Jump to content

fjvbit

Moderator II
  • Posts

    8,753
  • Joined

  • Last visited

Reputation

11,382 Excellent

About fjvbit

Profile Information

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Recent Profile Visitors

10,895 profile views
  1. Ich habe am Samstag meine 2. Impfung bekommen (Moderna). => Alles prima 0.0 Nebenwirkungen. Ich freue mich, dass mir niemand mehr diese Stäbchen in die Nase steckt. => ich würde es wieder machen, aber Kinder würde ich trotzdem nicht impfen lassen, wenn sie nicht in einer Risikogruppe sind.
  2. sagt wer? Ich bin genau anderer Meinung, gerade bei Bitcoin (Altcoin nicht, die werden zum Teil nur manipuliert) funktioniert Charttechnik prima. Zum Kurs: Heute ist der Kurs wie im Bilderbuch an den 30 US$ / mBTC abgeprallt. Ich persönlich vermute, dass war es nun mit der Korrektur erstmal. Da dürfte einige in Panik viel verloren haben... Ob die rund 65 US$ das Hoch dieses Jahr waren oder nicht, dass ist sehr schwierig zu sagen. Wir wussten (fast) alle, dass irgendwann die Politik gegen Bitcoin massiv einschreiten wird. Die Frage war nicht ob sondern nur wann (für mich)... Es bliebt sehr spannend... An den langfristigen Aussichten hat sich meiner Meinung gar nichts verschlechtert, im Gegenteil. Kurzfristig ist es hauptsächlich zocken...
  3. Es stand ein PCR Test wegen einem Flug an. Sonst wäre die Infektion nie aufgefallen... Halt ein paar Tage leichten Schnupfen, wer rechnet da schon mit Corona? Auch da gibt es Ansätze - D3 ist nachgewiesenermaßen ein Immunregulator. Bei mangelhaften D3-Spiegeln kann Covid-19 sehr viel leichter zu den überschießenden Reaktionen in der Lunge führen. (Stichwort "überschießende Immunreaktion".) Zu D3 gibt es unglaublich viele unqualifizierte Aussagen in alle Richtungen. Ich denke es unstrittig. Hat man einen guten D3 Spiegel, dann bringt ein zusätzlicher D3 wohl kaum etwas... Nur die meisten dürften eben KEINEN guten D3 Spiegel haben. Auch gibt es unterschiedliche Ansichten, was ein ausreichender D3 Spiegel ist. Ich persönlich nehme schon recht lange 5000 IE jeden Tag. Ein Bluttest vor kurzem hat gezeigt, ich kommt damit gerade an den Anfang des optimalen Bereich (30 ugl/l oder 75 nmol /l) (Kalzium ist auch in Ordnung) Es gibt aber auch Aussagen, dass angeblich schon 12 ug / l in Ordnung ist. Andere gehen von extremen Mangel aus, wenn man das unterschreitet... Ich verstehe nicht, was dagegen spricht sein D3 / Kalzium Spiegel testen zu lassen und anschließend dafür sorgt, dass es in einen guten Bereich kommt. Die "Nebenwirkungen" von einem zu niedrigen D3 Spiegel sind unstrittig sehr lang und D3 kann man nicht realistisch über die Nahrung bekommen... Es geht nur über die Sonne und auch nur ohne Sonnenschutz bei einem Winken steiler als 45°. Also sich abends oder morgens in die Sonne zu setzen bringt 0.0 D3. PS: D3 ist eigentlich KEIN Vitamin...
  4. fjvbit

    Coronavirus

    das trifft auf alle fettlöslichen Vitaminen zu (wie zum Beispiel auch Vitamin E). Ich nehme zusätzlich noch Calzium und Magnesium. Aber das wurde schon im Gesundsheitsthread diskutiert. Aber ich will auch niemanden bekehren, jeder soll machen, wie er/sie/sonstige meint... Ich lasse das alle paar Monate testen, aber die empfohlenen Werte sind einfach lächerlich niedrig und passen gerade für einen Säugling...
  5. fjvbit

    Coronavirus

    Ich nehme viel mehr, als jeder Hausarzt empfehlen würde. Ich habe vor rund 2 Monaten einen Bluttest machen lassen und kam gerade auf 30 ug/l (= 75 nmol/l). Also gerade der Anfang vom optimalen Bereich. Kalzimumwerte waren auch gut im normalen Bereich... klar reicht normale Sonne, aber ich finde es spricht nichts dagegen das mal prüfen zu lassen. Ist der Spiegel niedrig kann man es auf den richtigen Level bringen. Aber bei D3 gibt es fast religiöse Eiferer die absolut dagegen sind, weil angeblich eine gesunde Ernährung ausreicht. Wenn mir ein Arzt so etwas erzählt, ist für mich das Thema direkt beendet, weil er offensichtlich gar keinen Plan von dem Thema hat... Das D3 nichts bringt, halte ich aber für ein gewaltiges Gerücht. Die Liste der negativen Folgen (vor allem langzeit und auch chronisch) sind sehr sehr lang...
  6. fjvbit

