Jump to content

A.Libi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    94
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

8 Neutral

Über A.Libi

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

104 Profilaufrufe
  1. P-2-P lending

    mir ist grade was komisches bei Polo aufgefallen. Die loan demands (also die Nachfrage bei Krediten) steht teilweise bei 5.0% /d und dann absteigend 3, 2, 1,8,..... während die loan offers deutlich drunter stehen. Eigentlich müssten die offers dann doch sofort weg sein, wenn der demand so hoch steht. Und das sind durchaus ordentliche Beträge. Z.B. stand heute ein demand bei 2.0% für 2 Tage in Höhe von 22 btc. Zum gleichen Zeitpunkt gingen die offers über 0.1% nicht weg. Was verstehe ich da nicht oder falsch? Oder woran liegts sonst?
  2. 2FA bei Finex

    wieder mal ne Frage in die Runde. Bei Finex wird man ja ziemlich heftig darauf hingewiesen, diese 2-Faktor-Autentifizierung einzuschalten (2FA). Ich habs bisher noch nicht gemacht, weil..... Ich echt Schiss habe. Unlängst hatte ich wieder den Verlust eines Androiden zu beklagen. Jo, und dann? Ist z.B. der Finex Zugang auch im eimer. so ein Handy wird geklaut (schon zweimal), geht kaputt (auch zweimal) oder ist einfach mal ne Woche weg (im anderen Laster liegengeblieben). Damit ist diese Telefonnummer (SMS) auch mit weg. Oder man vergisst, einmal sein prepaid im Jahr aufzuladen und der Provider löscht die Nummer. Diese Sms-Tans sind mir schon bei den Chinaleuten sehr suspekt. Da bleibt so eine SMS auch schon mal mehrere Stunden stecken und dann ist der Vericode nicht mehr gültig,.... Eigentlich ist mir das ziemlich unsicher mit so einem Handy. Wie macht ihr das? Eine Bestätigung via email-approve finde ich immer noch am besten. Ich hab die ideale Lösung noch nicht gefunden. Dieses Clef bei Finex kenne ich gar nicht, aber da es wieder ein Fremddienstleister ist, haben wir ein Risiko mehr an bord. Und was von Google-Zeugs zu halten ist, naja, kein Kommentar. Hat jemand eine schlaue Idee dazu?
  3. suche Notebook / Laptop

    Hallo alle, ich brauch grad mal wieder ein Schleppi. Das muss nichts weltbewegendes sein, ich will eins für unterwegs im Auto haben, damit ich damit ins Netz gehen kann. Also sollte der Akku noch gut dabei sein (2 Stunden +), ideal wäre ein KFZ-Netzteil. Betriebssystem ist nicht entscheidend, entweder es ist was drauf oder ich mach mir was drauf als alter Pinguin. Es sollte internettauglich sein, also ein halbwegs moderner Prozessor (386er ist definitiv zu alt :-))) Ext. USB sollte sein, VGA/HDMI/Displayport wäre nett. LAN/WLAN muss sein. Tolle Grafik, super Sound ist nicht notwendig, ich bin kein Gamer oder Multimedianer. Ich hoffe doch einfach mal, dass hier der eine oder andere Fulltime Broker eine Reserve-Kiste gegen etwas btc Losschlagen würde. Ich bin dann mal gespannt,.... Ich könnte/wollte zahlen in (m)BTC oder Dash oder ETH
  4. Wie bewahrt ihr eure Coins auf?

    ja, das ist echt ein Thema. Ich wollte schon mal vor geraumer Zeit ein Tutorial zur sicheren Aufbewahrung von Cryptos schreiben, aber das ist dann sooo vielfältig, dass es DIE Lösung wohl nicht gibt. Eine sichere Lösung schliesst die andere Sicherheit wieder aus. Das beste ist wahrscheinlich die gute Mischung aus allem. Da kann ich dem board wieder recht geben - streuen. Wenns irgendwo knallt (wie auch immer) ist nie alles weg. Und mit dem Thema Nachlass werden wir uns über kurz oder lang auch beschäftigen müssen. Wie man das gescheit löst, weiss ich auch noch nicht. Vielleicht könnte man da eine technische Lösung entwickeln. sowas wie - wenn die coins 12 Monate nicht bewegt wurden, geht der Betrag automatisch an eine alternative Adresse (eines Erben) Das wäre doch ein Entwicklungsidee. Ob man sowas aber auf breiter Front wieder an den Börsen installieren könnte...... fraglich. Das ist jedenfalls ein sehr spannendes Thema
  5. Coinomi

