Jump to content

cryptonix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    217
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

105 Excellent

Über cryptonix

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. cryptonix

    Klimawandel

    Gut, das ist soweit ja OK. Nur sollten dann irgendwann eben schlichtweg Tagen erfolgen, und eben auch Konsequenzen, die am eigenen Standard entsprechende Einschränkungen nach sich ziehen. Wenn dem Theoriegewäsch (leider oft auch einiger, sich moralisch und intellektuell erhaben sehender) Aktivisten jedoch keine (konkreten!) Taten folgen, dürfen diese sich wiederum nicht über mangelndes Verständnis beklagen. Zudem, da es eben auch viele Menschen gibt, die konkret eben "wirklichere" Probleme haben. Diese dann als minderbemittelt abzustempeln, hilft keinem weiter. Außerdem gehört es schlichtweg zu einer Demokratie die Mehrheit akzeptieren, auch wenne es eben nicht der eigenen Auffassung entspricht - und dann eben nicht mit der Moralkeule zu schwingen. Taten statt leerer Worte...
  2. cryptonix

    Klimawandel

    Warum leider? 😁 Aber außer der Theoriendrescherei und ppm-Rechnerei (die im Übrigen mittlerweile auch ordentlich CO2 erzeugt haben dürfte): Wie gehts nun konkret weiter? Konkrete Taten? Lösungsansätze? Oder doch nur "Stammtisch"?
  3. cryptonix

    Klimawandel

    Ist es im Tierreich groß anders?
  4. cryptonix

    Klimawandel

    Wow, wie intellektuell...
  5. cryptonix

    Klimawandel

    Kein Problem, voila: Fahr einfach mit dem (per Ergometer mit Muskelkraft) aufgeladenem Twizy zum Skifahren, selbstredend wirst du mit den Tourenski hinauflaufen und den Lift keines Blickes würdigen 😁 Wirklich? DAS wiederum glaube ich nicht. Wärst Du wirklich bereit einen Aufpreis von 70% für das nahezu identische Fahrzeug (Diesel vs. E) auszugeben? Was ich hier auch nicht verstehe: Was ist an einem E-Auto pauschal "besser" als bei einem vergleichbaren Diesel (aktueller Stand, keine alte EURO 3 Karre ohne DPF)?
  6. cryptonix

