Jump to content

DrHannibalLecter

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

22 Excellent

Über DrHannibalLecter

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Du übersiehst das Wesentliche: Du tauschst ja nicht die PAN gegen BEST ein, sondern du bekommst BEST obendrauf gratis für eine gewisse Anzahl an PAN Ergo: Du zahlst für die geschenkten BEST-Token sowieso keinen Cent...
  2. Mein Plan?! Ich werde eines in Bezug auf den PANTOS machen: Halten, Halten, Halten... Bis BEST wirklich kaufbar ist wird der Kurs von PANTOS definitiv höher stehen als jetzt (Wieviel sei mal dahingestellt). Und ich bleibe dabei: Halten, Halten Halten… Ich werde also die kostenlosen BEST-Token mitnehmen und dann auf Handelsstart warten und werde mich nochmal zusätzlich mit weiteren BEST-Käufen eindecken. Danach werden beide Token sturr gehalten bis der Arzt kommt. Alleine schon weil ich keinen Bock auf Steuern habe (Mehr als 12 Monate halten Pflicht) und ich davon überzeugt bin, dass die Dinger in 2-3 Jahren ordentliche Kurse haben werden. Was den PANTOS betrifft: Der Kurs geht ja jetzt schon in die richtige Richtung und das wird jetzt in den nächsten Tagen / Wochen Stück für Stück so weitergehen, da der Mensch gierig ist und unbedingt einige BEST-Token für Lau abgreifen will Egal was kommt: Gewinner werden die sein, die weiterhin Halten, Halten, Halten... Bitpanda hat nachhaltige Pläne und die werden ihren Stiefel durchziehen...
  3. Was mich jetzt interessiert: Mit den BEST-Token soll man ja in Zukunft Rabatte bei Gebühren z.B. bekommen. Wird es möglich sein diese Gebühren eben nicht mit den BEST-Token verrechnen zu lassen?! Ich mein wenn will ich die BEST-Token genau wie die PAN-Token Halten, Halten, Halten. Sprich ich habe kein Interesse daran, die BEST-Token für die Rabatte bei den Gebühren einzusetzen (wie gesagt, will über Jahre die Dinger einfach nur Halten und durch Nachkäufe vermehren und nix weiter), denn das würde ja mein Portfolio an BEST-Token nach und nach verringern. Oder habe ich da was missverstanden?!
  4. Selbst 1k PAN würden sich doch schon lohnen, wenn das Ding über einen Euro geht Man kann ja nicht mehr reinstecken, als man sich leisten kann bzw. auf was man zur Not komplett verzichten kann sollte das Ding total abstürzen (Risiko gibt es immer, wenn auch hier wohl minimal)... Ich halte seit August 2018 (nochmal was nachgekauft September 2018) aufgerundet 4,9k PAN und habe eben nochmal gut 100 €uronen nachgeschossen (2,3k PAN - Hätte ich eh sonst nur wieder sinnlos für irgendeinen Scheiß ausgegeben ) - Sprich ich halte seit heute 7,2k PAN und wie man sieht halte ich egal was kommt Ich mein tiefer als 0,04 Euro wird PAN wohl jetzt nicht mehr fallen. Selbst wenn: Ich halte sowieso erstmal die 12 Monate (denn Steuern gibt es von mir nicht 😛 Deutschland) und dann werden wir sehen... Mein Nachbar (dem ich bereits im August 2018 PANTOS schmackhaft machen wollen) wird sich fürchterlich ärgern, wenn der Kurs mal z.B. bei 0,50 Euro steht
  5. Steuern?! Einfach mindestens 12 Monate halten und schon ist das kein Thema mehr (Zumindest in Deutschland)
  6. Ich glaube die Frage stellt sich gar nicht erst, schließlich steht die Uni Wien mit ihrem Namen dahinter Die Frage ist nicht ob das anwendbar / machbar ist, sondern wann. Sprich eher früher als später wird man liefern müssen und das wissen die Verantwortlichen auch. Bisher geht der Kurs eher seicht nach oben, eine gezündete Rakete hat da mehr Power - Warum der Kurs aktuell eher Richtung Sonne steigt kann man wohl nicht seriös ermitteln. Ich denke mal das Projekt Pantos spricht sich langsam rum und alle erwarten sehnsüchtig weitere positive Nachrichten. Heißt: Füsse still halten (also die, die bereits seit Wochen / Monaten halten) und sich über den steigenden Kurs freuen. Jetzt nicht anfangen Gelder rauszuziehen, denn das werdet ihr später definitiv bereuen...
  7. Bei der Methode nicht vergessen, dass das Finanzamt was davon haben möchte
  8. Das sind doch gute Nachrichten. Ist aber auch klar je weiter das Projekt voranschreitet, desto mehr helfende Hände werden gebraucht. Hätte ich die entsprechende Ausbildung würde ich mich direkt bewerben, aber ich denke einen Industriemechaniker / Technischen Produktdesigner wird man nicht benötigen
  9. Was für eine Rakete nach unten?! Sorry, aber selten so einen Bullshit gelesen, zumal Raketen nach oben steigen und zumal der Kurs seit Wochen weitestgehend zwischen 0,0350 EUR und 0,0250 EUR rumpendelt. Jetzt steht er bei 0,0260 EUR, also ist noch lange kein Trend zu erkennen. Warum das so ist?! Habe ich bereits vor Wochen geschrieben: Solange der Pantos bei Bitpanda exklusiv gehandelt wird und nirgendwo anders gelistet ist (und auch dementsprechend nicht woanders gehandelt werden kann) kann sich nicht viel tun, da die meisten Trader bei anderen Exchanges aktiv sind. Wir müssen Geduld haben - Wenn der Tag X gekommen ist und er auch woanders gelistet wird wird der Kurs steigen können und es auch tun. Hört endlich auf euch verrückt zu machen oder verkauft und gut ist ? Sobald einige Leute einsteigen wird der Kurs geringfügig steigen, sobald einige Leute nervös sind und aussteigen wird der Kurs geringfügig fallen. Ganz einfache Logik eigentlich ^^ Steigt mal aus, desto eher können wir wenn er etwas niedriger steht noch nachkaufen und somit unseren Einkaufsdurchschnittspreis weiter senken ?
