Jump to content

Axiom0815

Moderatoren II
  • Gesamte Inhalte

    5.719
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Axiom0815

  1. Das liegt daran, viele sind keine Aufrufe, sondern Anmeldungen/Starts und seit dem sind die Leute 24 Stunden online. Dann noch die Frage, wie wird gezählt. Quereinsteiger über ein Link auch? Ich z.B. habe feste Links zu einzelnen Seiten. Axiom
  2. Du kannst davon ausgehen, das hier gut informierte und auch langjährige Bitcoiner im Forum unterwegs sind. Auch das Wissen wird teilweise "aus sich selbst" geschöpft und nicht irgendwas widergespiegelt. Aber genau so gibt es hier viele neue User oder viele User mit nicht so tiefen Wissen z.B. zum Bitcoin, die nur mal schnell "den dicken Gewinn" mitnehmen wollen. Und so ist hier eine "wilde Meinungsvielfalt". Besonders positiv war es bisher, dass der Mitleser hier immer allgemein gut informiert war. Man verpasste nichts. Mit zunehmender "Vielfalt" gerade auch von OT der bei vielen als Spam wahrgenommen wird, ist es aber manchen jetzt nicht mehr jeden Tag möglich hier alles zu lesen. Ein "Fluch" des Erfolges, dass sich Missionare gerade wegen der Reichweite hier anmelden um dann ihren Müll möglichst noch in Prognose (und kein extra Thread) abzuladen. Die deutschen Webportale, die meist englischen Content übersetzen sind ca. 2 Tage später. Wenn also schon was englischsprachiges oder Informationen aus der Szene hier diskutiert werden, sind die Leser hier immer aktuell. Und klar wird das Forum hier auch von vielen als Information genutzt. Und die Mods sorgen dafür, dass dies auch so bleibt. Aktionen wie "Rettet die Tigermücke" ist OT und werden konsequent auch dort hin verschoben. Stirbt der Thread an Desinteresse dort, dann ist das so. @ngt hat z.B. eine Hochrechnung der Bitcoinverteilung gemacht. Das ist Eigenleistung. Machen wir also die Probe auf Exempel und warten ab, wann genau dazu mal "gemeldet wird". 😉 Axiom
  3. Über den N-TV Ticker läuft gerade: Deutschland rutsch in die Rezession Immer diese Crash-Propheten und Verschwörungstheoretiker. Jetzt sind die auch schon auf N-TV. Nun was seit langen offenkundig war, kann wohl jetzt nicht mehr wegdiskutiert werden. Und wer sich nicht "voll labern lassen hat", für den kommt es nicht überraschend. Bitcoin ist für diese Situation gemacht um den "kleinen Mann" wieder die Hoheit über sein Geld zurück zu geben. Und immer mehr nutzen es als Wertspeicher. Grayscale kauft klamm heimlich Bitcoin auf. (Zur Zeit 1/3 aller neu geminten Bitcoin). Man solle sich also auf das hier und jetzt konzentrieren und nicht von irgendwelchen "Predigern" erzählen lassen, wie Bitcoin eigentlich sein sollte. Ich denke da an die "White List"- Jünger, die dies im jeden 3 Satz haben. Kennt man von "seriös". Ein Verkäufer die auch ständig was von seriös quatsch, sind eins nicht. Auf jeden Fall nicht seriös! Und auch die "ich kann mir mit Bitcoin nichts kaufen" Diskussion. Hier im Forum wurde schon 2016 von einer voll funktionsfähig POS Lösung für Bitcoin berichtet. Was aber nicht da war: Der Bedarf, Bitcoin zum kaufen von Alltagssachen zu