Jump to content

coinflipper

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.389
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

898 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über coinflipper

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. coinflipper

    Prognose

    welche Börse war das? Übrigens der tiefste Punkt von ETH multipliziert mit BTC war heute. (falls jemanden so ein komischer Kurs wie der da interessiert)
  2. coinflipper

    Prognose

    5350 auf USDT-Börsen an dem Tag mit dem fetten Push.
  3. coinflipper

    Prognose

    wir sind schon ziemlich bullisch divergent auf vielen Zeitebenen... vielleicht wars das schon.
  4. coinflipper

    Prognose

    ich wäre zumindest nicht gern 20% davon entfernt
  5. coinflipper

    Prognose

    Die Frage ist, ob's das war...
  6. coinflipper

    Prognose

    binance funktioniert grad echt mies... order sind alle irgendwie verzögert.
  7. coinflipper

    Prognose

    Und usdt ist auch 5% im Minus. Das ergibt auf binance einen Kurs von 5660
  8. coinflipper

    Prognose

    Man will an unsere Coins billig ran.
  9. coinflipper

    Prognose

    Ist was dran ?
  10. coinflipper

    Prognose

    Jaja... Das glaube ich nicht. Ich frage mich nur, ob POWR dann endlich die 150% macht? ??
  11. coinflipper

    Prognose

    Das sind keine guten Beispiele...
  12. coinflipper

    Prognose

    Wie lang wird es fallen, was denkt ihr? Dass das 2-3 Tage so rennt?
  13. coinflipper

    Prognose

    Achso, ja so sehe ich das auch. Ich dachte du erwartest bis dahin schon einen Pump. Ich glaube am Wochenende oder spätestens Montag, nach diesen Kursrutschen, sind sehr gute Einkaufsmöglichkeiten. Fast quer durch die Bank
  14. coinflipper

    Prognose

    Ja, schon Taker aber sie "machen" den Markt. ? Zu Frage 2, sowohl als auch.
  15. coinflipper

    Prognose

    In den letzten Tagen habe ich über solche Dinge nachgedacht. Auf Twitter pflegen die Trader den Begriff der liquidity. Für Marketmaker, also Kurstreiber stellt sich die Frage, wo sind Punkte im Kurs, wo Marktteilnehmer bereit sind zu agieren, also Liquidität in den Markt zu bringen. Wenn der Kurs nie unter eine Supportlinie fällt, verkaufen die Leute auch nicht, sobald der Kurs da wieder dagegen schlägt, ergo ist auch immer weniger zu holen, also der Rückschlag an dieser Grenze wird geringer. Wenn nun die Market maker sich dennoch coins holen wollen, müssen sie den Kurs unter diese Linien treiben, obwohl da sehr viele mittlerweile kaufen anstatt zu verkaufen. Rutscht der Kurs darunter, lösen sie stops aus, fangen die coins der Weakhands auf u.s.w. Gleiches Spiel gibt es nach oben, wenn es hohe Spikes gibt. Da verkaufen sie dann Leuten Coins sehr teuer und hinterher fällt der Kurs. Ebenso bei Divergenzen Anstiegen. Wenn du nun also die Frage stellst: Wer verkauft den nun jetzt noch?... Dann stell dich schon mal drauf ein, dass der Kurs so krass fallen könnte, damit genug Leute Panik vor einem weiteren Bärenmarkt haben und aussteigen am Tiefstpunkt. Das ist die typische Situation, wo Leute verkaufen und dann der Kurs dreht.
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.