Jump to content

Coinator

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    273
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

504 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Coinator

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

332 Profilaufrufe
  1. Hallo Leute, sry wegen ot, aber geht bei euch die Reservierung von Guthaben für den Expresskauf bei Bitcoin.de / Fidor? Bekomme seit gestern keine mTAN mehr, andere SMS kommen aber problemlos an. Hab dem Support schon geschrieben, wird wohl aber frühestens morgen antworten.. Oder sollte ich mich direkt an Fidor wenden? @Christoph Bergmann, weißt du vielleicht was dazu?
  2. Ich nehme an, du meinst die Formation im 4 Stunden Chart, die sich seit dem 14. Mai bildet.. Also bei mir ist die Nackenlinie noch nicht gebrochen, damit wäre die iSKS auch noch nicht aufgelöst. Die Frage, die ich mir stelle, ist allerdings folgende: Kann es während eines Aufwärtstrends (in dem wir uns ja im betreffenden Timeframe zweifelsfrei befinden) überhaupt eine inverse SKS geben? Sie ist ja laut Definition eine Trendwendeformation, welche einen Abwärtstrend beendendet und einen Aufwärtstrend einleitet.. Macht meiner Meinung nach nicht wirklich Sinn.. Würde eher sagen, wir bilden eine Bullenflagge.
  3. Owei, da hast du wohl die Priese Ironie in meinem Kommentar nicht herausgeschmeckt, nicht alles was ich schreibe, ist zu 100 % ernst gemeint.. Natürlich ist der Dollar wie jede Fiatwährung in der Theorie von der (US-) Volkswirtschaft "gedeckt". Nur, ich empfinde diese Deckung in der Tat als recht "weich" und schwammig. Die amerikanische Wirtschaft ist in den letzten 10 Jahren stark gewachsen. Hat sich das im Dollarwert niedergeschlagen? Kann ich, wie zur Zeit der Gold- und Silberstandards irgendwo mein Papiergeld gegen die Deckung eintauschen? Und generell, was heißt Deckung durch die "Volkswirtschaft"? Beruht das ganze nicht einfach nur auf Vertrauen in das "Konstrukt" der Fiatwährungen? Ganz aktuell ist der Dollar noch nicht in Gefahr. Aber wie lange wird das so bleiben? Wie lange werden die USA ihre absolute Vormachtstellung noch nutzen können, um den Dollar als Weltwährung etabliert zu halten um damit rund um den Globus ihre Interessen ganz bequem durchsetzen zu können? Ich denke, wir befinden uns hier näher am Ende als am Anfang einer Epoche.. Edit: Und ja, vielleicht bin ich wie viele andere hier ein wenig "weltfremd".. Aber als Bitcoin-Investor muss man das glaub ich auch so ein bisschen sein
  4. Naja, schonmal besser als der "stabile" Dollar, der durch gar nichts gedeckt ist
  5. Hier sprichst du etwas an, worüber ich selbst schon länger nachdenke. Die gewünschte 2 % Inflation der Fiat-Währungen wird ja damit begründet, dass sonst die Leute anfangen würden, Geld zu "hodln", statt Waren zu konsumieren. Es würde ja im Wert steigen, eine Woche später bekäme man mehr Ware dafür. In unserem momentanen Wirtschaftssystem, welches Wachstum auf Teufel komm raus braucht, um zu überleben, macht das alles Sinn. Aber wie lange soll das noch so weiter gehen? Ich sag nur "Grenzen des Wachstums".. Umweltschutz.. endliche Ressourcen.. Vielleicht könnte Bitcoin als deflationäre Währung diesen Wachstums-, Verschuldungs-, Inflations-, Zyklus ja durchbrechen. Die Gesellschaft wegführen von unnötigem Konsum und der Vergötterung des scheinbaren Wirtschaftswachstums hin zu wahrer Nachhaltigkeit und bleibenden Werten. Ich bin kein Volkswirtschaftler, um die Zusammenhänge alle zu durchblicken, wahrscheinlich sehe ich das ganze zu Naiv, nur in einem bin ich mir sicher: Wenn unser Planet auch in 100 Jahren noch lebenswert sein soll, muss sich "weltwirtschaftlich" betrachtet in den kommenden Jahren einiges ändern.