nutzen. Ich habe dazu schon oft was geschrieben. Stichwort Gutes Geld, schlechtes Geld. Und um so mehr der Bitcoiner knapp wird, "um so mehr Trumpf hat man auf der Hand" als Bitcoin-Hodler. Letzten wurde hier mal eine Hochrechnung vorgestellt, wie die Bitcoin wahrscheinlich verteilt sein könnten. Wer das verpasst, unbedingt noch mal zurück blättern. Denn es zeigt schön, die große Masse hat wenn überhaupt verschwinden gering, meist weniger als ein Bitcoin. Dies sollte man im Hinterkopf behalten, wenn hier regelmäßig "Meinungsäußerungen" gepostet werden. Den Bitcoin ist das was man draus macht! Wer Bitcoin nutzt gibt ihm sein Sinn und Nutzen. Kein Jünger oder andere Möchtegern. 😉 Axiom
  4. Wenn sich Krypto nicht zur wirtschaftlichen Gesamtsituation nach Deiner Meinung passt, sag uns doch bitte erst einmal, wie nach Deiner Meinung sich z.B. Bitcoin entwickeln "sollte" bei verschiedenen wirtschaftlichen Situationen. Wenn wir Deine Auffassung kennen, können wir darüber diskuieren. Oder Du kommst durch eigenen Nachdenken auf "dies und jenes". Axiom
  5. Privatier eben. Indes ein Millionär ist, wenn er von etwas 1 Mio hat. Das können Euro, Dollar, Satoshi 😉 sein. In sofern ist der Begriff "Millionär" etwas "dümmlich" und wird meist von Leuten benutzt, die vom Reichtum träumen. In einer guten Großstadtlage kann man heute durch seine Eigentumswohnung Millionär sein und muss trotzdem sein Geld zu leben verdienen, oder eben verkaufen... Die "gute Nachricht", bei der jetzt eingeschlagenen Finanzpolitik der Notenbanken werden wir wahrscheinlich alle noch zum Millionären. Axiom
  6. Reich ist ein "Begriff" von Leuten, die... Sachen kaufen, die sie nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht leiden können, von Geld was sie nicht haben (Kredit). Das ist die Crux von "extrovertiert" sein. Scheinbar ist es dann "immer wichtig ", wie andere Leute ein sehen. Und man will unbedingt "mehr haben ", "besser sein"... Ich strebe nicht nach "Reichtum", sondern nach Zufriedenheit! Eine gewisse Unabhängigkeit, wobei da ein finanzelle Freiheit sehr hilft. (Autarkie) Wer seinen inneren Frieden nicht finden kann, wird nie "Reich sein". Immer ist die Yacht des andern etwas länger, teuer, schöner... Mehr "hübsche Frauen" umschwärmen den anderen. Bla bla ... Ich wünsche allen viel Glück bei der Selbstverwirklichung! Und Bitcoin in unserer Zeit gibt uns vorher nie gehabte Möglichkeiten, finanzielle Freiheit zu erlangen. Axiom
  7. Das Finanzamt ist nicht das Problem. Verstehe ich nicht, dass dies immer viele denken. Wenn ich z.B. bei Bitcoin.de kaufe, sind meine Käufe sowieso bekannt. Ich ziele mehr darauf, nicht für Kriminellen interessant zu werden. Die "stochern doch gerne im Nebel" und suchen Opfer. Einfach mal Bitcoin und Raub in Google eingeben. Was glaubst Du warum hier versteckt hinter irgendwelchen Blabla regelmäßig persönliche Abfragen kommen oder Lockangebote, wo man dann Opfer auf entsprechenden Seiten locken will. Dann gibt's noch die Fraktion "mir passiert das nicht". In diesen Fall brauch man sich dann keine Sorgen machen. Axiom
  8. Axiom0815

