Jump to content

fjvbit

Moderatoren II
  • Gesamte Inhalte

    6.715
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von fjvbit

  1. 1/2 OT: Die Meister im Statistik "fälschen" so etwas habe ich noch nicht gesehen. Da Bitcoin ja teilweise als Gold 2.0 angesehen werden: https://www.dasinvestment.com/gerd-kommer-und-alexander-weis-gold-als-investment-braucht-man-das/ Da wird einfach der Zeitraum genommen der dem Verfasser der Statistik am besten passt.... Dort wird Gold niedergemacht... Einfach vielleicht mal lesen. Das beste Beispiel für: Traue nur einer Statistik, die du selbst gefälscht hast...
  2. Das ist aber prima. Dann gibt es keine Rezo Videos mehr gegen die regierenden Parteien... Vielleicht hoffen damit CDU/SPD ihren Absturz aufhalten zu können Nur noch freie Äußerung für Leute, für die sich niemand interessiert Gruselig... Unwählbar der Verein so...
  3. Ach das ist doch bei Bitcoin praktisch das Gleiche. Man trägt auch nicht 100 000 mit seiner Walltet mit sich herum die man verlieren könnte. Man hat das dabei, was man benötigt. Vielleicht auch nichts... Es ist sogar so, dass man beim Verlust der mobilen Wallet bei gleichzeitigem Kennwortschutz diese nach dem Verlust mit dem Seed mit Leichtigkeit wieder herstellen kann. Das geht mit Bargeld nicht. Wer einen größeren Betrag in Bitcoin hat und nicht entsprechende Sicherheitsvorkehrung nutzt, dem ist eigentlich nicht zu helfen. Wer es nicht kann, der kann sich Hilfe suchen, der er vertraut... Ich denke ab einigen 1000 Euro kann man sich schon etwas Mühe machen. wie: Auf verschiedene Wallets verteilen. Paperwallet im Bankschließfach usw... Dann kann nicht mehr passieren, als bei Fiat. Im Gegenteil es droht keine: Enteignung, Kontosperrung / Pfändung, plötzliche neue Steuern, Zoll, Inflation, Zwangsabgabe an den Staat (siehe Goldverbot), usw. usw... Ich behaupte wer die Vorteile nicht sehen kann, hat sich bisher kaum mit der Thematik beschäftigt...
  4. Du redest jetzt bestimmt nicht von Bitcoin oder? Bei manchen Altcoins ist es leider so... Beim Bitcoin kann durch einen falschen Buchstaben nämlich gar nichts passieren..
  5. Verlierst du dein Portemonnaie mit Bargeld ist genauso gut alles weg. Genauso wie bei den privaten Schlüsseln Und natürlich gibt es Aktien, Gold und Immobilien und die gehören auch alle in eine gute gestreute Absicherung mit rein. Aber kein größer als nötiger Anteil von Fiat (oder ähnliche Produkte wie auch private Rente usw...) ist die Garantie zum Kaufkraftverlust. Je länger es läuft, desto mehr Kaufkraft verliert man. Also Fiat zu vermehren lohnt nur bei ganz kurzfristiger Sichtweise. Ich wirklich Weisen versuchen nicht Fiat zu vermehren, was beliebig gedruckt werden kann sondern "echte" Werte die nicht aus dem nichts nach belieben erzeugt werden können wie eben Gold, Aktien und auch natürlich unsere von fast allen hier geliebten Bitcoin.
  6. Das sehe ich anders: Wenn jemand Bitcoin und die private Schlüssel hält, dann hat er etwas, was in der Zukunft vielleicht mal viel wert sein wird. Hält jemand jedoch Fiat in bar oder auch in Form einer privaten Altervorsorgung auf Anleihe Basis dann hat er etwas, was sich asymptotisch Richtung der Null nähert. Es wird über die Zeit praktisch wertlos und das mit einer Wahrscheinlichkeit von 100%. => langfristig ist das Risiko bei Fiat eben viel höher als bei Bitcoin (ich rede nicht über irgendwelche Altcoin)
  7. Lasste es euch gut gehen und ignoriert alle die Dummschwät­zer und ewigen Schwarzseh­er. Lauft eurem Glück nicht hinterher sondern geht ihm lächelnd und voller Optimismus­entgegen. Bitcoin ist gekommen um immer zu bleiben; wie das Internet, das Flugzeug, die schönen Künste, das Feuer oder wie das Prinzip der Verbreitun­g von Lügen über die Massenmedi­en, wie die Existenz von Krankheite­n und Dummheit oder wie Kriege. Man hat immer die Wahl zwischen Licht und Schatten. Positives Denken trägt eine sehr hohe Wahrschein­lichkeit in sich, positive Erfahrunge­n im Leben zu machen.Schließlich wird Bitcoin das Rückgrat der gesamten digitalen Wirtschaft sein. Nichts kann es aufhalten, nicht einmal Du🤑 Sorry OT aber mir fällt etwas dazu sein: Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Sei froh, es könnte schlimmer kommen." Ich war froh und es kam schlimmer...
