Jump to content

coinflipper

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.242
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von coinflipper

  1. Ich meine, dass der Anstieg der btc mit 150% schon alle überrascht hat und eigentlich hat kaum einer diese Kurse so schnell wieder erwartet. Man kann aber wohl ungelogen, kaum bis gar nicht Kurse, wie diese der Alt-Season Ende 2017 vorhersagen. Wer kann denn ein 12x ATH vorhersagen?(innerhalb eines Trends, kann man das nächste Ziel vorhersagen, aber vor dem Ausbruch...) Des weiteren ist das Problem auch, dass die Kurse mancher Coins immer mehr abflachen und dann kaum noch Lebenszeichen zeigen. Klar, wenn die sich bis zum ATH erholen, wäre das cool, aber man weiß da nie so recht, ob es die überhaupt noch gibt, oder die nicht einfach grade sterben. Wir haben tolle Runs gesehen die letzten Monate, aber es gab auch einige Delistings.
  2. also ich würde mich da nicht einkaufen. Alleine wegen der Exchange, wo er gehandelt wird. Was ist das für eine Exchange? … kein Bock dort Geld versumpern zu lassen. Da habe ich das lieber, "wo der Markt ist". Aber ist halt witzig, was machbar ist mit etwas Geld.
  3. Ich habe mir in letzter Zeit PIVX genauer angeschaut. Der coin ging von 0,0019 Dollar auf 12 Dollar hoch innerhalb von 2 Jahren > über 690.000 % Steigerung. Kann man sich heute einen neuen Coin anschauen und so etwas vernünftig charten und dann so eine Prognose nur irgendwie hinlegen? Ich meine, alleine der Anstieg der btc von 3,4k auf 9k war eigentlich total unerwartet, geschweige denn Rallys mit über 10x.
  4. schaut mal den Top-Coin heute an. Bitcoin 2 … über 1200 % + Und ist bereits in den Top 100 So schaut ein Pump aus. P.s. so viel zum Thema, wie man einen Coin in die Top 100 bringt ok, ihr wart schneller
  5. Ich habe gegen USD eine Vielzahl an altcoins gechecked, seit dem Tal im Dez. 2018 bis vor kurzem. Bis im April vor dem btc Ausbruch hatten die Mehrzahl der altcoins den Bitcoin outperformed. Insgesamt hinken diese aber hinterher, wenn es keine Major coins sind. Nur einige wenige sind etwa gleich auf. Und auf 1 Jahr gesehen erheblich weit hinter dem bitcoin. Die Hoffnung von altcoin-hodler (keine Major coins) liegt darin, dass es eine neue Altseason geben wird mit mehr als 300% Zuwachs, damit sie halbwegs im Plus sind.... Dafür hat aber Jokin recht, die letzten 5 Jahre zeigten, dass nur wenige Coins überhaupt überleben und relevant bleiben... Das was die tun, ist oft echt wenig relevant und entspricht eben nicht den Millionen an Dollar, wo manche sich erwarten, dass man diese bewerten wird. Geschweige denn, dass man davon spricht, dass diese irgendwie lukrativ waren.
  6. Eben, man kauft die mit btc, wegen den Projekten...
  7. Auf einem der größten Twitter-Accounts über Crypto, stellte der Typ eine Frage: "ganz ehrlich, habt euch von den Bankern den Bitcoin wieder stehlen lassen?" Viele antworteten mit Ja, oder nein. Aber viele Kommentare meinten recht Smart: "die altcoins haben meinen bitcoin. " Überlegt mal anders, vielleicht ist der einzige Grund warum altcoins so verlockend sind, nur um uns unsere bitcoins zu entlocken. Gerade altcoin hodler.
  8. Das haben wir gleich auf binance erreicht, dann sehen wir es. Die 200 EMA hat uns nicht gehalten. Die SMA sollte uns retten?...mal schauen.
  9. btc im schlimmsten Fall auf 4,8k... altcoins nochmal eine Rutsche von 60-70% runter
  10. … schau dir meine charts an... dann siehst du was ich meine. Ich schaue in letzter Zeit mehrere Charts gleichzeitig an. USD, btc und manche altcoins dagegen. Da kann man dann an manchen Altcoins die Gesamtmarkt-Lage recht gut abschätzen... Entweder btc hört hier auf, oder es wird echt schlimm.