  6. Überbewertet meinetwegen, und wie gesagt, kurzfristig hats sowieso kaum Auswirkung außer den drum herum generierten Hype. Aber der langfristige Effekt wird dieses und auch nächstes mal noch zu spüren sein. Da bin ich mir sicher. Das Halving allein bringt uns nicht zum neuen ATH. Aber es hilft uns dabei, dort hin zu finden
  7. Klar, so ein "Micro"-Anstieg kann nicht mit dem Halving erklärt werden. Solche untergeordneten Marktbewegungen gibt es ja auch an der Börse oder bei Coins, die gar kein Halving durchlaufen. Das Halving beeinflusst nur die "Makro"-Zyklen. Den vier-Jahres-Rhythmus sozusagen. Deshalb kann der Kurs ja nach den Halvings auch erstmal fallen oder stagnieren. Erst langfristig zeigt sich der Effekt. Edit: blöder Vergleich, aber die kurzfristigen Bewegungen im Tageschart sind das Wetter. Das Halving ist das Weltklima, oder vielmehr die Klimaerwärmung. Trotz Klimaerwärmung kann es Schneekatastrophen geben. Aber im Jahresdurchschnitt wirds trotzdem wärmer.
  8. Solange die Coins von frisch angelockten Investoren oder Nachkäufern gekauft werden, ("Buy the dip") gehts weiter aufwärts. So können die vielbeschworenen "Korrekturen" ja erst entstehen. Deshalb hängen wir auch gerade an der 8000 fest, weil hier jeder, der sub 4k gekauft hat, sell half on a double betreiben kann. Aber irgendwann , meinetwegen auch erst im zweiten oder dritten Anlauf, hat jeder verkauft, der mag, und die Reise geht weiter. Das Halving weist bei dem Ganzen nur die Richtung. Ist vielleicht das Quäntchen, welches das Zünglein an der Waage auf die Seite der Käufer wandern lässt.
  9. Bei gleichbleibender Nachfrage und halben Mining-rewards, beginnt der Preis ja schon zu steigen. Ein leicht steigender Preis über einen längeren Zeitraum lockt dann wieder mehr neue Investoren an -> die Nachfrage steigt, kann aber nicht bedient werden, weil die meisten Früheinsteiger hodeln. Wenn doch mal einer Verkauft, werden seine Coins aufgekauft. Das führt dann zu den parabolischen Anstiegen wie zuletzt 2017. Das geht so lange, bis plötzlich eine kritische Menge an Hodlern, die mittlerweile auf immensen Werten sitzen, schwach werden, und Verkaufen. Im Gegensatz zu vorherigen Dips sind zu diesem Zeitpunkt sehr viele Marktneulinge / Weakhands dabei, die keine Erfahrung haben und leichter in Panik verfallen. Das führt dann zum großen Abverkauf und läutet den Bärenmarkt ein, eine Zeit, in der kaum frisches Geld in den Markt kommt, Frühinvestoren Gewinn mitnehmen, ATH-Käufer mit Verlust verkaufen. Es stellt sich ein neues Gleichgewicht ein und das Spielchen beginnt von vorne. So erkläre ich mir die Marktzyklen. Das Halving ist dabei der Impulsgeber, der Schrittmacher des BTC.
  10. Das mit der Trendlinie, welche nun wieder nach oben durchbrochen wurde, ist wirklich interessant! Hatte diesen Chart in der letzten Zeit gar nicht mehr so im Blick.. Aber was das bedeuten mag.. schwierig. Ich kann mich erinnern, dass Brian mal gesagt hat, dass es bei den Trendlinien immer darauf ankommt, wie sich der Kurs "auf der anderen Seite", also nach dem ersten augenscheinlichen Durchbrechen, verhält. Wenn wir zB nach einer Konsolidierung oder Retest jetzt mit Volumen weitersteigen und uns im Weekly weiterhin über der