Jump to content

coinflipper

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.257
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von coinflipper

  1. Das ist ja irgendwie schon eine Ironie. Man macht eine blockchain, weil da die Transaktionen so sicher sind und der meiste bitcoin-handel passiert auf zentral Server von exchanges in Form von virtuellem Handel?
  2. Nachdem sie nun die illegalen Teigtaschenfabriken hoch genommen haben,... ist nun bitcoin dran. 😅
  3. ETH könnte noch ein Spring-Event (für die frischen hier, das ist, wenn der coin einen tiefen Fall hinlegt und sich daraus dann wieder erholt) hinlegen gegenüber btc auf 0,016 bis 0,0173 … passt einfach zu dem sein Muster. Wobei er gegenüber USD in einem Kanal gut dahinläuft, da schaut es nicht all zu mies aus. Geh auf daily und schau dir den Bereich um den 10.Feb 2018 an... schaut aus wie jetzt im daily. Erst wenn wir von der Etage runter fallen, "ist es aus". BTC wirkt von den Indikatoren her, als würde er gern gegen Süden gehen wollen in eine ganz bearische Saison. Erst aber geht er hoch auf 11500, ab da wird es interessant. Aktuell kein Grund, um Panik zu bekommen. Altcoins sind jetzt sehr sehr Nahe ihrem absolutem Tiefpunkt gegen btc. Wenn btc langsam dahin siecht, dann geben die altcoins Gas. Wenn btc absackt und echt einen heftigen Abrutsch hinlegt, und die alts darauf negativ reagieren, dann ist das nicht cool. Aber ich bin auf altcoins bullish. Vermutlich ist aktuell die beste Option, altcoins zu kaufen, solche die gegen btc handelbar sind, nicht die großen, die man gegen USD tauschen kann. Ebenso würde ich auf ältere coins setzen und nicht auf die neuen IEO-Coins von binance. (coins wie powr, lend, pivx, vibe,... sowas) Wenn ich nicht ganz falsch liege, könnte bald eine coole alt-season anstehen. Dazu gibt es folgende Argumente: altcoin-dominance-chart berührte den Trendkanal. Immer da fing eine Alt-Season an btc sollte vom Fraktal her in eine kleine Seitwärtsphase gehen (gibt den Altcoins Luft) altcoins sind teilweise echt mies geprügelt worden gegenüber btc und haben gegenüber USD doppel-bottoms hingelegt sie haben schon über -96% gemacht oder mehr... glaub nicht, dass die noch mal 6 Monate Prügel verkraften, nach 18 Monate Bärenmarkt, bzw. seit 6 Monaten, seit dem Tief im Dezember wäre mal Zeit für sie ebenso haben größere Coins und bitcoin schon vieles erreicht, das müssen die anderen noch aufholen in der Talphase 2015 gingen altrallys immer dann los, nachdem btc fertig war mit einer Rally, oder in der Endphase steckte was spricht dagegen? Die richtige Alt-Season, die alle gern sehen wollen, gab es nur im Juni 2017 und im Dez 2017. Juni war als der btc sein damaliges ATH durchbrochen hatte. Und die Dezember rally, fing dann an, als btc aus dem 3,x k Bereich ausgebrochen ist auf dem Weg zu 20k. (3,4k scheinen der Boden von jetzt zu sein,... d.h. es könnte sein, dass btc und der gesamt Markt damals anfing in einer neuen "Range" zu traden) umgemünzt bedeutet es, richtige altseason, wenn btc von 20k auf Richtung 40-50k geht? (dort dann der neue Boden) und dann eine Rally hinlegt in Richtung kA, 150k? wenn es dumm her geht, bricht btc von hier aus ein und wir machen nochmal 6 Monate oder sowas eine miese show… für alle coins. Fraktale von älteren Coins, wie xrp, xem, eth zeigen, dass eine miese und langsame Abwärtsphase kommen könnte shorts sind auf alltime-low (d.h. die meisten sind bullish, das ist eigentlich bearish. Wir haben weniger shorter, als zum ATH 2017) generell schaut es etwas nach Distribution aus, vom Muster her, bei den großen Coins. Der nächste kleine Push könnte zum Füllen der Shorts dienen. Wenn ich mich positionieren sollte, würde ich ungern hier irgendwas shorten. Noch nicht. Ebenso würde ich altcoins kaufen und hoffen, dass die schießen. Im schlimmsten Fall sind wir bei den altcoins etwa so, wie damals zwischen Mai und Sep 2018. Da hatten wir 2 bearische Zyklen hintereinander. 1 bearischer Zyklus ist vorbei, von April bis jetzt. Wenn wir jetzt ned pushen, also Kraft zeigen und nur schwach seitlich herumeiern, wird das noch so eine Zeit lang so weiter gehen, wenn wir stark rutschen, wird auch das noch länger so gehen. Gegenüber btc müssen die mal langsam aufholen. Gegenüber USD sind die alts in einer Bodenphase, wie Anfang des Jahres der bitcoin. p.s. ich bin positioniert, zur Klarstellung und voll in altcoins drin. btc hat mein Interesse aktuell gar nicht. ETH auch noch nicht.
