Jump to content

feztke

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über feztke

  • Rang
    Mitglied
  1. Ich denke auch, dass eine theoretische Diskussion über Pro & Contra im McKinsey Stil nicht nützlich ist. Wenn du Erfahrung in (Datenverwurstelung) hast dann nenne doch mal eine Hausnummer, wie viel Aufwand ist bei Cointracer noch notwendig? Mir geht es nicht um API Anbindungen, sondern um CSV (txt) File-Import. Wegen mir auch gerne nur ein "universelles" Format.
  2. 1.) In Indien und China gibt es genug Leute die für eine Stunde nicht mehr als 30 USD berechnen. 2.) Es gibt auch noch Freunde der Open Source Idee, auch wenn das die Google-Amazon-Microsoft-Cloud-Klickfraktion nicht versteht. Sprich man ist nicht nur auf Microsoft Certified IT Professionals (MCITP) mit >300 USD Stundensatz angewiesen. Und McKinsey Berater brauchen wir dafür auch nicht, da spart man schon sehr viel! 3.) Wer aufmerksam lesen kann. Ich sprach auch von Teilproblemen, also z.B. wenn es beim Kraken CSV Import Probleme gibt, dann könnte man das theoretisch outsourcen. Das könnte mit 50-150 USD bei Teilproblemen funktionieren. YetAnotherBTCGeek ist mit dem Cointracer ja schon sehr weit gekommen!
  3. Bei mir ist noch nichts angekommen. Idee Warum eigentlich nicht von einem Freelancer Unterstützung holen? Wenn das realistisch wäre, dass Cointracer diese bis nächste Woche einen Entwicklungssprung machen könnte, wäre mir das eine große Hilfe und ich würde auf diesem Weg das Open Source Projekt gerne finanziell unterstützen. Wenn das helfen würde, würde ich für einen Freelancer 200-300 USD ausgeben. Was meinst du? Um das auszuprobieren müsstest du doch eigentlich nur eine Problembeschreibung anfertigen. Das kann ja auch ein Teilproblem sein. Freelancer Portale https://www.fiverr.com/search/gigs?acmpl=1&utf8=%E2%9C%93&source=top-bar&locale=en&search_in=everywhere&query=data%20analysis&search-autocomplete-original-term=&search-autocomplete-original-term=data&search-autocomplete-type=suggest&search-autocomplete-position=5 https://t3n.de/news/freelancer-jobs-610810/
  4. Das sind nicht korrekte Begriffe. Eine Auszahlung und eine Einzahlung werden nicht besteuert. Beispiel: Wenn du bei Kraken 100 EUR deposit machst, also eine Einzahlung, dann interessiert das niemanden. Wenn du dann für 100 EUR 0,033333333 BTC kaufst und danach auf dein Wallet eine Auszahlung machst, interessiert das wieder keinen. "Veräußerungs-Ereignis": Wenn du aber die 0,033333333 BTC verkaufst ist das eine Veräußerung. Und das ist begrifflich keine Auszahlung oder Einzahlung. Und nun muss geschaut werden, welche Differenz besteht zwischen dem Kauf und dem Verkauf. 1.) 2019.02.06 Kauf 100 EUR 0,033333333 BTC @ 3000 EUR Kurs 2.) 2020.02.04 Verkauf 200 EUR 0,033333333 BTC @ 6000 EUR Kurs Jetzt müsstest du im Jahr 2020 die 100 EUR Gewinn versteuern. Ganz egal, ob du die 100 EUR auf dein Girokonto auszahlen lässt, oder bei Kraken liegen lässt.
  5. Weißt du ob die Anerkennung der Tools vom FA von Stadt zu Stadt verschieden ist, oder ist das bundesweit? Und in welchem Jahr war das noch mal, als dein FA dir das gesagt hat?
  6. @forumjay, bei dir geht es die ganze Zeit um Einzahlung und Auszahlungen. Das ist für das FA aber uninteressant. Das Grundprinzip ist 1.) die Differenz (Gewinn) von Einkauf zu Verkauf, darauf werden Steuern erhoben. 2.) Wenn die Differenz von Einkauf zu Verkauf statt Gewinn einen Verlust ergibt, kann man den vom Gewinn abziehen und zahlt weniger Steuern.
  7. Tag Leute. Hätte auch gerne eine Lösung ohne Cloud, die souverän auf meinem Rechner läuft. Cointracer ist bis jetzt mein Favorit. Die Software ist aber noch nicht fertig. Mit Tabellenkalkulation habe ich mich derweil auch herumgeschlagen und auch in die Thematik der relationalen Datenbanken reingeschaut. Die Erfahrung habe ich die letzten Monaten auch gemacht. Begabung hin oder her, es ist schwierig. Ich falle immer wieder selbst herein und glaube, dass es doch nicht so schwierig sein kann. Welches sind die zwei anderen Tools neben Cointracking?
  8. Hi, könntest du mir die aktuelle Version schicken? Egal wie weit du gekommen bist. Ich würde einfach gerne testen, ob z.B. bei meinem Bitcoin.de CSV noch die Meldung kommt „zu wenig Coins“ usw. Ich habe keine alternative Lösung gefunden und mir mit manueller Tabellenkalkulation die Zähne ausgebissen. Das ist wahrscheinlich zeitlich für dich zu aufwendig, aber mich würde interessieren wie du den Datenbankentwurf gemacht hast. Habe versucht mich in das Thema relationalen Datenbanken einzuarbeiten.
