Jump to content

gillian

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über gillian

  • Rang
    Neuling
  1. Aber es braucht zumindest schonmal mehr Aufwand Ich verstehe aber immer noch nicht wie dann sechs verschiedene Adressen auf eine Adresse in nur einer Transaktion einzahlen können(?).
  2. Hallo, ich habe mir gerade meine ersten bitcoin auf bitcoin.de gekauft und diese von dort zu einer anderen Adresse gesendet. Hat auch alles reibungslos geklappt. Ich habe meine Adresse mal bei blockchain.info eingegeben, einfach aus Interesse. Dort habe ich gesehen, dass ich auf diese Adresse bis jetzt eine Transaktion erfolgte, was auch stimmt. In der Tabelle unter "Transaktionen" sehe ich auf der linken Seite sechs verschiedene Adressen, auf der rechten eine (meine). So wie ich das verstehe haben mir also sechs verschiedene Adressen insgesamt ca. 0,198 bitcoin gesendet. Aber wie können denn sechs verschieden Adressen gemeinsam eine Transaktion durchführen? Bild: https://screenshots.firefox.com/7bUCJy5mNFdHbVvw/blockchain.info Danke
  3. gillian

    Netzwerkgebühren

    Hey, ich habe mir gerade 0.02 Bitcoin auf bitcoin.de gekauft die ich jetzt auf mein Wallet überweisen möchte. Bei Auszahlungsfunktion bei bitcoin.de kann ich die Netzwerkgebühr beliebig einstellen, auch auf 0. Warum gibt es die, wenn man die Gebühren eh auf null stellen kann? So wie ich das verstanden habe sind die Gebühren dafür da, dass Miner auch noch bitcoins verdienen, wenn die Grenze von 21 Millionen (?) bitcoins erreicht ist und sie somit auf die Gebühren angewiesen sind. Da das aber noch nicht der Fall ist, kann ich die Gebühren ja auch auf null stellen, oder? Was könnte im schlimmsten Fall passieren? Danke :=)
  4. gillian

    Bitcoinadressen

    Hallo, ich habe einige Fragen zu Bitcoin, die ich dem Internet nicht ganz entnehmen kann.. Wie entstehen Bitcoin Adressen? Hier steht, dass Bitcoin Adressen in der Blockchain registriert werden "sobald die erste gültige Zahlung an diese Adresse geschickt wurde" (Absatz: "Adressen können offline erzeugt werden").Wenn ich mir jetzt also ein irgendwo ein Wallet erstelle -damit aber noch keine Transaktionen mache- und eine weitere Person sich auch ein Wallet erstellt kann es passieren, dass diese Person genau die gleiche Adresse bekommt und somit genau wie ich auch Zugriff auf diese hat. Die Chance das soetwas überhaupt passieren würde liegt aufgrund der vielen Möglichen Buchstaben & Zahlenkombinationen bei nahezu 0, aber ein seriöser Programierer wird ja wohl kaum dem Zufall die Macht übergeben.. Wenn ich meinem Freund A 14 Bitcoins schicken möchte und mich bei der Adresseingabe vertippe (jaja ich weiß immer copy & paste und so aber nur theoretisch), dann wird -nach meinem Verständnis- diese neue Adresse in der Blockchain registriert (mal angenommen die gehört noch niemandem, was auch am wahrscheinlichsten ist) und diese Adresse besitzt dann 14 Bitcoins. Niemand hat jedoch einen passenden privaten Schlüssel dazu. D.h. 14 Bitcoins sind für die Ewigkeit verloren..? Ich bitte um Aufklärung :F Danke
  5. Hauptsächlich um Gewinne. Traden ist auch kein Problem. Binance überprüft wie geschrieben erstmal nicht. Nur an Bitcoins komme ich ohne hohe Gebühren nicht ohne einen Volljährigen.
  6. Ich habe mir jetzt einen Account bei bitcoin.de und Binance gemacht. Binance gar kein Problem. bitcoin.de braucht natürlich eine Bankverbindung. Da habe ich meine Angegeben und offensichtlich führen die dabei mindestens einen Identitätscheck durch, weil jetzt ist mein Konto direkt gesperrt. Auf Rückfrage beim Support wurde mir gesagt, dass mein Account beim Erreichen der Volljährigkeit automatisch freigeschaltet werde.. Die einzige Plattform von der ich weiß, dass sie keinen Wert auf solche Sachen legt ist VirWoX. Die haben allerdings ordentliche Gebüren. Bleibt mir also tatsächlich wirklich nur die Option über meine Eltern.. Schade eigentlich.
  7. Hey, ich bin Minderjährig (16) und kann somit bei keiner mir bekannten Plattform ohne gegen die Nutzungsbedigungen der jeweiligen Plattform zu verstoßen mit Kryptowährungen handeln. Da ich allerdings trotzdem gerne mit Kryptos handeln würde, bleiben meine einzigen Optionen gegen die Nutzungsbedigungen zu verstoßen oder über meine Eltern einen Account zu erstellen. Ersteres fällt fast schon direkt raus, da viele Plattform ein amtliches Dokument sehen wollen. Wenn das aber nicht der Fall ist und ich mir einen Account erstelle, das dann aber irgendwann auffliegt, darf die Plattform dann mein Geld egal in welcher Währung behalten? Und noch viel wichtiger, darf mich die Plattform anzeigen? Alternativ könnte ich einen Account über meine Eltern erstellen. Damit wären sie auch einverstanden. Einziges Problem eventuell: Muss das Bankkonto mit dem ich auf die Plattform überweise namentlich mit dem Account bei der Plattform übereinstimmen? Also muss wenn ich mich bei Plattform A als Hans Müller anmelde und ich auf die Plattform 100€ überweisen möchte das mit einem Bankkonto das über den Namen Hans Müller läuft geschehen? Solang man nicht per Dauerauftrag auf die Plattform Geld überweisen könnte, wäre das nämlich ziemlich lästig und würde mich noch mehr Überredungen kosten. Disclaimer: Ich weiß, dass man mit Kryptos viel Geld verlieren kann und es sicherlich einen Grund geben wird warum man mit 16 noch nicht voll geschäftfähig ist. Aber ob ich jetzt mit 18 oder mit 16 Jahren Geld verliere ist ja eigentlich völlig egal. Ich verdiene mein eigenes Geld und verliere das lieber beim Handeln mit Kryptowährungen anstatt es jedes Jahr für ein neues Handy oder für Drogen (obwohl das Momentan wirklich meine größten Ausgaben sind?) aus dem Fenster zu schmeißen. Außerdem verliere ich lieber jetzt mein Geld, wenn ich noch bei meinen Eltern wohne und kein eigenes Geld zum Überleben brauche, als wenn ich dann Studiere oder eine Ausbildung mache und jeden Monat selber Miete und Co zahlen muss. Lerngeld gibt's immer, die Frage ist nur wann und wieviel. Danke schonmal :)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.