  11. Der Markt ist aktuell in einer sehr entscheidenden Phase. Ich glaube der btc hat aufgehört zu fallen. Er ist im 4h auf der channel-Linie, auf der 200er EMA und einer wichtigen Zone gebounced. Mit einem schönen Wick. Die Altcoins sind sehr viele in der Ecke und zwar wichtig: gegen USD. Wenn der btc steigt, könnte er diese aus ihrem Dreieck raus holen nach oben. Wenn das passiert, gibt es alt-season. Ich gehe von einer Seitwärtsphase beim btc aus und einem diversen Aufpoppen bei den Alt-Coins, wenn es bullish wird. Sollte dieses bullische Szenario nicht aufgehen und der btc hier unter 7500 fallen (binance), dann zieht er die Alts aus ihren Dreieck nach unten. Dann brechen die gegen USD ein und gegen btc… dann gibt es für diese ein ziemliches Blutbat. Blutbad deswegen, weil der btc bis zu seiner nächsten Support-zone wohl auf unter 6,4k fällt. Ein so tiefer Fall gegen USD zwingt die Alt-Coinsbesitzer zum Verkauf und auch gegen btc wird es ein Blutbad. Meine Bärenerfahrung sagt mir, das wird bearisch. Es gibt genau das gleiche Szenario wie im August 2018. Es könnte 1 Tag noch so unbestimmt ablaufen. Also entweder kommt so ein Black Swan-Event um die Ecke, oder irgendwas total bullisches passiert. Irgendwas wird man auch als Katalysator und Erklärung dafür hernehmen müssen, egal wohin es ausschlägt. Also ich glaube man kann sich durchaus auch auf die News verlassen? Schaut euch chartbilder auf meinem Account an (sorry, ich möchte grade nicht alle Bilder nochmal irgendwo hochladen) DIe bounce-zone des btc: $ENG als Beispiel: Der Altcoin-Marketcap sitzt auf der 3d-RSI Support-Linie. Das ist auch genau der Knackpunkt. Bounced er hier, also brechen die Alts nach oben aus dem Dreieck. Dann brechen viele Ihre Jahres-Resistence. Normal ist das heftig bullish. Prallen wir ab, genau das Gegenteil, und wir brechen auch die generelle Alt-Resistence hier nach unten. Im Grunde ist es easy... do or die.... Könnte auch fake-out und dann dump runter kommen. Ähnliche Muster an solchen Zonen gab es schon.
  12. Es gibt aber auch nachweislich auf Indikatoren wie RSI oder OBV durchaus auch "Ausbrüche", retests oder Abpraller an Resistence- und Support-Linien. Die Indikatoren folgen dem Kurs, das stimmt, aber da es genügend Marktteilnehmer gibt, die auf diese schauen, sind sie relevant. Ich meine nicht dieses Klassische "ist der RSI über 70, dann das", sondern, dass man die liest, wie es sich gehört. Sei nicht so ein Verweigerer, nur weil es kein Striktes 0 oder 1 ist. Es sind Indikatoren, keine Kauf- und Verkaufszeitpunkt Anzeiger.
  13. Das ist so. Je höher der Kurs steigt, desto höher die Indikatoren. Wenn du an die nicht glaubst, dann anders ausgedrückt, je höher der Kurs ist, desto mehr Leute bekommen kalte Füße und nehmen mal Gewinne auch mit > ergo der Anstieg verliert an Momentum. Irgendwann kippt die Situation und alle wollen nur mehr die restlichen Gewinne raus nehmen. Dann schlagen Algorithmen zu > stops werden getriggert > Die Fomo-Käufer rutschen in den Verlust und verkaufen auch mit > … Kurseinbruch. Was erzähl ich dir das, du weißt das eh. Also: Wie hoch geht so ein Einstieg im überkauften Bereich gut? Sicher nicht ewig und mit zunehmendem Anstieg sinkt die Wahrscheinlichkeit … zumindest der Rücksetzer wird immer wahrscheinlicher. Muss ja nicht eine Trendwende damit einher gehen.
  14. Das ist so eine Sache. Irgendwer war mal so schlau und hat sich diese einfallen lassen. Der Typ wusste, warum er die erfunden hatte und wie er sie einsetzen kann. Jetzt stehen so Leute hier und wundern sich, warum sie nicht immer stimmen, bzw. ob man sie überhaupt braucht. Wie so immer, macht das Werkzeug nicht den Meister, sondern in den Händen eines erfahrenen Benutzers sind diese nützlich, ein anderer pfuscht damit nur rum. Indikatoren sind gut und nützlich. Man muss nur wissen, welche und wie man sie einsetzt.
  15. @GutGeschätzt erklärt das gut. Es geht so lange gut, bis es nicht mehr geht. Ich denke mittlerweile eher so: Wenn der btc z.B. nun von hier auf 10k schießt und ich bin vorsichtig. Steige ich, wenn ich Glück habe nach ein paar Prozente mit auf dem Zug, wenn ich meine, es sieht gesund aus. Wenn nicht, stehe ich da, habe gleich viel Geld wie vorher, nur weniger bitcoin. Kann aber gleichzeitig andere Kurse anderer coins anschauen und dort mitmischen. Wenn sich btc tatäschlich bei 10k stabilisiert, könnte ich da oder bei einem größeren Rücksetzer wieder kaufen, oder einfach was anderes handeln. btc von hier auf 10k sind 18%? … das hat Raven z.B. die Tage auch geschafft. Gestern ONE, heute hätte man TFUEL kaufen können und morgen, wenn es bullish werden sollte, kannst jeden Shit-Alt-Coin kaufen und der wird das auch schaffen. Das Ziel ist nicht den perfekten btc-Verlaufe mit zu traden, sondern konstant Gewinne einzufahren. Ich möchte für mich das Traden als relativ "sichere" Einnahmequelle wissen. Nicht den einen Langzeit-Trade meines Lebens im btc erreichen. Vermutlich ist das so, wie mit 1x Riesengewinn, oder konstant monatlich Geld. Jeder, was er halt so mehr mag
  16. Dieses Gefühl hat man nur, wenn man meint, den btc unbedingt recht günstig kaufen zu müssen, um damit moon zu gehen. Man wird super emotional, wenn man dann Prozente liegen lässt, weil alle einem einreden, nur so kann man hier Geld machen und besonders reich werden. Noch dazu ist man dann etwas gestresst, wenn man meint auf dem Weg nach oben immer wieder mal so große Swingtrades machen zu wollen.
