Jump to content

-=ThunderHawk=-

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

7 Neutral

Über -=ThunderHawk=-

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Dortmund

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Manchmal benötigt man ein wenig mehr Zeit um Sachen durchzusetzen. Aber was lange wert wird endlich gut. 😉 benö
  2. Hallo skunk, danke dir für den post. Da die Fragen leider meinem Kompetenzbereich übersteigen, habe ich diese an die Geschäftsführung weitergeleitet. Sobald ich eine Antwort habe, werde ich dieses umgehend hier posten. Bis denne euer -=ThunderHawk=-
  3. Ja dieses ist in einem Testnetwerk mit einem Miner und wie schon gesagt je mehr Miner desto kleiner die Unstimmigkeit! Dieses würde ich dann doch gerne erklärt bekommen, am besten anhand des Codes, wie hier die Auswirkung auf den Reward zustande kommt. Welche Ungereimtheiten meinen Sie den? Ich weiß ja nicht wie viel Ahnung sie von Software Entwicklung haben aber ich Arbeite seit mehr als 13 Jahren in einer Software Entwickler Firma und ich kann Ihre Meinung nicht nachvollziehen. Das einzige wo ich zu geben muss, dass es zu einem Problem kommen könnte ist die Inflation. Wo ich aber auch darauf hingewiesen habe das wir dieses Problem erkannt haben und eine Lösung dafür suchen und umsetzen werden. Ich kann nur versuchen Ihnen so gut wie möglich alles zu erklären, aber wenn man einen Hexenjagd veranstalten möchte bringen leider auch meist alle Erklärungen nicht viel. Ich habe alle Ihre Fragen beantwortet und immer ein Beispiel mit angegeben, damit auch alles belegt ist. Mehr kann ich nicht tun. Mit freundlichen Grüßen -=ThunderHawk=-
  4. Hi Jokin, es hat keine Auswirkung auf den Reward, wie kommen Sie darauf? Das einzige wo es Auswirkung drauf hat, ob der Reward nach 27 Tagen oder nach 27 Tagen und einer Minute beansprucht werden kann. Der Reward ist der selbe in beide fällen.
  5. Hi Jokin, klar muss auch Übung sein, denn nur Übung macht den Meister. Und das war eine gute Gelegenheit. Durch gewunken wurde nichts, jeder einzelne kleine Bug wurde unter die Lupe genommen und im Team besprochen, ob dieser behoben wird oder nicht. In diesem Fall wurde beschlossen diesen nicht zu beheben, folgendes Statement von den Entwicklern: "Die Blockabbauzeit wird von den Minern festgelegt und kann geringfügig von der tatsächlichen Zeit abweichen (um einige Minuten). Je mehr Miner im Netzwerk sind, desto weniger wird dieser Unterschied zum tragen kommen." Dieses wurde als nicht kritischer Fehler aufgenommen, eine Behebung dieses kleinen Bugs wäre letztendlich zu aufwendig und steht im keinem Verhältnis zum Aufwand. Das ist in der Software Programierung ganz normal, jede Software hat kleine Fehler die nie behoben werden da sie den Gebrauch der Software nicht beschränken.
