Jump to content

Iota-Juenger

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    853
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

974 Excellent

Über Iota-Juenger

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

620 Profilaufrufe
  1. Wo ist das Problem, ihn dann einfach zu korrigieren/widerlegen bzw. fehlende Infos zu ergänzen? Ich kann schon verstehen, dass die IOTA community durchaus als aggressiv gilt. Solche Beiträge sind nicht förderlich.
  2. Das Mana Konzept existiert bereits seit Mai 2019, als das erste Coordicide whitepaper erschien. So neu ist das also gar nicht. Klick Im Laufe der Zeit hat sich "lediglich" die Art und Weise verändert, wie die Mana Entstehung/Zerfall berechnet wird. Mittlerweile existiert auch eine zweite, aktualisiere Version des Whitepapers. Letztendlich dient Mana in Kombination mit der Rate Control nur als Cybilprotection. Ich würde nicht sagen, dass IOTA zur Blockchain umgebaut wird. Bei dem Konsensmechanismus bei IOTA handelt es sich um den FPC "fast probabilistic consensus". Das hat an sich mit Blockchain erstmal nichts zutun. Es ist schon ein paar Tage her, dass ich das Video gesehen habe. Aber meinte Hans in dem Video nicht sowieso, dass eine komplette Speicherung des Tangle in Permanodes nie vorgesehen war? Früher oder später werden werden Filter vorhanden sein, dass man nur bestimmte Transaktionen in seinen Permanodes speichern kann. Wenn du jetzt erst das Mana Konzept kennen gelernt hast, kann ich fast verstehen, dass es dir zuviele bewegende Teile sind, die zueinander finden müssen. Aus meiner Perspektive beginnt jetzt allerdings die Phase, Inn der die monatelange Forschungsarbeit Früchte trägt. Falls du testweise mal wieder eine iota Fullnode aufsetzen möchtest, kann ich dir das empfehlen. Klick Auto-peering, automatische Updates, zieht sich seine Shnapshots zum synchronisieren ebenfalls automatisch und ist bereits jetzt in der Lage knapp 1000 tps zu processen. Die offizielle IF nodesoftware wirkt dagegen wie eine Rostlaube. Wieso erwähne ich diese obige Nodesoftware? Weil diese und die kommende Coordicide Node technisch sehr eng miteinander verwandt sind und auf die selbe Library zugreifen. Bspw. besitzt die IOTA Community Node Software (siehe link) die Fähigkeit des Autopeerings, weil sie jetzt schon auf coordicide Technologie zugreift. Über den aktuellen Zustand den Mainnets müssen wir nicht reden. Dieser ist stark verbesserungsbürftig . In 1-2 Wochen erscheint die erste vollständige Coordicide Node, in GO geschrieben, die alle Mechanismen beinhaltet, die Hans in seinem Video beschrieben hat. (Bis auf sharding) Daher würde ich etwas platt behaupten "Die Zukunft ist jetzt" coordicide im Mainnet Q1 2021. Ich bin mir sicher, dass alles so funktionieren wird, wie vorhersehen. Viel eher bleibt für mich die Frage offen, ob es auch akzeptiert und angewendet wird. Dass es wesentlich komplizierter ist, da stimme ich dir zu. Aber daher hat es auch entsprechend lange gedauert, bis die "Grundlagenforschung" abgeschlossen wurde. Die Zeit wird es zeigen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass jeder Crypto Enthusiast IOTA in seinem Portfolio besitzen sollte. PS:.. Aber cool, dass du dir das Video bzw. die relevanten Stellen angeschaut hast!
  3. @fjvbit Ich sehe jetzt erst, dass ich versehentlich falsch verlinkt habe.
  4. Ich benutze keinen Ledger. Entweder warten, bis jmd. antwortet, der einen ledger besitzt. Alternativ kann ich dir empfehlen, direkt im IOTA Discord unter #Trinity nachzufragen.
  5. Die echten Konkurrenten sind Permissioned-Ledger (Hyperledger), ERP Systeme, Cloud-Solutions und ggf. auch Politiker:) . Und natürlich die IF selbst 😛
  6. @Jokin @JokinEs wird sehr technisch. Daher könnte es für euch beiden sehr interessant sein. Edit: Sehr gerade, dass das Video wohl noch nicht free for all ist. Das dürfte aber heute noch um Laufe des Tages passieren.
  7. Am besten immer die Prüfsumme notieren..
  8. Kurz und mittelfristig binär, langfristig bleibt die trinäre Vision erhalten. Wenn man es mal so ausdrücken möchte.
  9. Eigentlich zeigt es nur, dass du in deinem Denken festgefahren bist und nicht in der Lage bist, im Laufe der Zeit eine gebildete Meinung zu korrigieren. Zwischen Schwarz und Weiß gibt es auch noch Wahrheiten. In 2-3 Wochen geht Go-Shimmer Value Transfers online inkl. integrierten Qubic Plugin. Selbst der Vizepräsident der Software im Bereich Innovation sieht die zeitlichen verzögerungen als unkritisch, weil es eben seine Zeit dauert, für neue Technologie Research & Development zu betreiben. Und ohne dir persönlich nahe treten zu wollen.. Aber ich denke nicht, zumindest von dem, was ich von dir gelesen habe, dass du in der Lage bist, die Angestellten der IF als inkompetent zu bezeichnen. Das gilt aber gleichermaßen für sehr viele. Bei vielen Projekten in Cryptoland stecken sehr viele talentierte Leute dahinter. Schau dir mal die Lebensläufe der Entwickler bei ETH bspw. an. Es ist schon ein großer Unterschied, berechtigte Kritik zu äußern, weil die versprochene Technik eben immernoch nicht funktioniert, oder eben Leute als inkompetent zu bezeichnen.