    Klimawandel

    So schlimm finde ch das nun auch wieder nicht aus der Tube direkt mit dem Löffel was in den Mund zu nehmen. Habe ich als Kind, unter "Kosmonauten-Nahrung", öfter mal gemacht. Oder wenn man heute Tomatenmark z.B. mal probiert. Ich finde es also nicht so verwerflich, direkt von der Tube in Mund. Kann aber nicht ausschießen, dass andere in ihrer Phantasie irgendwas anderes da hineininterpretieren. Jeder denkt ja in seinen "eigenen Kosmos". Nun eins ist Fakt. Verwerflich ist Tuben-Nahrung nicht! Ob das jeden seine Sache ist, ist klar. Ich behaupte mal, über 80% möchte was anderes essen. Axiom
  9. Axiom0815

    Klimawandel

    Okay, war wohl nicht der richtige Ton. Entschuldige @PeWi. Sollte nur klar machen, das es eben bei Lebensmittel mehr Ansprüche gibt, als die Inhaltsstoffe. Du diskutierst sachlich. Andere bemühen die Sklaverei und wollen mich mit solchen Leuten gleichsetzen, um zu missionieren. Axiom
  10. Bitcoin, Reserve-Währung, Kursziel 100.000 Axiom
  11. Axiom0815

    Klimawandel

    Was, nur die Südstaatler. Da kann man doch noch kräftige tiefer unter die Gürtellinie greifen. Wenn ich da nur an die deutsche Geschichte denke, muss ich die USA gar nicht bemühen. Sonst verbuchte ich dies als "völlige Entgleisung", Sklaverei mit fleischlichen Lebensmittel zu vergleichen. So eine Argumentation und hat vor Gericht gute Chance als unzurechnungsfähig gehalten zu werden. Was ich aber bei Dir, durch andere Beiträge ausschliessen kann. Also willst Du nur plump provozieren... Um wahrscheinlich davon abzulenken, dass Dein anderes Troll-Thema Krise inzwischen nach hinten los gegangen ist. Weil Dir jetzt jeder sagt, wir sind in der Krise. 👍 Axiom
  12. Axiom0815

    Klimawandel

    Darum geht es doch gar nicht. Sondern, das man wieder anderen Leuten was vorschreiben will! Soll doch die, die es wollen, so leben. Sonst empfehle ich Dir eine Tube mit allen lebensnotwendigen Substanzen, die Du Dir bitte nicht auf die Stulle, sondern direkt einführst. Mangel wird es ja dann nicht geben und scheinbar ist dass wohl Dein wichtiges Kriterium. Für alle anderen, die neben "kein Mangel" auch andere Ansprüche an die Nahrung haben, empfehle ich weiterhin eine abwechslungsreiche gesunde Ernährung aus tierischen und pflanzlichen Nahrungsmitteln! So, und damit bin ich aus den Thema raus. Weil ich mir hier keine sinnlose Diskussion aufdrücken lassen möchte. Ich empfehle diesen dann die Zeugen Jehovas. Die suchen auch immer wieder Leute, die sie missionieren können. Sicherlich dann "ein geben und nehmen". Axiom
  13. Axiom0815

    Klimawandel

    Und am Wochenende schön fett grillen. Wenn die "neuen Prediger" etwa mehr Erfolg haben, wird das Fleisch billiger und man kann dann einfach mal das doppelte essen. 👍 Finde ich sowieso immer blöd, wenn das Fleisch so schnell weggekauft ist. Axiom
  14. Axiom0815

    Klimawandel

    Ah, wieder die Schuldeinrede-Methode. Kennen wir aus der Reĺigion schon mehrere Tausend Jahre, oder aktuell auch von den Klimajüngern. Versuch die Methode mit der Schuld bei ein anderen Opfer. 😉 Axiom
  15. Axiom0815

    Klimawandel

    Es ist was ganz anderes. Anderen Menschen was vorschreiben, was sie zu essen haben finde ich eine Einschränkung der Freiheit. Soll doch jeder nach seiner Fassung glücklich werden. Und dann die Begründung tmit der "Ehtik". Ethik ist Philosophie und es geht um den Menschen. Wenn man jetzt alles vermenschlichen will, ob Rind, Regenwurm oder Blume, sind wir auf dem Niveau, wo nicht mehr differenziert wird. Das Niveau ist typisch für Kleinkinder, wenn sie ihre Umwelt entdecken. Axiom
  16. Axiom0815

