Jump to content

Firith

Mitglied
  • Posts

    176
  • Joined

  • Last visited

Reputation

156 Excellent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Der Lightrider hat mal wieder zugeschlagen. Diesmal parodiert er die Tagesschaumeldung zur Einf√ľhrung des Bitcoins in El Salvador als Zahlungsmittel ūüėĀūüĎć
  2. Dieser Moment.... wenn du feststellst, dass die Leute vor 100 Jahren sich weniger verarschen liessen als heutzutage. Aber wie sagte schon Mark Twain: "Es ist leichter einen Menschen zu betr√ľgen als ihm klar zu machen dass er betrogen wurde."
  3. Was g√ľnstig ist, ist nicht immer gut. Es ist ein Irrtum zu glauben, das man stets einen ganzen Coin kaufen muss. Wie schon erw√§hnt, lassen sich Kryptow√§hrungen auch teilen, Bitcoins kleinste Einheit ist der Satoshi, ein 100 Millionstel Bitcoin. Du kannst also auch f√ľr relativ wenig Geld BTC kaufen, entscheidend sind die Regeln der jeweiligen B√∂rse an der du kaufst. Oft liegt es so bei 50‚ā¨ Mindestkaufwert. Bei der deutschen Kryptobank Nuri (ehemals Bitwala) gibt es auch einen Sparplan den man abschlie√üen kann, ich glaube so ab 30‚ā¨ pro Monat. Dadurch erzielt man dann l√§ngerfristig einen Cost-Average Effekt, der die bisweilen steilen auf- und abs der Kryptowelt etwas gl√§ttet.
  4. Aus historischer Sicht interessant. Ich hoffe er hat seine Coins gehodelt.
  5. Europe, genauer gesagt Spanien im Jahre 2021: Ein Mädchen wird zwangsgeimpft, zum Wohle der Pharmakonzerne. Obwohl sie offensichtlich nicht will und die Schwestern bittet (por favor, por favor) ignorien diese ihren Willen und spritzen ihr den Gendreck ein. Was ist aus der einstmals "freien Welt" geworden? Was ist jetzt mit: "My body, my choice" oder "No means no!"?
  6. Nun, ganz einfach. Eine Bratwurst ist real, die Geschichten vom Struwwelpeter, vom b√∂sen schwarzen Mann und von Longcovid, sind Geschichten mit denen man kleine Kinder erschreckt und an die man aber erst glauben muss, damit sie ihre Wirkung haben. Das ist √§hnlich wie bei der Heilsarmee. Da gehen die Leute auch nicht hin wegen den Geschichten vom lieben Gott, sondern weil es da eine warme Suppe gibt. Fakten wirken nun mal st√§rker als Behauptungen. In den USA war man √ľbrigends etwas gro√üz√ľgiger. Dort (Maryland) gab es sogar eine Lottery um zus√§tzliche Versuchskaninchen f√ľr den notzugelassenen Experimentalimpfstoff zu finden. Maryland gave away $2 million in a lottery to boost vaccinations. Mittlerweile warnen immer mehr Mediziner vor den unberechenbaren Folgen der Sumpfsuppe: Auch Altpolitiker Oskar Lafontaine findet mittlerweile klare Worte: Auch im durchgeimpften Israel muss man sich mittlerweile eingestehen. Dr. Kobi Haviv: "the effectiveness of the vaccine is really fading" (Vorausgesetzt das sie jemals existiert hat) https://odysee.com/@wayoftheworld:7/plandemic:9
  7. Unter denen die sich impfen liessen, weil sie hofften sich auf Kosten ihrer Gesundheit einen privilegierteren Platz im Impf-Apartheidsystem zu erkaufen, macht sich jetzt immer mehr Entt√§uschung und lange Gesichter breit. √úberall ert√∂nen Rufe und Forderungen nach zus√§tzlichen, neuen Impfungen. Biontech-Chef empfiehlt Booster Impfung gegen Corona Mutationen (wie uneigenn√ľtzig von ihm ūüėČ) Die gesumpften mit denen ich geredet habe, zeigten, nachdem sie die zweite Impfung und die meist heftigen