  8. Bei dauernder Inflation + niedrige Zinsen gibt es keinen Unterschied, der Effekt ist genau der Gleiche übrigens. Das Fiat Geld ist am weg bzw. praktisch Wertlos. Nennt sich Finanzielle Repression (schleichender Sparverlust). Entschuldung der Staaten auf Kosten der Sparer und Besitzer der Währung. Das läuft im besten Fall im Moment ab. Du meinst mit Krypto Abzocke bestimmt die unzähligen Altcoins die kamen und gingen, oder? Da gibt es unzählige Projekte, wo Leute betrogen wurden. Da bin ich ganz bei dir. Bitcoins wurden durch mangelnde Vorsicht, mangelndes Wissen und auch durch Betrug verloren. Nicht weil das System auf Abzocke ausgerichtet ist.
  9. man weiß es ehrlich gesagt nicht. Deswegen würde ich auch nicht zu viel in BTC investieren. Die Möglichkeit besteht aber. Wenn unsere Fiat Wärungen zusammenbrechen (die Frage ist nicht ob, sonder nur wann). Steht etwas solides und bewährtes bereit (BTC). Vielleicht setzen sie sich dann als gold 2.0 durch vielleicht nicht, wir werde es erleben... Die Wahrscheinlichkeit ist nicht so klein, weil sie halt viel praktischer als Gold sind.
  10. Das sehe ich genau anders herum. Bisher hat die Elite die Bevölkerung bei Fiat Währungen IMMER verarscht.... Es gibt beliebig viele Beispiele in der Geschichte und das Ergebnis war IMMER das Gleiche. Die Fiat Währung wurde wertlos. Die einzige echte Langzeitwährung ist bisher das Gold Ich vertraue den Menschen, die aufzählst gerade NICHT. Sie haben spezielle Interessen die sich im allgemeinen nicht mit den Interessen eines Sparers decken. Aber das muss jeder natürlich für sich ausmachen...
  11. oh Schreck... 1. Was willst du noch mit einem Bausparvertrag? 2. Ich würde den Anteil Aktien (obwohl der Zeitpunkt im Moment nicht so gut ist) massiv ausbauen. Vor allem weil du so jung bist. Da lohnt es sich besonders. Man kann auf solide Dividendenaktien mit einer langfristig guten Entwicklung setzen. Wie zum Beispiel eine Münchner Rück... Man könnte monatlich einen festen Betrag in Aktien oder auch guten Aktienfonds stecken, so kann man keinen schlechten Zeitpunkt erwischen. Mit 10% BTC ist man im Prinzip schon nicht schlecht aufgestellt. Sollte man vielleicht nicht mehr so stark ausbauen... Aber ich finde 1 BTC pro Person kann ein Ziel sein Ich habe keine Ahnung um wie viel es bei dir insgesamt geht, spielt auch keine Rolle... Gold ist sicher auch kein Fehler und 5% bis 10% Gold schaden sicher nicht. Wenn man mit einem Crash rechnet vielleicht sogar noch mehr (vielleicht 20%), vor allem weil es im Moment keine Opportunitätskosten durch Zinsverlust gibt, als sicherer Ersatz zu Euro.
  12. Ich denke ich laufe hier sicher unter "BTC Fanboy", oder? Ich lag mit meinen langfristigen Prognosen bisher praktisch immer zu niedrig. Wer schon länger hier unterwegs ist, weiß das... Bin ich nun realitätsfern weil ich zu vorsichtig bin? Und BTC Leute mit Iota Freaks zu vergleichen... Naja man schaue sich den Iota Kurs an, da braucht man keine weiteren Worte zu verwenden... Ich wiederhole mal meine Behauptung der Kurs wird in den nächsten 1,5 Jahren die 30 000 US$ überschreiten. Wo er sich am Ende halten kann? Keine Ahnung, wir werden sehen... Und ja es wird vielleicht nicht durch das Halving passieren, aber komischerweise nach dem Halving passieren. Zum Halving erwarte ich übrigens eine Korrektur (Sell the news)...
  13. Ehrlich gesagt rechnen viele mit einem Rücksetzer zum/vor dem Halving und nicht mit einem neuen ATH. Ich glaube du hast da vielleicht etwas falsch mitbekommen... Dann wird vermutlich erstmal Luft raus gelassen. Der "echte" Anstieg kommt normalerweise erst Monate später...
  14. Carmen & Robert Geiss Das hätte aus dem Millionär einen Milliardär gemacht https://www.bunte.de/stars/star-life/stars-privat/carmen-robert-geiss-die-fans-vertrauen-seiner-meinung-doch-das-endet-einem-desaster.html?utm_medium=cpc&utm_source=outbrain&utm_campaign=outbraintraffic&utm_term=manager+magazin&dicbo=v1-ca84b37176101958dfff319e891152fa-00d2c003428eaa5319d8b12495955019bd-gm2ggolbgm2dollehe4tiljuge3tiljymrrgiljxgjstoojqguzdemzwga "besonders brisant: Vor 5 Jahren wurde Robert selbst angeboten, in Bitcoins (Kryptowährung) zu investieren. Damals lag der Preis bei 0,25 Euro pro Bitcoin. Heutzutage kostet ein Bitcoin über 7.000 Euro. Hätte er damals zugeschlagen, wäre der Unternehmer heute "fast so reich wie Zuckerberg." Ja genau, Bitcoin stand bei 0,25 Euro in 2014, ist klar... Und ja ich werde Schrottpresse wie Bunte nicht noch einmal zitieren, aber hier konnte ich mich nicht beherrschen... So ein Schwachsinn, was die so verzapfen...
  15. fjvbit