  6. Guten morgen Jokin, da stimme ich Ihnen zu, dass das merkwürdig wäre aber Sie haben völlig recht es war nur die Vorbereitung und Übung für unsere Auditoren den es wurde ein Bug Bounty angesetzt, an dem sich viele externe beteiligt haben. https://callisto.network/blog/post/announcing-bug-bounty-program-for-cold-staking/ https://github.com/EthereumCommonwealth/Roadmap/issues/52 https://medium.com/@dexaran820/cold-staking-security-audit-bug-bounty-838317a0c80e
  7. Die können Sie unter den geschlossen Issues einsehen. https://github.com/EthereumCommonwealth/Auditing/issues?q=is%3Aissue+is%3Aclosed
  8. Wir haben momentan 2 Security Manager und ich glaube um die 10 Auditoren. Ablauf: Ein Smart Contract-Entwickler reicht einen Prüfungsantrag ein. Der Manager überprüft die Auditing-Anforderungen und markiert diese als “Genehmigt” oder “Nicht genehmigt”. Die Auditoren können selber entscheiden, welche der Anfragen sie überprüfen möchten. Die meisten Anfragen werden mit drei Auditoren überprüft. Bei komplexeren Anfragen werden auch mehr Auditoren hinzugezogen. Sobald drei Auditoren eine Anfrage bestätigt haben, ersetzt der Manager die Markierung von “Genehmigt” auf “Laufend”. Auditoren können aber immer noch die Anfrage bestätigen. Auch wenn ein Bericht eingereicht wird, ändert sich der Status nicht. Dieses hat den Vorteil, dass sich auch die Anfänger Karma und Erfahrung aneignen können. Außerdem wird vermieden, dass das Team nur eine Anfrage zurzeit bearbeitet. Der Auditor erstellt eine Security/Privat Gist-URL. Dann übermittelt er einen Keccak-256-Hash des Gist-Links an den Vertrag durch die submit_report-Funktion. Beispiel: Der Link ist https://gist.github.com/user/1234abc1234abc. Der HASH Wert, der zum Vertrag übermittelt werden muss, ist folgender: 026c43a23ba6a331739fe8d066b9bd1a6eac53982358aa3ff7cb5d0301712d2d. Die Auditoren senden dem Manager die Private Gist-URL außerhalb des Vertrages zu. Der Auditor darf die Gist-URL selber nicht veröffentlichen, da dieser ein Abbild des Gist-Hashes für den Vertrag darstellt. Sobald der Manager den Link erhalten hat, können die Auditoren mit der Überprüfung des Codes beginnen und die Befunde über die Gist-URL mitteilen. Sobald die Auditoren fertig sind, muss der Manager alle Berichte überprüfen und vergleichen. Wenn einer der Auditoren die Sicherheitslücke nicht identifiziert und beschrieben hat, aber diese von einem anderen identifiziert wurde, muss der Manager ihm eine Strafe zuweisen. Dadurch wird die Eigenschaft "Fund" des Berichts erhöht. Der Manager unterzeichnet die Berichte. Sollte die Sicherheit des Smart Contracts als bedenklich eingestuft worden sein, sendet der Manager seinen Abschlussbericht zuerst an den Anfragenden. Erst nach einer Wartezeit von 15 Tagen, wird der Bericht veröffentlicht. So hat der Anfragende Zeit die Sicherheitslücken zu schließen und kann dann entweder den Smart Contract online schalten oder eine neue Anfrage erstellen. Der Manager legt die Berichte offen. Sobald die Berichte veröffentlicht sind, sind die Links öffentlich zugänglich, so dass jeder die Arbeit der Manager und Auditoren einsehen kann. Sobald die Audit-Berichte veröffentlicht wurden, werden die Karma Punkte, die Strafen für Fehler und der Aktiv-Status für den Autor gesetzt.