K√∂rperreaktionen darauf √ľberstanden hatten eine gewisse Erleichterung: "Endlich habe ich es hinter mir. Ich hoffe das ich nun bald meine vollen Grundrechte zur√ľck erhalte". LOL, am Arsch h√§ngt der Hammer. Die n√§chsten Gencocktails werden schon in den Labors der Pharmaindustrie gemischt. Das griechische Alphabet hat ja noch etliche Buchstaben nach "Delta". Bin mal gespannt wie lange es dauern wird, bis die "nur 2x geimpften" auf das Level von "Ungeimpften" herunter gestuft werden. Keine Sorge. Die freundliche Schwester wartet schon mit der n√§chsten Dr√∂hnung.
  8. Optisch sehr ansprechend und intuitiv finde ich auch diese Seite: https://mempool.space/de/
  9. In Israel bekommen jetzt √ľber 60j√§hrige einen sogenannten Booster-Shot, also eine dritte Impfung wegen steigender Infektionszahlen. Es ist nicht etwa eine neue Impfung sondern einfach nur die gleiche Sumpfsuppe noch mal. Die dahinter stehende Logik: "Wenn etwas nicht wie gew√ľnscht funktioniert, dann ist die einzige L√∂sung den Leuten noch mehr davon zu verabreichen." Naja, Hauptsache die Kasse klingelt. In Island schaut es auch nicht besser aus, LOL: "Iceland, where nearly the ENTIRE adult population is fully vaccinated, is setting daily records for new infections, mostly among the vaccinated. "
  10. Das ist ja sehr gruselig wenn so etwas im Bereich des M√∂glichen liegt. Also das durch einen Bug oder Fehler in der Wallet kein Wechselgeld zur√ľck kommt, wovon der User ja davon ausgeht das es automatisch geschehen sollte.
  11. Ein Ohrwurm aus den 80ern. Kaum vorstellbar dass das jetzt schon wieder so lange her ist. Die S√§ngerin der Group, Daisy Castro (besser bekannt unter dem Spitznamen "Baby Love") schaut aber auch heute noch ganz manierlich aus f√ľr ihr Alter (Sie war damals 15). Breakdance scheint wohl jung zu halten.
  12. Aber wirklich wahr! F√ľr alles wollen sie Geb√ľhren haben und Zinsen gibt es nicht mehr, also mit was wollen sie mich denn locken? St√§ndig versuchen sie mir ihre hauseigenen Fonds aufzuschwatzen, hohe Ausgabeaufschl√§ge bei mickriger Rendite aber daf√ľr bekommen sie ja f√ľr jeden vermittelten Fonds Provision.
  13. Keine Frage, aber wie ein Arbeitskollege neulich im Gespr√§ch zu mir sagte: "H√§tte man zu DDR Zeiten so gebaut, w√§re das als Sabotage ausgelegt worden und die Verantwortlichen h√§tten die Staatssicherheit auf dem Halse gehabt." Etwas ironisch gemeint, aber nicht ganz unwahr. Dazu muss ich anmerken das ich schon immer Antikommunist war und keineswegs ein DDR Nostalgiker. Das mit der gekappten Stromleitung war beileibe keine Ausnahmeerscheinung. Im Februar dieses Jahres mussten in der Pohlestra√üe ca 300 Wohnungen evakuiert werden. Ein Bauherr hat nebenan eine Baugrube aufbuddeln lassen, hatte dabei diverse Sicherheitsregeln nicht beachtet und nun bildeten sich pl√∂tzlich Risse in den W√§nden der benachbarten H√§user. Geflutete Baugrube in K√∂penick: 300 Wohnungen wegen Pfusch evakuiert In der letzten Quartalsausgabe des Mietermagazins unserer Wohnungsgesellschaft schilderten einige Mieter wie es war, als pl√∂tzlich Polizei und Feuerwehr vor der T√ľr standen und sie aufforderten unverz√ľglich ihre Sachen zu packen und die Wohnung schleunigst zu verlassen. "Wohin soll ich denn jetzt auf die Schnelle gehen?" "Na sie werden doch irgendwelche Bekannten haben". Ein