  10. Es ist eine Mischung aus mehreren Dingen würde ich sagen. Zuerst ist es die Idee an sich, die den Kryptomarkt eines Tages revolutionieren wird. Für die Umsetzung dieser Idee braucht man aber ein fähiges Team, das weiß was es tut. Erstens steht Bitpanda hinter dem Projekt, was ja auch nicht selbstverständlich ist schließlich wäre der Ruf ruiniert wenn das scheitert und zweitens ist da noch die TU Wien, die ja auch ihren Namen hergibt. Keiner hat ein Interesse daran dieses Projekt an die Wand zu fahren, ganz im Gegenteil. Sicher der Mensch will schnell Gewinne sehen und reagiert sehr sensibel wenn man mal keine neuen Nachrichten hört, allerdings ist das ein eher langfristiges Projekt. Ob jetzt der Coin und die Anbindung an andere Exchanges nun in dieser Woche kommt oder doch erst Ende des Jahres ist eigentlich völlig wurscht, denn richtig Gewinn wird man erst erwarten können wenn die eigentliche Technik an sich funktioniert und dann auch eingesetzt wird, was mit Sicherheit einige Jahre dauern wird. Bis dahin wird es wie bei anderen Projekten auch Erfolge geben, aber auch Misserfolge. Langfristig gesehen kann man als Investor sozusagen dabei nur gewinnen. Wichtig ist allerdings, dass man viel Geduld hat und nicht sofort alles in Frage stellt sollte es auch mal zu Rückschlägen kommen. Klar ich bin kein Profi (Ist mein erstes Investment dieser Art), aber ich kann auf die paar Piepen (so hoch ist der Kurs ja aktuell nicht) zur Not auch verzichten, ich würde mich nur schwarz ärgern wenn ich das Geld da rauszhiehe und später steht der Kurs bei 100 Euro (um eine Zahl zu nennen) pro Pantos
  11. Nein, kann man eben nicht jetzt schon ? Man kann momentan lediglich Datenbankeinträge kaufen und verkaufen. Der Coin selber existiert noch gar nicht! (siehe mein vorheriger Beitrag)...
  12. Bescheidene Laienmeinung meinerseits: Sieht mir eher nach internen Tests aus. Wir besitzen vereinfacht gesagt bis dato lediglich "ein Papier", wo draufsteht wieviele Coins uns gehören nicht mehr und nicht weniger (Sprich: Datenbankeinträge - Diese Datenbankeinträge werden exklusiv von Bitpanda vertrieben und können auch nur dort angekauft und auch verkauft werden). Da ist nix wegtransferiert worden, denn was will man wegtransferieren, was noch gar nicht wirklich existiert?! Der Coin selber (basierend auf ERC-20) soll ja früher oder später kommen. Mir scheint lange wird es wohl nimmer dauern ? Ich hoffe man kann mir folgen Deswegen ja auch der eher untere Preis bisher, der mal hier und mal da kurz schwankt (gibt User, die werden nervös und verkaufen, dann gibt es User, die groß einsteigen und deswegen kaufen -> Bitpanda passt entsprechend die Preise automatisiert an) sich sonst aber kaum was tut (alle warten auf den Tag, wo die Datenbankeinträge letztendlich zu handelbare "Coins" getauscht werden). Ich bleibe jedenfalls dabei, denn ich bin von dem Vorhaben überzeugt!
  13. Logisch, denn bisher gibt es ja nichts Neues zu berichten. Der Preis wird immer mal wieder etwas hochschnellen und wieder fallen. Am besten ein paar Wochen gar nicht nachgucken wo der Preis steht und weiter hodln was das Zeug hält. Ja ich weiß, fällt mir auch schwer Solange man den Pantos nicht auf quasi jedem Exchange handeln kann wird sich am Kurs nicht viel verändern. Hier hilft nur Geduld ohne Ende zu haben oder man verkauft eben wieder mit Verlusten und zieht sich raus. Klar Option 3 wäre weiter nachzukaufen, aber man will ja auch nicht noch mehr Geld reinwerfen zumal immer ein Restrisiko besteht die Investition zu verlieren. Am liebsten würde ich die gekauften Pantos auf nem externen Stick schieben und diesen dann ganz weit hinten in der Sockenkiste vergraben. So würde ich wahrscheinlich nicht jeden Tag nachgucken wo der Kurs steht
  14. Wer jetzt verkauft wird sich später umso mehr ärgern. Ich habe nachgekauft und weiß genau, dass Pantos ein Erfolg wird. Gut Ding will Weile haben. Ist doch klar, dass das alles dauert und entsprechend der Kurs in dem niedrigen Bereich bleibt. Ich bleibe bei meiner Prognose: Sobald der Pantos komplett handelbar ist wird der Kurs auf 1-2 Euro klettern (gegen Ende des Jahres). Selbst dann verkaufe ich noch lange nicht (3-5 Jahre Investment geplant).
  15. Da bricht gar nix zusammen. Der Kurs steht weitestgehend zwischen 3 und 4 Cent, das wird sich auch nicht ändern solange der Pantos nicht überall handelbar ist.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.