  9. Hi Jokin, nein eben nicht für ein und das selbe Produkt, ein Unternehmen hat meist mehr als ein Produkt. Demnach kann es auch mehrere Produkt Manger geben. Wir sind derzeit 2 PMs wobei der eine auch gleichzeitig der CEO ist nämlich Yohan. Der ist für die Blockchain zuständig mit Dexeran zusammen. Und ich momentan für die Entwicklung des neuen Explorers da der alte nicht unseren Ansprüchen genügt. Mit freundlichen Grüßen -=Thunder Hawk=-
  10. Mahlzeit, ich versuche das ganze nochmal ein wenig zu ordnen. Es gibt mehr als nur ein PM, ich bin mit einem Team von Callisto dabei einen Open Source Multi-chain Explorer zu entwickeln. https://callisto.network/blog/post/introducing-galileo-new-blockchain-explorer/ https://github.com/CallistoNetwork/pm/issues Inflation: Kritik ist wichtig und warum sollte ich eine richtige Kritik kontern? Es ist in der tat so das es in der Anfangszeit zu einer hohe Inflation kommen könnte! Daher wurde ja auch eine Diskussionsrunde im Callisto Forum gegründet um eine Lösung für dieses Problem zu finden. Jeder ist willkommen Lösungen zu präsentieren, jeder kann Kritik äußern aber mit vernünftigen Lösungen meist leider nicht. https://forum.callisto.network/t/ideas-for-new-monetary-policy-for-callisto/144 Transparenz: Callisto hat sich das Ziel gesetzt Transparent zu sein, jeder kann alle Transaktionen die von Callisto getätigt wurden einsehen. https://callisto.network/financial-report/ Ich selber besitze 165k CLO umgerechnet momentan ca. 1.591€. Security Audits: Die Security Audits werden für Smart Contract Entwickler kostenlos Angeboten. es wurden bisher ca.70 Smart Contracts (Basis Solidity) überprüft und ca. 17 sind momentan offen. Im ersten Quartal 2019 wird ein neues Audit Department für EOS Smart Contracts (Basis C++) erstellt. Die Blockchain ist nur für die Bezahlung der Auditoren und der Verwaltung gedacht. Daher haben die Security Audits absolut nichts mit der Blockchain von Callisto zu tun, außer der Bezahlung. https://github.com/EthereumCommonwealth/Auditing/issues?q=is%3Aopen+is%3Aissue Beispiel ETC: https://dappdirect.net/ SCAM: Wikipedia: Im Englischen wird der Begriff Scam (deutsch Betrug, Beschiss, Masche) als Synonym für den Vorschussbetrug verwendet. Im Allgemeinen bezieht er sich auf eine Leistung, die im Voraus bezahlt aber dann nicht erbracht wird. Er hat sich in der Folge als Anglizismus für Vorschussbetrug auch im deutschen Sprachraum verbreitet. Callisto Network verlangt keine Bezahlung für irgendetwas, aber eins ist auch klar wenn keiner Investiert sind die kostenlose Audits nicht möglich. Entweder man möchte das Projekt unterstützen oder halt nicht. Das ist jeden selbst überlassen. Ich selber finde Security Audits sehr wichtig und daher unterstütze ich dieses Projekt. Bis denne euer -=ThunderHawk=-
  11. Guten morgen Skunk, Ich bin ein Produkt Manger, nicht der Produkt Manger der Blockchain!!! Jeder hat das recht auf freie Meinungsäußerung und das ist auch gut so. Ich bin nicht Ihrer Meinung. Ich habe mir mal die mühe gemacht und Ihre Kommentare zu anderen Projekten angeguckt. Ihr Lieblingswort bei Altcoins scheint SCAM zu sein. Klar es gibt leider auch Schwarze Schafe das ist leider überall so, aber muss man deswegen gleich alles als SCAM bezeichnen? Das Hauptziel von Callisto ist nicht die Währung sondern die Sicherheit von Smart Contracts durch kostenlose Security Audits, für alle Blockchains, zu verbessern und das ist also SCAM? Nur mal so eine kleine Rechnung: Der Kurs von Callisto liegt gerade bei um die €0,01, um diesen Kurs zu halten beim Max Supply benötigen wir lediglich in 10 Jahren 65KK € das entspricht momentan ca. den Platz 88 bei CoinMarketCap darin sehe ich absolute kein Problem. Stimmt wir sind derzeit auf keiner großen Handelsbörse vertreten das ändert sich aber in den nächsten 2 Wochen dann werden wir auf IDAX und HitBTC verretten sein. https://idax.zendesk.com/hc/en-us/articles/360018448892-CLO-is-about-to-enter-our-platform-Avatar-IDAX Da es zum Glück mein freies Recht ist, werde ich die Diskussion mit Ihnen nach diesem Eintrag beenden. Wer sich einen Überblick über die ganze Diskussion verschaffen möchte kann diese hier nachlesen. https://coinforum.de/topic/14090-masternodes-installation-und-sicherheit/ Mit freudlichen Grüßen Euer -=ThunderHawk=-