Ehepaar war auf der Couch gem√ľtlich eingeschlafen und h√∂rte das Klingeln nicht. Sie wurden von einem lauten Bohren wach und glaubten zuerst an Einbrecher, aber es war die Polizei die anfing das T√ľrschloss aufzubohren. Na toll. Sch√∂ne neue Welt. So schnell kann es gehen und dann kann ein "Bail-out-bag" sehr gelegen kommen. Wohin man auch schaut geht es drunter und dr√ľber. Zahlreiche Umleitungen wegen verwahrloster Baustellen an denen monatelang niemand zu sehen ist, Baustellen die gerade fertig geworden sind und kurz danach wieder aufgerissen werden weil irgend etwas vergessen wurde oder weil man unf√§hig ist sich untereinander abzusprechen. Beispiel: Eine Stra√üe wird f√ľr ein halbens Jahr gesperrt weil die BVG die Stra√üenbahnschienen erneuert. Etwa einen Monat nach Beendigung der Bauarbeiten wird wieder alles f√ľr ein Vierteljahr gesperrt und erneut aufgerissen weil nun die Wasserbetriebe irgend etwas zu bauen haben. Wer weiss, vielleicht werden bei den Bauarbeiten der Wasserbetriebe die neuen Gleise besch√§digt und dann geht es wieder von vorne los. Wundern tut mich hier nichts mehr. Beim Autofahren muss man h√∂llisch aufpassen weil wegen der Bauarbeiten und damit verbundener Umleitungen oftmals sehr kurzfristig Vorfahrten ge√§ndert werden und das was gestern Nebenstra√üe war, ist heute pl√∂tzlich Hauptstra√üe etc. etc.
  14. Ja, es geht hier langsam aber sicher alles den Bach herunter, wohin man auch schaut. Es erinnert mich an den 2t√§gigen Stromausfall den wir hier in einem Berliner Randbezirk vor 2 Jahren hatten, weil irgend ein Idiot beim herumbaggern an einer Br√ľcke eine Hauptleitung gekappt hatte. 2 Wochentage ohne Strom, alle Gesch√§fte geschlossen, kein Licht und auch keine Fernheizung (und das im Februar wo es nicht gerade warm ist und sehr fr√ľh dunkel wird). Das gab es nicht mal in der DDR. √Ąrgerlicherweise hatte ich gerade zu dieser Zeit mein Auto in der Reparaturwerkstatt (die auch geschlossen war) sonst h√§tte ich wenigstens in einen Nachbarbezirk fahren k√∂nnen um dort etwas einzukaufen. Vor dem Rathaus stand ein Wagen vom THW wo die Leute ihre Smartphones aufladen konnten. Ich brauchte das nicht, weil ich noch ein altes Nokiaphon besitze, das mit relativ wenig Strom auskommt und problemlos ein paar Tage durchh√§lt. Immerhin hatte ich auch noch Kerzen, eine gute Taschenlampe und ein Batteriebetriebenes Radio zur Verf√ľgung um regelm√§ssig Nachrichten zu h√∂ren. Und die Nachbarschaftshilfe lief auch sehr gut. Das kleine Stammcafe um die Ecke hatte notge√∂ffnet und wir sassen dann dort abends bei Kerzenschein zusammen, h√∂rten Batterieradiomusik und tranken Flaschenbier bzw auf einem kleinen Kocher heissgemachten Kaffee. Mittlerweile versuche ich die Dinge mit zynischem Humor zu betrachten, anders kann man den Irrsinn der hier abl√§uft nicht verkraften. Immer daran denken: Es k√∂nnte schlimmer kommen! (und meistens kommt es das auch) "It could be worse - how? - It could be raining!" LOL
  15. Wenn du mit Shitcoins hin- und hertradest, musst du die Steuerproblematik beachten und das kann ganz schön konfus werden. Nicht zu Unrecht sagt man ja: "Hin- und her macht Taschen leer". Wenn du dagegen einen bewährten Coin kaufst und mindestens ein Jahr hältst, ist es nach geltendem Recht steuerfrei.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.