Jump to content

kolibri33

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    348
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

134 Excellent

Über kolibri33

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. kolibri33

    Prognose

    Naja ich will ja nicht wissen wie viel Zeit er dabei in Recherche etc gesteckt hat ? Mal schaun ^^
  2. Jo lies mal etwas weiter in dem Thread wie gesagt wer das fast schon Vollberuflich macht wonach es bei dir tönt, wird natürlich anders eingestuft als 0815 Trader Hans Mustermann
  3. kolibri33

    Prognose

    Ich mag diesen Channel hier: "Technical Crypto - Marktanalysen & Reviews" https://www.youtube.com/channel/UCWkbiBEhYwHhVYcuIL5xYnA/featured Ist aber natürlich immer Ansichtssache wen man mag und wen nicht. Den Hosp habe ich früher auch verfolgt, wenn man sich aber etwas länger mit dem Thema auseinandergesetzt hat, wird er irgendwann langweilig. Ausserdem traue ich seiner TENX Sache nicht.
  4. Hoffe mal das ist ironisch gemeint ? Wer wohnt schon in Zürich....sonst vergleich es doch gleich mit München+ ? Natürlich sind die Bussen, Krankenkasse etc höher, dafür sind die Löhne auch ca. Doppelt so hoch , aber eben, muss jeder selber wissen gell ?
  5. Denke schon eindeutiger, wenn du ne AG o.ä. Hast Nen Kollege von mir hat eine gegründet und den Bot als Kapital genommen (100k) , der muss dann auch Steuern zahlen wegen Nebenerwerb ab einer gewissen Summe Aber eben, wie @Fantasy schreibt, der Normalo wie ich zahlt auf Kryptogewinne keine Steuern^^ wenn ich hier lese das ihr 40% o.ä. Abgeben müsst käme mir auch schon das kotzen ?
  6. @Serpens66 Klar, im Privatvermögen muss man sie angeben, aber man zahlt im Gegensatz zu DE keine Gewinnsteuer ! Die 1 Jahr Regel habe ich noch nie gehört in der Schweiz, das würde ich mal als falsch betiteln. Eingrenzung: wir reden hier immer von Privaten die bissl rumtraden ! Jemand der dies vollberuflich /professionell macht zahlt natürlich normal
  7. ......oder man zieht einfach in die Schweiz und nimmt die Kryptogewinne Steuerfrei mit
  8. kolibri33

    Prognose

    Sorry aber das ist Quatsch. Nur weil du nicht weisst, wie ein funktionierender Bot zu laufen hat, heisst dies nicht - dass nur 1% der Bots Gewinn abwirft. In einem Bullenmarkt sind auch Profittrailer oder Cryptohopper profitabel, aber das ist ein völlig anderes Prinzip als Marketmaker Bots laufen zu lassen. Das Hans-Wurst für seine 20€ keinen funktionierenden Bot bekommt dürfte auf der Hand liegen, wer einen hat, verkauft den nämlich auch nicht weiter. Es braucht bei Cryptos nicht "viel Geld" um einen gescheiten Bot zu entwickelt, dass wichtigste ist ein Plan/Strategie und dann 1-2 Jungs die wissen wie man diesen Programmiert - dann kommen auch schnell mal ein paar Chinesen und bieten einem nen Haufen Kohle an für die Rechte an dem Bot, dann kannst du selber entscheiden ob du die 90k nehmen willst oder der Ansicht bist, dass du selber mehr raus holst. Wenn die gleiche Taktik aber dann mal 10 Leute verfolgen, wird auch dieser Bot irgendwann unwirtschaftlich (Darum: Sicher nicht verkaufen). Das ist das schöne Kryptos, wir befinden uns noch ganz am Anfang, man kann nicht alles 1:1 von bestehenden System übernehmen sondern muss selber kreativ werden.
  9. kolibri33

    Prognose

    Das stimmt, Bag's sind das grösset Problem bei Bots wie PT oder Cryptohopper. Da hilft doch nur mit StopLoss arbeiten sonst ist das Kapital unnütz gebunden bis der Coin (Evtl!) 6 Monate später wieder mal dort ist, wo der Bot fälschlicherweise gekauft hatte. Wenn 2 Coins einen Gewinn von +5% einfahren und ein Coin abgestossen wird weil StopLoss -5% greift, dann hat man ja immer noch Gewinn. Die Frage ist, ob sich das etwa in der Wagschale hält. In einem Aufwärtstrend lässt sich in meinen Augen gut mit den genannten Bot's arbeiten, in einem Abwärtstrend (wie praktisch das ganze Jahr bisher) ist es aber nicht so einfach wie es tönt.
  10. Da die Umfrage anonym ist, ist es mir auch egal, wer meine Zahlen kennt. Habe die Umfrage ausgefüllt. Die Fragen zu Hypothek,Sparzinsen etc. kann ich nicht beantworten, habe mich nie mit dem Thema befasst - ausserdem gehe ich davon aus das in dies auch Länderabhängig ist. Was die Rechenaufgaben dort zu suchen haben, habe ich auch nicht so richtig verstanden.Die Kryptofragen sind ausgefüllt. Würde mich ebenfalls über eine Auswertung freuen Cheers
  11. kolibri33

    Die BTC vs Alts Wette

    Das geht auch genauso schnell wieder runter ^^ Dem würde ich keine allzuhohe Bedeutung schenken. Abgerechnet wird bei neuem ATH
  12. kolibri33

    Die BTC vs Alts Wette

    Ja aber dann macht doch der Thread keinen Sinn wenn jetzt alle imaginär "Herumtraden" und nur einsteigen wenn ihre Coins gerade low stehen ? Ich würde Stichtag 'diese Woche' nehmen und Stichtag 'Neues BTC Alltime High' ohne, dass irgendwelche weiteren Anpassungen gemacht werden dürfen - aber ist natürlich dein Thread mit deinen Regeln. Ein Delisting ist ein Risiko das wir Altcointrader ja ebenfalls eingehen, dafür können wir auch x5 oder x10 machen was der BTC vllt. nicht so easy kann und darum behaupten wir ja auch, dass wir mehr BTC haben bis zum neuen ATH .
  13. kolibri33

    Die BTC vs Alts Wette

    Ja logisch das hätte jeder von uns auch machen können aber darum geht es hier ja nicht Such dir 10 Stück raus (bei den aktuellen Preisen ) und platziere deine Favoriten die mehr Gewinn abewerfen werden als BTC alleine
  14. kolibri33

    Die BTC vs Alts Wette

    Das zählt nicht Wär cool wenn noch ein paar Leute sich Alt's raussuchen und mitmachen (können ja auch nur 5 Alts o.ä. sein für 10k )
  15. Da gebe ich dir völlig Recht, aber ganz ehrlich: ich hab auch nicht erwartet das es weiter so runter geht mit den Kursen (im Allgemeinen ^^) Hätte gedacht die Erholphase kommt bereits ab Juni/Juli - Krypto hat mich eines besseren belehrt Lösung: Weiter STQ kaufen und so seinen eigenen Einstiegskosten verringern Hab ich zumindest laufend so gemacht
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.