    Klimawandel

    Ja, gar nicht einfach.. Vor allem kein Thema mit dem sich FFF-Kinder oder einfach gestrickte Extinction Rebellion Jünger beschäftigen. Die Wahrheit könnte sie auch emotional überfordern. Vor allem helfen die üblichen naiven Lösung nicht wie: Alle sollen ab heute nun Vegan leben, keine Flüge mehr, kein Auto. Das wird nichts retten oder den Planeten retten. Die immer mehr Menschen brauchen trotzdem mindestens Heizung, Nahrung usw... Es ist praktisch "Antipololismus" zu sagen: Es gibt einfach nur zu viele Menschen, das ist das eigentlich Problem... Ich denke die Wahrheit ist bekannt, aber es will niemand sagen. Das will niemand hören und dafür wird auch niemand gewählt... Ich befürchte es wird über nur über die harte Tour gehen: Es wird irgendwann sehr bitter und die Anzahl der Menschen wird gezwungener Maßen sinken müssen. Aber unsere Generation wird die richtig krassen Ausmaße vermutlich nicht erleben, vermutlich nicht mal unsere Enkelkinder, aber die Erde wird es "erleben"... Ließe sich die Anzahl der Menschen langfristig auf freiwilliger Basis reduzieren, könnten alle zufrieden und auch nachhaltig leben. Es müsste auch kein Lebensstandard eingeschränkt werden. So wird es hoffentlich in einigen Generationen kommen. Jetzt hat die Masse noch gar nicht verstanden, was da auf die Menschheit zurollt... Besonders "prima" finde ich, dass uns die Politiker, dass wir immer mehr Menschen brauchen, weil sonst die Rente nicht bezahlbar ist. Das liegt aber nur daran, dass unsere (in Deutschland) Rentensystem nicht auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist. Sondern es wird einfach umverteilt. Das machen die Norweger und Schweizer besser, soviel ich weiß. Deutschland lebt mit der Rente von der Hand in den Mund. Es wird alles immer umverteilt und nicht vom Staat vorgesorgt mit einem Staatsfond zum Beispiel... Ich vermute die Elite fängt schon an vorzusorgen für ihre Nachkommen... Edit: Es hat sich seit Millionen von Jahren auf der Erde immer ein Gleichgewicht gebildet, das wird auch dieses Mal so sein... In 20 Jahren ist nichts erledigt, aber in 500 Jahren dürfte es sich einigermaßen geregelt haben... 500 Jahre ist für die Erde ein Witz...
  16. Naja, wenn man Mathe nach der Grundschule beendet hat, kommt halt so ein Blödsinn raus. Da fehlen einem echt die Worte, wie sowas veröffentlicht werden kann Ich frage mich nur, sind die nur dämlich und sie wissen es nicht besser, oder machen sie es mit Absicht um einfache Geister hinters Licht zu führen.. Aber peinlich ist die Nummer sowieso...
  17. Iota sind so lange nicht weit vorne, wie sie nicht vernünftig funktionieren, nicht skalieren und oder zentralisiert sind... Bekommt man alles hin, danach könnten sie vielleicht wieder weiter nach vorne kommen. Ob sie es mal auf den ersten Platz schaffen? Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen... Die Konkurrenz schläft nicht...
  18. fjvbit

