Jump to content

Scamps

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

19 Good

Über Scamps

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Scamps

    IOTA

    Zudem war der Hack nicht „schnell gemacht“. Der Hacker machte sich bereits kurz nach der Integration von Moonpay ans Werk. Edit: Die schlechte Laune und sogar Beleidigungen von einigen IOTA Kritikern hier verwundert mich. Diskussion schön und gut, aber welch Energie hier rein gesteckt wird, um den Nicht-Nutzen von IOTA zu bestätigen, ist schon interessant. Statt ihr die Energie einfach in BTC etc. steckt, und euch freut, wenn IOTA abnippelt. 🤷🏻‍♂️ Aber ist ja nur meine Meinung.
  2. Scamps

    IOTA

    Entschuldige, aber ich bin der Meinung, dass dieser Post hauptsächlich aus persönlichem Empfinden hervorgeht. Entwicklung [100/?] Warum? Siehe Entwicklungen in z.B. Taiwan, Taipeh. Siehe Entwicklungen von Firmen, großen Firmen, die von sich aus Hardware/ Software auf dem IOTA Tangle entwickeln, z.B. STMicroelectronics, Software AG, BOSCH, IBCS Group, Fujitsu und und und. Unter allen 5000+ Projekten, sowohl unter den Top50 Projekten macht IOTA aktuell die meisten technologischen Entwicklungen. Ob Hack oder nicht, ob Gründerstreit oder nicht. Dieser Fakt ist nicht abzustreiten, sobald man sich tiefergehend (außerhalb von YouTube, Google News und Twitter) informiert. Marketing [0,1/?] Warum? Weil IOTA kein Tron ist. Weil IOTA es nicht nötig hat, Marketing zu betreiben. Warum? Weil IOTA als Basisprotokoll eingeführt wird. Nicht vielleicht, eventuell oder durchaus. Dieser Fakt steht fest. Da kann sonst wer erzählen, dass es da nur um Theorie geht und es würden noch andere Krypto“währungen“ zur Alternative gezogen werden - denn dem ist nicht so. IOTA wird von eCl@ss und der OMG (Object Management Group) als folgender Datenstandard eingeführt. Und für so etwas braucht man kein Marketing. Oder wurdet ihr mit Werbung von HDMI, USB, TCP/IP zugeschallt? Entweder dieses Konzept funktioniert, oder nicht. Das entscheiden aber nicht wir, als kleine Spekulanten/ Investoren, sondern die Big Player dieser Welt. Das kann auch bedeuten, dass eines Tages alle, die aktuell im Boot von IOTA sind (und diese sind nicht zu verachten), sich von diesem Projekt verabschieden. Andererseits existiert hier aber genau das gegensätzliche Potenzial von diesem Projekt. Wobei wir bei Punkt Kooperationen [10.000/?] wären. Sorry, aber ab dem Punkt kann ich dir absolut nicht mehr folgen, geschweige denn, dich einigermaßen nachvollziehen. IOTA hat mit Abstand die größten und weitreichendsten Kooperationen/ Kollaborationen mit den größten Wirtschafts- und u.a. Finanzgrößen dieser Welt. Und mit Abstand meine ich einen riesigen Abstand. Hierzu gehe ich nicht näher ein, da jeder normale Mensch mit der Fähigkeit Suchmaschinen und soziale Plattformen zu nutzen, selbst zu dieser Erkenntnis gelangen sollte (vorausgesetzt frühere getätigte Investments bzw. sogar Verluste oder auch manipulierte Meinungen betrüben nicht die objektive Einschätzung.) [?/?] sonstige Dieser Punkt ist selbstverständlich Auslegungssache, aber ich gehe davon aus, hiermit sind Dinge wie Aktivitäten der Community, Situationen, wie der Gründerstreit bzw. der aktuelle Hack, oder auch generelle Aktivitäten rund ums IOTA Netzwerk gemeint. Und ja, hier gibt es tatsächlich Platz zur Kritik. Die Moonpay Sicherheitslücke war in der IF bereits als kritisch angesehen und die Dringlichkeit auf Schließung dieser Sicherheitslücke war bekannt. Hier wurde leider falsch von der IF gehandelt und auf die Nicht- Entdeckung der Moonpay Sicherheitslücke „gepokert“ , grob gesagt. Ohne den Zahlungsdienstleister Moonpay bzw. dessen Cloudflare API eingehend auf Sicherheitslücken zu prüfen, hätte die IF dieses Tool nicht integrieren dürfen. Ganz klarer Fehler der IF. Dennoch: Dieser Space ist, sowohl Bitcoin, als auch Ethereum und und und, noch absolut in den Kinderschuhen. Es sind auch Electrum Hacks passiert, wie bereits erwähnt. Genau hier war es auch eine Drittanbieter- Software, wie bei IOTA. Ja, das hätte verhindert werden können und sollen. Dennoch ist es passiert und die IF ist meines Erachtens sehr kompetent und vor allem transparent damit um gegangen. Töne wie „das Netzwerk steht seit Tagen still“ kann man ohnehin nicht ernst nehmen, da dies nur wie bekannt die Value Transaktionen betrifft und die daran arbeitenden Unternehmen bisher ohnehin auf dem Testnet entwickeln und forschen. Natürlich darf sowas nicht passieren, wenn das Netzwerk komplett läuft und der Coo endgültig deaktiviert ist. Die IF hat dennoch nie gesagt, dass sie den Coordinator niemals abschalten wird, weshalb der aktuelle Stillstand des Coo kein Verstoß gegen eigene Aussagen der IF darstellt - sie sagen lediglich, der Coordinator wird zukünftig dauerhaft abgeschafft, wie aber bis dahin mit dem Coo verfahren wird, behält sich die IF vor. Auch wenn nicht geplant, in diesem Fall hilft es den Betroffenen, ihre Funds nicht einfach zu verlieren. Und dass der Coo abschaltbar ist, war auch vor dem Hack bekannt und ist auch vollkommen in Ordnung in der Entwicklungsphase. Und sein wir ehrlich, JEDES Projekt steckt noch in dieser Phase. Schön ist die ganze Sache um den Hack nicht, das wissen wir alle. Trotzdem ist IOTA ein vielversprechendes Projekt mit vielen renommierten Entwicklern und einer starken Community, und das nicht ohne Grund. Deswegen verstehe ich die Unruhe hier nicht, und noch weniger Kommentare, wie „die sind so blöd, die kaufen noch nach“. Die blöden freuen sich, dass so schlaue Leute wie du, nicht in dieses Projekt investieren. In diesem Sinne Grüße
  3. Scamps

