Jump to content

RGarbach

Mitglied
  • Posts

    471
  • Joined

  • Last visited

Reputation

862 Excellent

Recent Profile Visitors

1,410 profile views
  1. Du weist doch: Was Hans über Fritz sagt, sagt nichts über Fritz aus, aber jede Menge über Hans.
  2. Späte Reaktion von mir, wenn das jemand schon aufgegriffen hat, sorry. Bitte verdeutlicht euch einmal die Lage der Interessen, bei Finanzen. Die FAZ, das pfurzkonservative Käseblatt, steht doch wie keine andere deutsche Zeitung, für den Teil der Finanzindustrie, die den Schuss nicht rechtzeitig gehört hat. Werft einmal einen Blick in die Financial Times oder den Economisten, da sieht die Lage anders aus. IMHO ist es auch eines der typisch deutschen Probleme: Erst unterschätzen, dann deny ‘til you die und schauen wie die angelsächsische Konkurrenz rechts und links überholt. Jamie Dimon hat vor einigen Jahren angekündigt, jeden aus seiner Bank zu werfen, der mit Krypto dealt. Heute hat JPMorgan eine komplette Abteilung, die nichts anderes macht… Während Villabajo noch mit dem Meckern über Bitcoin beschäftigt ist, hat Villariba schon den ersten ETF im Markt platziert.
  3. Bewerte es nicht über. Ich traue Börsen GRUNDSÄTZLICH NICHT. Einzig die Höhe der dort liegenden Funds unterscheidet dann die Gewichtung.
  4. Ok, ich habe ein Konto bei denen. Bis jetzt hat alles funktioniert was ich dort gemacht habe. Du musst dich schon entscheiden, was du von einer Börse erwartest. Einige User starten ihre ersten Gehversuche mit z.B. Crypto.com in dem sie für ein paar Euronen ETH kaufen. Anschließend wird sich geärgert, dass die Gebühren auf der ETH Chain hoch sind und behaupten das sei ja alles Betrug. Warum holt man sich nicht einfach einen Account bei Bitcoin.com? Die sitzen in Herfort und sprechen prima deutsch.
  5. Das kommt jetzt darauf an, was für dich Scam ist. Die Bewertungen bei Trustpilot deuten auf Nullchecker hin. Ich persönlich kann nicht begreifen, warum sich jemand auf den Caymans bei einer Exchange anmeldet und nachdem dann etwas in die Fritten ging, bei Trustpilot Dampf ablässt. Vielleicht wäre ein Konto bei der Volksbank doch besser in so einem Fall, sorry. Facepalm
  6. Du meinst so Qualitätsrezensionen wie diese hier? Fang doch einfach einmal bei einer Quelle an, die etwas tiefer im Cryptospace etabliert ist, z.B. https://coinmarketcap.com/exchanges/crypto-com-exchange/
  7. Prima, aber was möchtest du genau? Nicehash ist nicht neu und Mining in Deutschland lohnt sich nur, wenn du den Strom auf lau bekommst.
  8. Das ist eine etwas andere Sache, aber warum nicht. Es gibt hier auch einen Thread im Forum zum Thema Wallet Rettung. Meist handel es sich um vergessene oder verlorene Seeds oder Passwörter. Angebracht sei auch noch ein Wort der Warnung: Es ist auch hier viel Scam unterwegs, also vorsicht mit besagten Passwörtern, Keys etc. Ich glaube die "richtigen" Leute sind noch nicht auf diesen Thread aufmerksam geworden. Wende dich einmal direkt an @Amsi vielleicht kann er weiterhelfen.
  9. Verstehe. Ich befürchte auch, dass es schwierig wird deine Funds aus dem Contract zu bekommen. Selbstverständlich solltest du dich noch einmal an einen ETH Experten wenden wenden, bevor du alles abhakst.
  10. Ich muss noch einmal nachfragen, ich war seinerzeit auch in der DAO investiert. Du weisst, dass durch den DAO Hack seinerzeit der ETC / ETH Fork entstanden ist. Ich hatte seinerzeit mit einem Skript meine, an den DAU SC gesendeten ETH zurückholen können. Hast du jetzt deine ETH an die DAO geschickt, oder an einen anderen Contract?