    Klimawandel

    Vorab: Mein Anspruch ist hier nicht sehr hoch, andererseits maße ich mir nicht an, moralisch anderen erhaben zu sein. Was mich in letzter Zeit nur öfter auf die Palme bringt: sogenannte "Aktivisten" die versuchen mit Ihrer Auffassung andere zwangszubekehren, bei näherem hinsehen bzw. Betrachtung deren Praxis stellt sich dann nicht selten raus: Wasser predigen und Wein trinken... Paradebeispiel: "Ökosprit" made in brazil. Ökologisch ein Unding! Verbrochen von den Grünen... Es werden unnütze Strecken mit dem Auto gefahren, bzw. unnötig hoher Konsum gelebt, Kleidung (wird unterschätzt, Recycling ist dort ein heikles Thema!) und was man sonst noch alles nicht braucht, aber ich hab ja Ökostrom, kauf brav mein Discounter-Bio ein, FFF-Fähnchen raus, dann passt dass schon... Aber auf den spontanen Skiausflug wird dann eher nicht verzichtet - wenn ich mir die KFZ-Kennzeichen dort so anschaue, ist ein Großteil davon >100km entfernt. Zur eigentlichen Frage: Ich vermeide unnütze Fahrten, Einkäufe werden gebündelt, oft reicht es locker wenn nur alle 2 Wochen eingekauft wird. Steige bei Kurzstrecken auf das Rad um. Die allwöchentlichen Sonntangsbrötchen beim Bäcker halte ich zudem als Konsumquatsch. Wir haben einen sehr niedrigen Fleischkonsum, Lebensmittel werden generell nicht weggeworfen (außer diese wären wirklich verdorben) - der Teller wird aufgegessen 😁. Heizung auf eine normale Temperatur, seit Erfindung von Pullover/Decke klappt das ganz gut. Außerdem Einschränkung von unnützem Konsum, Kleidung entsprechend länger nutzen und nicht das ganze Sortiment jedes Jahr runderneuern. Auto in vernünftiger Größe, kein Oldtimer. Das sind aber Sachen, die ich schon vor der Klimahysterie, oh sorry, Klimadebatte 😊 so gehalten habe. Man sollte sich generell einfach eimal vor Augen halten, wieviel Rohstoffe (=Öl) nur allein für die Herstellung von dem Artikel benötigt wurden. Mir gings in erster Linie zum um Einschränkungen, die man konkret auf sich nimmt. Aber hierzu war meine Frage nicht exakt genug gestellt, das stimmt. Diesel- auf Hybrid ist keine Einschränkung, und meiner Meinung nach nur in Extremfällen sinnvoll (Gewicht, Herstellung). E-Auto, naja, solange dies nicht als Speicher dient und wir hier in DE nicht zu >90% regenerativen Strom haben - fragwürdig. LED-Lampen würde ich als standard sehen, naja der Baum läuft dann eher "fürs Gewissen" 😁. Und ich glaub jetzt kaum, dass dein Mähroboter aus Umweltschutzgründen gekauft wurde, vielmehr ging dir die Mäherei und die Entsorgung des Schnittguts auf die Nerven, gibs zu. Halte ich für absolut nicht notwendig, würde ich aber im Umkehrschluss nie auf die Idee kommen, das generell verbieten zu wollen. Und genau auf das wollte ich mit meinem Posting anfangs raus. @drjazz Dein Posting hat mich total überrascht, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Vor allem auch die Aussage zur PV ("finanziell motiviert"), aber schlichtweg einfach ehrlich 👍. Und genau das ist doch der Kern: bescheidene Lebensführung, d.h. für sich selber auch gewisse Einschränkungen zu machen. Ohne das geht es nicht. Nur kommt das bei der ganzen Debatte selten zur Sprache. Stattdem eben nur abstrakte Forderungen. Hätte ich ein FFF-Kind zuhause, würde ich als erste Maßnahme die Zimmertemperatur um 3 Grad absenken und dann auf die Reaktion warten. Die Akzeptanz wäre hier deutlich höher, wenn hier auch konkrete Taten folgen würden. Die freitägliche Phrasendrescherei wird kaum die Akzeptanz steigern - ganz im Gegenteil, die Fronten werden verhärtet. Hysterie wie Klimanotstand bringen keinen weiter. Sinnvoll wären kleine Schritte, eine grobe Richtung vorgeben - keinen politischen Zickzackkurs und Welteruntergangstimmung auf der anderen Seite. Ein ganz wichtiger Auspekt wird ja komplett vernachlässigt: die Abhängigkeit vom Ausland. Für mich hätte eine zunehmende Unabhängigkeit von ausländischen Energielieferungen auch einen gewissen Charme, man wäre hier weniger abhängig und beeinflussbar. Ich bin der Meinung, genau das könnte den Menschen auch besser vermittelt werden als nur "CO2=böse". Wie geschrieben, ich will hier keinen persönlich angreifen, die Diskussion im Forum ist hier sowieso schon sehr sachlich. Woanders läuft sowas schnell aus dem Ruder. Ich wollte nur zum Nachdenken anregen - da ich einfach oft den Eindruck habe, dass hier immer nur gefordert wird "Wir müssen" - aber der Anfang liegt bei einem jeden selber. Und wenn ich es von anderen fordere, sollte - nein, muss - ich mit gutem Beispiel zumindest vorangehen.
  7. cryptonix

    Klimawandel

    Nachdem hier seitenweise pathetisch Thesen/Quellen/Fakten gedroschen, gedreht, gewendet, wiederlegt, ... werden: Theorie - schön und gut, aber wie sieht es nun mit der Praxis bei euch aus? Welche konkreten Maßnahmen habt ihr persönlich getroffen? Oder auch in eurem Umkreis?
  8. cryptonix

    Klimawandel

    Genau der Meinung bin ich auch. Aber ich habe den Eindruck, dass der "normale" Umweltschutz durch die ganze CO2-Hysterie langsam mehr und mehr in den Hintergrund gedrückt wird. Hauptsache Prädikat "CO2-neutral", dann passt der Rest quasi auch.
  9. cryptonix

    Klimawandel

    Das war mein Fehler, ich dachte das ist nur eine Open-Source-SW. Daher hab ich mich falsch ausgedrückt. Du meinst nicht OpenWB, sonder die go-eCharger-Wallbox? Mit CHAdeMO sollte das (dann) funktionieren. Genau DAS würde eben Sinn machen, statt der ganzen planlosen Hektik bei der Energiewende. Strom plump zu speichern, schön und gut, aber ressourcentechnisch macht es deutlich mehr Sinn eben einen bestehenden mitzunutzen. Aber dieser "hochkomplexe" Zusammenhang ist anscheinend den Ökofaschisten wirklich zu komplex. Schade, dass das ganze oft nicht ganzheitlich betrachtet wird.
  10. Sofern es die Eigennutzung überschreitet, ggf. auch eine Überlegung wert: https://www.awattar.de/ Kannst ja mal berichten, ob du es mit OpenWB so hinbekommen hast - oder in einen emotional weniger augeladenen Thread auslagern 😉
  11. Schau dir mal den an: https://go-e.co/go-echarger-fixinstallation/ Ggf. in Verbindung mit OpenWB: https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=88&t=29282
  12. https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Bund/de/Inhalt/4_Presse/medieninformationen/01_pressemitteilungen/2017/2017_12_06_vv_gross.html
  13. Ist dein leech-only-Modus kaputt???
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.