Jump to content

skunk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    923
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von skunk

  1. Dafür sieht das Github Repository aber eher schlecht aus. Da habe ich keine Lust zu investieren
  2. Wem glaubst du eher? Die Transaktion ist bestätigt. Schau doch mal in dein Wallet ob sie dort bereits angekommen ist. Falls nicht, dann machst du was falsch und solltest hinterfragen wo dein Fehler liegt. Es ist zwar verlockend anzunehmen die Transaktion wäre unbestätigt und der Blockexplorer hat einen Fehler gemacht aber glaubst du daran wirklich?
  3. Dann hast du das Wallet falsch konfiguriert oder die Coins an die falsche Adresse gesendet. Was lässt sich glauben, dass der Blockexplorer bei den 8765 Bestätigungen falsch liegt?
  4. Ich hatte gerade lange weile und wollte was zum Lachen haben. Warum also nicht mal kurz in das Github Repository von Callisto schauen. Inzwischen wurden die Regeln für die Rewards verändert: https://github.com/EthereumCommonwealth/Roadmap/issues/56 @Jokin ^ Das musst du dir ansehen. Jetzt wird Github nicht mehr nur zur Entwicklung genutzt sondern als Medium für Werbung... Aber zurück zum Thema. Die neuen Regeln gelten erst ab Ende diesen Jahres. Ende letzten Jahres waren 800 Millionen CLO im Umlauf und das Thema der Hyperinflation war bekannt. Ende diesen Jahres werden 2,2 Milliarden CLO im Umlauf sein. Eine Inflation von 275%. Respekt! Jetzt kommt der Knaller. Tatsächlich implementiert ist sogar eine höhere Inflation von 300%. Laut Tabelle sollten die Rewards mit Block 2 750 001 reduziert werden. Der Termin dafür konnte nicht eingehalten werden und die Blocknummer wurde auf 2 900 001 erhöht. Die Dokumentation wurde noch nicht angepasst. Auch nicht ganz uninteressant ist das fehlen von Unit Tests. Ich liebe dieses Form von Risiko Bereitschaft. Da können die Investoren noch Abenteuer erleben
  5. Der Punkt ist, dass die Vorauszahlungen eine Hilfe sein können und nicht unbedingt eine Strafe sein müssen. Ich muss noch das Ergebnis meiner Steuererklärung abwarten bevor ich da irgendwelche Fragen stelle. Ein spezielles Konto auf das ich meine Steuern überweisen kann, würde einiges vereinfachen.
  6. Ich wollte darum bitten genau das machen zu dürfen. Ich habe aktuell eine GbR am Laufen. Die Ursachen dafür möchte ich nicht weiter erörtern. Ein Nachteil der GbR ist, dass ich auch für die Steuerschuld meiner beiden Mitstreiter gerade stehen muss. Das ist ein Risiko. Zukunftspläne der GbR möchte ich ebenfalls nicht weiter erörtern. Nehmen wir aber mal an wir wollten so weiter machen wie bisher aber das Risiko möglichst klein halten. Kein Problem. Ich verwalte die Wallets. Ich könnte direkt monatlich die Steuern berechnen und an das Finanzamt überweisen. Am Jahresende machen wir dann die übliche Steuererklärung. Damit wäre das Risiko vom Tisch und alle beteiligten können das ganze Jahr ruhiger schlafen.
  7. 3 der 5 Entwickler arbeiten am gleichen Projekt: https://github.com/CityOfZion Dort machen sie Commits. Bei Nash aber nichts? Das andere Projekt hat insgesamt 36 Entwickler. Ich habe mal ein paar Stichproben gemacht und mir einige der Entwickler angesehen. Überraschung. Die arbeiten ebenfalls an privaten Repositories. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das die privaten Repositories sind an denen das komplette Nash Team arbeiten... Edit: Rechtschreibung ist grauenhaft. Ich brauche erstmal einen Kaffee.
  8. Es gibt ein Github Repository: https://github.com/nash-io Was ich da sehe ist aber ein typischen Scam Coin. Das haben sie sich alles von anderen Projekten geklaut und es gibt 0 Weiterentwicklung. Die 5 Entwickler sind dafür aber sehr aktiv in diversen anderen Projekten unterwegs. Alle 5 Entwickler sind auch in einigen privaten Repositories unterwegs. Das könnte bedeuten, dass sie an Nash arbeiten. Da im öffentlichen Bereich aber alles geklaut ist und nichts weiter entwickelt wurde, glaube ich nicht an ein privates Repository. Die 5 Entwickler sind in anderen öffentlichen Repositories unterwegs und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die privaten Repositories ebenfalls in diesen Projekten zu finden sind.
