Jump to content

skunk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.172
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.444 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über skunk

Letzte Besucher des Profils

5.973 Profilaufrufe
  1. So langsam macht es klick. Wer bisher schon Geldkoffer angenommen hat, weiß vermutlich bereits was zu tun ist und kann nach dem gleichen Muster auch bei Krypto Währungen vorgehen. Wer dagegen noch keine Geldkoffer angenommen hat, sollte jetzt besser nicht damit anfangen und den Kunden zur nächsten Bank bzw bei Börsen zur nächsten Exchange schicken?
  2. Danke dir schon mal für diese Hervorragende Antwort. Gibt es darüber hinaus noch eine Meldepflicht in anderen Fällen. Also nehmen wir mal an da kommt einer mit einem Geldkoffer und einer guten Geschichte dazu sodass der Händler glauben könnte das Geld wäre sauber. Mit letzter Gewissheit wissen kann er es aber nicht. Dann wäre es doch ausreichend die Personalien aufzunehmen und den Fall nicht zu melden? Gilt das auch für größere Beträge? Ich nehme mal an irgendwann ist die Größe des Geldkoffers bereits ausreichend um den Vorfall melden zu müssen völlig egal welche Begleitumstände es gibt?
  3. Die Frage werde ich im Anschluss stellen. Erstmal möchte ich wissen wie unsere Geldwäsche Gesetzen sind wenn man bereits einen begründeten Verdacht hat. Reicht es die Personalien fest zu stellen und den Vorfall zu melden? Wenn das ausreichend ist, haben sich alle Folge Fragen sofort erledigt. Darauf zielt meine Frage ab. Du triffst erneut falsche Annahmen. Meine Frage hat rein gar nichts mit meiner Vorgeschichte zu tun. Ich möchte einfach nur wissen was unsere Geldwäsche Gesetze vorschreiben.
  4. Keine Ahnung. Selbst wenn nicht so ist der Versuch dennoch lehrreich. Grundsätzlich hat so ein Mac weniger Leistung und ist dafür vergleichsweise Teuer. Schon da könntest du mal etwas Unterricht geben. Wenn er versucht damit Mining zu betreiben dürfte er recht schnell merken, dass ein selbst zusammen gestellter PC mit einem Linux Betriebssystem kostengünstiger und trotzdem leistungsstärker wäre. Ich habe ein altes Gerät von Voltkraft. Das hatte ich mir damals geholt weil es auch Verbraucher mit geringen Stromverbrauch messen kann. Viele andere Geräte sind dazu schlicht nicht in der Lag
  5. Die Haltefrist gilt nur für privates Vermögen. Da diese Bitcoins erstmal der Firma gehören, gilt die Jahresfrist dort nicht. Trading Gewinne und Verluste sind auch nach mehr als einem Jahr noch voll zu versteuern.
  6. Dann wäre es nicht mehr vergleichbar mit dem Hardware Wallet. Der Witz ist ja die physikalische Trennung damit der Private Key niemals nie eine Verbindung zum Internet bekommt. Keine. Das ist eine Firmware. Die läuft nur auf genau dieser Hardware.
  7. Ja kann man. Der Umgang ist dann aber eher anstrengend. Du musst an deinem Rechner eine unsignierte Transaktion erstellen, diese per USB Stick zu dem "Hardware Wallet" tragen, dort dann die Transaktion signieren, die signierte Transaktion zurück tragen und im Netzwerk veröffentlich. Ganz ehrlich kauf dir lieber ein richtiges Hardware Wallet. Das ist einfacher. Das ist was anderes. Hier geht es um eine Anwendung, die du auf deinem Rechner installieren kannst um mit deinem Hardware Wallet zu arbeiten. Es ersetzt das Hardware Wallet nicht.
  8. Mir ging es bei meiner Frage eher darum, dass der Händler das gleiche Problem doch auch mit Bargeld hätte. Nehmen wir mal an da steht jetzt so ein Typ der komplett nach Mafia aussieht. Es gibt ein begründeten Verdacht, dass das Geld in seinem Koffer dreckig ist. Darf der Händler das Geld trotzdem annehmen und dürfte er es sogar behalten wenn er einfach nur dafür sorgt, dass er bei diesem Geldwäsche Geschäft nicht zum Mittäter wird? Also Personalien feststellen und zur Sicherheit den Vorfall melden? Was ist das absolute Minimum um mit unseren Gesetzen konform zu bleiben?
  9. Du wir beide werden sicher keine Freunde mehr. Du kannst dir ja mal überlegen warum. Von daher sehe ich keinen Grund deine Frage noch zu beantworten.
  10. Die Formulierung ist nicht ganz richtig. Ich habe inzwischen alles bezahlt und aus heutiger Sicht steht bei mir keine Steuerhinterziehung mehr im Raum.
  11. Ich sehe du hast Schwierigkeiten mit dem Rätsel. Du denkst in die völlig falsche Richtung. Die Lösung wäre "Selbstanzeige" gewesen. Wo ist da jetzt die Doppelmoral?
  12. Ich hoffe dennoch, dass einer der anderen Anwesenden meine Frage beantworten kann und das völlig unabhängig von dem vorliegenden Fall. Das Finanzamt kennt die Lösung für dieses Rätsel bereits. Soll ich dir die Lösung verraten oder willst du weitere Tipps haben?
  13. Die Frage stellt sich weil ich sie gestellt habe. Ich kann damit leben, dass du meine Frage nicht beantworten kannst. Wir beide sind in dem Thread ja nicht alleine. Betrachte es als ein Rätsel. Wie kann es sein, dass ich vor kurzem noch darüber nachgedacht habe mein Schwarzgeld zu waschen aber jetzt dieses Problem nicht mehr habe? Ich bin gespannt auf deine Lösung für dieses Rätsel.
  14. Also anders als meine Vorredner würde ich zum Mining raten. Verbote bringen bei Kindern nichts. Einen Rechner mit Grafikkarte wird er haben. Du wirst irgendwo ein Strommessgerät haben? Falls nicht könnte ich dir ein gutes empfehlen. Das dann einmal an den Rechner anschließen und dann kann der Spaß losgehen. Jetzt fragt ihr euch sicherlich wozu das ganze wenn wir doch alle wissen, dass sich Mining nicht lohnt? Darauf möchte ich mit einer Gegenfrage antworten. Warum zahlt man seinen Kindern Taschengeld wenn sie sich davon nur irgendwelche Plastikspielzeug kaufen was sofort kaputt geht? Die
  15. Das war nicht meine Frage. Ich habe gefragt ob es ausreichend wäre den Vorfall zu melden. Wie streng sind unsere Geldwäsche Gesetze? Mal angenommen es besteht begründeter Verdacht. Muss der Händler die Zahlung wirklich ablehnen oder reicht es die Personalien aufzunehmen und den Vorfall zu melden? Davon würde ich nicht ausgehen. Ich habe vor nicht langer Zeit in einer ähnliche Situation gesteckt und tatsächlich darüber nachgedacht mein Schwarzgeld eine Runde zu waschen. Du darfst genau einmal raten auf welche Art und Weise. In letzter Konsequenz bedeutet das dann auch, dass dieses Schwa
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.