    Coronavirus

    Habe ich aber nicht gesagt, dass es für niemanden schlimm ist., ich finde es nur krass wie unterschiedlich die Menschen darauf reagieren... Ich glaube an den positiven Effekt von D3 bei Corona (und Infektionskrankheiten allgemein). Ich verstehe nicht, was viele Medziner gegen einen normalen D3 Spiegel haben und so dagegen wettern. Letztens noch mein Hausarzt, der sage, bei gesunder Ernährung ... da habe ich gleich abgewunken und erkannt, ist sinnfrei mit ihm darüber zu diskutieren, weil ...
  7. Hallo Leute, ich wollte mich mal zurückmelden. War ein "paar Tage" nicht hier Vergebt mir, wenn ich nicht alles nachlesen, was in der Zwischenzeit alles hier geschrieben wurde. Fazit von mir: Kursverlauf sehr schön, noch besser als (von mir) erwartet bisher dieses Jahr
  8. Wie schon im Corona thread geschrieben habe ich jetzt gerade eine covid-19 Infektion hinter mich gebracht. Einziges Symptom: etwas Schnupfen für 3-4 Tage, sonst nichts. Ich vermute, dass es unter anderem an meinem regelmäßigen D3 Konsum liegt. Aber statistisch ist natürlich nichts bewiesen. Nur echt krass wie pentrant DGE niedrige D3 Werte (max 20 µg/Tag) als optimal hinstellt. Das ohne irgendwelche Nachweise / Referenzen... https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/vitamin-d-und-covid-19/
  9. fjvbit

    Coronavirus

    Hallo Leute, ich habe jetzt gerade frisch Corona hinter mir.. Meine Symptome: Nur etwas leichten Schnupfen, sonst nichts. Jede normale Erkältung ist schlimmer. Ich vermute, es liegt an meinem regelmäßigen D3 Konsum, aber statistisch ist es natürlich nicht aussagekräftig... Ist schon krass, wie unterschiedlich die Krankheit verläuft... Aber ich froh, dass ich es nun hinter mir habe und fast wie ein geimpfter gelte... Meine persönliche Therapie war: 20 Minuten Mittags in die Sonne legen (bin zufälligerweise im Süden unterwegs) D3 höher dosieren. Was auch interessant zum Thema Corona ist der Wirkstoff Budesonid: https://www.mdr.de/wissen/hype-um-budesonid-gefaherlich-kein-gamechanger-covid-corona-100.html ist aber vielleicht hier schon durch...
  10. fjvbit

    Coronavirus

    Mal ein prima Beitrag zu Statistiken.... Wie sie manipuliert / optimiert werden. Das dürfte auf Corona auch zutreffen...
  11. fjvbit

    Coronavirus

    Das stimmt so nicht. Söder ist wie in diesem Beispiel auch nicht der Einzige der eine Impfplicht gut findet. https://www.youtube.com/watch?v=4BsGxqIACko Impfpflicht für Pflegekräfte. Nicht für alle... ... trotzdem ätzend. Man kann das mit Masern nicht vergleichen, dort ist die Impfung jahrelang getestet...
  12. fjvbit

    Coronavirus

    Das ist das Pulverfass, um dass es seit Anfang an geht. - Impfplicht im Infektionsschutzgesetzt verankert - Digitaler Impfpass - für Bundeswehr und Millitär ist die Impfplicht schon realität - Grundrechte werden als Privilegien für Geimpfte verkauft. Das "dumme" Volk ist nicht in allen Teilen so dumm und naiv um die "no Impfzwang" Beruhigungspille zu schlucken. Hier weichen die Worte von den Taten doch sehr weit ab. Würde ein Impzwang nicht nur mit leeren Worten sondern auch mit Gesetzestext unmissverstädlich ausgeschlossen werden, würden wir hier nicht diskutieren. Ich bin auch 100% gegen eine Impfpflicht. Auch sollte man sich den Impfstoff auch aussuchen dürfen. Man sollte schon freiwillig mitmachen können, wie bei einer Grippe zum Beispiel. Aber du hast recht, die Politik kann natürlich beliebig Druck aufbauen wie: Flugreisen nur noch mit Impfung.... Aber bisher haben sie alle Politiker gegen eine Impfpflicht ausgesprochen. Eine Impfpflicht wäre im Moment sowieso lächerlich, bei dem Angebot an Impfstoff... Ich kann nicht sehen, was das "Theater" noch soll, wenn die Risikogruppen durch sind... Dann kommen wir langsam in die Gefährlichkeit einer normalen Grippe. Daran kann man auch sterben...
  13. fjvbit

    Coronavirus

    Ich denke alle hier glauben an die Existenz der Krankheit. Man muss halt immer eine Kosten / Nutzen (Risiken / Nutzen) Analyse machen. Ich denke je älter eine Person ist oder Vorerkrankungen hat, desto höher ist der Nutzen einer Impfung. Das dürfte unstrittig sein. Auch interessant der Verlauf von GB. Die waren Schlusslicht bei Corona und haben uns massiv abgehängt. Ich glaube auch nicht an eine wirklich objektive Berichterstattung von dort. Impfungen scheinen also viel zu bringen. Offensichtlich hat es auch Vorteile bei der unfähigen Eu nicht dabei zu sein... Bei Risikogruppen dürfte der Nutzen auch bei Astrazeneca weit überwiegen. Mein Fazit: Es sollten alle Risikogruppen und auch Lehrer / Kindergärtner möglichst schnell mit dem "guten" RNA Impfstoff geimpft werden. Dann kann man weitersehen. Ich würde spätestens dann alles wieder auf machen. Abstand und medizinische Mund / Nasenbedeckung kann man weiter machen. Schadet ja nicht. Astrazeneca muss man sehen. Der Ruf dürfte zerstört sein. Aber ich bin sicher, es finden sich genug "Freiwillige" aus den jüngeren Gruppen, die sich impfen lassen würden. Ist vielleicht besser, als das Zeug wegzuwerfen. Aber zwingen würde ich niemand. Auch würde ich keine Kinder damit impfen, so lange die Impfstoffe so wenig erprobt sind. Vielleicht in ein paar Jahren mal...
  14. aber bitte mit Lighting natürlich
  15. das bekommen wir sicher hin
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.