    Klimawandel

    Mal ein Gedanke: Kann man die Erderwärmung vielleicht etwas mit Fieber vergleichen? Wenn wir infiziert sind reagiert der Mensch mit Fieber um das Wachstum der Erreger zu bremsen. Die Erde wird durch die Überbevölkerung auch immer mehr "infiziert". Es gibt praktisch keinen Ort (außer Antarktis bisher) wo sich nicht Menschen angesiedelt haben... Im Prinzip könnte die Erwärmung auch eine Dämpfung des Bevölkerungswachstums Mensch bewirken, bis sich mal ein neues Gleichgewicht Erde / Mensch entwickelt. Ich bleibe dabei, die echte Ursache ist die Überbevölkerung, das Symptom ist der Anstieg CO2 und die Erderwärmung... Das Symptom zu bekämpfen heilt nicht die Krankheit, ja ich wiederhole mich...
  19. fjvbit

    Klimawandel

    Die Italiener ... fast schwer zu glauben: Italien führt das Schulfach "Klimawandel" ein https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schulen-in-italien-neues-schulfach-klimawandel-fuer-alle-a-1295107.html PS: die Größe / Format kommt, weil ich es aus dem HTML kopiert habe. Ich lasse es mal trotzdem... Nur weil sich mal jemand beschwert hat, weil ich so groß zitiere
  20. Ja Jungs, ich will ja nicht für BinFinex Partei ergreifen, aber ihr müsst Euch schon für was entscheiden. - Dollar sind nie eingezahlt worden oder - Dollar sind beschlagnahmt worden. 😉 Zischen den USA und BinFinex ist das Katz und Maus spielen schon seit Jahren. Ich habe damals schon was dazu geschrieben. Tether ist sowieso nur ein virtueller Dollar. Also zum Hodlen völlig unbrauchbar. Stürzt der Dollar, stürzt auch Tether. Wer mag, kann ihm benutzen. Wer nicht sollte ihm einfach meiden. Axiom Tether entwickelt sich irgendwie zu einer Art "Libra". Die Amerikaner kotzen, wenn sich der Coin immer mehr durchsetzt. Damit könnte man auch Sanktionen der Amerikaner umgehen usw...
  21. Beileid aber trotzdem viel Glück mit der Strategie.
  22. Aber du warst doch Altcoin Käufer, wenn ich mich recht erinnere, stimmt das? Du kaufst doch keine Bitcoin, oder habe ich das falsch in Erinnerung?
  23. Heute morgen konnte ich meinen Augen kaum trauen. Das war ja mal ein Fehlausbruch nach unten (auf die 7300$). Da sind die Bären mächtig verarscht worden. Nun hat sich der Kurs mal eben unter alte Widerstandzone um die 10000 US$ mit viel Umsatz gebeamt. Das war alles extrem bullisch. Jetzt heißt es erstmal durchschnaufen... Ich denke die 10 000$ werden nicht so einfach genommen, aber wir werden sehen... Macht mal wieder viel Spaß dabei zu sein, dabei hat die Party noch gar nicht richtig angefangen
  24. fjvbit

    Klimawandel

    <klugscheiß> ähm, sorry aber das ist stimmt nicht. Das sind ganz andere Effekte, weil das Wasser Flüssig oder Fest in den Wolken ist. Es kühlt sogar, weil das Sonnenlicht in den Weltraum reflektiert wird. Treibhauseffekt ist etwas anderes. Damit ist gasförmiges Wasser gemeint und das sieht man nicht. </klugscheiß>
  25. wie schon 178 Mal geschrieben, ich rechne mit einem ähnlichen Verlauf wie 2017. Da geht etwas, aber noch ist es zu früh für den "echten" Anstieg. Man braucht Geduld. Aber wer Geduld hat, wurde bisher immer reichlich belohnt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.