    Klimawandel

    Leider gehst Du nicht auf meine Argumentation zu den Pflanzen ein. Vielleicht, weil Du nicht begreifen kannst, das auch Pflanzen leidensfähig sind? Okay, dann quäle uns nicht mit weiteren ethischen Fleischdiskussionen, weil es eben (Deine Definition) nicht ethisch ist, empfindsame und leidendfähige Lebewesen zu quälen. Und das sind wir eben. Axiom
  17. Hast Du schon mal gehört, das "Aufhebung" Veränderung bedeutet? Die "große Politik" kann jederzeit alles wieder über den Haufen werfen und ein neues System starten. Stichwort Basel III. Vielleicht mal lesen und drüber nachdenken ... Axiom
  18. https://cryptomonday.de/bitcoin-boom-durch-goldenteignung-in-den-usa-hedge-fond-manager-zeichnet-duesteres-bild/ Lesen und mal drüber nachdenken. Sonst gilt, jeder kann das machen wie er will. 😉 Axiom
  19. Aber heute tauscht keiner mehr, wenn er dafür nicht was werthaltiges bekommt. Und so wird es schon immer gewesen sein, man tauscht, wenn die andere Sache für ein ein Wert hat. Entweder, der gespeichert ist oder konsumiert. Mit den Wandel von der Tauschgesellschaft in die Geldgesellschaft musste das Geld zwingend ein Wert haben. Sonst hätte keiner getauscht! Okay, noch unter Zwang, Gewehr im Anscchlag. Aber das blenden wir mal aus. Hier liegt der Wert im eigenen Leben. Axiom
  20. Jetzt mach whale alert schon Radau, wenn man 50 BTC bewegt. Was schußendlich die Frage auf wirft: Wie viel Bitcoin dürfen noch auf eine Adresse gelagert werden, um "unterm Radar" zu bleiben? Wie seht Ihr das? Kleiner 10, oder max. 1 Bitcoin? Oder noch viel kleiner? Mal will ja nicht im Dust landen. 😆 Ich frage für ein Freund! 😉 Axiom
  21. Es geht nicht darum, ob es den Euro noch irgendwann gibt, mit 8 weggestrichenen Nullstellen oder eine Nachfolgerwährung XYZ! Der sind es Geldes ist zu aller erst WertSPEICHER! Wer das nicht versteht und Tauschmittel (bezahlen) oder Recheneinheit sind primär, muss sich fragen, wer lässt sich mit was bezahlen, wenn er nicht weist, ob man dafür morgen noch was bekommt? Und weil FIAT hier immer mehr versagt, so scheinbar sehen es viele Käufer, nimmt Bitcoin hier diese Funktion immer mehr ein. Axiom
  22. Ich musste mal den Satz die richtige Größe geben! Im Strom des Textes hier im Thread geht er sonst einfach unter. @TomsArt hat damit den Nagel auf dem Kopf getroffen. 👍 Und ich rate jeden, der jetzt nicht nickend zustimmt kritische seine Strategie/Ziele zu hinterfragen. Axiom
  23. Schau ich auf dem Kurs, bin ich ganz relaxst. Und dass ob wohl hier manche schon wieder von "Crash" und "rette sich wer kann" schreiben. Warum erklärt ein aktuelle Blick auf das S2F Modell. Nach den Halving hat der Kurs wieder die Farbe gewechselt von blau auf rot. Man sieht, der Kurs lag deutlich über der türkisen, prognostizierten 365-Tage-Linie und ist jetzt mal etwas zurück gesprungen. Schau ich auf den März (Corona) ist der Kurs (da noch blau) deutlicher nach Süden gewandert, aber ist - wie immer - auch wieder zurück gekehrt. Kurs, Übertreibungen wird es immer in beiden Richtungen geben, aber davon kann aktuell überhaupt keine Rede sein. Eher tricksen da "paar Leute" um den Kurs kurz zu drücken um selber einzusammeln. Aber das sind für mich noch keine Kurse für Extrashopping. Meine Netze hängen viel tiefer. Ich habe schon diesen Monat meine CA Käufe für 93% vom aktuellen Kurs gemacht. Also kann man über "rette sich wer kann" nur milde lächeln. 😉 Axiom
  24. Wie so dass denn? Hattest Du nicht im letzten Post geschrieben, ab 7000 steigst Du ein? Und ich hatte noch gefragt, warum die so euphorisch bist. Hätte mich interessiert. Aber anstatt zu antworten, kommt jetzt "rette sich wer kann". Stehen Deine Posting hier in irgendein Zusammenhang? Wenn ich mir so die 3 Sätze ansehe, könnten die auch aus ein Bot kommen. Kaufst Du nun noch Bitcoin? Axiom
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.