Jump to content

Headshot155

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    68
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Headshot155

  1. Für Trader ist dieses Szenario gerade ganz gut zum traden, Jetzt ist gerade Zeit Bounces zu shorten und den SL immer weiter im Gewinn nach zu ziehen. Konnte über Nacht 2 schöne Trades mit ca. +15% Gewinn mitnehmen. Dennoch würde ich allen raten die traden mit geringeren Positionsgrößen zu arbeiten.
  2. Sieht nach einem guten Long-Einstieg bei BTC aus. Targets 8.260-8.290$ (Bitfinex)
  3. So, bin aus dem Long mit +4,5% raus. Sieht mir aktuell etwas wackelig aus und spät wird's auch 😴
  4. Bin mal mit einer kleinen Position bei LTC-Long, Target sind 52,70-53,50$ (Bitfinex) BTC hat in meinem Chart den Monatssupport + Channel-Support + 5 finale Elliott-Waves in kleinen Timeframes die ebenfalls für einen kurzfristigen Long deuten und somit sollte LTC da gut mitspielen.
  5. Ich gehe von einem retracement bis ~8.500 $ aus bevor die letzte Wave nach unten bei ~7.990 $ endet. Jeder der sich meinen EW-Count angesehen hat war ja einigermaßen vorgewarnt. 7.750 $ sollten aber tatsächlich nicht gebrochen werden, sonst sind wir schnell wieder bei 6.500$ Die 9.350 waren eine "make it or break it" Zone, hätten wir das nach oben geknackt, wären higher-Highs sehr wahrscheinlich gewesen. Falls sich in der EW-Zählung etwas neues ergibt poste ich es mit Bild, glaube aber das die wenigsten hier scalpen also machts eher Sinn wenn wieder neue größere Bewegungen bevorstehen.
  6. Du verwirrst mich etwas, hatte das Gefühl du hältst nicht viel von meinen Analysen/Prognosen ?! 😅 Die 9.160 $ kamen schlussendlich doch noch nahezu perfekt (Bitfinex High 9.158,90 $). https://imgur.com/hydVuoX Wer die vermeintlich 4. Wave getradet hat, konnte schöne Bewegungen mitnehmen. Ich werde etwas später ein Update posten wenn ich meinen Chart aktualisiert habe. Konnte in der Nacht zwar einen Long bei BTC mitnehmen, jedoch wurde es spät und mein nachgezogener SL wurde im Gewinn getriggert, was mich minimalst ärgert aber Gewinn ist nun mal Gewinn...
  7. Ja du hast Recht, mein Long Target bei 9.040 $ wurde nicht getroffen, die 5. Wave hat ein aufsteigendes Dreieck gebildet und wurde so "truncated". Dennoch hilft dir EW deine Verluste klein zu halten bzw deinen SL nach zu ziehen und somit früher auszusteigen als geplant. Klär mich auf, was ist dir aufgefallen? Zu dem Short-trade von oben: https://imgur.com/1oeGel3 Ich schreibe keine Trades ins Forum die ich nicht auch trade 😉
  8. Technisch gesehen war das wunderschön 😃 https://imgur.com/TrERvKx Der Start der 1. Wave wurde nicht überschritten so wie es die Regeln bei Elliot Waves besagen. 1. Wave hatte klar 5 Subwaves, eine sehr starke C-Extension in der 2. Welle (violett 2, nach den 5 weißen waves). Hab heute meinen Short bei 8.929 $ perfekt getroffen (bitfinex high war 8.930) und konnte die 1. subwave schön mitnehmen. Deswegen ist Elliott Wave so spannend, es gibt dir extrem gute Einstiege mit hoher Trefferquote, gleichzeitig kann man seinen SL sehr gut und technisch begründet setzen.
  9. BTC sieht erstmal noch bullish aus. Target 1: 9.040 $ target 2: ~9.160 $ Danach könnten die 8.000 $ noch kommen, würde momentan aber erstmal abwarten an welchem Level BTC Reaktion zeigt.
