Jump to content

fjvbit

Moderatoren II
  • Gesamte Inhalte

    6.862
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

7.041 Excellent

19 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über fjvbit

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

6.523 Profilaufrufe
  1. @DefinierMirCoin Wäre das aktuelle Hoch vom BSV nicht eine prima Gelegenheit für dich etwas zu balancieren und einen Teil der BSV in BTC zu tauschen? Die Gelegenheit jetzt dürfte ganz günstig sein. Dann wärst du breiter aufgestellt und vermutlich auch entspannter mit dem BSV Führer... Ich habe es vergessen, hast du überhaupt BTC oder setzt du nur auf BSV?
  2. fjvbit

    IOTA

    Ich habe es vor 1-2 Jahren schon geschrieben. Es ist nicht ausgeschlossen, das Iota "Broken by design" ist. Damals habe ich einen Shitstorm bekommen für die Vermutung bekommen... D. h. egal wie sehr sie sich abstrampeln, es geht halt evtl. nicht, weil das Konzept schon fehlerhaft ist. Das könnte erklären, warum sie ihre Ziele so schleppend bzw. nicht erreichen... Aber vielleicht wird auch 2020 alles anders, sie bekommen ihre Ziele alle hin. Hoffen wir das mal für das Projekt...
  3. Naja.....mit einem Invest von 5.000 Euro in BTC konnte man in 3 Jahren ein feines Sümmchen machen, was man sonst eher so in 20-30 Jahren erwirtschaftet Das ist völlig richtig. Aber viele Glücksritter hier wollen in 3 Monaten (besser 3 Wochen) to the moon und reich sein. Das klappt aber nicht. Der hochrisiko Zock mit Alts: Ich kenne insgesamt keinen einzigen, der mit Alts langfristig besser gelegen hat als eine simple buy and hold Strategie Bitcoin... Die meisten machen langfristig Verlust. Vor allem gerechnet in Bitcoin. Ich habe übrigens 2013 den gleichen Fehler gemacht. Ich habe auch Alts gekauft als Absicherung, falls BTC doch nicht die Nummer 1 wird. Viele der damaligen Top 10 coins, kennt heute niemand mehr... Auch ich musste es lernen. Die neue Strategie: Auf Bitcoin setzen, sollte wirklich ein neuer Coin kommen, der Bitcoin ersetzen wird, dann werden wir es wissen. Dann ist immer noch früh genug, das Pferd zu wechseln und die Verluste in Altcoins bleiben einem erspart. Wer vor dem Bitcoin Halving nicht in Bitcoin ist und die Bewegung nicht mitnehmen will, dem ist sowieso nicht zu helfen (von den informierten hier) . IMHO
  4. Nichts. Es wäre nur die offizielle Bestätigung, dass BTC von Anarchisten kompromittiert wurde und BSV der echte Bitcoin ist. Ehrlich gesagt, bin ich doch schon etwas beeindruckt, wie du trotz aller Fakten auf die Lügen von Wright an dem Typen festhältst und scheinbar wirklich daran glaubst, dass er Satoshi ist. Oder liest du dir die Beweise für seine Lügen und offensichtlichen Manipulationen gar nicht durch und wertest die? Jokin hat recht, eigentlich ist es doch recht egal. Möge der bessere Bitcoin gewinnen. Und der Original Bitcoin läuft schon länger als 10 Jahre ohne große Probleme (es gab mal eine kleine Korrektur zwischendurch). Satoshi hat Bitcoin in die Hände die Comunitity geben, damit sie sich darum kümmert. Und ich muss sagen, dass haben sie bisher super gemacht... Werbung hat Bitcoin auch nicht nötig, ganz im Gegenteil zu BSV wo täglich neue groteske Nachrichten kommen um Aufmerksamkeit zu erhalten
  5. spannend 😉 aber man konnte auch noch nach 2014 reich werden, da hat sich @fjvibt geirrt 😉 Aber ich hatte ja geschrieben: "Aber alle die mit Bitcoins ganz schnell reich werden wollen, sind IMHO mindestens 1,5 Jahre zu spät dran." Das Posting war Ende 2014. Es hat noch 3 Jahre gedauert. Kann man vielleicht durchgehen lassen oder, dass es nicht wirklich ganz schnell war? Die Situation jetzt im Moment sehe ich als ungleich besser an, als 12/2014... Zum reich werden ist es auch jetzt noch nicht zu spät, wenn man es schafft an einen ganzen Bitcoin zu kommen. Das ist immer noch meine Meinung... 1/2 oder 1/4 BTC dürften langfristig auch ganz prima sein
  6. fjvbit

