Jump to content

Together

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

36 Excellent

Über Together

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

252 Profilaufrufe
  1. Together

    Klimawandel

    Auch in diesem Bericht steht: "Tausende Teilnehmer der Fridays for Future Bewegung demonstrierten friedlich" In dem Artikel werden verschiedene Demonstrationen in einen Topf geworfen. Erst am Ende wir mit dem kleinen oben zitierten Satz darauf hingewiesen, dass die Schüler eine eigenen Demonstration hatten. Die verletzten Polizisten dürften danach auch nicht aus einem Polizeieinsatz bei den "Schulschwänzern" stammen.
  2. Ja die Reservierung des Guthabens für den Expresshandel ist für maximal 168 Stunden möglich. Kann man aber eigentlich nicht übersehen. Läuft die Kaufanfrage länger als 168 Stunden wird auf Sepa gewechselt. Und die Auswahl "nur Express-Handel" gibt es bei einer Kaufanfrage nicht.
  3. An diesem Punkt sehe ich tatsächlich Nachbesserungsbedarf seitens bitcoin.de Mal angenommen ich habe eine Kaufanfrage mit Zahlung Expresshandel eingestellt. Irgendwann läuft die Reservieurng für den Expresshandel ab und meine Kaufanfrage wechselt daraufhin automatisch auf Zahlung Sepa. Dann nimmt ein Verkäufer das Angebot an und ich merke erst einen Tag später, dass ich Coins gekauft habe und der Kauf aus technischen Gründen abgebrochen wurde. Als Käufer hätte ich nun ein Problem das Geld außerhalb des Marktplatzes zu überweisen, weil ich nicht weiß ob der Verkäufer eine ehrlich Haut ist und die Coins anschließend überträgt. Als Verkäufer hätte ich ein Problem die Coins in Vorleistung zur Verfügung zu stellen, weil ich nicht weiß, ob der Käufer eine ehrliche Haut ist und anschließend auch bezahlt. Natürlich besteht die Möglichkeit im Nachgang den Rechtsweg einzuschlagen, aber ob sich das rechnet bezweifle ich. Und die Nerven die das kostet sind sowieso unbezahlbar. Was passiert bei abgebrochenen Käufen mit der Provision von bitcoin.de? Die ist doch dann futsch oder? Es wäre für alle Parteien sinnvoll wenn es eine Lösung seitens bitcoin.de, zumindest für die Fälle in denen sich die Parteien einig sind, gäbe. Zum Beispiel könnte vielleicht in den Fällen wo Käufer und Verkäufer einig erklären den Kauf trotz technischem Abbruch abwickeln zu wollen, die Anzahl Coins beim Verkäufer wieder eingefroren werden, der Käufer überweist und bitcoin.de geht die Provision nicht flöten?
  4. Ich frage mich gerade, wie man sich als gewerblicher Kunde überhaupt auf bitcoin.de verifizieren kann. Das sollte doch eigentlich nur als natürliche Person möglich sein. Folglich dürfte es nur einen Vertrag zwischen der verifizierten Person1 "Käufer" und der verifizierten Person2 "Verkäufer" geben. Soweit sich beide verifiziert haben. Angenommen der Verkäufer hat sich gar nicht verifiziert. Ist es in so einem Fall überhaupt möglich festzustellen zwischen welchen beiden natürlichen Personen ein Vertrag geschlossen wurde? Wie lässt sich dann feststellen, ob eine Forderung gerechtfertigt ist? Schwierig die Kaufverträge rückwirkend aufzuheben. Dann müssten alle Kaufverträge aufgelöst werden, auch die mit denen Käufer und Verkäufer bisher glücklich sind. Gedanken mache ich mir auch über den umgekehrten Fall. Ich hatte einmal einen abgebrochenen Verkauf, weil der übermittelte Name und die Kontonummer nicht mit den von bitcoin.de übermittelten Daten übereinstimmte. Ich habe seinerzeit auf anraten von bitcoin.de den Verkauf nicht akzeptiert und das Geld zurück überwiesen. Was wenn der Bitcoin jetzt auf 10.000 Euro steigt und der Käufer plötzlich um die Ecke kommt (und von der hinterlegten Kontonummer aus mit richtigem Namen überweist) und seine Coins haben will?
  5. Vergehen Bußgeld Feste Stoffe unbefugt in oberirdisches Wasser eingebracht Altfahrzeuge 1.500 - 7.500 € 🤐
  6. Richtig. Der Ton macht die Musik. Selbst wenn er zu 100% mit seinen Prognosen richtig gelegen hätte, wäre er auf meiner Ignoreliste geblieben, wegen der Art und Weise wie.
  7. Ich kann meinen Namen nur tanzen. Hab gerade mal versucht eine Prognose zu tanzen. Sah aus wie Bart Simpson 😁
  8. Together

