Jump to content

skunk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    959
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von skunk

  1. Dafür gibt es 4 mögliche Lösung. 1.) Du bittest mich um Hilfe dann werde ich einen Channel zu dir eröffnen. Ich freue mich dann über die Einnahmen bei den Routing Gebühren. 2.) Du zahlst über einen deiner Channel Geld an jemand anderes. Vielleicht auch an deine zweite node. Damit gibt es dann ein remote_balance was genutzt werden kann. Leider kostet dich das eine kleine Routing Gebühr. 3.) Du senkst deine Routing Gebühren auf fast 0. Jeder im Netzwerk kann das sehen und wird dann eventuell einen Channel zu dir eröffnen in der Hoffnung über dich kostenlos routen zu können. Wenn du später die Routing Gebühren wieder auf einen normalen Wert zurück setzt, schließen die Nodes aber gern auch mal die Channels zu dir wieder. 4.) Du wartest auf den Automatik Modus. Default eröffnet der 5 Channels. 5 andere Nodes werden nach den gleichen Regeln 5 Channels zu dir eröffnen. Derzeit ist es aber eher ratsam den Automatik Modus nicht zu aktivieren. Der läuft noch nicht ganz rund.
  2. Rate mal warum das so ist. Der Betrag wird von deiner Einlage abgezogen. Ich habe absichtlich ein Beispiel gewählt bei dem das jedem sofort klar werden sollte. -push_amt ist eine Zahlung von dir an mich. Fast richtig. Da ich beim Eröffnen des Channels keinen sat bezahlt habe, bekomme ich beim Schließen des Channels von dir 1000000sat geschenkt. Die sind beim Eröffnen von deinem Wallet runter gegangen und nicht von meinem. Es ist geplant in Zukunft beim Aushandeln des Channels diesen von beiden Seiten mit Geld zu befüllen. Dieses Feature ist derzeit nicht implementiert und wird von -push_amt auch nicht aufgerufen. Würde ich als Mieter eher nicht machen. Du kannst zwar über -push_amt sofort deine erste Miete bezahlen aber hast dann keinen Zahlungsbeleg um das später auch beweisen zu können. Ich würde immer den Channel ohne -push_amt eröffnen und im Anschluss den gewünschten Betrag als Zahlung schicken. Kostet 0 Gebühren weil kein Routing notwendig ist und es gibt einen Zahlungsbeleg für den Fall der Fälle.
  3. Negative Beträge sind nicht möglich. Du kannst über diesen Channel maximal 5006 sat empfangen. Dann ist die Remote Balance auf 0. Mehr geht nicht. Du kannst den Channel natürlich offen lassen und auf weiter Zahlungen warten die dann Geld über dich routen und damit die Remote Balance erhöhen.
  4. Das sagst du so einfach. Lehrgeld würde voraussetzen, dass man aus dem Fehler gelernt hat und ihn beim nächsten mal vermeiden kann. Aktuell sieht es mir so aus als hätte eine der Zwischenstation das Geld einfach behalten. Das sollte laut Protokoll doch eigentlich nicht möglich sein. Der Betrag stört mich nicht. Der Fehler an sich dagegen schon. Wie kann eine Zahlung nur halb geroutet werden?
  5. Auf den ersten Blick fehlt die mittlere Zahlung.
  6. Das ist recht einfach zu erklären. Du hast über diesen Channel 3 Zahlungen gesendet. 5002 + 5002 + 4002 = 14006. Darin enthalten sind jeweils die 2 sat Gebühren. Ich habe dir über diesen Channel 9000 zurück gesendet. Die 2 sat Gebühren kommen bei dir nicht an. Die Hops zwischen uns behalten die Gebühren. 14006 - 9000 = 5006. Das ist der aktuelle Stand. Soweit verständlich? Irgendwelche Fragen? Ich schau nochmal ob ich die dritte Zahlungen finden kann.
  7. Versuch mal listinvoices oder lookupinvoice. Wie gesagt sehe ich da noch einige Fehler. Der hash hat das falsche Format. Bei value steht im Falle einer Blanko Rechnung auch nichts brauchbares. Mehrfache Zahlungen werden nicht angezeigt. Du siehst aber immerhin ob eine Rechnung bezahlt wurde oder nicht.
