Jump to content

Krypton

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    272
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

278 Excellent

Über Krypton

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ne, ich brauch dazu immer eine Börse, ein Bankkonto und Fiat.
  2. Keine Ahnung, ich hab ja noch nie einen Kaffee damit bezahlt. Dann von mir aus einen anderen Coin mit wenig Transaktionskosten. Es bleibt nur das Problem, dass die niemand nimmt oder nicht hat. Wenn man irgendwo mit Krypto bezahlen kann, im Cafe oder so, dann ist es bisher meist BTC.
  3. Ja das Lightning Network kommt nicht in die Gänge. Klar, ich kann auch DOGE nehmen, aber die meisten haben vermutlich BTC in der Wallet, so wie ich und würden auch gerne ab und zu mal damit bezahlen man kann sich ja dann BTC nachkaufen, wenn man sich nicht gerne davon trennt.
  4. Wird man bestimmt in Erfahrung bringen können, wie die Auktion ausgefallen ist und wer "gewonnen" hat. Aber derzeit können ja auch die Fiat-Wale aus den vollen schöpfen.
  5. Inwiefern ein Joke? Im Ernst, das war ja u.a. Sinn und Zweck von BTC, der ja aus der Finanzkrise 2007/2008 geboren wurde. Es ist für den BTC auf lange Sicht auch nicht gut, wenn er immer nur in irgendwelchen Wallets rumliegt oder darauf spekuliert wird, dass der Preis immer nur steigt. So ein Asset sollte auch eine Funktion haben, seine Vorteile voll ausspielen und benutzt werden um seine Daseinsberechtigung auch zu rechtfertigen. Der Vorteil Nr. 1 ist ja nunmal, dass ich mein (hoffentlich damit wertstabiles) Vermögen überall mit hinnehmen und verwalten, und jeden direkt bezahlen kann und
  6. Irgendwann wird man mal sagen, der "Depp" hat damals 4 BTC für nen Lambo bezahlt, dafür würde er heute (ca. 2031) 4 Lambos bekommen😅
  7. Ich hab mal kurz eine Frage off Topic, ich hab dazu nichts gefunden im Forum und will deshalb keinen eigenen Fred erstellen. Weil ich auch auf NTV gerade wieder daran erinnert wurde, dass der Sinn von BTC doch ursprünglich die direkten und dezentralen Zahlungen sind, dass man ohne Banken und sonstige Dienstleister (Blutsaugern) mit BTC bezahlt, transferiert und empfängt, verwaltet etc. Was aber immer mehr ins Hintertreffen kommt, weil damit spekuliert wird bzw. viele inzwischen BTC als Wertspeicher betrachten, keiner will nochmal 2 Pizzen für 10.000 BTC kaufen. Ich finde aber nach wi
  8. Bei den Deutschen ist es die Angst davor einem Scam zum Opfer zu fallen. Die wollen meistens Sicherheit, sowas wie die Riester Rente, das kommt gut an, weil ja der Staat...ähm der Steuerzahler die Party für die Versichrungsbranche absichert.
  9. Ich finds gut und absolut bullisch, dass FB keine Bitcoin gekauft hat, es wäre auch total unglaubwürdig gewesen, Zuckerberg will ja einen eigenen Fakebook-Coin auflegen und ärgert sich wahrscheinlich über den Erfolg von BTC. Zuckerberg ist nicht annähernd so genial wie er von Medien verkauft wird. Die Plattform die ihn reich gemacht hat ist auch nur abgekupfert, er hat halt mit der Verbreitung speziell von Hass- und Skandalvideos die User- und Klickzahlen in die Höhe getrieben, die Daten der User ausgebeutet und verkauft und mit den Likes und ständiger Erreichbarkeit dieselben abhängig gemacht
  10. Ich glaube da waren auch wieder die Wallstreetbets im Spiel, die hatten sich dem Kryptomarkt erst mal enthalten und dann doch ein paar Coins wie DOGE, BTC u. ETH für Aktionen und Massen-investments freigegeben. Ausgecasht wurde auch, immerhin Absturz gestern von 0,45 auf 0,23 aber offenbar gehts weiter, ähnlich wie GameStop oder langfristig wird sich zeigen, ich hab schon 1 Drittel rausgenommen, war einfach zu verlockend mal bischen was zu realisieren.
  11. Vielleicht mussten die auch ihre COINs verkaufen, wg. dem Börsengang von Coinbase, um nicht wg. Insiderhandel oder anderen Interessenskonflikten belangt werden zu können. Die haben meines wissens auch Vermögen damit verloren, weil der Kurs ja gestiegen ist.
  12. Island auch, aber im großartigsten Energiewendeland Germany, generalstabsmässig umgesetzt von Merkel und Altmeier, ist es vermutlich immer noch nicht rentabel. Könnte sich aber mit dem hohen Kurs auch geändert haben. Gibt es BTC-Miner in Deutschland?
  13. Mir ist schon bewusst dass immer mehr Rechenleistung benötigt wird weil die Aufgaben immer schwieriger werden. Trotzdem ist die Zeitspanne von über 100 Jahren und die Dimension der Datenmengen, mit begrenztem, menschlichen Verstand schwer nachzuvollziehen. Vor allem da ja 18,5 Millionen Coins in nur ca. 12 Jahren bereits geschürft wurden und es dann 120 weitere Jahre braucht für nur 2,5 Millionen Coins. Coins für aktuell 55.000 $/Stk. als Abfallprodukt? Ich würde es anders formulieren, die hohe Sicherheit/Stabilität ist eher das Abfallprodukt der vielen Rechner im Netzwerk.
  14. Ne klar, wenn es noch solange braucht dann lohnt sich das schon, von daher auch eine gute Gelegenheit, der Überlegenheit der Chinesen etwas entgegen zusetzen und weniger abhängig. Mit grüner, kostenloser Energie würde das gehen aber nicht mit den hohen Strompreisen in westlichen ländern.
  15. Ich frag mich auch, warum wird für die ca. 2,5 Millionen BTC die noch zu minen sind, noch soviel in das Mining investiert, das sind ganze Städte und riesige Farmen geplant neben Wasserfällen usw.. Stimmt das, dass es noch ca. bis bis ins Jahr 2100 (od. sogar 2200) dauern soll, die restlichen Coins zu schürfen?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.