Jump to content

Farnsworth

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    969
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

999 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Farnsworth

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja bei 8850 rein, dachte er würde da fallen (50:50 Chance, ok, zugegeben die Chance dass er steigt lagen etwas besser), bei 8600 raus. Hebel 5x Von fetten Gewinnen hab ich nichts geschrieben, sie waren aber gut. Und ich bezog mich auf die letzten Monate, als ich mit Hebeltrading angefangen habe. Habe mich seitdem langsam aus meinem Minus in Richtung schwarze 0 hochgearbeitet. Aber insgesamt bin ich so gesehen noch im Minus, da, wenn ich letztes Jahr einfach nur BTC gekauft hätte und einfach mal sonst nichts getan hätte, hätte ich jetzt 40% Plus... hätte hätte Fahrradkette.
  2. Normal. Egal wann man einsteigt, es ist immer der verkehrte Zeitpunkt, zumindest kurzfristig betrachtet. Gestern geshortet (ohoh jetzt werde ich gesteinigt), ging der Kurs natürlich mal schön hoch, klar, wie immer. Nacht drüber geschlafen und freue mich jetzt über einen guten Gewinn. Und damit habe ich heute meine gesamten Verluste aus meinem Altcoin-Abenteuer der letzten ~18 Monate ausgeglichen und bin wieder bei 0. Net schlecht, wenn man bedenkt, dass ich teilweise 80% im Minus war und beim Anstieg von 7.4k auf 9k nur an der Seitenlinie stand. Aber neben Glück gehört auch einfach dazu, dass man einfach mal kein Pech hat 😉
  3. Das ist natürlich quatsch, es gibt solche und solche. Über meine Arbeit bin ich auch mit sehr intelligenten Menschen in Kontakt gekommen, zumindest auf theoretischer Basis sind viele sehr intelligent oder nur auf ihr Fachgebiet bezogen. Stellt man die meisten aber vor praktische Aufgaben, da sind die an ihre Grenzen gekommen. Den Spagat zwischen Theorie und Praxis bekommen nicht viele hin, oder nur sehr schwer. Das ist wie mit einem extrem künstlerisch begabten Menschen, da fehlt es in vielen Fällen (nicht in allen) auf der anderen Seite z. B. an mathematischen Verständnis. Naja, wenigstens haben wir ja jetzt wieder ein Wochenthema 😉
  4. Weder das eine noch das andere stimmt, es liegt an der Motivation mehr aus sich selbst zu machen und daran zu arbeiten. Entweder man hat diese Motivation oder halt nicht. Du bist doch das perfekte Beispiel dafür, wie du es selbst geschrieben hast, nach 2017 hast du deine Motivation und Ehrgeiz genutzt und dich richtig in das Kryptothema reingehangen, sogar Tradingbots erstellt. Und natürlich spielt das Umfeld eine Rolle. Ein Umfeld was die Entwicklung fördert dürfte zumindest kein Nachteil sein. Das ist ja auch ein großes Problem in Deutschland, zwar gibt es auf dem Papier gleiche Chancen, z. B. für Kinder in der Bildung, praktisch hängt vieles vom Umfeld und natürlich von der Familie ab. Ausnahmen bestätigen die Regel, ich hatte das Glück und die Motivation eine Ausnahme zu werden, das hat mir aber niemand geschenkt.
  5. Glückwunsch du hast den Unterschied zwischen Millionären und Milliardären erfasst. Und natürlich haben Jobs und Co. ihr Geld im bisherigen Geldsystem gemacht, in welchem denn sonst? Wir reden vom Geldsystem und nicht vom Produktsystem oder der Produktart. Die Produkte die Sie entwickelt haben spielen natürlich in einer anderen Liga. Und keiner von den von dir genannten hat die Produktart erfunden, die gab es alle schon vorher, sie haben sie halt zum Erfolg im Massenmarkt gebracht, was die anderen vorher nicht hinbekommen haben. Ich gehe mal davon aus, dass Aktienspekulant "normale" Millionäre meinte, also sowas wie ein erfolgreicher Metallverarbeitungsbetrieb mit 30 Mitarbeitern.
  6. Was der Bauer nicht kennt... Aber warum sollten Sie auch? Die haben ihr Geld mit dem bisherigen System gemacht. Wären wir alle Millionär, dann hätten wir evtl. auch nie Interesse an Bitcoin gehabt. Wir alle wissen, dass es mit dem bisherigen Aktienmarkt & Co. jetzt sehr schwer ist wirklich Kohle zu machen. Bei Bitcoin & Co. ist es noch möglich, plus der nette Nebeneffekt, dass wir unabhängiger von Zentralbanken werden.
  7. Ingenier, und? "großes Allgemeinwissen", also kennt er die Vornamen der Kardashianns, oder was kann man sich darunter vorstellen? In meinem Bekanntenkreis hab ich auch Ingenieure und Leute mit großem Allgemeinwissen, teilweise haben manche beides, dennoch würde ich im leben nicht auf die Idee kommen denen auch nur 1 Euro meines Geldes zur Geldanlage zu überlassen. Genausowenig wie ich das meinem Diplom hau mich blau Sparkassenberater nicht überlassen würde.
  8. Ohne Politik, Sport, Klatsch- und Tratsch-Sendungen und dämliche Serien wären das super Sender. 😉
  9. Die stehen ganz am Anfang, es wird noch viele Jahre dauern, bis Quantencomputer eine solche Aufgabe schneller oder überhaupt lösen können. Bis dahin kann man sich Gedanken dazu machen, wie man die Algorithmen Quantenfest macht. Sturm im Wasserglas.
  10. Da werden dich gewisse Leute aber in ausführlichen Postings als Aluhutträger bezeichnen 😂
  11. Wer hat denn schon soviel Geld auf einem schnöden Bankkonto rumliegen? Notgroschen OK, aber der Rest sollte doch gut angelegt sein (Krypto, Betongold, Edelmetalle, etc.).
  12. Na toll, muss ich wohl x Konten anlegen 😂
  13. Den hab ich ja vor 4 Monaten verpasst
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.