    huhu, da bin ich wieder und hab was komisches entdeckt. Jetzt kürzlich meldete meine Android Rechteverwaltung, dass irgendwas auf meine SMS zugreifen wolle. (hab ich manuell verboten) Dann hab ich nachgesucht und rausgefunden, dass das eine App namens Subway ist, die da ständig in meinen SMS rumgraben will. Zu dieser App habe ich bisher nichts fruchtbares gefunden, also hab ich die erstmal deinstalliert - ich weiss nicht, wozu die gut sein soll, also erstmal weg. Nun habe ich entdeckt, dass bei jedem aufruf von Coinomi, wieder diese Subway-app installiert werden soll. Mir scheint, als wenn Coinomi diese App im Hintergrund nachziehen will. Ich blockiere dann immer die Installation, dann ist es auch erstmal gut. Schaut man sich die Rechte von Subway an, steht da fast alles drin. Also ich bin jetzt noch skeptischer als schon zu Anfang. Eigentlich wollte ich in Kürze mal Versuche mit Coinomi und shapeshift machen, aber jetzt will ich doch erst wissen, ob und wie das mit diesem Subway ist, warum das da installiert werden soll. Vielleicht weiss der eine oder andere hier schon was es mit diesem Subway auf sich hat und ob diese Hintergrundapp auch woanders noch mit installiert wird. Vielleicht hab ich mich auch ganz vertan und das hat gar nix mit dem Coinomi zu tum, aber wie find ich das raus?
  6. Coinomi

    ich bin kürzlich über die Walletsoftware Coinomi gefallen. Das ist eine App für Android. Da kann man haufenweise verschiedene Coins (BTC und andere) gleichzeitig auf einem Wallet verwalten. Monero ist übrigens nicht drin ?:-/ Kennt das jemand von euch, hat das schon mal einer probiert? Ist das was anständiges oder eher merkwürdig? Ich hab es einfach mal installiert, derzeit keine Conis drauf. Schön ist es, dass der aktuelle (EUR) Kurs für alle Coins sofort angezeigt wird. also selbst wenn man Coinomi nicht aktiv nutzt, kann man sich doch recht schnell einen groben Überblick verschaffen. Wenn das echt ein sauberes wallet sein sollte (da müsste mal einer mit Hintergrundwissen was dazu schreiben), würde sich das ja echt als universelles Crypro- Akzeptanz wallet eignen. Also wie ist eure Meinung. Kann man nehmen Gutes Wallet Finger davon lassen scam mit backdoor Oder was gibts besseres? Oder installiert man am besten für jede Crypto ein eigenes (opensource) Wallet?
  7. S: Computerladen

    jo, danke. Die haben das was ich suche. Aber für btc Zahlungen nehmen die 2 Euros Aufschlag
  8. S: Computerladen

    Hallo alle, kennt jemand einen Computerladen, wo ich (passenderweise ) mit btc zahlen kann und der mir diese Einplatinencomputer (Raspi Banana Pi) nebst Peripherie verkauft? Möglichst einer aus D oder EU, denn ich mag mich nicht mit dem Zoll selber rumschlagen müssen.
  9. ha. habs gefunden, mehr durch Zufall. Adresse auswählen - 2. Maustaste - Transaktionen doppelklicken - Fenster öffnet sich, rechts oben gaaanz klein ein qr code. Da drauf mit der 1. Maustaste, weiteres Fenster öffnet sich mit tataaa Schliessen Kopieren Speichern. Zumindest electrum kann das. Mal sehen, ob und wie das in einer anderen Anwendung dargestellt wird.
  10. Hallo alle, ich will mal wieder eine Frage zu electrum stellen. Ich möchte ein beliebiges (z.B. Office) dokument erstellen und dort hinein eine Empfängeradresse aus electrum eintragen. Mit der Textform geht das. Da mache ich in electrum sowas wie Zahlung anfordern oder von einer Adresse aus 2. Maus dann Zahlung anfordern. Danach öffnet sich das Fenster mit der Adresse in Textform. Daneben gibts noch den passenden qr code dazu. Diesen kann ich zwar mittels draufklicken vergrössern, habs aber noch nicht hinbekommen, diesen graphischen qr code in eine andere Anwendung (z.b. libreoffice) rüberzuschieben. Ziel soll es eben sein, unter einen Text eine btc Adresse sowohl in Textform, als auch im betreffenden qr code zu setzen. Hat das schon jemand gemacht oder hinbekommen - wo steckt mein Fehler. Ich find keine Funktion -qr code kopieren- oder so.
  11. Wie funktionieren BTC Automaten?