  11. Nun gut.. Dann einmal andersherum. Es ist nicht der Job von Devs oder Minern den Kurs zu inflationieren. Insbesondere Miner würden sofort in einen Konflikt geraten, die müssen Geld verdienen. Dann habe ich vermutlich nicht verstanden, worauf du hinaus willst. Beziehst du bei deinen Überlegungen ein, dass die Kapitalisierung in diesem Umfang notwendig ist, um das System zu etablieren? Das Bezahlsystem an sich, kannst du über Second Layer, wie z.B. Lightning implementieren. Du hast doch selbst schon festgestellt, dass sich institutionelle mittlerweile engagieren. Mit geringer Marktkapitalisierung, hätten die "den Laden" schon komplett übernommen, dann wäre alles vorbei. Ich will nicht sagen, dass es jetzt unmöglich ist, aber eine Trillion Marketcap ist schon eine Hausnummer.
  12. Imho genau hier liegst du falsch und zwar gleich in mehrfacher Hinsicht. Für viele Bitcoiner, die schon ein wenig länger dabei sind, war Spekulation ein netter Nebeneffekt. Es geht hier um etwas Anderes, es geht darum einen wichtigen Teil der Welt zu demokratisieren, nämlich das Finanzsystem. Als Normalverbraucher warst immer du auf Gedeih und Verderb, auf einen Mittler angewiesen, wenn du in der Vergangenheit Finanzgeschäfte machen wolltest. Du hast nie wirklich über einen Basiswert verfügt. Selbst als stolzer Aktienbesitzer, musstest du bei deinem Depotverwalter betteln, damit du eine Einladung zur Hauptversammlung deiner Firma bekommst. Ansonsten nimmt eben deine Bank "deine" Interessen war. Ich bin kein Libertärer, jedoch hasse ich es belogen und bevormundet zu werden. Lange hat es gedauert, bis ich begriffen hab, dass alle sogenannten Finanzberater, Vermögensverwalter, Banken einfach nur auf deine Kosten (und vor allem Risiko) ihren Profit maximieren wollen. Das alles war so schön etabliert, dass du nur in Ausnahmefällen diesem Kreis entkommen konntest. Mit Kryptowerten, die wirklich dezentral aufgebaut sind, kommst du aus der Nummer heraus: Du hast mit deinem private Key die Herrschaft über dein UTXO, da können alle machen was sie wollen. DAS ist BITCOIN !!11!!1!
  13. Ich glaube an deinem Punkt haben wir alle einmal gestanden. Selbst hier im Forum, wirst du viele unterschiedliche Meinungen finden und es wird schwer werden das für dich zu bewerten. Es gibt dennoch einige Dinge, bei denen sich die meisten hier einig sind. Diversifizierung ist so einer, also dein Risikokapital zu streuen um einen schmerzhaften Verlust bei einem Klumpenrisiko zu vermeiden. Das wirkliche Problem ist Vertrauen. Warum sollte dir jemand Tipps geben, die sich für dich auszahlen? Natürlich weil es sich für den Tippgeber auszahlt, oder er sein Ego streicheln möchte. Irgendwelche <<Third Generation AI Analyse Tools>> sind praktisch immer Blödsinn und machen nur den Verkäufer reich. Das gleiche gilt für Bots. Im Cryptospace solltest du generell vorsichtig sein wenn dir jemand etwas verkaufen möchte, das ist oft Scam. Wie kommst du jetzt aus dieser Nummer raus? Aus meiner Sicht brauchst du in erster Linie Zeit um zu lesen, lernen und zu verstehen. Dann fängst du mit sehr kleinen Beträgen an, um die Funktionsweise der unterschiedlichen Systeme kennenzulernen. Registriere und verifiziere dich bei einigen seriösen Exchanges: Bitcoin.de Kraken Binance Bitpanda Coinbase crypto.com und andere Installiere Wallets auf deinem Computer und sende deine ersten Käufe an dein System. Schreibe das Geld, was du einsetzt, zunächst vollständig ab. Wie klingt das für dich?
  14. Nur für den Fall, dass du das aufrichtig meinst… Warum sollte sich jemand in Dubai mit dir treffen? Was genau möchtest du verkaufen?
  15. Hast du falsch verstanden, die alten Keys existieren doch noch. Du überweist niemals irgendwelche Coins auf eine Wallet, sondern mit Hilfe deines private Keys bewegst du UTXO auf andere Adressen. Da du die Splitcoins noch nicht bewegt hast, hängen sie immer noch an der alten Adresse.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.