    IOTA

    Selbst wenn hier nur „IOTA is everything“ - Einstellung wäre, was hat es dich zu nerven? Bist du unser King Crypto? Vielleicht ist dir nicht bewusst, wie dieser Thread hier heißt? Nochmal recherchieren.
  4. Scamps

    IOTA

    @thewave ... muss jetzt hier auch nochmal meinen Senf dazu geben. Ich frage mich, warum du krampfhaft versuchst, die schlechten Dinge, die bei IOTA passieren aufzuzeigen und damit ständig versuchst, dein schlechtes Bild von IOTA zu bestätigen. Frech gefragt: hast du keine anderen Hobbys? Du kotzt hier ohnehin in einem Unterforum rum, in welchem du sowieso keinen Anklang findest. Falls du es nicht bemerkt hast, aber der Großteil hier steht hinter IOTA und betrachtet nicht nur die wenigen negativen Dinge. Du verschwendest nur Energie und ehrlich gesagt, nerven deine Beiträge einfach nur. Wir alle wissen selber um den aktuellen Umstand mit den leeren Trinity Wallets. Dafür brauchen wir keinen wie dich, der das hier noch groß breit tritt, noch dazu ohne sich richtig zu informieren. Ich kann meine Worte von vor ein paar Wochen nur wiederholen: wende dich einfach den Projekten zu, die dir gefallen, statt Zeit und Energie dafür zu verschwenden, IOTA - FUD zu verbreiten und zu versuchen, anderen deine Meinung einzubläuen. Grüße
  5. Scamps

