Jump to content

SRV

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von SRV


  1. Super dass dieses Projekt ins Leben gerufen wurde, ist es doch vermutlich die letzte Möglichkeit als Investor in den Savedroid ICO seinen Schaden zu begrenzen und hoffentlich für etwas Gerechtigkeit zu sorgen.

    Ich wünsche viel Erfolg bei dem Vorhaben 👍


  2. Gerade eben schrieb mtintel:

    Ja klar bin ich aufgeregt, hab heute am Vormittag einen Termin beim Lambo-Händler fürs Probesitzen und -fahren. Hoffe, dass ich dann ab Mittag das Geld dafür hab 😝

    Kein Problem, Lambo gehört ja zum VAG Konzern, der freundliche Verkäufer macht dir dann sicher einen Anschlusstermin bei SEAT oder Skoda klar 😂

    • Haha 1

  3. Gerade brandneue Ankündigung von Bitpanda:

    ANNOUNCEMENT: All Bitpanda shareholders participated together in the BEST IEO pursuant to the private sale conditions and acquired in total 100 million BEST!

    Verstehe ich so, dass die Anteilseigner von Bitpanda (wahrscheinlich Gründer, CEOs usw.) zu den Konditionen des private sales 100 millionen BEST Token gekauft haben.

    • Like 1

  4. Man muss dem Betreiber der Seite anrechnen, dass er -obwohl er frühzeitig seine Token abgestoßen hat sobald ihm die ganze Unternehmung nicht mehr seriös vorgekommen ist- viel Engagement in die Aufklärung und Aufdeckung gesetzt hat und für registrierte Personen sogar über einen geplanten Rechtsstreit versuchen will, den Schaden zu minimieren. Auch war er es, der alle gesammelten Beweise bei den dortigen Behörden eingereicht und damit ein Ermittlungsverfahren in Gang gesetzt hat. Seine Webseite zeigt ja, dass hinter diesen Personen eher ein ganzes Netzwerk steht und eine Vielzahl betrügerischer ICOs miteinander teilweise in Zusammenhang stehen.

    Die Motivation für sein Engagement kann man natürlich hinterfragen, aber es kann ja eigentlich nur persönliche Genugtuung (z. B. durch persönliche Kränkung) und/oder ein gesteigertes Bedürfnis sein, solchen Machenschaften das Handwerk zu legen. Alles in allem ist es positiv zu werten.

    Das Projekt sah in der Tat anfangs vielversprechend aus. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass zu Beginn keine betrügerischen Absichten vorhanden waren. Erst als der Markt immer weiter abgestürzt und das Projekt damit definitiv unprofitabel geworden ist, wollten die Gründer nicht als Verlierer aus der Sache rausgehen. Spätestens hier kommt dann aber gehörige kriminelle Energie ins Spiel: Täuschung/Irreführung von Investoren über Monate hinweg (angeblich gekaufte Minerhardware und Container inkl. notwendiger Installationsarbeiten, Minimalauszahlungen um einen laufenden Miningbetrieb vorzutäuschen, Erstellung von Fakebildern) um Investoren die Legitimität des Projektes glaubhaft zu machen.

     

    • Like 1

  5. Man kann es auch aus der Perspektive betrachten:

    Dadurch dass einige Personen bei Ripple derartige XRP-Stacks halten, haben sie ein ureigenes Interesse am Erfolg des Tokens XRP und werden ihr Engagement normalerweise daraufhin ausrichten, XRP erfolgreich zu machen.


  6. vor 1 Stunde schrieb Drayton:

    Laut einem neuen Messari-Bericht beträgt das gesamte zirkulierende Angebot von XRP 21,8 Milliarden Coins. Dies unterscheidet sich erheblich von den Daten, die an Krypto-Datendienste von Drittanbietern wie CoinMarketCap geliefert werden, wo das sich im Umlauf befindliche Angebot offiziell rund 41 Milliarden XRP beträgt.

    Dem Bericht zufolge können 19,2 der 41,0 Milliarden XRP, die derzeit als “im Umlauf” notiert sind, entweder als illiquide oder mit “erheblichen Verkaufsbeschränkungen” bezeichnet werden. Verkaufsbeschränkungen: Dazu gehören 6,7 Milliarden XRP, die beim Mitgründer Jed McCaleb gebunden sind. Weitere 5,9 Milliarden XRP wurden zwar öffentlich zugesagt, aber nicht vom Mitgründer Chris Larsen an RippleWorks gespendet. Der Bericht schätzt außerdem, dass 2,5 Milliarden XRP unter Verkaufsbeschränkung für die Wallet-Adressen von RippleWorks gehalten werden.

    https://coincierge.de/2019/xrp-marktkapitalisierung-von-ripple-um-moeglicherweise-47-prozent-niedriger-als-offiziell-ausgewiesen/

    Die derzeitige Marktkapitalisierungsdiskussion zu XRP ist einfach sinnlos. Wenn man der Auffassung dieses Berichtes folgt, müsste man z. B. auch bei Bitcoin einige Millionen BTCs abziehen, auf die wegen verloren gegangener Privatekeys kein Zugriff mehr besteht (es gibt Schätzungen von bis zu 5 Mio. BTCs, die für immer verloren sind).

