Jump to content

WeilIchEsBin

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    631
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

166 Excellent

Über WeilIchEsBin

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

586 Profilaufrufe
  1. Der Steuerfahnder aber sicherlich. Ganz ehrlich, wartet ab was in den kommenden Jahren passieren wird wenn Bitcoin mal richtig durch die Decke geht und die Finanzämter (Wie ja schon in den Staaten passiert) sich die Daten zu allen Trades von den Börsen holen. Dann wird schön 10 Jahre rückwirkend alles aufgerollt. Wäre ich Mitarbeiter bei der Steuerfahndung würde ich mich ab sofort nur noch durch die Krypto Boards durchwühlen und mir auf Verdacht schön über die IP Adressen den Anschluss geben lassen. Schneller befördert werden kann man aktuell nicht denke ich.
  2. Hoffentlich liest hier keiner vom Finanzamt bei einigen posts dieser jungs hier mit... Der Anschluss dürfte ja bei Strafangelegenheiten schnell ermittel sein.
  3. Hoffentlich erhalten typen wie Du keinen Kita Platz und müssen in Zukunft für die Bildung der Kinder zahlen. Zudem wäre es schön wenn Du überfallen wirsd, wenn die Polizei erst kommt nachdem Du den Aufwand der Ermittlung im Voraus bezahlt hast... Sorry da fällt mir nichts mehr zu ein.
  4. Richtig, ich habe sogar einen bekannten der kam dadurch in finanzielle Not. Fleissig getradet das ganze Jahr, zum Jahresende zufällig durch mich auf die Steuer hingewiesen worden. Mühsam mit irgendwelcher Software auf allen Börsen die Steuer berechnet. Fazit knapp 60k€ steuern zu bezahlen. Garkein Problem dachte er sich und wollte mit Zugang des Steuerbescheids seine Kryptos dann in passender Höhe verkaufen. Als dann irgendwann der Bescheid da war, war Bitcoin so weit unten, dass nichtmal mehr der verkaufserlös für die 60k reichte, also Kredit zusätzlich. Klar konnte er dann für 2018 einen ver
  5. Und nicht vergessen schön die Steuer abzuführen bei den tollen Verkäufen....
  6. ich tippe mal auf über 150k € dieses Jahr Ich merke zudem im Arbeits und Bekanntenumfeld, dass immer mehr einsteigen und zwar mit Ihrem fast komplettem Fiat. nicht aus dem Grund, dass Sie ihr Vermögen vermehren wollen, sondern weil Sie es schützen möchten. Am Wochenende habe ich ein gespräch gehabt, da habe ich noch gewarnt, dass es runter gehen kann, da brachte mir mein Gegenüber einen schönen Satz: "Ja und, auch wenn es runtergeht, das sehe ich dann wie eine Gebühr, wenigstens bleibt das was ich halte meins und ich kann es verwahren, zudem kann der Bitcoin runter
  7. Ich verstehe nicht weshalb einige in BTC reingehen um dann bei den kleinsten Kursgewinnen wieder auszusteigen. Klar sind einige auf den schnellen Profit aus, aber macht man sich dann die Mühe meldet sic hier an und schreibt? Nehmt doch einfach die Kohle und freut Euch dann an Eurem noch wertvollen Fiat. Als BTC Hodler will man doch garkein Fiat eigentlich mehr haben, so dass Kurssteigerungen einen zwar freuen, gleichzeitig aber verärgern, weil man nicht sien noch wertvolles Fiat nicht umtauschen kann. Ein echter BTC Maximalist rechnet in BTC und überlegt garnicht mehr zurückzukehren...
  8. Das sowieso, alleine aufgrund der leichteren Übertragbarkeit und der Nachweisbarkeit der Bestände.
  9. Das glaube ich so nicht ganz. BTC wird wie jetzt Gold (zusätzlich zu Gold) großen banken , Fondsverwaltungen etc als Sicherheit dienen. In 15 Jahren wird sich keiner vorstellen können, dass ein privater mal einen ganzen BTC besessen hat. Der Otto Normalverbraucher wird vielleicht BTC so wie jetzt die Gold Unzen als Währungsreserve sich wegspeichern. Im Alltag glaube ich aber wird es eine Token Lösung geben. Vielleicht sogar auf Sidechains ausgegeben von der EZB. Die Banken werden sich die Funktion der Finanziellen Aufsicht nicht nehmen lassen. Dem Otto normalo wird es auch egal sein
  10. Es hat auch keiner geglaubt, dass Printmedien durch das Internet abgelöst werden. Die Entwicklung zeigt aber anderes...
  11. https://digitalik.net/btc/power_law_oscillator PLO ist dasvon @fjvbit gemeinte Modell vermute ich. Mag funktionieren... Es wird aber davon ausgegangen, dass sich das käuferverhalten identisch in den einzelnen Marktzyklen verhält. Ich glaube aber, dass dies im nächsten Bullrun nicht zutrifft, da erstmals das große Geld reinfliesst und Hedgefondmanager sich eindecken, die anders agieren als die Ursprüngliche Masse auf der das Modell aufbaut.
  12. Die 0,8 jedoch ist stochastisch nachweisbar... Deine 42 basiert lediglich auf dem Skript eines Regi... 🤪
  13. Dem kann ich wiedersprechen, da ich seit dem Genesisblock bereits am POS beteiligt bin. Aber dennoch danke für die Besorgnis
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.