Jump to content

fjvbit

Moderatoren II
  • Gesamte Inhalte

    6.618
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von fjvbit

  1. Zu dem Thema: https://www.usdebtclock.org/ Die Fiatwährungen entwerten sich einfach mehr oder weniger schnell... Bis zum 15. August 1971 gab es einen Goldstandard. Die aktuellen Fiatwährungen gibt es erst seit dem... https://de.wikipedia.org/wiki/Bretton-Woods-System
  2. Nur bei weniger. d. h. bei normaler Nutzung bliebt das Konto kostenfrei.
  3. Zum Thema Shitcoins...: Man mag mich korrigieren, aber bei jeder Altcoin Rallye waren es fast immer neue Altcoins die diese Rallye gemacht haben.. Oder hat jemand viele Beispiele, wo ein Altcoins mehrere Rallye gemacht haben? D. h. das einfach immer weiter nachkaufen um den EK zu senken kann böse ins Auge gehen kann. Falls es überhaupt eine neue Altcoin Rallye wie 2017 gibt, besteht die Möglichkeit, dass es wieder neue Altcoin sein werden, die bisher noch nicht gehyped wurden. Das Alte Sprichwort "Verluste begrenzen Gewinne laufen lassen" trifft IMHO besonders auf Altcoins zu... Wäre ja echt schade bei Crypto dabei zu sein und trotzdem langfristig Verluste zu machen...
  4. Tja, das wars dann wohl. Bitcoin werden in Burundi verboten https://www.btc-echo.de/burundi-verbietet-bitcoin-handel/ "Burundi greift zu drastischen Maßnahmen im Bitcoin-Bereich. Die Zentralbank der Republik verbietet den Handel mit Krypto-Produkten auf dem Territorium des Staates. Tradern drohen bei Zuwiderhandlung „harte Maßnahmen“. " Jetzt bleibt uns nur noch alles so schnell wie möglich zu verkaufen. edit: genauso wichtig ist auch: http://dickening.com/
  5. fjvbit

    Klimawandel

    Ifo Institut zur Energiewende: Alles ist bitter und absolut unmöglich. Egal was Greta sagt und will...
  6. fjvbit

