Jump to content

crongar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    46
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

18 Good

Über crongar

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Gut finde ich auch wie er sagt, dass Netscape heute keiner mehr benutzt. Das einer der meist genutzten Browser (Firefox) auf Netscape basiert und somit erst durch diesen ermöglicht wurde, verschweigt er aber. Kann man natürlich auch auf Bitcoin übertragen. Somit ist Bitcoin vielleicht auch nur der Anfang von etwas Größerem? Eben ganz so wie Netscape für Firefox damals.
  2. Der Finanzwesir hat es in seinem Buch in meinen Augen richtig beschrieben. Jeder der an das Szenario glaubt, dass die Wirtschaft, die Finanzwelt und alles was daran zusammenhängt, vollständig zusammenbrechen wird / dem Untergang geweiht ist, der sollte lieber in eine Waffe, Survival Training und Konserven investieren. Denn alles was danach kommt wird in einer Art Anarchie enden. Selbiges trifft in meinen Augen auch so Dinge zu wie "der Storm wird abgeschaltet". Denn ohne Storm geht gar nichts mehr. Weder Crypto, noch die Finanzwelt oder die Wirtschaft, und auch keine Gewaltenteilung.
  3. Hier mal ein Bericht über einen Crypto Scam ähnlich Bitconnect in Österreich. Auch ganz interessant: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=75734
  4. Pepecash ... und direkt danach DGB und SC (Siacoin). Davon hab ich nur noch ein paar Pepecash übrig
  5. Verge macht hier ein Fass auf für ein Update auf eine aktuellere Bitcoin Core Version und einer Erläuterung der Wallet key Generierung ... Nachdem die neu Codebase doch schon mit 90% als "fertig" betitelt wird ist das schon (wieder) ein ernüchterndes Update. Cryptoplanet sagt auch keinem etwas, aber so wie ich den Laden sehe würden die mit quasi allen Crypto Währungen zusammenarbeiten, da Kerngeschäft. Für mich ist es übrigens mehr als nur lachhaft, dass die Roadmap Ziele nur mehr in Prozent angegeben werden. Ich kann verstehen, wenn man sich nicht permanent auf einen genauen Deadline Tag festlegen will, aber was sagen mir den bspw. "90%" beim Merchandise Shop aus? Das Ding steht seit Monaten auf 90%. Was sind denn die fehlenden 10%?
  6. Da muss ich dich leider etwas korrigieren. Mac OS X setzt nicht auf Linux, sondern auf BSD auf. BSD wiederum ist ein UNIX zertifiziertes (und damit auch OS X), Linux hingegen nur ein UNIX-artiges System. Die große Schwachstelle sitzt meiner Meinung nach bei Windows 10 mittlerweile ebenfalls vor dem Computer. Ob das System jetzt mal spioniert oder nicht ausgeklammert, Microsoft tut extrem viel für die Sicherheit in den letzten Jahren. Und das sage ich als bekennender Linux Fan und Freund. Ich erinnere mich sogar an einen Hack Contest, wo OS X in 30 Minuten, Windows 10 in 23 Stunden und Ubuntu (Linux) gar nicht gehackt wurde. Ansonsten kann ich dir zum Thema gefakte Wallet Software o.ä. nur zustimmen. Die Wallet Software immer nur von den offiziellen Entwicklern beziehen. Da hat Linux mit seiner Paketverwaltung meist einen Vorteil gegenüber den anderen beiden. Wenn wir aber schon beim Thema Sicherheit und Softwarelücken sind, muss man eben auch auf die Hardware schauen. Und somit sind Virtuelle Maschinen seit den Lücken Meltdown und Spectre bei modernen Prozessoren nicht mehr "komplett sicher" und "Ausbruch aus der VM nicht möglich" anzusehen. Aber wer zumindest etwas mehr Sicherheit für Cryptos schaffen möchte und das am Liebsten unter Linux in einer bestehenden Windows Umgebung, der ist mit Sicherheit nicht schlecht beraten sich Virtualbox herunterzuladen und dort ein Linux zu installieren.
  7. Die verwenden in der Regel alle tradingview.com - Das wiederum hat nichts mit den Exchanges zu tun. Tradingview bietet auch Charts für Gold, Silber und sämtliche Aktien + Indexes an.
  8. Ja, tobg ist generell zu empfehlen. Einer der wenigen Crypto YouTuber der informiert, dabei aber realistisch bleibt und keinen Shill betreibt.
  9. Bin jetzt final doch auch schon raus. Hatte ja gesagt, dass ich bis Oktober warten wollte auf Grund der Steuer. Dann habe ich aber mal noch meine von mir gehaltenen SYS genauer gecheckt und junge junge, habe ich hier Verlust gemacht (BTC wie in FIAT). Da mich einige schon darauf hingewiesen haben, dass man Verluste auch mal umschichten sollte, habe ich das jetzt getan. Dank Cointracking war ich im Vorfeld in der Lage zu ermitteln, ob eine Steuerlast anfällt wenn ich beide jetzt verkaufe. Die Verluste von SYS heben die anfallenden Steuern von Verge komplett auf. Hab sogar im Moment noch ein leichtes Minus in der Steuer für 2018. Jetzt ist das Drama für mich auch endlich erledigt. War ne schöne wie auch sehr stressige Zeit. Ich hab ja schon an diversen Stellen im Forum verkündet, dass ich (nur noch) in Coins möchte, welche vermutlich "sicherer" sind. Das habe ich jetzt getan. Danke nochmal an die Leute, die mir den Tipp mit dem Umschichten gegeben haben.