  17. Wem sagst du das … wobei ich so gelernt habe, einfach oft im usdt zu verweilen. Ich laufe den Kursen nicht mehr so hinterher. Habe heute diesen kleinen mini-Pump gesehen, mich etwas gewundert, aber sonst nichts gemacht. Und tu auch jetzt nicht. Irgendwann kommt man auch als Trader zur Erkenntnis, dass die Märkte 24/7 offen haben und man theoretisch rund um die Uhr Geld machen kann, wenn man weiß wie. Man verpasst echt nichts, wenn man einfach nicht hinschaut, wenn man eben nicht positioniert ist. Andererseits, wenn man wie ein Investor handelt und man ständig checken will, wie es um sein invest steht (weil man ja sich zig "bags" gekauft hat), dann muss man halt schon ständig mal schauen, wie die Lage ist.
  18. hm... der war hier nicht mehr, seit dem es damals von 6k runter gerutscht ist auf 3k oder?
  19. hier wieder mal Kaffeesudleserei, von mir: https://imgur.com/a/UlsdD1H selbes Spiel wie gestern. tfuel in der Ecke auf usd/btc… bei tfuel/usd bildet sich gerade eine neue resistence und die selbe Formation wie gestern.... gleichzeitig pusht btc hoch. Wenn btc wieder steigt, fällt tfuel, wenn nicht wird tfuel steigen und nach oben aus dem Dreieck ausbrechen. gegen btc hat er ca 16% zum Aufholen, gegen USD ca 8%. Der Pump bei btc aus dem Nichts und dann so seltsam konsolidierend, könnte ein Shorteintritt sein, um von hier aus diese Differenz von ca 8% zu fallen. Altcoins reclaimen jetzt schon gegenüber btc ihren Verlust von gestern, was dann bedeutet, dass sie auf USD-Basis nichts erreichen (wie immer), wenn btc gleich viel fällt. Der Knackpunkt liegt darin, vorher auf der richtigen Seite gelegen zu haben.
  20. hier der einfache chart dieses coins: https://imgur.com/a/toPUkzC risky. klar.
  21. https://imgur.com/a/cBIv1zA das war tfuel, kurz vor dem Ausbruch... alle usd coins spielen da mit. Ich habe den Ausbruch dort schon gesehen. Ist doch logisch und einfach zu verstehen. Es sind 3 coins USDT, btc und ein dritter. Die kann man alle gegeneinander handeln. tfuel war der größte Verlierer heute mit -25% auf binance. Er reagierte am stärksten. Das Verhältnis der zwei coins sieht man am tfuel/btc -Paar. Wenn du daraus keine Schlüsse ziehen kannst, dann lass mich halt mit meiner Kaffeesatz-Leserei weiter so arbeiten ps.: aktuell kauft einer 17 btc voller tfuel, weil der btc steigt und tfuel im usd-paar sinken wird. Nach dem btc-Anstieg wird tfuel sich erholen. Der macht mit btc jetzt Gewinn, seine order wird gefüllt und tfuel steigt wohl morgen mind 10%... der macht doppelt Gewinn. Ich bin da auch sicher dabei Ich sage das hier und auf Twitter ständig... btc ist nicht sooo einfach chartbar. Handelt doch einfach andere coins.. naja, whatever.
  22. Also ich mach das aktuell so: ich schau mir den tfuel / usdt chart an. Und den tfuel / btc chart und noch den btc/usdt an. Schaut es im tfuel / btc aus, als würde der steigen, muss der wohl btc outperformen. Dann schaue ich mir, ob er entgegen usd steigen könnte und ob btc das auch vorhaben könnte. Alles im 5 min und 1 min chart. Aktuell hat tfuel ein double-bottom hingelegt und der btc krankt an der Resistence. Generell bin ich auf tfuel bullish, somit halte ich den jetzt... wenn sich das ändert verkaufe ich instant in btc um. sollten beide fallen, gehe ich von einen der beiden in den theter. Wenn man sich zwei coins gleichzeitig anschaut und die sind irgendwie etwas gegensätzlich, kann man Bewegungen besser antizipieren. Der Ausbruch nach oben heute, den habe ich nicht im btc gesehen, sondern im tfuel. Der lief in die äußerste Ecke eines Dreiecks rein und entweder brach der nach oben oder nach unten aus. Ich war mit der Hand auf der Maus und habe gewartet, ob ich den einen oder den anderen kaufen muss.
  23. lass mich raten, sie ist bitcoin?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.