  10. Einfach Trinity installieren und dort deinen Seed hinterlegen.
  11. Du solltest das light wallet nicht mehr benutzen. Es wird bereits seit einiger Zeit nicht mehr softwaretechnisch nicht mehr gewartet. Bitte benutze das Trinity Wallet. Und ja6, es ist sicher.
  12. Gestern hat der Blogtrainer Hans Moog Interviewed (100 Minuten). Ab morgen ist das Interview free for all. Klick In dem Gespräch geht er auch unter anderem auf die Verzögerungen rund um den geplanten coordicide ein. Mit einer der Hauptgründe waren die entworfenen Konzepte von CFB, die für IoT einfach zu langsam gewesen sind. Ebenso war seine Sharding Lösung anfällig für double-Spends. In Zuge dessen mussten neue Lösungen her. Das Verwerfen seiner Ideen und seine nicht vorhandene Kommunikationsfähigkeit haben dann letztendlich zum Bruch geführt. Sehr spannendes Interview!
  13. Auch sehr lohnenswerter Podcast. Persönlicher habe ich getippt, dass der coordicide im Mainnet 2021 vollzogen wird. In dem aktuellen Podcast hat David vorsichtig den selben Zeitraum angedeutet.
  14. War und ist immernoch bei IOTA das Selbe. Das geht wohl vielen Altcoins so, die versuchen einen seriösen Artikel auf Wikipedia zu veröffentlichen. Vielleicht schafft es die Cardano Community, die ganze Geschichte "nach oben" zu eskalieren. Leider glaube ich nicht daran.
  15. Kann ich dir nur zustimmen! Es ist vielleicht sogar DAS spannendste Interview, dass ich im Bereich Crypto überhaupt gehört habe. Das liegt daran, dass man jemanden in höherer Position aus dem industriellen Bereich gefunden hat, der sich ein wenig in die Karten schauen lassen hat UND eben nicht aus der Twitter / Crypto /Traumwelt stammt. Er selbst hat die riesige Kluft angesprochen , die zwischen dem Cryptosektor und der "klassischen Industrie" existiert und hat darüber hinaus betont, dass sich die beiden Bereiche kaum beeinflussen. Genau das habe ich bereits schon mehrfach versucht zu betonen, bin dort aber immer wieder auf taube Ohren gestoßen. Klar ist das nur die Sichtweise eines einzelnen Unternehmens bzw. einer Person. Aber es zeigt doch klar - und damit meine ich den gesamten Cryptobereich - in welcher Traumblase "wir" uns befinden. Für manche ist es nur eine Frage der Zeit, bis Blockchaintechnik adaptiert wird. Das Interview zeigt aber eine ganz andere Perspektive. Es geht um Profit / Standards / Usebility. Auch für IOTA hat noch KEIN Kunde bei der Software AG angefragt, ob diese das Know - How besitzen, die Technologie in deren Firma zu integrieren. Klar befinden wir uns noch am Anfang der Industrie 4.0 aber letztendlich geht es kurz gesagt darum, erstmal einen Usecase zu finden, der mit mittels Blockchain Technologie abgebildet werden kann UND! günstiger zu realisieren ist als mit bestehender Technologie (ERP/Cloud Computing /Permissioned Ledger/etc.). Das zählt für alle Cryptoprojekte! Daher bin ich auch kein Fan des stumpf Nachkaufens. Jeder sollte darüber nachdenken, ein paar IOTAs in seinem Portfolio zu besitzen. Wenn sich die Technologie inkl. des Tokens durchsetzen sollte, wäre es dann lediglich eine Frage, ob man dann reich oder sehr reich ist. Mehrere duzent GIOTA oder aber auch TIOTA zu hodln macht in meinen Augen nur Sinn, wenn man auf kurz oder mittelfristige Gewinne oder aber den "Jackpotgewinn" hofft. Herr Strnadl besitzt sehr viel Know - How und hat sich bereits viele PoCs von Blockchain Produkten näher angeschaut und ist letztlich bei IOTA gelandet. Manch einer sollte seine Investmententscheidung überdenken, wenn er auf Adaption im Industriebereich hofft. Selbst wenn die Technologie wie versprochen funktioniert, werden auch auf politischer Ebene die richtigen Entscheidungen getroffen werden müssen, damit diese auch Anwendung in Form von Standards findet. Ich bin weiterhin ein Fan der IF und deren Technologie. Allerdings sollte man das ganze nüchtern betrachten und sich klar machen, was noch alles passieren muss, damit alles SO eintritt. Kurz gesagt "Trillion or Nothing" Das wussten wir schon damals. Betrachtet man die Zeit seit 2018, gab es viele Schritte in die richtige Richtung. Jedoch betrachten es manche Leute als Selbstläufer. An dem "Scharmützel" mit Cfb , mehr ist es nämlich nicht mit etwas Abstand betrachtet, wird es sich ganz sicher nicht entscheiden, ob die IF Erfolg haben wird. Das Vorhandensein eines funktionierenden Tangles inkl. Coordicide ist nur eine fundamentale Voraussetzung , damit das Projekt erfolgreich sein kann.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.