  9. Die Variante per Ref Link ist eventuell notwendig um lokale Gesetze einzuhalten. Neuerdings sind öffentliche ICOs unter besonderer Beobachtung und man bekommt schnell einen auf die Finger. Um dieses Problem zu umgehen haben einige Projekte angefangen ihre ICOs nicht öffentlich zu machen. Ich will nur sagen, dass nicht der Ref-Link das Problem ist sondern die "Werbeprämie". Erst damit wird es zum Scam.
  10. Die Transaktion wurde umgerechnet vor ca 60 Tagen bestätigt. Die Transaktion ist nicht hängen geblieben. Unspent heißt, dass die Coins auf der neuen Adresse liegen und noch nicht ausgegeben wurden.
  11. Gut mit anderen Worten du bist so vermessen zu glauben nur du wärst die Aussnahme und alle anderen sind zu blöd. Tolles Einstellung. Viel Spaß damit.
  12. Genau diesen Unterschied kann ich erkennen. Der Quellcode ist Open Source. Ich kann ihn lesen. Dort steht in einer für mich verständlichen Sprache wie viel von der Super Story bisher umgesetzt wurde, welche Probleme vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden und wie die Chancen stehen für diese Probleme auch Lösungen zu finden. Das sind meine Stärken und ich wäre blöd wenn ich sie nicht nutzen würde. Schließt du jetzt von dir auf andere? Soll ich das so verstehen, dass du dich selber nicht als Ausnahme siehst und dich zum hemmungslosen Zocken bekennst? Oder bist du so vermessen zu behaupten du wärst eine Ausnahme und ich nicht? Egal wie ich die Aussage versuche zu deuten sie ergibt für mich keinen Sinn. Ich kann die Aussage nur so verstehen, dass du weiterhin alle Strategien, die du nicht verstehst, mit zocken gleichsetzt. Ich bitte dich nochmals das zu unterlassen! Ich persönlich glaube, dass hier im Forum diverse Trader unterwegs sind, die nicht hemmungslos zocken. Das würde ich nicht als Ausnahme bezeichnen. Ganz im Gegenteil. Ich beobachte, dass sich Shit und Scam Coins zwar erstaunlich lange über Wasser halten können aber das machen sie mit vergleichsweise kleinen Investitionssummen und wenig Personal. Die Mehrheit verzichtet auf ein Investment. Die Mehrheit kann man wohl kaum als Ausnahme bezeichnen.
  13. Was soll das? Bist du überhaupt gewillt zu verstehen welche andere Möglichkeiten es gibt Projekte zu bewerten? Warum muss gleich alles was du nicht verstehst auf Glücksspiel hinauslaufen? Du bist weiterhin auf dem Holzweg und fängst jetzt an dich da hinein zu steigern. Also nochmal. Ich schaue mir auf github an was die Crypto Projekte tolles entwickelt haben und was sie noch entwickeln wollen. Ich teste deren Software. Ich habe genug Erfahrung um zwischen guten und schlechten Projekten zu unterscheiden. Ich suche mir Marktanalysen raus um zu hinterfragen ob deren Produkt ausreichend Umsatz generieren kann oder nicht. ATMs sind ein Beispiel mit dem kein Umsatz generiert werden kann und trotzdem gibt es regelmäßig neue Projekte die es versuchen. Im Grunde analysiere ich also gute alte Fundamental Daten auch wenn diese bei Blockchain Projekten etwas anders aussehen. Wenn du auf Kursbewegungen wetten möchtest, kannst du das gern machen. Ich werde dann so höflich sein und das nicht als Glücksspiel bezeichnen. Andersrum erwarte ich aber auch etwas mehr Respekt von deiner Seite!
  14. Jetzt wird es lächerlich. Das habe ich nicht geschrieben...
  15. Wir reden von einem Totalverlust eines Coins und nicht ein Totalverlust aller Investments. Insofern spiele ich nicht mit meinem Leben und das ist somit ein schlechter Vergleich. Es bleibt dabei. Es gibt mehr als eine Investment Strategie und ich würde das nicht gleich als "freie Artisten" bezeichnen.