    IOTA

    Sehr witzig, natürlich Hast du etwas anderes angenommen?
  7. fjvbit

    IOTA

    Die Analyse hätte auch negativ ausfallen können. Bezahlt wurde nur für eine objetive Analyse, nicht deren Ausgang. Hoffen wir das Mal. Aber 250 US$ für Iota ist aber schon lächerlich, findest du nicht?
  8. ... was genau würde sich dadurch ändern, dass CSW dieselbe Person wie Satoshi Nakamoto ist? Welche Notwendigkeit gibt es zu wissen wer Satoshi Nakamoto in echt ist? Und warum liegt CSW derart viel daran, dass die Welt glaubt er wäre Satoshi Nakamoto? ... und zu guter Letzt: Wie ließe sich zweifelsfrei die Identität nachweisen? Nachdem CSW vermutlich sich die Wallet von Satoshi irgendwie beschafft hat, lässt es sich gar nicht mehr nachweisen. Vor allem, weil andere Indizien darauf hindeuten, das Satoshi schon verstorben ist... Ich hoffe, nur dass die Bitcoin Gemeinde ihm niemals glauben wird, dass er Satoshi ist... Den Dump von BTC halten wir aus, und wir können die vielleicht 1 Mio BTC schon günstig übernehmen, kein Problem. Danach geht es hoffentlich genauso weiter, wie vorher... Ich für meinen Teil wäre schon bereit einige BTC für 1000 Euro pro Stück zu übernehmen. Ich denke, da finden sich noch mehr, die mitmachen würden Hauptsache der Spinner, ähm sorry Herr Wright verschindet zurück in der Versenkung. edit: Wenn Wright mal mit dem originalen PGP Schlüssel von Satoshi ankommen würde, das wäre vielleicht etwas. Er hat es ja angeblich mit Fälschungen versucht, was aber aufgefallen ist.... aus Wikipedia: https://www.wired.com/2015/12/new-clues-suggest-satoshi-suspect-craig-wright-may-be-a-hoaxer/ https://www.vice.com/en_us/article/jpgq3y/satoshis-pgp-keys-are-probably-backdated-and-point-to-a-hoax https://www.forbes.com/sites/thomasbrewster/2015/12/11/bitcoin-creator-satoshi-craig-wright-lies-hoax/#166efea76794 Gut das seine Nase nicht wie bei Pinocchio funktioniert, er könnte in keinem Auto sitzen Aber, wie heißt es noch schön: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...
  9. fjvbit

    IOTA

    Gegenfragen: Wie verdienen Analysten ihr Geld? Und wer soll ansonsten die Analyse bezahlen? Analysten werde üblicherweise zum Beispiel von Banken bezahlt, die dann ihre Kunden mit Analysen versorgen. Dass ein Unternehmen für eine prima Analyse bezahlt hat, habe ich noch nie gehört. Aber mag es gegeben haben. Wenn eine Analyse vom bewerteten Unternehmen bezahlt wird, sollte es auf jeden Fall unter der Analyse vermerkt sein. Auch ist es üblich dass bei einer Analyse angegeben wird, ob der Autor Anteile am analysierten Unternehmen hat, oder nicht. Und ob er den Kauf empfiehlt oder nicht, damit der Leser sich ein Urteil bilden kann, wie neutral ist Verfasser. Das die analysierte Firma das sogar bezahlt, ist noch einmal eine ganz andere Liga. Was die IF da gemacht hat, ist auf jeden Fall im besten Fall grenzwertig... Unternehmen zahlen die Rating Agenturen für Ratings, aber das ist etwas anderes. Da geht es nur um Bonität.
  10. Man so ein Schwätzer: Ich bin mir 99,9999% sicher, und da dürft ihr gern noch ein paar weitere Neunen dranhängen, dass ich wieder Zugriff auf mein Bitcoin-Vermögen bekommen werde.“ https://de.cointelegraph.com/news/interview-craig-wright-still-999999-sure-that-hell-get-btc-fortune Man was für ein Spinner, 99,9999% bedeutet, dass es wohl spätestens morgen soweit ist. Kann er dann nicht einfach Meldung machen, wenn er die Bitcoins endlich hat? Wozu dieser sinnlose Nonsens?
  11. Diese Crash Propheten, die wollen nur ihre Bücher verkaufen. Sie wissen genauso viel wie alle anderen, aber sie machen ein bomben Geschäft damit...
  12. Du hast dich verschrieben. Richtig heisst es: optimtiert
  13. Hier gibt es einen, oder? BSV-Anhänger bitte mit Herz voten. Dann wissen wir es
  14. BSV ist nach einer solchen Marktmanipulation wertlos, das sollte jedem klar sein. So etwas vergisst und vergibt der Markt nicht. Es würde allen Kryptowährungen massiv schaden und BSV würde sich davon nie mehr erholen... BTC hätte bleibenden Schaden. Der echte Satoshi würde niemals sein Erbe zerstören. Ein weiteres Indiz, dass er nur ein [Zensur] ist....
  15. Nur würde er dann selbst am meisten verlieren... Ob es ihm das wert wäre? Ich würde auf jeden Fall versuchen, ein paar BTC zu schnappen, sollten die 1000 000 massiv verkauft werden, um den Preis zu drücken... Sobald raus kommt, dass er sich wirklich die Keys von Satoshi "besorgt" hätte, würde ich mich sofort in Stellung bringen...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.