    IOTA

    Naja, dass IOTA vor ein paar Tagen einen Großteil aller Kryptos outperformed hat, stimmt zwar, jedoch ist dieser Umstand hinfällig, da IOTA nun wieder unter die Top 20 gefallen ist, weil besagter Großteil aller Kryptos in den letzten Tagen stark angezogen hat. IOTA hat sowohl keinen Anstieg nach seinem Alleingang mitgemacht und ist sogar um fast 5% gefallen. Somit hat IOTA aktuell nicht wirklich alle anderen outperformed. Konsolidierung trifft hier natürlich zu, bleibt abzuwarten, ob die anderen Kryptos ebenso konsolidieren werden. Wie dem auch sei, der Preis ist mir eigentlich temporär schnuppe. Mir fiel nur der starke Widerstand in Verbindung mit stark sinkendem Volumen auf.
  6. Scamps

    IOTA

    Über schlechte News können sie immer alle sofort berichten. Geht es um die positiven, guten News, die IOTA täglich zu Haufe liefert, interessiert es niemanden, außer wenigen Newspages bzw. Krypto- Kanälen. Schon echt traurig eigentlich. Aber diese Leute werden sich noch umgucken 😉
  7. Scamps

    IOTA

    Na wo sind denn auf einmal die IOTA Bullen hin? 🤷🏻‍♂️ Hoffen wir mal, dass die Bären nicht wieder übertreiben ...
  8. Scamps

    IOTA

    Dann erzähl doch mal bitte, welche Projekte richtigen Fortschritt bzw. Echtweltanwendungen haben und technisch so richtig vorwärts kommen. Bitcoin? Wohl kaum. Tron? Bestimmt! Sicher gibt es da einige. Bspw. Cardano in punkto technische Entwicklung. Oder Ethereum, wobei es da auch recht schleppend voran geht. IOTA wird hier von dir ins falsche Licht gestellt „IMHO“. Außerdem ist IOTA von den mehreren tausend Projekten, wohl eines derer, welches mit am wenigstens Hype betreibt. Noch dazu arbeiten sie wesentlich transparenter als viele andere Projekte. Sie haben hoch angesehene, renommierte Professoren im Team, von den besten Universitäten der Welt. Dass man da nicht jede kleinste Entwicklung publik macht, ist klar. So läuft nun mal Entwicklung. Bitte richtig informieren und auch mal tiefgründiger in die Materie gehen. Grüße
  9. Scamps

    IOTA

    Ich bin eigentlich stiller Mitleser. Nun möchte ich mich aber mal zu den Leuten äußern, die ständig und über Monate und Jahre hinweg nur FUD verbreiten, so wie thewave. Warum, wirklich warum, um alles in der Welt, kümmert ihr euch nicht um die Projekte, die euch interessieren? IOTA oder auch ein anderes Projekt interessiert euch nicht. Oder ihr glaubt nicht an die Vision. Alles vollkommen in Ordnung. Doch wieso muss man dann ständig und immer wieder die Unterstützer eines anderen Projekts mit schlecht recherchierten Beitragen nerven? Und sagen, sie sind „Verblendet“, „Idiotas“ und was weiß ich. Kümmert euch um euer favorisiertes Projekt, aber hört auf ständig FUD zu betreiben. Und das ist nicht explizit auf IOTA bezogen. Falls jetzt wieder kommt „IOTA Maximalist“ Wenn es gut recherchierte und fundierte Kritik ist, ist das völlig in Ordnung, aber eure Kindergarten- Argumente gehen mir, und sicher auch vielen anderen auf den Keks. Grüße
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.