Ich habe mir bei der EInrichtung des Google Authenticator damals einen 16-stelligen Key notiert. Außerdem habe ich mir eine Liste mit 8-stelligen Ersatzcodes ausgedruckt. Ich hoffe, dass man mit diesen Sachen wieder ins Konto kommt. Bevor ich jetzt aber etwas falsch mache, würde ich euch gerne fragen, wie man genau an die Sache rangeht. Würde mich freuen, wenn mir jemand kurz zur Seite stehen könnte Vielen Dank
  11. Hallo liebe Community, kann mir jemand einen guten Kanal bei YouTube empfehlen, wo das Thema Kryptowährungen (Bitcoin, Altcoins, ICO's, Chartanalyse usw) gut und leicht verständlich erklärt wird? Ich schaue fast jedes Video von Coin Trend, aber leider verstehe ich das meiste nicht, weil mir die Basics fehlen... Freue mich auf Vorschläge
  12. Bin noch nicht lange im Buisiness. Aber danke für die Antwort(en)
  13. Und von diesen Plattformen kann ich auch problemlos BTC's zu Binance senden? Das war nämlich meine eigentliche Frage
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.