  4. ja, war nur Spaß ist eh cool.
  5. kann man schon gelten lassen,... is ok. aber nach dem Tief im Dezember dazu kommen, … zählt das?
  6. Ich scrolle und scrolle und lauter neue Namen hier. Dachte ich wäre im falschen Forum... Was denn hier los? Und warum dürfen die Kücken so aufbegehren? 😜
  7. War das nicht bei 4,4k auch?
  8. Der Typ von Genesis meint: 100 Millionen in den letzten 2 Tagen... OTC. Da läuft das Volumen bei denen. Was setzen die da um bitte? Ich sag mal so: Das Interesse scheint größer zu sein, als am Kurs aktuell ablesbar.
  9. @freemount Es gab schonmal einen Anstieg (der July 2018) nach dem nur rote Tage kamen und es nur runter ging. Oder der Sep 2018 Abrutsch, bei dem an einem Tag die Arbeit von Wochen zerfetzt wurde. Bei dem Markt garantiere ich mal für nichts Wie schnell der coin absacken kann, trotz seiner Größe, sehen wir ja.
  10. Der besteht seit Mitte Jänner. 4h hat schon eine Bedeutung, sonst würde der diesen Support nicht so lange respektieren. Wenn wir im 4h wieder so ein ähnlich tiefes Tief bauen, dass aber zugleich höher sein muss, damit der Trend immer noch bullish ist, dann könnten wir z.B. einen Wert von 32 erreichen, was aktuell bei 9200 liegt. Generell glaube ich, dass Kanäle im RSI auf darüber und darunter liegenden Zeiteinheiten eine Bedeutung haben. Schau dir die drei Charts von mir hier an: pivx weekly / 3d / 1d: https://imgur.com/a/g2uVsgO Wenn der weekly so ein Kanal hat und man wechselt den chart auf z.B. 3d, dann sieht man den Kanal immer noch. Eine Über- und Unterschreitung des weekly-Kanals in 3d zeigt an, dass der Preis da zu hoch, oder zu tief ist. Ebenso des 3d-Kanals im 1d. Oder dann eben des 1d-Kanals im 4h. Im Grunde kann man sagen, dass der Trend eines Kurses im RSI sichtbar ist. Auf der nächst kleineren Zeiteinheit, sieht man aber besser, ob dieser Trend sich eventuell demnächst ändern wird. Er kann schneller werden, also steiler, oder den Trend brechen. Dieser erste tiefe Fall im 4h-RSI ist ein Signal, weil der Versuch kommen wird, einen neuen Kanal zu bilden. Das geschieht eben durch Korrektur/Konsolidierung. Hier siehst du den 4h-Chart mit (im grün) gezeichneten 1d-Kanal drauf: https://imgur.com/a/gWtuajI Da siehst du den starken Bruch im 4h unter dem Kanal. Das kann so nicht mehr lange laufen. Nächster Schritt ist dann, der Bruch des supports im 1D und des Kanals im 3d u.s.w.
  11. Sehr guter Kanal, generell eine sehr gute Analyse! (Ich bekomme den Kanal übrigens nicht so sauber hin wie du auf binance) Ich glaube der Bruch der Support-Linie im RSI am 04.Juni ist das erste Anzeichen dafür, dass wir bearish werden könnten. bzw. dass wir stärkere Korrekturen hinlegen könnten, beim nächsten Anlauf. Der untere Support wird womöglich nicht mehr halten, da wir nun nach einem neuen Support im RSI suchen werden. https://imgur.com/a/7bhFKiA Kann auch divergent nochmal ne Spur rauf gehen, um den Fibo zu testen, aber lang nicht mehr.
  12. Das was der da sagt, macht Sinn... Wir haben auch noch das: ziemlich viele Gaps nach unten... Seid halt vorsichtig. Ich habe keine Ahnung was kommt, aber irgendwie habe ich nicht das Gefühl, dass wir hier reich werden. Also nicht hier und jetzt. Pullback scheint schon längst überfällig.