  9. Hallo YetAnotherBTCGeek, ich wäre interessiert deine „Alphaversion“ von der überarbeiten Gewinnberechnung zu testen. Oder bist du schon bei der Betaversion? Wäre das möglich? Ich hatte dir dazu auch eine Mail geschrieben,... Dank.
  10. Frohes Neues! Wie sieht es denn aus? Mir läuft die Zeit davon. 🚨 Wäre es realistisch den Kraken-Import in (bis) der nächsten Woche zu fixen? Oder wolltest du „alles“ inkl. Open Source in das nächste Release packen und brauchst dafür viel mehr zeit? ...? Kurze Nachricht wäre sehr schön.
  11. So speziell ist die glaube ich gar nicht. Im Prinzip bietet CT ja auch nur eine Wallet-BTC an, oder nicht? Im Prinzip ist die „ Importregeln-Idee“ doch auch nur eine Vereinfachung auf ein Wallet-BTC, egal wie viele Wallets man in der Realität hatte. Wer nur ein Bitcoin Core Wallet hatte ist natürlich fein raus, in den CT importieren und fertig. Aber wer dutzende Wallets über die Jahre hatte und gar nicht mehr alle Historien dazu? So meine Idee, dann packt man buchhalterisch alles auf Wallet-BTC. Wäre das nicht die einfachste Lösung? Ja, prima, gefunden! Ich habe einen generischen Import der nur aus BTC Buy/Sell besteht, ohne Ein- und Auszahlungen, weder EUR noch BTC. Für diese Trades macht CT keine Berechnung. Kann das an den fehlenden Ein- und Auszahlungen, liegen? Neue Version vor Weihnachten wäre eine gute Sache ich sitze etwas auf glühenden Kohlen. 💥 Bin gespannt wie es weitergeht.
  12. Ah, ok. Ich hatte schon überlegt ob CT vielleicht die Bitcoin-Adresse interpretiert, wenn (falls) sie in der Trade-Historie steht. Und daran die Zuordnung macht. Frage zur Ermittlung von Quelle und Ziel eines Transfers: Wäre es nicht besser (übersichtlicher), wenn alle „diese“ Transfers über das Wallet-BTC gehen? Ich habe das in der Realität (beim BTC Handel) auch zu 98% so gemacht. Man sollte ja nie direkt vom einen Börsen-Wallet zum anderen Börsen-Wallet die BTC transferieren, sondern über ein clientseitiges Wallet. Könnte man im CT dafür eine „Importregel“ anbieten? Also bei der Ermittlung von Quelle und Ziel bei Transfers, diese auf Wallet-BTC legen, anstatt direkt von „Börse 1“ zu „Börse 2“? Habe mit der Sortierfunktion des CT beim Import schön die Zuordnung bei unbekannten Quelle -und Zielplattform Trades nach dieser Methode (über das Wallet-BTC) machen können. Aber wenn einmal importiert, können unter »Tabelle / Trades nur einzelne Trades markiert werden, um zu editieren, nicht mehrere, richtig? Könnte man das ändern? Frage zum Thema Open Source: Welche Plattform und Sprache verwendest du? C#? Microsoft Visual Studio? Ich bin kein Programmierer aber mich würde interessieren jemanden zu organisieren, der bei der Programmierung hilft. Wie könnte man das machen? Angenommen jemand wäre bereit den Kraken Import zu fixen, oder einen anderen Import zu coden? Usw. Bist du grad dran am Kraken Import, wann könnte er wieder funktionieren? CT generischer Import: Habe jetzt meinen ersten Import hinbekommen. Hatte aber einige Stolpersteine! Mal gabs einen Fehler beim „Reference“ Feld, CT wollte die Zahlen nicht. Dann hatte ich im Feld „Zahlenformat“ EN, aber doch Kommas als Dezimaltrennzeichen! Frage zu Fehlermeldung bei Berechnung: Bei MtGox Trade-Historie gibt es „Fehler bei der Gewinn-/Verlustrechnung“ „...Für folgenden Vorgang standen nicht mehr genug Coins zur Verfügung:“ In der MtGox Importdatei gibt es ja das Feld „Balance“ da sehe ich dass genug Cois da sein müssten. Woran kann es liegen?
  13. Naja MtGox ist doch als Import möglich, nur ganz unten in der Liste! Frage zu MtGox Import: Woher weiß Contracer bei einem MtGox Trade, dass bei einem Transfer (BTC-Einzahlung) die Zielplattform bitcoin.de sein soll und nicht Wallet-BTC?
  14. Was hat Steuerberater (Ernst&Young) nun zu Thema des Threads (Verlustrücktrag in das Vorjahr) gesagt? Ich kannte bisher nur "Verlustvortrag in das Folgejahr".
  15. Dann drücke ich die Daumen, dass du bald dazu kommst. Vielleicht an diesem Wochenende? ? Ich biete eine Spende... EDIT: für MtGox Import! Ich dachte die MtGox Börse sei dabei, hab das wohl mit btc-e verwechselt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.