    OT Prognose

    An dieser Vorgehensweise ist nichts ungewöhnliches. Du wirst es nicht glauben, aber das gleiche gilt sogar für die Menschen mit Einnahmen aus Erwerbstätigkeit. Vermehren sie ihr Vermögen, ist die Differenz eine steuerpflichtige Einnahme. Da haste den Schlamassel
  9. z.B über den Umweg Electron Cash. Unterstützt beide Adressen.
  10. Hallo Axiom, vielen Dank für Deinen Post. Das Thema Hambacher Forst begleitet mich schon seit vielen Jahren und hat mich schon häufiger dazu veranlasst an der ein oder anderen Stelle auf meine Art und Weise zu protestieren. Von Balkonkraftwerken hatte ich vor Deinem Post noch nie etwas gehört. Also habe ich mich mit dem Thema mal näher befasst und nach einiger Recherche eines bestellt. Die Installation war wirklich kinderleicht und innerhalb weniger Stunden erledigt. Eine Solaranlage für's Dach kam wegen der sehr ungünstigen Dachlage nie in Frage. Dank Deines Post's über Balkonkraftwerke ziert nun ein solches meine Hausfassade Richtung Süden. Nun zaubert mir die Sonne auch jeden Tag ein noch breiteres Lächeln ins Gesicht
  11. Gibt es dazu irgendwo genauere/mehr Informationen? Zum Hintergrund: ich habe für ein Jahr eine Auszeit von der Arbeit genommen und meine Arbeitszeit drastisch reduziert. In der Vorbereitung dazu hatte ich am 04.08.17 einen Beratungstermin bei der DRV. Auf meine Frage, ob ich die Beiträge in meiner Rentenversicherung während dieser Zeit aus eigener Tasche aufstocken kann, sagte mir der Rentenberater seinerzeit ausdrücklich, dass das nicht möglich wäre.
  12. Nur mit einem Konto bei der richtigen Bank ? https://www.wiwo.de/unternehmen/banken/wegen-geldwaesche-ing-zahlt-775-millionen-euro-strafe/22991912.html
  13. Davon sollte man ausgehen, das stimmt. Das war in meinem Fall leider anders. Und am Ende wird alles gut ?
  14. In der Theorie der Schuldner. Aber der, der die Vollstreckung beauftragt muss in Vorleistung treten. Zumindest war das bei meiner Sache so. Ist beim Schuldner weiterhin nichts zu holen, bleibt man erstmal auf den Kosten sitzen und kann sie auf die Gesamtrechnung drauf packen. Sobald vollstreckt werden kann, zahlt der Schuldner. Dies ist keine Rechtsberatung und spiegelt lediglich meine Meinung bzw. Persönliche Erfahrungen wider.
  15. Ich hatte auch einmal eine ähnliche Geschichte, mit Mahnverfahren, anschließendem Gerichtsverfahren und am Ende einen vollstreckbaren Titel. Bei Beträgen unter 1000,- Euro ist das alles kein großer Aufwand. Wie boardfreak weiter oben schon geschrieben hat, wird nach Aktenlage entschieden und ein Titel erteilt, oder auch nicht. Mit dem vollstreckbaren Titel allein hat man aber noch kein Geld. Wenn der Schuldner dann immer noch nicht freiwillig zahlt, muss man nochmal Geld in die Hand nehmen um den Titel vollstrecken zu lassen. Ich hatte bei meiner Geschichte auch einen Anwalt eingeschaltet, der sich um die ganzen Anträge und das Gerichtsverfahren gekümmert hat. Im Laufe des Verfahrens zeichnete sich schon ab, dass bei dem Schuldner nichts zu holen war. Anders als im Mahnverfahren reichte ein Einspruch nicht. Hier musste der Schuldner ausführlich darlegen, warum er glaubt nicht zahlen zu müssen. Meist lässt sich aus diesen Ausführungen schon entnehmen, ob es Sinn macht den Titel auch zu vollstrecken. In meinem Fall hatte ich es vorerst dabei belassen einen Titel zu haben und nichts weiter unternommen. Da der Titel 30 Jahre lang vollstreckbar ist, habe ich 2 Jahre später mein Geld doch noch bekommen. Dies ist lediglich die Schilderung einer persönlichen Geschichte und stellt keine Rechtsberatung dar.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.