  13. Der Totalmarketcap-chart …. Erste große Resistence vor uns...
  14. War bei mir in meinem Umfeld genau das gleiche. Jetzt rede ich nicht mehr drüber. Ab und an fragt mich einer, ob ich nun stink reich bin. Gehe aber nicht drauf ein. Ich mag dieses "ich hab es ja gesagt" nicht, also praktiziere ich das auch nicht. Hätten sie mal gekauft, als es billig war. Nun kann ich den Leuten nicht mehr mit gutem Gewissen sagen, sie sollen jetzt kaufen. Könnte ja auch umdrehen der Trend und dann bin ich Schuld. Zumindest btc, wäre ich ab jetzt eher vorsichtig.
  15. Ganz verrückte Idee, was ist, wenn es keine plötzliche Altseason wie 2017 geben wird, sondern eine ganz langsame... Wenn die Kurse gegen USD einfach 2 Monate ansteigen und je länger die Leute warten, desto eher verpassen sie den Einstieg?
  16. Ich meine, dass der Anstieg der btc mit 150% schon alle überrascht hat und eigentlich hat kaum einer diese Kurse so schnell wieder erwartet. Man kann aber wohl ungelogen, kaum bis gar nicht Kurse, wie diese der Alt-Season Ende 2017 vorhersagen. Wer kann denn ein 12x ATH vorhersagen?(innerhalb eines Trends, kann man das nächste Ziel vorhersagen, aber vor dem Ausbruch...) Des weiteren ist das Problem auch, dass die Kurse mancher Coins immer mehr abflachen und dann kaum noch Lebenszeichen zeigen. Klar, wenn die sich bis zum ATH erholen, wäre das cool, aber man weiß da nie so recht, ob es die überhaupt noch gibt, oder die nicht einfach grade sterben. Wir haben tolle Runs gesehen die letzten Monate, aber es gab auch einige Delistings.
  17. also ich würde mich da nicht einkaufen. Alleine wegen der Exchange, wo er gehandelt wird. Was ist das für eine Exchange? … kein Bock dort Geld versumpern zu lassen. Da habe ich das lieber, "wo der Markt ist". Aber ist halt witzig, was machbar ist mit etwas Geld.
  18. Ich habe mir in letzter Zeit PIVX genauer angeschaut. Der coin ging von 0,0019 Dollar auf 12 Dollar hoch innerhalb von 2 Jahren > über 690.000 % Steigerung. Kann man sich heute einen neuen Coin anschauen und so etwas vernünftig charten und dann so eine Prognose nur irgendwie hinlegen? Ich meine, alleine der Anstieg der btc von 3,4k auf 9k war eigentlich total unerwartet, geschweige denn Rallys mit über 10x.
  19. schaut mal den Top-Coin heute an. Bitcoin 2 … über 1200 % + Und ist bereits in den Top 100 So schaut ein Pump aus. P.s. so viel zum Thema, wie man einen Coin in die Top 100 bringt ok, ihr wart schneller
  20. Ich habe gegen USD eine Vielzahl an altcoins gechecked, seit dem Tal im Dez. 2018 bis vor kurzem. Bis im April vor dem btc Ausbruch hatten die Mehrzahl der altcoins den Bitcoin outperformed. Insgesamt hinken diese aber hinterher, wenn es keine Major coins sind. Nur einige wenige sind etwa gleich auf. Und auf 1 Jahr gesehen erheblich weit hinter dem bitcoin. Die Hoffnung von altcoin-hodler (keine Major coins) liegt darin, dass es eine neue Altseason geben wird mit mehr als 300% Zuwachs, damit sie halbwegs im Plus sind.... Dafür hat aber Jokin recht, die letzten 5 Jahre zeigten, dass nur wenige Coins überhaupt überleben und relevant bleiben... Das was die tun, ist oft echt wenig relevant und entspricht eben nicht den Millionen an Dollar, wo manche sich erwarten, dass man diese bewerten wird. Geschweige denn, dass man davon spricht, dass diese irgendwie lukrativ waren.
  21. Eben, man kauft die mit btc, wegen den Projekten...
  22. Auf einem der größten Twitter-Accounts über Crypto, stellte der Typ eine Frage: "ganz ehrlich, habt euch von den Bankern den Bitcoin wieder stehlen lassen?" Viele antworteten mit Ja, oder nein. Aber viele Kommentare meinten recht Smart: "die altcoins haben meinen bitcoin. " Überlegt mal anders, vielleicht ist der einzige Grund warum altcoins so verlockend sind, nur um uns unsere bitcoins zu entlocken. Gerade altcoin hodler.
  23. Das haben wir gleich auf binance erreicht, dann sehen wir es. Die 200 EMA hat uns nicht gehalten. Die SMA sollte uns retten?...mal schauen.
  24. btc im schlimmsten Fall auf 4,8k... altcoins nochmal eine Rutsche von 60-70% runter
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.