  10. +4% Short bei Litecoin getroffen 😃 Ich gehe von einem Re-test bei ~58 $ aus und einer weiteren Wave nach unten Richtung 56,20 $ aus.
  11. Ja es gibt ein paar Hauptregeln bei Elliott Waves: 1. Welle 2 darf Welle 1 nicht unterschreiten bzw darf max 99,9 % retracen. 2. Welle 4 darf Welle 1 nicht mehr als 99,9 % retracen, oftmals sind es 61,8er oder 78,6er Fibos die perfekt treffen. 3. Welle 3 darf NIEMALS die kleinste Welle sein und ist of die größte. Oft ist die Welle 3 eine 1,618 Extension der Welle 1. 4. Welle 5 ist oft die kleinste und die inneren Subwellen haben Überschneidungen und bilden dadurch ein aufsteigendes Dreieck. Ich benutze keine Zeitlichen Faktoren für meine Analyse aber es gibt sehr viele Trader die das tun, ist mir nur ehrlich gesagt zu stressig und da die Elliott-Wellen Theorie im Cryptomarkt teilweise wie aus dem Lehrbuch funktioniert spar ich mir die Zeitanalyse indem ich die Sub und Mini-Sub Waves ganz genau analysiere. Elliott Wellen können aber manchmal auch sehr schwierig zu prognostizieren sein, das momentane Muster seit dem Hoch am 13.02.2020 gibt sehr viele Möglichkeiten bei der Wellenzählung. Speziell Korrekturen mit extendet B wave, WXY, WXYXZ Muster sind sehr tricky. https://imgur.com/hydVuoX Das ist mein momentaner Count. Muss aber zugeben das ich damit noch nicht 100% zufrieden bin da einige Wellen (zb die 1. Subwave der C Welle) nicht so "schön" sind und der interne Count teilweise schwierig ist. Hehe, ne hab nicht abgeguckt 😃 aber ich schaue mir nahezu jeden Chart an der hier gepostet wird, einfach um auch andere Meinungen zu sehen. Falls sich das Target bei ~8.000$ bewahrheitet, wäre damit die 2. Welle abgeschlossen und somit würde eine 3. Welle folgen. Wie oben gesagt, 3. Wellen sind oft die größten und extenden sehr stark, somit hätten wir einen sehr schönen Bullrun über einige Wochen/Monate.
  12. Deine Zählung der Wellen ist falsch. Welle 4 darf nicht in die Welle 1 retracen. Man kann in deiner 1. Welle klar 5 Subwellen sehen, 2. Welle ist ok, die 3 Welle wäre aber da wo du die 5. hingesetzt hast. Sprich, wir sollten mit einer größeren Wahrscheinlichkeit jetzt in Welle 4 stecken und danach wäre die 5. Welle bei ~ 8.000 $. Wenn man vom 18.12.2019 die 5 Impulswellen hochzählt, hätte man bei 8.000$ das 0.618er bzw Golden-Pocket + eine schnöne Extension der Welle C + Monatssupport.
  13. Sieht bis jetzt so aus als würde es so eintreten. Ich liebe Elliot-Wellen 😀 Der Long Einstieg bei 7.750 hatte ein Risiko von ~1-1,2%, Target waren 8.200 ~5,5% Gewinn, Ziel erreicht. B Welle abgeschlossen, Short Target 7.760 konservativ, sollte aber max bis 7.570 gehen damit der Count valide bleibt. Danach erstes Long-target Double-Top ~8.450, zweites Target ~8.920. Charts von Bitfinex!
  14. Sieht aus als steuern wir auf eine Flat-Korrektur hin was im Anschluss auf eine 5. Welle entweder Triple-Top (Umkehrformation) oder erstes Target $ 8540 bedeuten würde. Kurz: Zuerst rauf min. auf ~8.200 dann runter bis max. ~7.730, wieder hoch Richtung Double-Top und dann wieder schnell runter weil durch falsche Interpretation viele Stops ausgelöst werden und der Kurs Antrieb bekommt.