Trendlinie halten können, dann wäre der Bruch nach oben wohl valide. Das wäre schon erstaunlich und würde wahrlich nicht so recht in das mittlerweile doch sehr gefestigte Bild der sich langsam abschwächenden Zyklen passen. Sind das etwa die sagenumwobenen "Institutionellen", die endlich eingestiegen sind, und den Preis "unnatürlich" befeuern? Oder Bakkt-Fomo? Generell ist der Anstieg der letzten Zeit doch fast zu schön um wahr zu sein. Ach was solls.. Ich weiß, dass ich nichts weiß.. oder so. Vielleicht sollte ich mal zwei Monate lang keinen Chart mehr angucken. Kryptofasten für nen klaren Kopf.
  11. Eben. Es ist Zufall. Ein Zustand, bei dem man mit Charttechnik oder anderen Analysemethoden nicht weiterkommt. Deshalb kann er meinetwegen nochmal 10x machen. Ich hab mir nichts vorzuwerfen, weil ich mir fest vorgenommen habe, niemals in so eine Rally hineinzu "fomoen". Da muss man drüber stehen. Ich lasse mich allerdings gern vom Gegenteil überzeugen, wenn du das Ende der Fahnenstange vorhersehen kannst, lass uns bitte daran Teilhaben Übrigens, ich hab letztens eine Doku über Monsterwellen, auch genannt "Kaventsmänner", gesehen. Diese über 30 Meter hohen Wellen dürfte es nach Berechnungen klassischer Physik nicht geben. Trotzdem entstehen sie immer wieder. Warum weiß (noch) keiner, vermutlich aufgrund des Zusammentreffens verschiedenster Faktoren, die sich gegenseitig "hochschaukeln", und die man in ihrer Komplexität nicht nachvollziehen kann. So könnte es mit solchen Shitcoin-Rallys auch sein. Der Markt ist das Meer, die vielen kleinen Käufe/Verkäufe die Wellen. Manchmal bildet sich daraus halt eine unvorhersehbare und unkontrollierbare Riesenwelle, das wär der Monsterpump.
  12. Ich glaube ja, das ist mehr oder weniger Zufall Der Markt ist doch ein sehr komplexes System.. Viele Variablen beeinflussen sich gegenseitig und die einzige Möglichkeit, Entwicklungen "vorherzusehen" oder zu erahnen, sind Fundamentals und Charttechnik. Bei diesem Coin kann ich die Fundamentals nicht einschätzen (junger Shitcoin, noch nie was von gehört..?), Charttechnik geht kaum, da mir die paar Tage Historie nicht ausreichen. Also ists reiner Zufall. So versuch ichs mir zumindest zu erklären. Einer hat angefangen den Coin zu kaufen, immer mehr kamen hinzu und jetzt herrscht scheinbar blanke Fomo. Herdentrieb. Gier. Bin gespannt, wann's umschlägt in Angst.
  13. Ihr wisst doch, wie das ist. Sobald man einsteigt, ist die Rally vorbei.. Ne, jetzt mal im ernst, ich hab noch nie von dem Coin gehört (was nichts heißen muss), er ist noch nicht mal einen Monat auf Binance und ich kann beim besten Willen kein Setup erkennen. Das ist die pure Fomo, die den Coin nach oben pusht, aber vorhersehbar war das nicht. Daher hab ich keinen Grund, da irgendwelchen liegengelassenen Gewinnen nachzutrauern.
  14. Vielleicht haben sie daran kein Interesse, aber wie wollen sie es verhindern? Dazu müssten sie den Markt manipulieren. Und zwar nicht irgendeinen Shitcoin, sondern die Topcoins. Abgesehen davon, dass der Bitcoinkurs mittlerweile wohl auch nicht mehr so einfach zu beeinflussen ist, wird gerade Bakkt, welches Krypto seriös und massentauglich machen will, sicherlich nicht durch Marktmanipulation gleich mal die Finanzaufsicht auf sich aufmerksam machen wollen.
  15. Dann sind wir da ja einer Meinung Nur, warum sollte Bakkt dann ein Retrace oder gar einen Retest der Ausbruchszone verhindern können?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.