    Klimawandel

    Mal wieder eine kritische Meinung
  7. Du bist ja sehr schlau und du kennst bestimmt: "Nur Gold ist Geld, alles andere ist Kredit". Jetzt könnte man das auch auf Bitcoin erweitern. Es kann mir niemand erzählen, dass man nach dem Krieg nichts für Gold bekommen konnte... Es hatte nur fast niemand physisches Gold in ausreichenden Mengen... Naja, es muss sich jeder absichern wie er meint. Und vergiss nicht dich ausreichend mit Waffen und Munition auszustatten, damit du dein Land Tag und Nacht verteidigen kannst und dir niemand dein Gemüse stiehlt. Edit:
  8. Das ist aber prima. Dann gehörst du also auch zu den Leuten, die bei einem Goldverbot ihr Gold zur Behörde tragen und es brav gegen Fiat umtauschen. Respekt, so etwas muss es auch geben. ich gehöre leider zu den "bösen" Menschen, die sich dann "einfach" absetzen. Ich lasse mir weder Edelmetalle noch Bitcoins von einer Regierung verbieten / wegnehmen... Naja, muss jeder wissen, wie er es macht...
  9. Man Adriana, so ein Quark. Das ist so einfach... Man muss nur es nur über einem Computer machen in einem Land machen, wo es egal/legal ist. Das bekommt nicht mal die NSA mit. Auch Dein FPGA bla bla bla nicht. Nicht einmal mit deinem I-Pad (c) kannst du das tracken. Und wenn die Fiat Systeme zusammenbrechen, dann wird ein Nachfolger gesucht... ... und der Nachfolger steht schon ausgetestet bereit... Was will man mehr...
  10. Die Amerikaner freuen sich über die Entwicklung und unterstützen es. Die sind an ein möglichst schwaches Europa interessiert. Die werden versuchen England unter die Arme zu greifen um so die Belastungen abzumildern... Du freust dich auf einen Crash? Wenn ja, auf welchen Crash?
  11. Für Immobilien gibt es im Prinzip schon eine Vermögenssteuer (Grundsteuer) Wenn man ausgewandert ist, kann können die Behörden so viele Daten austauschen wie sie wollen, spielt doch keine Rolle. Es gibt auch andere prima Länder. ich kann auch nicht sehen, wieso man damit irgendetwas betrügt... Kommt eine Vermögenssteuer, dann werde ich mich nach Alternativen umsehen. Darin kann ich auch nichts verwerfliches sehen...
  12. Die Antwort ist meiner Meinung nach simpel: Schlechtes Geld (Fiat) wird gegen gutes Geld (Bitcoin) getauscht. Dieser Prozess wird IMHO weiter anhalten und sich vielleicht sogar auch noch verstärken...
  13. Wieso schlauer als Steuerbehörden? Man kann alles ganz legal machen, da ist erstmal nichts illegales dabei. Das Finanzamt kann man auch so betrügen, das IMHO nicht unbedingt was mit der Flaggentheorie zu tun. Da geht es um etwas anderes.. Ich finde die Informationen nicht uninteressant, auch wenn ich dadurch keine Steuern sparen werde. In Deutschland sind die Steuern für Bitcoins sowieso ein Traum, da langfristig steuerfrei... Solange das so bleibt, muss man auch nicht auswandern.
  14. Die Bots versuchen ja genau die emotionelle Komponente abzubilden. Bots folgen auch Trends... Es ist dir bekannt, dass Trader den langfristigen Kurs nur kaum beeinflussen? Trader dämpfen oder verstärken Schwankungen, je nachdem... Mehr nicht. Investoren entscheiden, wohin sich Kurse langfristig bewegen... Der "normale Trader" versucht normalerweise nur bei den Kursbewegungen etwas für sich abzugreifen...
  15. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies die nächsten Jahre passiert. So etwas kann eigentlich nur direkt vor dem Ende des Euro kommen... ich glaube da sind wir noch nicht. Nur solltest du recht haben, und es kommt "Helikopter-Geld", dann sehen wir Preise von Bitcoin, die sich noch niemand so richtig vorstellen kann. Gold dürfte auch durch die Decke gehen... Edit: https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-zeichen-zeigen-die-ezb-plant-das-helikoptergeld-fuer-alle_id_10972085.html
  16. Zum Thema: ich werde im Moment niemals mein Konto bei Fidor kündigen, weil Fidor die einzige Bank ist (die ich kenne), die mir sicher nicht das Konto schließt, wenn man mit Krypto arbeitet. Wenn man Konten geschlossen bekommt, und natürlich bei der Bank keine Konten mehr eröffnen kann, dann kann das sehr lästig werden. Ist mir mal im Ausland passiert, das hat echt genervt... Dort war es auch wegen einer Bitcoin Transaktion. => Ich bleibe auch bei Fidor, wenn ich 5 Euro zahlen muss. Das ist mir die Sicherheit wert, dass ich ein Fiat Konto habe, was nicht wegen Crypto gesperrt wird. Es muss sich jeder überlegen, ob er das braucht, bzw. wie viel ihm die Sicherheit wert ist. Es geht ja auch das normale Verfahren bei bitcoin.de. Wenn sich einige von Fidor verabschieden, dann dürften auch die Angebote in dem Bereich zunehmen. Dann ist es eben wieder so, wie am Anfang mit Bitcoin.de... Und ich bin mir sogar zu 95% sicher, dass die meisten die Fidor aktiv nutzen, sowieso keine Gebühren zahlen werden. So verstehe ich jedenfalls die AGB Mail... Ich finde, das kann man ganz in Ruhe abwarten, was nun genau passiert. Die 5 Euro sollte man "riskieren" können
  17. Bitcoin im Partymodus Ich hatte die letzen Tage keine Zeit für Bitcoin, da bin ich wohl zu einem prima Zeitpunkt zurück gekommen. Das Halving kommt langsam in Schlagdistanz, ich denke die Party hat noch nicht richtig begonnen, da geht noch einiges vor 05/2020. Danach wie gesagt etwas verschnaufen und dann kommt hoffentlich die richtige Party 2020/21
  18. Leute hat jemand eigentlich die Mail gelesen?: "Zudem haben wir das bisherige Bonusmodell zugunsten eines Aktivitätsbonus verändert. Künftig profitierst du von einem Aktivitätsbonus, wenn du dein Fidor Smart Girokonto für mehr als 10 Transaktionen im Monat nutzt. Dann bekommst du von uns einen Aktivitätsbonus in Höhe von 5 €*. Diese Transaktionen kannst du z.B. mit Apple Pay oder Fidor Pay erreichen. Das Konto ist für dich auch weiterhin kostenfrei, wenn du einen aktiven Fidor Ratenkredit, einen Fidor Sparbrief, einen Fidor Kapitalbrief oder Edelmetalle hast" => bei normaler Nutzung ist es weiterhin kostenfrei. Die wollen nur die Karteileichen loswerden...
  19. Für Bitcoin.de könnte das bitter werden, wenn es nun noch kaum neue Kunden kommen und Bestandskunden abwandern. Alternativen gibt es ja...
  20. fjvbit