  15. Klar sind -15% bei einem Trade nicht schön und sollte nicht zur Gewohnheit werden, aber sieh es positiv, der Fehler ohne Stop-Loss zu traden kam direkt am Anfang und du hast Lehrgeld bezahlt (15$), somit wirst du hoffentlich in Zukunft nicht denselben Fehler machen. Bedenke, die Nr.1 Regel als Trader ist: Schütze dein Kapital!! / Setze dein Geld nicht unnötigen Risiken aus. Stop-Loss setzen ist Pflicht, egal ob mit oder ohne Hebel, vorallem in sehr volatilen Märkten wie Crypto.
  16. 😂 Und was können jetzt die bösen Hebel dafür dass du keinen Stop-Loss gesetzt hast? In dem Fall hast du gerade mal 15$/15% auf deine ursprünglichen 100$ verloren.. Nothing special
  17. War doch eine einfache Frage?! Aber gut, ich seh schon, wir sind hier zwar im "Prognose" Thread aber Prognosen sind wohl nicht so gern gesehen.
  18. Also ist jeder Trader automatisch steuerflüchtig oder hat nur Glück?
  19. Hat nichts mit Schwanzvergleich oder Ego Spielchen zu tun, war nur um zu verdeutlichen wie das gesamte Jahr 2018 für einen Hodler lief und was man verpasst wenn man etwas Zeit und Mühe reinsteckt und sich mit der Materie beschäftigt. Und gerade beim BTC trading ist so viel mehr drin als lächerliche 20% im Monat
  20. Wenn man sich mit traden nicht beschäftigt kann das durchaus sein ja. Ich hab beim BTC über das letzte halbe Jahr jeden Monat im Schnitt +20-35% erzielt. Ich trenne auch mein Hodl-Portfolio vom Tradingkapital somit bin ich sowieso gehedgt. Der Unterschied ist einfach das man beim hodln auf steigende Kurse angewiesen ist, und in dem Fall hätte man 2018 nur sein Geld schmelzen gesehen, beim traden ist dir erstmal egal in welche Richtung es geht, Hauptsache der Kurs ist volatil und da eignet sich BTC wunderbar zum traden.
  21. Es ist der "wenns ganz gut läuft" Fall eingetreten Bitte Vorsicht! Ein Retracement bis auf ~12.000 $ wäre möglich ohne den Uptrend zu gefährden!
  22. Nächstes Target getroffen, wird immer spannender
  23. Und wieso ist es für dich so realistisch das etwas um 300% steigt, im Gegenzug aber nicht wieder um 40% korrigieren kann? Ich habe nicht gesagt das BTC von jungen Leuten dominiert wird sondern dass viele junge Leute die eben keine Marktkenntnisse/Erfahrung haben investiert sind, und diese neigen eben schneller zu fomo/angst und sowas löst dann im Kurs eine Lawine aus. Ok also 300% Anstieg ist gesund aber 40% Korrektur nicht sondern es soll weiter um 500 % steigen? Wenn es so ist wie du sagst und der BTC wird von Profis und größeren Anlegern dominiert, denkst du nicht das es für deren Reputation erstmal besser wäre sicher mit zB +300 % auszusteigen anstatt alles zu riskieren um im schlimmsten Fall doch mit Minus dazustehen? Profis sichern ihre Gewinne ab, Amateure gambeln. PS: von mir aus soll BTC auf 5 Mio $ dieses Jahr hochklettern, hätte nix dagegen, also nicht falsch verstehen 😉
  24. Gegenfrage: Konntest du dir vor kurzem vorstellen dass sich BTC in so kurzer Zeit in dieser Marktphase vervierfacht? 7.500 $ wäre genau das "Golden Pocket" also möglich. Vergiss dabei nicht das sehr viele Junge Leute in Crypto investiert sind die schnell mal Fomo/Panik schieben.
  25. Ja, ich rechne mit einem Double-Top und danach eine Zeitlang fallende Kurse unter 9k
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.