    btc ist nunmal so gebaut, dass der Besitzer des private key die absolute Kontrolle über die Adresse hat. Dazu gibts kein weiteres Kontrollorgan; das ist ja grade der Unterschied (einer der Unterschiede) zu unserem bekannten Fiat-System. Du kannst also mit deinen btc machen was du willst. Das kann was legales sein oder aber auch was illegales; das ist dann eben der Preis dieser Autonomie. Wobei jetzt wieder legal und illegal in unterschiedlichen Staaten auch unterschiedlich sein kann. In unserer SEPA Fiat Welt versuchen die Monopolisten mit aller Macht, die Endkontrolle über die Geldflüsse zu behalten, daher auch unsere extremen Kontrollmechanismen, wobei dein Dienstleister (Bank) ja auch schon zum Hilfs-Geld-Polizisten instrumentalisiert wird. Das aber wiederum heisst nicht, dass man im SEPA-Fiat Universum nicht auch illegale Geldverschiebungen tätigen kann. Es wird nur etwas schwerer gemacht mit dem Preis der ziemlich extremen Beschneidung der Freiheit des Einzelnen. Und es gibt immer wieder findige Köpfe, die auch dieses System illegal umgehen oder aushebeln. --- Wie kriege ich es hin, dass meine Firma das Auto meiner Tochter bezahlt und das Finanzamt nix davon merkt---- (um nur ein Beispiel zu nennen). Ich hab jetzt nix zur Technik von btc-ATMs geschrieben, denke aber, dass deine Frage auch eigentlich in diese Richtung gemeint war. Also kurz mit btc kann man (noch) ne Menge machen, die unkontrollierbar ist (wenn man es gescheit anstellt). Ob und wie sich die btc Welt in dieser Hinsicht noch ändert, weiss aktuell noch keiner.
  12. Anfängerfrage

    mach dir erstmal nicht soviele Gedanken. Nutze electrum zunächst einfach so. Du siehst dein Guthaben, deine Eingänge, deine Ausgänge. Diese vielen Adressen verwaltet electrum technisch ganz von allein. Normal ist das so eingestellt, dass für jede Transaktion eine Adresse verwendet wird. Bedenke, dass in der blockchain alle Transaktionen offen sichtbar für jeden sind. Du legst deine Sepa Kontoauszüge ja auch nicht im Gemeindehaus zur Ansicht aus. Um eine grösstmögliche Privatsphäre zu geben, nutzt man also immer neue Adressen. Das war jetzt mal ganz knapp gesagt. Du KANNST das natürlich auch anders einstellen - wirst du auch, wenn du etwas mehr Erfahrung hast. Man korrigiere mich, wenns falsch ist bitte ----- bei den online walltest wie zb. blockschian. info hat man tatsächlich genau eine Adresse und einen privaten key. Bald wirst du feststellen, dass Märkte, Börsen, exchanges dir für deine Einzahlungen eine feste Adresse zuweisen. Bei den Abhebungen möchten einige Börsen auch gerne eine feste Adresse haben, auf die du dein Geld abziehst. Wenn man das mit den vielen Adressen gescheit nutzt, kann man damit Ordnung und Übersicht in seine Transaktionen bringen oder aber auch Herkunft und Ziel von Transaktionen anonymisieren. Im Normalfall hast du auf jeder Adresse 2 Transaktionen, einmal Eingang, dann einmal Ausgang. Aber du kannst jede Adresse auch vielfach benutzen, wie schon geschrieben einem Kunden eine Adresse zuweisen, oder irgendwelche Beiträge bezahlen oder sowas. Auch kannst du Adressen für Ausgänge sperren. Auch das kann sinnvoll sein. Wie man allerdings bei electrum gezielt von einer bestimmten Adresse versenden kann, habe ich auch noch nicht rausbekommen. Da habe ich bisher nur einen ziemlich umständlichen Weg gefunden. Wie geschrieben, man KANN mit nur einer Adresse leben, aber die Technik dahinter ist genau anders ausgerichtet.
  13. Arbeiten für Bitcoins

