Jump to content

YetAnotherBTCGeek

Mitglieder mit Bildrechten
  • Gesamte Inhalte

    200
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

71 Excellent

Über YetAnotherBTCGeek

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Auch von mir noch ein Einwurf zum Thema Freelancer: ich halte das für absolut unpraktikabel. Bei den konkreten Problemen, die jetzt noch ausstehen (Importe aktualisieren, Gewinnreport vernünftig ausgeben), würden Projektbeschreibung, Auswahl und Kommunikation mit Freelancern im Verhältnis zum Realisierungs-Aufwand geradezu albern viel Zeit in Anspruch nehmen. Ich schätze, dass ich für ein Zwischenrelease noch ca.16-20 h Entwicklungszeit brauche. Darüber hinaus hoffe ich auf fleißige Pull-Requests, wenn ich den Code auf Github habe... 😉
  2. Hallo zusammen, mich hat heute die folgende Phishing-Mail erreicht - die zugegebenermaßen (auf den ersten Blick) gut gemacht ist: Die roten Hervorhebungen stammen von mir. Ich hoffe, dass kein Empfänger dieser Mail auf die absurde Idee kommt, seinen Coin-Bestand auf eines der genannten Konten zu überweisen - und will hier nur meine Erfahrung teilen, da ich wahrscheinlich nicht der einzige bin, der angeschrieben wurde...
  3. Kann ich dir schicken, sobald ich soweit bin. Aktuell beiße ich mir ein bißchen die Zähne am neuen Gewinnreport aus, um ehrlich zu sein. Immer dann, wenn ich denke, ich hätte es, stoße ich auf irgend eine Ungereimtheit, und die Fehlersuche geht von vorne los... 🙄 Aber ich gebe nicht auf - und jetzt ist wieder Wochenende, da habe ich etwas mehr Zeit...
  4. Hallo feztke, dir auch ein gutes neues Jahr! Ich bin - wie du gemerkt hast - noch nicht ganz durch mit den aufgezählten Änderungen. Die eigentliche Gewinnberechnung ist überarbeitet, es fehlen noch weitere Tests und das Anpassen des Reports. Danach würde ich mich um die Importe kümmern und kann dann die neue Version live stellen. Dass das alles bis nächste Woche fertig wird, ist nicht realistisch. Ich würde dir daher raten, für deine Steuererklärung nicht auf eine runderneuerte und fehlerfreie Version meines Tools in den nächsten Tagen zu bauen! Wenn es dir so unter den Nägeln brennt, wie du beschreibst, dann greife lieber auf bestehende andere Lösungen zurück. Unabhängig davon werde ich die neue CT-Version aber natürlich weiter vorantreiben. Viel Erfolg!
  5. Mannmann, das sind 'ne Menge Fragen und Anregungen. 😉 Ich versuche mal nichts zu überspringen: Das mit den Importregeln scheint mir eine sehr spezielle Anforderung zu sein. Was genau willst du denn damit erreichen, dass die Transfers zunächst über das Wallet gehen? Eine Alternative wäre die Wallet-History mit einzulesen, dann werden die Transfers (im besten Fall) automatisch passend zugeordnet. Und warum genau sollte man nie direkt von Börse X zu Börse Y transferieren? Allein die Tatsache, dass sich deine Coins auf einer Börse befinden, ist schon ein Sicherheitsrisiko. Das wird nicht schlimmer (aber auch nicht besser), wenn du diese direkt von X zu Y schickst. Wenn du Transfers nachträglich bearbeiten willst, ist das etwas versteckt: nimm den Button "Transfers bearbeiten" auf dem Berechnungs-Reiter. Wenn du hier auf der rechten Seite den Filter von "nur ungeklärte" auf "alle Transfers" umstellst, kannst du jederzeit die vorhandenen Transfers bearbeiten. Der CT ist aktuell mit MS Visual Studio (2015) in Visual Basic geschrieben. Was die Importe angeht: die habe ich jetzt so umgebaut, dass sie etwas strukturierter gepflegt, hinzugefügt und aktualisiert werden können. Wenn ich den Source Code auf Github habe, schreibe ich ein paar Zeilen zu dem Thema. Den generischen Import schaue ich mir nochmal an. Kann gut sein, dass es da Schwierigkeiten gibt - der Code ist uralt... Das mit der Fehlermeldung "Für folgenden Vorgang standen nicht mehr genug Coins zur Verfügung" wird mit der nächsten Version entschärft werden (es wird diese Meldung nicht mehr geben). Das heißt aber nicht, dass es bei der Gewinnberechnung nicht mehr zu Problemen kommen kann, dann der Prinzip bleibt erhalten: Um die Differenz zwischen Verkaufs- und Anschaffungswert von Coins zu berechnen, muss der CT die Anschaffung der verkauften Coins ermitteln. Wenn es hierfür in den Trade-Daten keine passenden Käufe/Einzahlungen gibt, dann kann der Gewinn nicht korrekt berechnet werden. Im neuen CT wird in solchen Fällen zunächst einfach ein Kauf am gleichen Tag für 0,00 EUR angenommen werden. Das Feld "Balance" kann ich beim MtGox-Import nicht benutzen, weil es bei der oben beschrieben Logik nicht hilft: der CT muss wissen, wo die Coins (die als Balance ausgewiesen werden) herkommen, sonst klappt die Berechnung nicht. Die neue Version wird auf jeden Fall vor Weihnachten kommen!