  8. Das ist aber für die Variante er zahlt Geld an dich völlig egal. Dafür reicht es völlig wenn er zwei Channels eröffnen und nur von seiner Seite Geld reinlegt. Spielen wir das mal durch. Du eröffnest einen Channel zu mir mit 1000sat auf deiner Seite und --push_amt 100000. Jetzt die spannende Frage. Von welchem Wallet gehen diese Beträge runter? Welchem Wallet werden sie gut geschrieben wenn der Channel geschlossen wird? Kleiner Tipp: Du kannst mich nicht nötigen Geld in den Channel zu legen. Du kannst mir aber gern 100000sat von deinem Wallet schenken
  9. Hat funktioniert. Damit habe ich meine Schulden beglichen Für den Moment reicht es mir erstmal. Danke dir für die Tests.
  10. Ich hab es ein paar mal probiert aber ich bekomme die gleiche Fehlermeldung.
  11. Die Leistung spielt keine Rolle. Nehme wir mal an ein raspberry pi wäre der letzte Miner. Gemäß Protokoll soll alle 10 Minuten ein Block gemint werden. Damit der eine raspberry pi das schaffen kann, wird die Difficulty stark reduziert. Damit reicht dann auch seine Rechenleistung aus um das 10 Minuten Intervall zu erfüllen.
  12. Kurze Zusammenfassung was ich in meiner Logdatei lese: Beide Zahlungen sind eingegangen. Beim Schließen der Channels hat meine Node das Geld eingetrieben aber dafür auch Transaktionsgebühren bezahlt. Soll ich dir die 9000sat zurück senden oder doch lieber auf ein Bugfix warten? Könnte ja bei dir ähnliche Folgen haben.
  13. Hier ist der eigentliche Fehler: https://github.com/lightningnetwork/lnd/issues/1127
  14. Und ein typo: https://github.com/lightningnetwork/lnd/pull/1185/files
  15. Das sieht mir so aus als wäre da noch einige Fehler verborgen. Bei mir wird die Rechnung auch weiterhin nur einmal angezeigt. Für eine Spenden Rechnung komplett unbrauchbar. Da erwarte ich eine Auflistung aller Zahlungen. Viel schlimmer ist aber folgendes: 2018-05-04 19:04:35.770 [ERR] HSWC: ChannelPoint(a12e77885380fdd66cb40ea2d226756a3767a1fcca20b5dffd55e181d87952fc:1): recieved error from peer: commit_sig with no changes 2018-05-05 07:34:22.296 [ERR] HSWC: ChannelPoint(e3342ee4cc5c28cf6856a0d66720385f17207d55e9303dbc9d86bd8354dc6a9a:0): recieved error from peer: commit_sig with no changes Danach ist meine Node Amok gelaufen und hat beide Channels irgendwann geschlossen. Nicht das was man von einem Channel erwarten würde. Ich bin mir jetzt nicht mal sicher ob das Geld bei mir überhaupt eingegangen. Werde da erstmal noch etwas Nachforschen müssen.
  16. Sonst versuch es mal mit sendpayment. Das hat noch ein paar weitere Optionen. --final_cltv_delta steht default auf 0. Keine Ahnung was das macht aber es könnte bedeutsam sein^^
  17. Nein. Ich will doch kein Geld verschenken. Wäre auch witzlos der Gegenseite erst 5000 sat zu schenken um dann eine Zahlung in gleicher Höhe zu erhalten. Damit wäre nach der ersten Zahlung der Channel in exakt dem Zustand der dir eventuell Probleme macht. Ich erwarte eigentlich, dass das beim Routing automatisch geregelt wird. Soll er halt die nächste Route probieren. Irgendwann sollte er eine gültige Route finden. Ich habe 24 eingehende Channels. Die haben natürlich 0 Guthaben auf meiner Seite und volles Guthaben auf der Gegenseite. Klingt also eher nach einem Problem an einem der Zwischenstationen.