    Auch wenn der Umgang mit Bitcoins immer noch sehr theoretisch und abstrakt ist, gibt es zunehmend mehr Stellen, an denen man Bitcoins zum Handeln von Waren oder Dienstleistungen einsetzen kann. Ein solches Portal ist xbtfreelancer.com. xbtfreelancer ist ein Portal, auf dem Jobs projektortientiert vergeben werden. Die Seite ist international ausgerichtet und es treffen sich dort Auftraggeber und Auftragnehmer aus allen Teilen der Erde. Bezahlt wird ausschliesslich in Bitcoins, allerdings wird als gemeinsame Währungseinheit der Einfachheit halber US-Dollar benutzt. Aufgrund der internationalen Ausrichtung findet man dort zumeist "digitale" Jobs, also Aufträge , die von zuhause vom PC erledigt werden können, wie z.B. Programmierung, Webseitenerstellung, Webseitenadministration, Grafikerstellung, journalistische Aufgaben oder Übersetzungen. Zum Schutz vor Scammern, Betrügern und Trollen bringt die Seite einen eigenen Treuhanddienst mit. Nach Vergabe eines Auftrages stellt der Auftraggeber die vereinbarte Summe (oder Teilbeträge) in den Treuhandservice ein. Erst wenn diese sogenannten Milestones bezahlt sind, fängt der Auftragnehmer mit der Arbeit an. Nach Fertigstellung des Auftrages gibt der Auftraggeber die Summe frei und der Auftragnehmer bekommt die Bitcoins in sein Wallet auf dem Portal. Diesen Betrag kann er dann entweder auf sein heimisches Wallet abziehen oder aber selbst wieder als Milestones einsetzen, falls er auch ein Projekt zu vergeben hat. Jeder User kann sowohl für Aufträge bieten, als auch selbst Aufträge oder Projekte einstellen. Die Registrierung ist einfach - Benutzername, email Adresse, Passwort, fertig. Im persönlichen Bereich kann man Informationen zu Bildungsstand, Erfahrungen, Kenntnissen, oder Referenzen angeben, wenn man mag. Die Kommunikation untereinander geschieht über ein eigenes Nachrichtensystem, chat genannt. Natürlich verfügt xbtfreelancer.com über ein internes Bewertungssystem (review) und affiliate links. xbtfrellancer dürfte damit das erste Jobportal sein, das wirklich international funktioniert ohne Grenzen gesetzt durch Überweisungskosten, Transfergebühren oder staatliche Einschränkungen. http://www.xbtfreelancer.com/?ref=15666
  14. Gutscheinshop mit BitCoin

    ich habs grade überflogen. OK, die Preise habe ich mir nicht angesehen, aber die Grundidee ist schon gut. Zwei Fragen: 1. könnte man die Idee auch umdrehen? Ich kriege einen z.B. amazon Gutschein und könnte den dann bei euch in btc einlösen? 2. Plant ihr das System zu erweitern, also auch Konzertkarten, vielleicht Fenbustickets und was es sonst noch alles gitbt? Und wie sieht das mit speziellen Kundenwünschen aus? Also ihr beschafft einen gewünschten Gutschein, also schon eher die Dienstleistungsrichtung. Nur so Ideen im Raum.
  15. BTC im Laden

    Ja den Ricardo hatte ich schon mal angemailt und will ihn zu dem Thema auch mal genauer befragen. Leider ist da immer zu, wenn ich am Capitol bin - warum nur ? Aber in Linden geht ja recht viel mit btc - ich hab im Harp schon ein Guinnes getrunken. Wenn du magst.... da finden sich bestimmt noch mehr :-)
×