Jump to content

YetAnotherBTCGeek

Mitglieder mit Bildrechten
  • Gesamte Inhalte

    186
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

58 Excellent

Über YetAnotherBTCGeek

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  1. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Der Fehler kommt immer dann, wenn in irgend einer History-Datei ein Trade-Eintrag gefunden wurde, zu dem es kein Pendant in einer der anderen Dateien gibt. Hast du bei allen Exportdateien immer den gleichen Zeitraum genutzt? Falls du wirklich alle notwendigen Dateien gleichzeitig eingelesen hast und in den jeweiligen Dateien auch immer der gleiche Zeitraum abgedeckt war, könnte es in der Tat sein, dass der CoinTracer irgend eine Kontobewegung als Exchange-Trade interpretiert und dazu vergeblich eine passende Gegenbuchung sucht. Das kann man letztlich nur durch Analyse der Dateien näher eingrenzen. Ich kann mir das gern näher ansehen, wenn du willst.
  2. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Hallo Sven, ich kann das zwar gerade nicht selbst testen, aber mit einer "0" bei der Quellplattform müsste das eigentlich gehen. Die 0 ist die ID für "Unbekannte Plattform". Viel Erfolg!
  3. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Okay, die Meldung heißt lediglich, dass über den API-Key zu viele Aufrufe in zu kurzer Zeit passiert sind. Eigentlich sind die API-Abrufe des CT so getimt, dass diese Meldung nicht kommen sollte. Benutzt du den Key gleichzeitig noch für etwas anderes? Falls ja, versuche doch mal einen neuen Key nur für den CoinTracer-Import anzulegen.
  4. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Hallo Bub, ich habe die Installation gerade noch einmal auf einem "blanken" Rechner getestet - und kann deinen Fehler nicht nachvollziehen. Du könntest mal Folgendes probieren: Lösche in der Windows-Registry den Eintrag HKEY_CURRENT_USER\Software\IT Nebinger\CoinTracer\Global (kompletten Schlüssel löschen) und starte den CT dann noch einmal. Wenn das nicht hilft, gerne nochmal melden!
  5. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Auch das ist eine gute Idee - und danke dir für das Angebot! Ich bin in der Tat gerade dabei, genau das zu tun (aktuell sind alle Importe mehr oder weniger in einem Riesen-Modul gebündelt, was damals wirklich keine schöne Designentscheidung war... ). Wenn ich das entsprechend umgebaut habe, kann man viel leichter im Team daran arbeiten.
  6. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Feedback-Plattform für den CoinTracer: https://feedback.cointracer.de Jetzt noch mal für alle: es werden immer wieder Fragen an mich herangetragen, ob ein Import von Plattform XY geplant sei. Ich habe daher unter https://feedback.cointracer.de eine (Fider-)Plattform aufgesetzt, unter der ihr eure Anregungen gerne platzieren könnt. Das System hat den Vorteil, dass man die jeweiligen Wünsche upvoten kann - so dass ich ein besseres Bild davon bekomme, was wie wichtig für euch ist. Viel Spaß!
  7. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Es gibt leider zu viele Plattformen und - leider - zu wenig Zeit für mich, für alle einen Import zu schreiben (und aktuell zu halten und zu supporten!). Daher hier eine neue Idee: Du findest unter https://feedback.cointracer.de eine brandneue Feedback-Plattform für den CoinTracer, in dem du den Binance-Import als Idee erfassen kannst. Diese kann dann von allen anderen Beteiligten bewertet und priorisiert werden. Das hilft mir hoffentlich, besser einzuschätzen, welche Funktionen/Import wie wichtig sind... Viel Erfolg!
  8. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Genau so interpretiere ich (und viele andere) die aktuelle Rechtslage. Der CoinTracer macht genau das: Wenn du Ripple (oder sonstwas) auf ein eigenes Wallet überträgst und die restlichen irgendwo tradest, werden die "Haltedauern" für jeden "Topf" separat berechnet.
  9. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Hm, wie gesagt - ich kann das bei mir nicht nachvollziehen. Wenn du magst, kannst du mir mal die Protokolldatei des CT schicken (gerne auch auszugsweise). Findest du hier: Menü "Extras", "Einstellungen", Kategorie "Protokoll & Meldungen" und dann rechts oben auf den Button mit den drei Punkten klicken. Die Datei CoinTracer.log ist das Protokoll. Vielleicht findet sich hier Genaueres...
  10. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Hallo Dogma2k, also ich kann das nicht nachvollziehen. Hat dein API-Key die richtigen Berechtigungen? (Du brauchst Leserechte auf "Account History" und "Account Info")
  11. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Im CoinTracer ist es so realisiert, dass die Gebühren automatisch abgezogen sind. Oder anders gesagt: Kauflust von Coins = Menge erhaltener Coins (netto) / bezahlte EUR (inkl. Gebühren) Verkaufserlös von Coins = Menge abgezogener Coins / erhaltene EUR Im Gewinn/Verlustbericht werden Gebühren allerdings nicht explizit ausgewiesen, sondern implizit aus dem Gewinn herausgerechnet.
  12. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    ...interessante Frage - nur leider im falschen Thread gestellt. Hier geht es um das Tool CoinTracer, nicht um Cointracking. Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
  13. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    ...muss ich mir mal anschauen. Bitcoin.de hat kürzlich auch den USD-Handel eingeführt; vlt. hat sich in diesem Zuge das Format der CSV-Dateien geändert. Ich kontrolliere das mal.
  14. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Aktuell nicht. API-Importe gehen zur Zeit nur für Bitcoin.de, Kraken und Bitfinex. Nicht Bitstamp. (Kann aber noch kommen...)
  15. Trading-Gewinnermittlung für die Steuer - softwaregestützt

    Jetzt, wo du es sagt... In der Tat! Dann stehen wir bzgl. der deutschen Steuerbehörden also immer noch ohne klare Aussage bzgl. des Kaufs/Verkaufs Coins vs. Coins dar, oder? Anyway: ich baue trotzdem beide Varianten in den CT ein; man weiß ja nie, was wann wie entschieden wird...
×