  12. Hi Skunk, zensieren dürfen Sie sich natürlich gerne selber . Sie können sich gerne an folgender Diskussion beteiligen: https://forum.callisto.network/t/ideas-for-new-monetary-policy-for-callisto/144 Bis denne euer -=ThunderHawk=-
  13. Alles, was Sie über Cold Staking wissen sollten. Autor: Dexeran Übersetzung: ThunderHawk1080 Was ist Cold Staking? Eine detaillierte Beschreibung des Cold Staking-Protokolls finden Sie im Callisto-Blog. Diese Protokollbeschreibung in unserem Blog bezieht sich auf eine frühere Version, es gibt eine neuere Version von Cold Staking (v2). Die technischen Details zur Implementierung von Cold Staking v2 sind unterschiedlich. Das Cold Staking v2 wird bei Hard Fork 1 implementiert und wird mit dem Hard Fork 2 aktualisiert. Das Meeting über die Implementierung der Cold Staking-Version finden Sie hier bei Github. Terms: Staking Belohnung - die Menge an CLO, die beim "Staking" angesammelt wird. Die Belohnung gehört dem Benutzer erst nach der Auszahlung, vorher noch nicht. Staking Einlage - der Betrag, den der Benutzer an die Smart Contract Adresse überwiesen hat. Niemand außer der Eigentümer der Adresse kann über die Einlage verfügen. Woher nimmt Callisto Networks die CLO für das Cold Staking? 20 % der CLO Block Belohnungen gehen in den Cold Staking Vertrag. Der Staking-Vertrag verteilt diese Mittel unter den Stakern als Belohnungen. Staking Regeln: Nach Einlage in den Vertrag sind die Einlagen für 27 Tage gesperrt. Nach 27 Tagen kann der Benutzer die Belohnung oder die Einlage und die Belohnung abheben. Der Benutzer darf während des Stakings nicht noch einmal mit derselben Adresse in den Vertrag einzahlen. Jede Einzahlung verursacht das Löschen der bereits vorhandenen Belohnung. Es ist möglich, länger als 27 Tage zu staken. Aber die Belohnung wird nur für abgeschlossen Staking-Runden ausgezahlt. Wenn der Benutzer seine Einlage für 30 Tage aufrecht erhält und dann erst die Belohnung beansprucht erhält er nur für 27 Tage die Belohnung. Wenn der Benutzer 30 Tage lang seine Einlage im Vertrag behält und die Belohnung beansprucht, erhält er nur die Belohnung für 27 Tage des Stakings, aber der nächste Anspruch ist dann in weiteren 24 Tagen möglich. 3 Tage werden in die nächste Runde mit übernommen. Wird aber nach den 30 Tagen die Einlage und die Belohnung beansprucht, sind die 3 Tage unwiderruflich verloren. In Cold Staking v2 ist kein Zinseszins mehr möglich. Das heißt, wenn Sie eine bestimmte Menge an CLO eingezahlt haben, ist es besser, Ihre Belohnung alle 27 Tage zu beanspruchen, anstatt sie im Vertrag zu belassen. Nach der Beanspruchung der Belohnung haben Sie zwei Möglichkeiten diese wieder einzusetzen: Wenn Sie das Staking für z.B. 54 Tage durchführen, haben sie zu diesem Zeitpunkt keine Einbußen, wenn Sie die Einlage und die Belohnung beanspruchen. Sie können dann ohne Verluste das Staking neu beginnen. Sie können auch mehrere Konten verwenden. Wenn Sie z.B. mit der Adresse 0x11111 erst nach 38 Tagen die Belohnung beanspruchen und die Belohnung dann auf eine zweite Adresse z.B. 0x22222 transferieren, können Sie Verluste vermeiden. Da Sie mit der Adresse 0x11111 die nächste Staking-Runde in 11 Tagen erreichen. Und mit der Adresse 0x22222 das