  6. Okay, das mit der neuen Version im November hat nicht ganz geklappt. Aber ich bin dran... 😎. Da ich gerade die komplette Gewinnberechnungs-Logik (und damit weite Teile des Source Code) umschreibe, bin ich mit den obigen To-Dos leider noch nicht durch. Aber es bleibt dabei: die nächste Version wird Open Source und die paar Importe sind dann sicher auch schnell aktualisiert. 😉 So - stay tuned, if you like.
  7. Der CT ermittelt Quelle und Ziel eines Transfers immer dann, wenn von beiden Börsen/Wallets die jeweiligen Trade-Histories importiert werden. Wenn es auf MtGox zum Zeitpunkt X eine Abbuchung von z.B. 1 BTC stattfindet und zu einem ähnlichen Zeitpunkt Y eine Einzahlung von 1 BTC auf z.B. Bitcoin.de erfolgt, interpretiert der CT dies als einen Transfer von MtGox auf Bitcoin.de.
  8. Ja, kann er. ? Mal ein Lebenszeichen von mir: sorry für die längere Funkstille, es ist in den letzten Monaten bei mir einfach zu viel los gewesen, so dass kaum Zeit für das Projekt übrig geblieben ist. Sogar der Umstand, dass die Website cointracer.de einige Zeit nicht erreichbar war, ist mir erst nach ein paar Wochen aufgefallen. Aber: tot ist das Projekt für mich nicht. (Was nicht bedeutet, dass es für jeden potenziellen Anwender hinreichend aktiv ist - aber das ist, ehrlich gesagt, nicht meine höchste Priorität.) Meine nächsten Schritte sind (leider nach wie vor): 1. Fixen der aktuell nicht funktionierenden Importe 2. Veröffentlichen des Source Code Ich bin ja selbst unzufrieden damit, dass so, wie es aktuell ist, niemand anders die Chance hat, an dem Tool "herumzubasteln" und weitere Features/Importe einzubauen. Vielleicht entwickelt sich dann ja eine rege Community, wer weiß? Zeitplanung: Im November(2018)...
  9. Hallo zusammen, ich habe am letzten Wochenende (endlich mal wieder) eine neue Version live gestellt, mit der der Import von Bitcoin.de wieder sauber funktioniert und in der ein paar andere Kleinigkeiten behoben sind. Was noch nicht fertig, aber in Arbeit ist: Import von Binance Integration diverser Coin-Kurse Besserer Umgang mit dem „Nicht genügend Coins vorhanden“-Fehler bei der Gewinnberechnung Veröffentlichung des Source Code. CT goes Open Source! Wie immer viel Spaß damit!
  10. Das würde dann wahrscheinlich reichen. Kannst du mir gern per Dropbox-Link oder als E-Mail zukommen lassen. Ich schaue mir das dann gern an.
  11. Was den Umgang mit Mining angeht, gibt es meiner Einschätzung nach zwei „Lager“: die einen sagen, dass durch das Minen von Coins keine „Anschaffung“ im steuerrechtlichen Sinne vorliegt und daher eine spätere Beräußerung auch nicht steuerrelevant sei. Wenn du das so handhaben möchtest, dann könntest du einfach den Haken „Für Steuer ignorieren“ bei den Zufluss-Transfers setzen. Wenn du statt dessen den Tageskurs zum Zeitpunkt der Ausschüttung der Coins festhalten willst, müsstest du das aktuell in der Trade-Bearbeitung noch manuell eintragen. Ich bin gerade dabei, das etwas besser zu automatisieren; ist aber noch nicht eingebaut.
  12. Na ja, am besten wären natürlich die Dateien, mit denen du den Import probierst. Über wie viele reden wir denn da?
  13. Mannomann, 6.000 Trades manuell zu bearbeiten ist nun wirklich keine schöne Aufgabe! Was das Problem mit den nicht verfügbaren Coins auf der Plattform Mining angeht: Nimm bei den Stammdaten der Plattform Mining mal den Haken "Eigenbesitz" raus. Dann behandelt der CT die Transfers auf Wallets oder Börsen wie externe Zuflüsse (was sie ja auch sind) und versucht nicht, den Bestand der abstrakten Mining-Plattform zu verwalten. Das Flag IstFix kann man nicht selbst pflegen: damit sind lediglich alle Einträge gekennzeichnet, die "hart verdrahtet" in das Programm eingebaut sind. IstBörse wird nur benutzt, um zuwischen Wallets und Börsen zu unterscheiden. Das spielt nur eine Rolle, wenn man in den Gewinnberechnungseinstellungen in den Fällen "Transfer Wallet zu Börse" und "Transfer Wallet zu Wallet" oder "Transfer Börse zu Wallet" etwas unterschiedliches einstellt hat.
  14. Na, na. Kein Grund zur Verzweiflung! Wie gesagt: du kannst mir gerne mal was schicken, dann schaue ich da drüber.
  15. Der Fehler kommt immer dann, wenn in irgend einer History-Datei ein Trade-Eintrag gefunden wurde, zu dem es kein Pendant in einer der anderen Dateien gibt. Hast du bei allen Exportdateien immer den gleichen Zeitraum genutzt? Falls du wirklich alle notwendigen Dateien gleichzeitig eingelesen hast und in den jeweiligen Dateien auch immer der gleiche Zeitraum abgedeckt war, könnte es in der Tat sein, dass der CoinTracer irgend eine Kontobewegung als Exchange-Trade interpretiert und dazu vergeblich eine passende Gegenbuchung sucht. Das kann man letztlich nur durch Analyse der Dateien näher eingrenzen. Ich kann mir das gern näher ansehen, wenn du willst.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.