Jump to content

me1

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    67
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

33 Excellent

Über me1

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wir sind Borg....Ach nee - sorry - Bitcoin.de. Aber auch da ist Widerstand wohl zwecklos... ;-) Uiiii... Wieder Späßle, aka "Witz" gemacht! Kommt jetzt die nächste Sperrung....?
  2. Sollt automatisch gehen, wenn man diesen Hinweis erfüllen kann: "Hinweis: Bei ausreichender Reservierung kann Ihre Kaufanfrage über den Express-Handel bedient werden. Hier können Sie eine Reservierung vornehmen und so eine schnelle Abwicklung über den Express-Handel sicherstellen." Der wird mir im Augenblick angezeigt, weil ich hier https://www.bitcoin.de/de/create_reservation keine ausreichende Reservierung für die gewünschte Währung eingestellt habe.
  3. me1

    Die Bitcoin.de Wunschliste

    Aber hoffentlich nach der Änderung des Logik-Fehlers bei den sich gegenseitig beeinflussenden prozentualen Aufteilungen der Reservierung von Guthaben für Expreß-Handel! Oder was soll eine weitere Währung in der Liste denn nützen für diese Aufteilungen, die sich gegenseitig beeinflussen? Wäre für Kunden, die nicht 24/7 am Rechner sitzen, eine weitere Währung, die, wenn man nur Expreß-Handel betreiben möchte, alle offenen Kaufwünsche noch schneller vom eingeplanten Expreß-Handel auf SEPA ändert!
  4. Vor allem mit dem "gierig": Sehe ich mittlerweile auch als eins der vermutlichen Hauptprobleme bei dem sich mittlerweile ziemlich negativ entwickelt haben Support (war noch im September anders). Denn nach über 15 Anfragen zu einem Logik-Fehler auf Bitcoin.de bei den sich gegenseitigen prozentualen Aufteilungen von reserviertem Guthaben wenn man mit mehreren Währungen handeln will und was von Bitcoin.de schom in September als zu ändern selbst anerkannt hat, bekam ich endlich Antwort, aus der ich mal zitiere: "unser Technik-Team kämpft derzeit an allen Fronten und hatte in den letzten Wochen und Monaten 2 Forks (Bitcoin Cash und Bitcoin Gold) zu meistern und nun den Massenansturm von bis zu 10.000 Neukunden pro Tag. Wir schaffen es derzeit nicht uns um viele Dinge zu kümmern und müssen zwangsläufig priorisieren." Insbesondere finde ich das mit den "bis zu 10.000 Neukunden pro Tag" als sehr entlarvend und ich habe eine entsprechende Antwort zurückgeschickt: Weil man mehr zahlende Neukunden haben will, müssen Anliegen der Bitcoin.de finanzierenden Länger-schon-Kunden halt warten. Und um Fehler auf der Seite kann man sich halt auch nicht kümmern...Geld kommt doch auch so rein...
  5. Ähmm - Und was genau soll der Artikel jetzt belegen? Ist vom 21.12.2010, 21:51 Uhr. Wir haben fast 2018... Ich wohne nicht in Herford. Daher die Frage, ob auf den Fotos der Gebäudekomplex unter "Nordstraße 14" von einer ungünstigen Stelle zu sehen ist, so daß man das Ausmaß, wie auf dem Artikel-Foto "vom Wellbrocker Weg" aus, nicht erkennen kann? Wenn dem nicht so ist: Sind denn das Gründerzentrum sowie die "eigenen Firmen" von "an der Leopoldstraße" schon wieder umgezogen in die Nordstraße 14? Oder einfach - aus welchen Gründen auch immer - nach dem 21.12.2010, 21:51 Uhr, gar nicht erst/noch nicht dort eingezogen?
  6. OK. Wo genau findet man öffentlich die "Umsatzzahlen der letzten Wochen"? Ich zitiere mal den Benutzer mit dem ***ZENSIERTES WORT*** im Avatar: "...(ich hab die Umsatzzahlen gesehen und glaub mir, da sind mehrere Verdopplungen in den letzten Wochen gewesen)..." Könnte auch ich mir genau diese Zahlen ansehen? Es mag ja an mir liegen: Bei einer Suche danach finde ich nur Zahlen bei der Mutter von Bitcoin.de unter http://www.bitcoingroup.com/. Und da sind die neusten solcher Berichte aber aus dem Sommer 2017. Und nicht aus den "letzten Wochen". Auch die sog. "Corporate News" vom 4.12.2017 enthalten nicht diese Art Zahlen, die benannter Benutzer nach eignen Aussagen "gesehen" hat.