    Von der XRP-Community wurde ja sogar einmal argumentiert, man müsste den Marketcap anhand des total supplies berechnen, da im Gegensatz zu BTC oder ETH, alle XRP "premined" sind und daher bereits tatsächlich existieren (auch wenn sie defacto auf einem Treuhandkonto gesperrt sind).

    Zum Thema Volumen im XRP-Ledger: Es stimmt, das Volumen ist sehr gering. Ich sehe hier dennoch enormes Wachstumspotenzial. Man darf nicht vergessen, dass die noch vorhandene regulatorische Unsicherheit in vielen wichtigen Ländern nicht gerade zum Wachstum beiträgt. Das benötigt alles einfach noch mehr Zeit...

    • Like 2

  7. Das sollte doch mittlerweile bekannt sein, dass 20 XRP an jedes Wallet gebunden werden, das im XRP-Ledger geöffnet wird. Laut Ripple dient es dem Spamschutz des Netzwerkes...und mal ehrlich, wen interessieren derzeit ernsthaft 20 XRP? Die sind gut angelegt...

    • Like 1

  8. Diese Seite kann man jawohl nicht wirklich Ernst nehmen..

    Der Kurs wird steigen wenn ein hohes Volumen durch den Ledger abgewickelt wird. Und das passiert sobald die Adoption von XRP entsprechend dem usecase stärker zunimmt.

    Wenn dann noch renommierte/große Banken die Verwendung bekannt geben und Fomo dazu kommt, wird der Kurs explodieren.

    • Like 3
    • Up 1

  9. So ist das halt bei den High Professionals...auf die Idee vielleicht mal 0,1% von den eingenommenen 50 Mio dafür einzusetzen, die Räumlichkeiten und Umgebung ein wenig aufzuhübschen und dadurch professioneller (geht das nach den ganzen fails überhaupt noch? ? ) zu wirken, kommen die auch nicht. Sowas sind ja nur lausige Oberflächlichkeiten, am Ende kommt es nur auf das "revolutionäre" Produkt an ?.

    Stattdessen lässt man das in einer Art ehemaligen Werkstatt mit Lochblechwand und Hinweisschild für Gehörschutz abdrehen. ?

     


  10. Da kommt man von der Arbeit und erfährt erst einmal, dass ohne ordentlich rechtzeitige Ankündigung in dieser Zeit der Token plötzlich freigeschaltet wurde und auf Cobinhood gelistet ist. 

    Ich wurde damit um die Möglichkeit gebracht, meine Token mit Schadensbegrenzung abzustoßen. Das war das nächste No-Go von Savedroid. Es hört einfach nicht auf...

     


  11. Also im Telegram-Channel wird es jetzt so hingestellt:

    Lagebericht 
    HitcBTC und Bancor haben gestern ihre Tests gemacht, dazu muss der Contract unpaused sein.
     jeder konnte den token versenden , und da IDEX und TIDEX dezentral ist, kam der handel zu stande.
    der Token ist wieder gelockt - und warten auf das "OK" von HitBtc.
    Wir hoffen heute und morgen jemanden von HitBtc zu erreichen, kann aber auch Montag werden .

    Der schwarze Peter wird also HitBTC in die Schuhe geschoben, als ob die das erste mal seit ihrem Bestehen ERC20-Tokens listen ?

    Ich vermute eher HitBTC hat die Reißleine gezogen, nachdem das Trading bereits seit einiger Zeit lief und der Kurs so abgestürzt ist. Damit hat Savedroid wahrscheinlich gegen eine Vereinbarung mit HitBTC verstoßen.

    EDIT:

    Nun wird auf diesen Link verwiesen um HitBTC weiter zu diskreditieren und zu untermauern, warum ein Shitstorm gegen die Exchange keinen Sinn macht.

    https://medium.com/cappasity/attention-hitbtc-incompetence-408d2573305c

    • Haha 2

  12. Der Token ist wieder gelocked ?...dieses Startup ist einziges Desaster und ist geprägt von Dilettantismus wie ich ihn noch nie erlebt habe.

     

    Ich will mein Geld zurück ... ?

     

    Auf den PR-Gag folgte dann der Listing-Gag...


  13. Savedroid hat das garantiert versemmelt IDEX und TIDEX auf die korrekten Zeitzonen festzunageln, das Trading hat dort ja nun schließlich 3 Stunden früher angefangen. Mal wieder ein totaler Griff ins Klo...das Pausieren der Tokens wollte man auch um 20:00 Uhr CEST abschalten.  So hätte man wenigstens einen halbwegs fairen Start für alle hinbekommen...

    Wäre es denkbar, dass HitBTC das Listing wegen der Aktion jetzt platzen lässt?

    -82,60%...

    Savedroid hat es einfach drauf. NOT ?

     

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.