  18. Kann losgehen. Meine invoice ist: "pay_req": "lnbc1pdwcv7mpp59myp7hk67yt3gvwj28vtmr8637kfwssnwn87yn29y3z68wmyyr2qdq8w3jhxaqcqpwxq9unsuqezeyrqjr6u7ketx4qw47uenpmp4c7q8jkvzpgm90g4ee4ansckh36e4gfy8yt2gr02veqagzqx58jjrcfae6wqtq6amlqvuu340s08gqjzwd5s" Den Betrag musst du selber wählen. Beim bezahlen also --amt nicht vergessen sonst gibt es eine Fehlermeldung. Du hast maximal 347 Tage Zeit um die Rechnung zu bezahlen (----expiry 30000000). Maximum scheint 1 Jahr zu sein. Mich würde auch interessieren ob der Zahlungscode nur exakt einmal genutzt werden kann oder mehrfach. Das kann ich testen wenn ich dir das Geld zurück sende.
  19. Sorry bei uns waren am WE Überstunden angesagt. Ich komme leider erst jetzt dazu mich wieder mit dem Ligthning Netzwerk zu beschäftigen. Ja die Router zeigt mir ebenfalls 2-3 sat Gebühren an. Wenn du noch Interesse hast, können wir gern weiter testen.
  20. Die Option "Alle Käufe nach Tag gruppieren" ist daran Schuld. Diese Option muss deaktiviert werden damit er Trades am gleichen Tag zuordnen kann. Eigentlich ist es ein Bug, dass diese Option jedesmal Standardmäßig aktiviert ist. Ich verstehe wofür sie da ist. Damit kann man Probleme bei der Zeitrumrechnung aus dem Weg gehen. Angesichts der Folgen sollte das aber eine Option sein, die standardmäßig deaktiviert ist. Dann ist man sich als User auch bewusst welche Folgen diese Option haben kann.
  21. Stimmt soweit alles allerdings können wir auch erst mal ein paar Trockenübungen machen. $lncli queryroutes --dest 035e3662cd71e0596daf5b150d86a990bc25cb1f73467950e0b08be5c73bf89a81 --amt 5000 Sollte dir anzeigen welche Routen es zu mir gibt und wie teuer diese wären.
  22. Gib mir einen Moment dann frag ich meine Lightning node nach der Kapazität des Netzwerkes. Das kann wie gesagt jeder abfragen. Was tatsächlich über die Channels geht ist dagegen nicht von Außen einsehbar. Eine Kapazität von 1 BTC bedeutet, dass alle vorhandenen Channels zusammen eine Größe von 1 BTC haben. Es können in der selben Millisekunde nicht mehr als dieser 1 BTC bewegt werden. Eine Millisekunde später kann der 1 BTC nochmal in die Gegenrichtung bewegt werden. Das ganze Spiel immer wieder hin und her. So hat man ein Netzwerk mit einer Gesamtkapazität von 1 BTC was aber bereits 2 BTC bewegt hat. Transaktionen werden derzeit nicht in eine Warteschlange geschoben. Sie werden sofort ausgeführt und melden innerhalb von Sekunden eine Fehlermeldung zurück. Sorry ich wurde etwas aufgehalten und aus dem Moment wurden Stunden. Hier die aktuellen Zahlen root@bitcoin:~# ./lnd/lncli getnetworkinfo { "graph_diameter": 0, "avg_out_degree": 3.001557632398754, "max_out_degree": 373, "num_nodes": 1926, "num_channels": 5781, "total_network_capacity": "1695796275", "avg_channel_size": 293339.60819927347, "min_channel_size": "1050", "max_channel_size": "16777216" } Demnach sind es fast 17 BTC. Weiter rapide ansteigend.
  23. 1.) Nein das ist nicht möglich. Test Nodes können keine Channels zu anderen Mainnet Nodes aufmachen. Wenn du auf der Übersicht Channels siehst, müssen das Mainnet Nodes sein. 2.) Gesamtkapazität. Die Transaktionen selber können von Außen nicht eingesehen werden. Du weiß wie viel BTC du selber routest aber nicht was deine Nachbarn so machen.
  24. Das spielt eher keine Rolle. Siehe DAO. Selbst wenn bekannt ist, dass es Sicherheitslücken gibt, investieren die Leute wie blöde. Bei IOTA und diversen anderen neuen Coins auch gleich noch Geld investieren ohne sich Sorgen über die Sicherheit zu machen. Das ist die Realität am Markt. Wichtigste Regel nicht vergessen. Coins unbedingt alle auf einem Exchange lagern. Das erhöht noch das Risiko....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.