  7. @Christoph Bergmann So, zuerst mal vielen Danke für die 6 tägige Sperre! Kann ja nun leider erst nachholen an Anmerkungen, die eigentlich schon seit den letzten 6 Tagen nötig gewesen wären. Ich hatte eigentlich verstanden, daß wir geklärt hatten, daß schon diese "Verwarnung" hier https://coinforum.de/topic/8291-super-bitcoin/?tab=comments#comment-141630 überzogen war. Bitte hiermit um Erklärung, warum wieder der Grund benannt ist, obwohl die 1. Reaktion darauf als überzogen zugegeben wurde. Und diesmal sogar plus Sperre! Wieso hat das Petzen des gemeinten Benutzers mit halt nun mal dem Grautier im Avatar für mich schon wieder solche Folgen?! Was ist es denn nun eigentlich in euren Augen? Das letzte Mal war's 'ne "Beleidigung". Nun ist es als "Witz" eingestuft. Und das obwohl das einfach immer noch nur ein Fakt ist! Selbst wenn oder falls denn mal sog. "Witze" gemacht werden sollte - sind die hier nun verboten? Was gibt es hier für Kriterien, bevor belegbare Fakten als "Witz" oder gar als "Beleidigung" eingestuft werden? Entwickelt sich das Forum zum kafkaesken Kindergarten? Wenn aber sich der Grautier-Avatar-Inhaber selbst aber tatsächlich und unakzeptabel höhnisch ggü. Forumsmitglieder, die über ernste Probleme und der unterirdischen Qualität des Supports berichten, äußert, bleibt das natürlich einfach ungeahndet! Ich meine z.B das hier, ab Seite 2: https://coinforum.de/topic/8600-sperrung-nach-in-only-modus-benutzernamepasswort-falsch-selbst-nach-einer-passwort-wiederherstellung-bin-ich-nun-gesperrt-falls-ja-warum-und-wenn-wieso-erhält-man-keinerlei-informationen/?page=2 Oder das hier: https://coinforum.de/topic/8984-bitcoin-account-mit-mehr-als-200000€-seit-3-monaten-gesperrt-kein-support/?do=findComment&comment=152268 Ist da mehr passiert als dieses Wattebäuschen-Werfen hier: https://coinforum.de/topic/8984-bitcoin-account-mit-mehr-als-200000€-seit-3-monaten-gesperrt-kein-support/?do=findComment&comment=152318. Das ist offensichtlich alles OK. Und so einer geht dann petzen und wieder steht der Moderator wegen einer beleidigten Leberwurst stramm und wendet überzogen seine Macht an und drückt den Sperrungsknopf. Und das, ohne daß es dafür den geringsten Grund gibt und auch noch bei einem Sache, die eigentlich geklärt gewesen war! Das ist ein völlig inakzeptabler Vorgang!! Da ich davon ausgehe, daß, wenn ich "Den mit dem Eselchen im Avatar" gegen "Jokin" ausgetauscht hätte, alles gut gewesen wäre, wiederhole ich mich: Ich habe einfach einen für jedermann sichtbaren Fakt erwähnt! Wenn dem Avatar-Inhaber nicht gefällt, daß man das Tierchen mit dem Namen benennt, den es nun mal von Zoologen erhalten hat, erneut mein Tip: Avatar ändern. Kann dann keiner mehr schreiben, daß der Avatar ein gewisses Grautierchen enthält. Oder einfach nicht mit aller Macht die bloße Nennung eines Fakts als etwas verstehen wollen, was es nicht ist! Und hier: Achtung! Selbstanzeige auf einen Witz, der bisher wohl von der Administration noch nicht entdeckt wurde, dort allerdings tatsächlich auch als "Witz" gedacht ist und sogar vom Gemeinten als der verstanden wurde: https://coinforum.de/topic/8762-deposit-unbestätigt/?tab=comments#comment-148209 Ich meine ja, daß Bitcoin.de-Mitarbeiter (und ich glaube, das seid ihr beide oder habt zumindest nicht mehr ausreichend Distanz zum Unternehmen), so langsam dünnhäutig werden wegen der berechtigt lauter werdenden Kritik am Support. Ist für mich die einzige logische Erklärung, warum jedes Support-Problem seitens Bitcoin.de mittlerweile so schöngeredet wie möglich wird und warum das Bennenen solcher Probleme durch einfache Forumsteilnehmer zu überzogenem/n Verhalten/Maßnahmen seitens der Admins und "denen nahe Stehenden" führt. Und ansonsten noch einmal: Ich sehe nicht den geringsten Grund zu den beiden Aktionen gegen mich. Und daher werde ich mir auch zukünftig beim Schreiben keinen Knoten ins Gehirn machen und hier alles äußern, was ich selbst für akzeptabel halte. Dazu gehören Beleidigungen nicht. Und wenn das alles dann mal zur totalen Sperre führt, soll's so sein. Ich wäre dann hier sowieso an der falschen Stelle.