  16. Nein. Die Regularien betreffen eher Transparenz und Steuern. An der Zeit die ein Startup benötigt um ein brauchbares Produkt zu entwickeln, ändert das nichts. Es gibt also Strategien, die von den Regularien nicht betroffen wären. Oder sagen wir nicht im gleißen Maße. Ich erwarte von einem Trader, dass er genau dieses Wissen hat. Das ist der kleine aber Feine Unterschied zwischen einem Trader und Glücksspiel. Ich kenne zwei in der Entwicklung befindlichen Protokolle, deren Weiterentwicklung ich beobachte. Ich will damit nicht sagen, dass ich glaube diese Protokolle könnten den BTC ablösen. Ich glaube lediglich, dass in diesen Protokollen potential steckt aber es noch zu früh ist um das endgültig zu beurteilen. Sag beim nächsten mal gefälligst bescheid!
  17. Ja das ist realistisch. Daran habe ich keinen Zweifel. Mit der Volantilität sinkt nur die Rendite der Daytrader. Das ist aber nicht die einzige Strategie...
  18. Das würde ich anders formulieren. Meine Investment Strategie unterscheidet sich von deiner. Mir ist das Risiko nicht egal. Ich bewerte es nur anders. Ich plane einen Totalverlust ein und hoffe auf mindestens Faktor 10. Wir reden dabei von Jahren. Ein Stoploss ist da völlig fehl am Platz. Erst ganz am Ende wenn der erhoffte Erfolg eintritt ist der Coin liquide genug für ein Stoploss. Jetzt soll es Menschen geben, die das notwendige Wissen haben aber keine 4K? Sorry wenn ich das jetzt so provokant frage. Die sind dann zu blöd für einen Job mit dem sie 4K auf die Seite legen könnten? Für Trading reicht es aber? Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin ein Freund der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Nimm dir 1000 Dumme Menschen und lasse sie 6 Monate traden. Am Ende hast du dann ein paar Erfolgreiche Trader dabei. Fremdkapital würde ich denen aber trotzdem nicht zur Verfügung stellen. Eine Zusammenarbeit wäre da eher interessant. Jeder tradet mit seinem Eigenkapital und man tauscht sich nur darüber aus was es für interessante Projekte am Markt gibt und wie man zu dieser Erkenntnis gekommen ist. Interessante Rechnung. Finde ich Klasse. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich. Trading muss nicht zwingend Daytrading bedeuten. Es gibt durchaus auch Varianten mit weniger Gewinn pro Tag aber dafür ohne Steuern.
  19. Nur mal so aus Interesse. Welche Summe würdet ihr als "notwendiges Kapital" bezeichnen?
  20. Andersrum wird gern vergessen das Fremdkapital ordentlich zu versteuern. Mal sehen welche Gruppe am Ende die besseren Karten hat
  21. Weil ich der Meinung bin, dass man sich auch zivilisiert unterhalten kann ohne dabei Nettigkeiten austauschen zu müssen. Ich habe dich lediglich darauf hingewiesen, dass deine Wortwahl ungünstig ist. Warum postest du hier? Aktuell sieht das für mich so aus als wäre es dein Ziel hier nur Beleidigungen zu verteilen.
  22. Damit machst du deine Aussagen hier nur wenig glaubwürdig. Die Nettigkeiten solltest du dir besser verkneifen damit es überzeugender wirkt...
  23. Passt doch ins Bild. Man will Geld machen aber ohne viel Zeit investieren zu müssen. -> Im Forum eine Frage hinterlassen und dann mit minimalen Aufwand jemanden finden, der einem zum Millionär macht. Dabei unbedingt alle störenden Einflüsse ausblenden. Es wäre doch eine Zeitverschwendung sich mit anderen Meinungen auseinander zu setzen oder am Ende sogar selber denken zu müssen. Nein das gilt es unbedingt zu vermeiden. Notfalls in dem man Komplimente verteilt.
  24. Demnächst ist dabei ein sehr dehnbarer Begriff. Der Sanuscoin wird auf nuex seit Ende Februar angezeigt aber der Handel ist bis Heute nicht möglich.
  25. Blockchain gleich Open Source. -> Closed Source gleich irgendwas halb gewollt aber nicht gekonnt. Warum macht man das? Mir fallen nur zwei Antworten ein und die sind beide nicht positiv. Du kannst dir im Grunde aussuchen ob das Closed Source Projekt ein Scam oder ein Shitcoin ist weil die beiden Antworten darauf hinauslaufen. Wenn dem so wäre warum sind dann alle Blockchain Projekte Open Source? Die müssten doch reihenweise unter gehen. Genau das passiert aber nicht. Dafür gibt es Gründe. Open Source hat diverse Vorteile. Ohne Open Source ist Blockchain nicht möglich. Wie viele erfolgreiche Closed Source Blockchains kennst du?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.