  10. Solange das nicht von offizieller Seite (tokenpay und verge) über deren Hauptkanäle bestätigt wurde, glaub ich das mit den ETFs nicht. Und ohne Datum gleich dreimal nicht ?
  11. Wollte mich an dieser Stelle noch bei allen bedanken, die auf meine Frage geantwortet haben. Habe mich nun gegen OnVista entschieden und bin bei comdirect geblieben. Natürlich ist es ärgerlich mehr Gebühren zu bezahlen, aber bei comdirect kann ich im Grunde (außer über die Gebühren) über nichts klagen. Der Blog von Finanzwesir (sowie dessen Buch, welchem ich jedem ETF interessierten nur ans Herz legen kann) haben mir ebenfalls bei der Entscheidung geholfen. Gerade bei der Steuerreform 2018 für Dividenden und ETF Verkäufen vertraue ich comdirect und deren ausführlich aber klar gegliedertem Steuerbericht mehr. Und wie der Finanzwesir schon sagte: "Was sind 30€ mehr Gebühren für jemanden, dessen Ziel Buy & HOLD ist." Aber natürlich wie bei so vielem ist und bleibt das Ansichtssache.
  12. Kann dich beruhigen, kein BTC Fanboy, aber ich verstehe um dessen Bedeutung ? Es gibt aber auch genügend Rechenbeispiele im Netz wo Leute durchgerechnet haben, dass das bloße halten von BTC und ETH den meisten Gewinn abgeworfen hat in den letzten 2-3 Jahren abgeworfen hätte. Wohlgemerkt, ich rede von HODL, nicht von Trading. Ok, ich hatte dich so verstanden, dass du traden möchtest und zwar mit Coins jenseits der Top 200. An dieser Stelle vermutlich auch etwas aneinander vorbeigeredet ?
  13. Lese ich seit geraumer Zeit. Die Zukunft wird es zeigen. Bin mal gespannt wenn wirklich ein Bitcoin ETF an den Start geht. Die "hohe Dominanz des Bitcoins" wird dann vermutlich eine ganz andere Dimension einnehmen. @coinboyDeine Berechnung lässt Stop-Loss Order, das Gesamtvolumen in SELL / BUY und außerdem sämtliche Bots außen vor. Das ist IMHO etwas zu einfach betrachtet. Bzw. was machst du, wenn Binance oder irgendeine andere Exchange einen Altcoin nicht mehr handelt? Dann wird der Kurs (trotz des Altcoin Bullruns) vermutlich in eine andere Richtung gehen. Nicht falsch verstehen, ich spreche mich nicht gegen Altcoins aus. Nur man sollte nicht jeder Möglichkeit hinterhertrauern. Wenn ich mit BTC sichere 10% mache und dafür einen BCH Zug mit 20% verpasst habe, dann finde ich persönlich das jetzt nicht unbedingt traurig. Und in einem sind wir uns ja mittlerweile einig: Es geht für die Altcoins bergauf, wenn es auch für Bitcoin bergauf geht.
  14. Wenn man TokenPay glauben will: Ja. Wenn man sich natürlich sagt "da kommen ja auch mal Prepaid Kreditkarten", dann kann das natürlich schnell hellhörig machen. Das Problem mit Verge ist nicht, ob er theoretisch eine Zukunft haben kann, sondern die Exekutive an der es scheitert (so ist zumindest meine Meinung). Wenn hier nicht einfach gefühlte hundert mal irgendwelche Releases verschoben, oder falsche Aussagen gemacht würden, könnte es sein, dass Verge jetzt eben nicht da steht wo sie heute stehen. Natürlich hoffe ich immer noch darauf, dass sich daran was ändert und die Ledger Unterstützung am Ende doch noch kommt oder die TokenPay Kreditkarten mit Verge Unterstützung entsprechend einschlagen werden. Aber nach 9 Monaten wurde halt bei mir aus "glauben" eher ein "hoffen". Aber das ist nur meine einfache Meinung und da gibt es bestimmt etliche, die das anders sehen.
  15. Die Zeiten sind vorbei. Wenn man sich den Anstieg von vor 2 Tagen ansieht, dann kommen wirkliche nur noch wenige Coins über die Performance von Bitcoin. Und viele davon, die in dieser Zeit mehr zugelegt haben als der Bitcoin, verlieren die 5-10% zusätzlichen Prozent z.B. bereits heute wieder (siehe NEO, Bitcoin Cash oder auch Stellar). Ich bleibe bei meinem Plan, welchen ich mittlerweile von den Profis aus diesem Forum abgeleitet habe, und schichte um auf "sichere" Häfen (so sicher wie es eben in diesem Markt geht). Dazu gehört, dass ein Großteil (mind. 60%) mittelfristig in den Bitcoin fließt. Weitere 20-30% Verteile ich auf die Top 10-15. "Gezockt" wird mit maximal 5-10% und das auch nur noch bis in die Top 100 - 150. Bei 1000€ würde ich vermutlich das Gezocke gleich bleiben lassen und Alles in den Top 10 verteilen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.