  8. Frage: Hier schon abgestimmt auf den Vorschlag vom immerhin schon 30. August 2017 (!) --> Login nötig: https://bitcoin-de.uservoice.com/forums/251173-ideen-zur-verbesserung-von-bitcoin-de/suggestions/31105840-iota-handel-eröffnen Gibt unter der Stammadresse übrigens noch weitere gute Vorschläge: https://bitcoin-de.uservoice.com/forums/251173-ideen-zur-verbesserung-von-bitcoin-de Das ist übrigens meiner ;-) https://bitcoin-de.uservoice.com/forums/251173-ideen-zur-verbesserung-von-bitcoin-de/suggestions/32524261-reservierte-expreßhandelsteilbeträgen-je-währung-m Habe aber auch dort den Eindruck, daß es wohl egal ist, was man da schreibt. Und wie lange dort ein Vorschlag schon gemacht und wie hoch die Anzahl der Stimmen ist. Interessiert Bitcoin.de wohl auch dort nur, wenn so ein entsprechendes Vorhaben schon auf deren Agenda steht...
  9. Dieses Forum nicht verwechseln mit Support durch Bitcoin.de. Das ist es erklärtermaßen nicht! Mittlerweile bin ich sogar sicher, daß die hier noch nicht mal mitlesen. Andernfalls doch langsam ankommen müßte, daß der Support mittlerweile unterirdisch ist. Und das sogar bei Fällen die deutlich über die Auswirkungen von Konfigurationen der Handelsseite hinausgehen! Den Bitcoin.de-Support kann man nur wirklich erreichen über das Kontakt-Formular der Handelsplattform. Aber auch da reagiert bei mir schon seit 3 Wochen niemand mehr. War noch im September 2017 anders gewesen. Irgendwie beschleicht mich die leise Ahnung, daß da logische Verbindungen mit den Örtlichkeiten des "Sitzes" von Bitcoin.de bestehen, zu dem hier Fotos verlinkt sind: https://coinforum.de/topic/8600-sperrung-nach-in-only-modus-benutzernamepasswort-falsch-selbst-nach-einer-passwort-wiederherstellung-bin-ich-nun-gesperrt-falls-ja-warum-und-wenn-wieso-erhält-man-keinerlei-informationen/?tab=comments#comment-147829
  10. @B0b: Den mit dem Eselchen im Avatar muß man nicht Ernst nehmen bei allen seinen Aussagen. Für den ist die Welt von Bitcoin.de voll in Ordnung. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, welchen Reim ich mir darauf machen soll: Da werden angenehme Gespräche mit dem suuuperschnellen Support geführt, oder man hat auch schon mal "die Umsatzzahlen gesehen"...
  11. me1

    verkaufen Angebote bei Bitcoin.de

    Sicher, daß über der erwähnten 2. Spalte nicht "Preis/BCH" steht ? ;-)
  12. Das irritiert doch sehr. Auf der anderen Seite funktioniert dafür Bitcoin.de dann doch erstaunlich gut. Nur: Wird den Kunden zu Bitcoin.de von dessen Betreibern was vorgeflunkert und das Geschäft wächst denen irgendwann über den Kopf? Mit allen Auswirkungen, die die Phantasie sich vorstellen kann...
  13. Ätsch. Bin besser. Bisher 14 Emails seit dem 13.11.2017 ohne Reaktion seitens Bitcoin.de Irgendwie ist dieser Support mittlerweile nur noch mit Sarkasmus zu ertragen... :-(
  14. me1

    Deposit unbestätigt

    "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" ;-))
  15. Tja, so ist das mit dem Support mittlerweile bei Dingen, wo Bitcoin.de nicht nur labern kann, sondern ernsthaft was tun müßte.... Nehme gerne einen funktionierende Gegenvorschlag an um endlich Gehör zu finden.
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.