    Klimawandel

    Wird bestimmt nicht in ARD gesendet. 😉 Axiom Da bin ich mir auch ganz sicher, passt nicht zur aktuellen Stimmungsmache der Medien... Es gibt ohne Quellen zu dem Thema, dass es dieses Jahr so kalt in Russland ist. Aber ich finde gar nichts auf Deutsch...
  21. fjvbit

    Klimawandel

    Rekordkälte im Sommer 2019 in Russand... Quellen (leider nur auf Russisch, kann man auch mit google übersetzen): "Experten des Phobos-Wetterzentrums sagten, dass es in der russischen Hauptstadt im 21. Jahrhundert noch keinen so kalten Sommer wie 2019 gab. Am Sonntag, den 4. August, zeigte das Thermometer 15 Grad Hitze. Dies ist die niedrigste Temperatur seit 70 Jahren." https://24smi.org/news/167566-pogoda-v-moskve-kholodnoe-leto-ustanovilo-rekord-v.html# https://www.ntv.ru/novosti/2208340 Es ist wohl nicht überall immer wärmer....
  22. fjvbit

    Klimawandel

    Ein etwas älteres aber wie ich finde nicht uninteressantes Video: 5 Energiespeicher für die Zukunft der Energiewende Ich kannte nicht alle Ansätze...
  23. Das kann dann aber sehr, sehr schnell im Chaos enden, Und dann wären wieder beim Thema "Fluchtrucksack" und "Krise". Und glaub mir, beides will ich nicht erleben. Ach so schlimm ist es gar nicht, wenn eine Fiat Währung stirbt. Ein Fluchtrucksack wird wohl nicht nötig werden dafür. Es ist bei uns vor rund 80-100 Jahre 2 Mal passiert, wo es nach Kriegen besonders bitter war... In anderen Ländern vor nicht so langer Zeit oder jetzt aktuell, zum Beispiel Russland, Weißrussland, Argentinien, Türkei, Indien, Italien vor dem Euro, Venezuela, usw ... Wir sind es nur nicht mehr so gewohnt. Die Welt geht von einer sterbenden Fiat Währung nicht unter, nur vieles des Ersparten geht halt weg und die Staaten werden entschuldet, ein normaler Prozess... Es ist nicht aufzuhalten, irgendwann ist die Party halt vorbei. Nur bei Euro / US$ rappelt es halt doch etwas mehr, als wenn es bei den kleinen Währungen passiert. Aber es kommt sowieso... Absicherung sind halt die üblichen Verdächtigen wie Gold, Immobilien, Aktien und neuerdings auch wohl Bitcoin. Besonders leiden private Renten und Lebensversicherung, die sind in der Zukunft meist Schrott...
  24. Du vergisst, dass da eine ganze Menge einflussreicher Leute und Organisationen etwas dagegen haben können, dass bitcoin das ändern kann. Und coiner haben keine Lobby. Für die Leute und Organisationen, die etwas dagegen haben, sind Coiner doch eh nur Darknet-User, Terror-Finanzierer, sonstige böse Menschen oder schlicht nur To-da-moon-trolls, auf die man gerne verzichten kann. Das ist völlig richtig, sie werden etwas dagegen haben. Das wird dann vermutlich genauso effektiv klappen, wie es jetzt in Venezuela klappt. Nämlich fast gar nicht. ist das Vertrauen in Fiat einmal zerstört, dann sind die Möglichkeiten der aktuellen Politik arg begrenzt...
  25. Ich halte nicht viel davon. Auf Kredit zu zocken ist sehr gefährlich, vor allem wenn der Kredit hoch ist. Ich würde so etwas nur machen, wenn du den Kredit locker auch ohne Bitcoin zurück bezahlen kannst... Man sollte genau wissen, was man tut.... Es muss jeder für sich entscheiden. Ich habe mein Auto finanziert statt es mit Bitcoins zu bezahlen, aber ich zahle den Kredit auch ohne Bitcoins zurück...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.