Staking beginnen können. Das Staking ist für jede Adresse individuell. Das bedeutet, wenn der Benutzer_1 seine Gelder früher als der Benutzer_2 in den Cold Staking Vertrag einzahlt, wird die Staking-Runde von Benutzer_1 früher beendet. Der Benutzer_1 kann seine Belohnung vor dem Benutzer_2 beanspruchen. Cold Staking Implementierung: Smart Contract Cold Staking ist kein Konsens-Protokoll. Es ist ein wirtschaftliches Merkmal. Lesen Sie hier mehr. Cold Staking vom Callisto Network wird als System-Smart Contract implementiert. Der Cold Staking Smart Contract ist eine Open-Source-Software, jeder kann den Code hier überprüfen. Der Smart Contract wird mit einer Debugging-Funktionen implementiert. Mit diesen Funktionen können die Callisto-Gründer den Vertrag einfrieren/aufheben und die Belohnung herausnehmen. Der Vertrag erlaubt es den Gründern nicht, Ihre getätigten Einlagen heraus zu nehmen! Nur der Staker, der eine Einlage in den Vertrag geleistet hat, kann seine Einlage zurückziehen. Debugging-Funktionalität ist in den frühen Stadien notwendig, um einen Vertrag zu debuggen, falls irgendwelche Probleme auftreten, um solche Unfälle wie The DAO Hack oder Parity Multisig Hack zu verhindern. Der Benutzer muss CLO in den Vertrag einlegen, um ein Staker zu werden. Nach Ablauf von 27 Tagen kann der Benutzer seine Einlage einschließlich der Belohnung beanspruchen, oder nur die Belohnung beanspruchen und seine Einlage für die nächsten 27 Tage im Vertrag belassen. Der Benutzer darf während der 27-tägigen Sperrfrist keine CLO mit der selben Adresse in den Cold Staking Vertrag einzahlen oder seine Belohnung wird gelöscht. Der Benutzer muss die Funktion "withdraw_stake ()" aufrufen, um alle seine CLOs zu beanspruchen , oder die Funktion "claim ()", um nur die Belohnung zu beanspruchen und das Staking fortzusetzen. Es ist geplant, diesen Prozess durch die Implementierung einer Benutzeroberfläche zu vereinfachen. Wenn der Benutzer seit 2 Jahren keine Aktionen mit dem Vertrag durchgeführt hat, gilt er als inaktiv und wird vom Cold Staking ausgeschlossen (Funktion report_abuse ()). Wenn der Benutzer ausgeschlossen wurde, wird seine Einlage auf seine Adresse zurückerstattet, aber die Belohnung wird nicht ausgezahlt.
  14. Hi @Jokin, ich habe ein vereinfachtes Beispiel genommen, da es sonst zu viele Punkte zu beachten gilt. Zum Beispiel zahlt nicht jeder zum gleichen Zeitpunkt ein, Unterschiedliche Beträge, usw.... Wenn du Dir alles genau durchrechnen möchtest hier ist der Smart Contract der als release candidate gilt: https://github.com/EthereumCommonwealth/Cold-staking/blob/master/ColdStaking.sol Denn Rechner auf der Webseite lass ich noch mal unter die Lupe nehmen ob das auch alles so stimmt. Meines Wissens handelt es sich noch um den Prototypen des Rechners. Wenn ich eine Antwort habe, werde ich Dir dieses gerne schreiben. Wenn Du noch konstruktive Kritik hast, stehe ich Dir gerne zur Verfügung.Mit freundlichen GrüßenEurer -=Thunder Hawk=-
  15. Hi @Jokin, erstens doch genau das tun Produktmanager. Da es einer der Hauptaufgaben von Produktmanagern ist Informationen zu sammeln, positive wir auch negative. Der Name ist historisch gewachsen. Mit dem Profil Bild gebe ich Dir recht, den Mangel habe ich sofort behoben. Ich will Dir nix verkaufen ich Produktmanager kein Verkäufer! Wenn nur 1 % von allen CLOs in den Cold Staking Vertrag eingestellt werden ist das richtig, bloß nicht realistisch. Hier ein Beispiel wenn 80% aller CLOs eingezahlt werden, was realistischer ist: https://drive.google.com/file/d/1rFXn3NeMDgnbU1bPQ_4OPEpbci2MaTgD/view?usp=sharing Wenn Du noch konstruktive Kritik hast, stehe ich Dir gerne zur Verfügung.Mit freundlichen GrüßenEurer -=Thunder Hawk=-
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.