Jump to content

OliSo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3 Neutral

Über OliSo

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

207 Profilaufrufe
  1. Gar nicht auffällig, wenn Leute aus dem Bitcoin.de - Team hier so tun, als wären sie normale User, und dem Kunden den schwarzen Peter zuschieben. Wer soll das noch glauben? Sorry, ich bin Kunde, und fühle mich mies behandelt. Ich zahle genug Gebühren. Wahrscheinlich mehr als der Durchschnitt der User. Wenn ich meinen Unmut zum Ausdruck bringe, und danach als der Buhmann dargestellt werde, ist das ziemlich ermüdend, und Beweis Eurer "Professionalität". Und es ging um den einen Threat. Selbstverständlich war mir mein Fehler bewusst. Aber nachdem der Support mir als erstes antwortete die Angelegenheit innerhalb einiger Wochen zu erledigen bzw. auch erledigen zu können, habe ich mir, nachdem nie mehr was kam, erlaubt nachzufragen. Das sind jetzt vier Monate. Dann müsst Ihr von Anfang an mitteilen, dass Ihr nicht fähig oder willens seid, in einem solchen Fall zu helfen. Das wäre absolut ok gewesen. Monetäre Zusatzoptionen heißt, ich habe Euch eine Provision angeboten, um die Sache zu beschleunigen. Anstatt schlaue Sprüche zu posten, und es nötig zu haben sich über andere zu stellen, solltet Ihr einfach nur Eurem Job nachgehen.
  2. OliSo

    bitcoin.de - ade

    Nachdem ich jetzt monatelang dem Support hinterher gelaufen bin, sogar monetäre Zusatzoptionen angeboten habe, um meiner Bitte nachzukommen, tut sich bis heute dort absolut nichts. Die Gebühren stehen, für mich, nicht im Verhältnis zum Service, den es nämlich, in meinem Fall, so gut wie gar nicht gibt. Fragen werden wochenlang nicht beantwortet, und wenn, dann kommt nur eine abgedroschene Standardantwort. Ich bin selbst Unternehmer, und wenn ich meine Kunden in dieser Weise behandeln würde, gingen sie mir laufen. Nicht zu meiner Überraschung häufen sich meine Eindrücke und Erfahrungen immer mehr auch bei anderen Usern. Die Grundidee der Plattform und der Expresskauf- bzw. verkauf im Zusammenhang mit Fidor, haben mir immer gut gefallen, wenngleich die Gebühren von Anfang sehr hoch waren, und immer noch sind. Bei einem professionellen Support wäre dies für mich auch völlig ok. So jedoch macht die Sache für mich keinen Sinn mehr. Ein Kunde weniger. Glückwunsch!
  3. Kannst Du gerne machen, bei Weiterem private Message bitte.
  4. Ich habe also nochmals versucht, und auch ein preisliches Angebot für den Aufwand eingereicht, aber bisher immer noch keine Reaktion. Wenn ich meine Kunden in dieser Form behandeln würde, wäre ich längst ohne Geld. Wie man es dreht und wendet: Für mich ist das ein Grund bitcoin.de zukünftig zu meiden, und ich werde auch keinen Hehl daraus machen, dies zu propagieren.
  5. Danke Euch für eure Einschätzungen! VG
  6. Danke für Eure Antworten. Dann hier die Frage: Ich habe über das Guarda Wallet meine BSV gesplittet. Irgendwann später dann habe ich diese dann an bitcoin.de gesandt, um sie dort zu verkaufen. Später ist mir aufgefallen, dass ich, ungewollt, meine BCH, die vorher auf einem PaperWallet lagen, parallel mit der BSV-Transaktion vom Guarda Wallet zu bitcoin.de, transferriert habe. Jetzt ist mir klar, dass ich keine BCH an eine BSV-Adresse etc. senden kann. Und dass ich verpennt habe, meine BCH nach dem Splitt etc. gesondert weiter zu transferieren etc. Allerdings habe ich dennoch den Support von bitcoin.de kontaktiert, und geschildert, dass eben meine BCH nun ungewollt auf meiner BSV-Adresse von bitcoin.de liegen, und ob man dort vielleicht etwas machen könne etc. Es antwortete eine Dame, dass bitcoin.de wohl bereits an diesem Thema bzw. Problem arbeite, und nach Lösungen suche. Nach einigen Wochen habe ich noch zwei Mal geschrieben, um nachzufragen, wann denn mit einer Lösung zu rechnen sei. Einmal unter der alten Ticketnummer, und später noch einmal, mit Verweis auf die Ticketnummer, neu an den Support. Ohne Antworten. Jetzt ist mir das Thema BCH an BSV - Adresse etc, bewusst, und mir geht es nicht darum zu erfahren, welchen Fehler ich gemacht habe, sondern warum ich keine Antworten mehr erhalte. Oder muss ich davon ausgehen, dass eine einmalige Antwort mich gefälligst zufriedenzustellen hat?
  7. Hallo zusammen, nachdem ich bereits zwei Mal an den Support geschrieben habe, ist bis heute, nach Wochen, keine Antwort erfolgt. Eine telefonische Hilfe scheint es ja auch immer noch nicht zu geben. Dieser Art Service lässt, aus meiner Sicht, extrem zu wünschen übrig, zumahl ich dort nicht nur Centbeträge an Provisionen bezahle. Falls jemand eine Idee haben sollte, was ich noch machen könnte, bedanke ich mich für einen wertvollen Tipp vorab. VG
  8. Hallo zusammen, gestern bin ich auf einen schon etwas älteren Post gestoßen, der inhaltlich vielleicht erstmal die konditionierten Abwehrmechanismen triggert. Allerdings habe ich Ähnliches wie der Blogger beobachtet, und würde gerne wissen, wie Ihr das so seht. Über emotionsfreie Einschätzungen freue ich mich. Es macht Sinn, den Post bis zum Schluss zu lesen. https://blog.goodaudience.com/cartel-strike-3-bitcoin-drops-10k-to-8k-next-stop-15k-or-5k-4b9d697e5675
  9. Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit einem vertrauenswürdigen OTC-Broker? Danke vorab, VG
  10. Hallo, vorhin war ich noch auf meiner Wallet bei blockchain.info, und jetzt komme ich nicht mehr drauf. Ich nutze die verifikation über die email, und die Seite zeigt auch den üblichen Verweis dorthin, es kommt jedoch keine Mail an. Kennt das wer? Gibt es eine Hotline? Danke vorab. VG
  11. Hallo nochmal, bisher habe ich meine paper wallets immer unter windows chrome/bitaddress.org auf den Desktop gezogen, dann offline gegangen, generiert, gelöscht etc, erstellt. Jetzt habe ich Linux installiert, und scheine die Seite nicht mehr offlinen zu können? Sprich, sobald ich off bin, rührt sich der Generator gar nicht mehr. Hat jemand einen Tipp, oder eine Alternative? Wobei mir die Erstellung eines Private Keys unter bitcoin.core (einer der vorherigen Posts) als nicht Informatiker etwas zu komplex erscheint :-). Falls es da noch etwas anderes, sicheres gibt, freue ich mich über jeden Tipp. Danke vorab. VG
  12. Hallo zusammen, möglicherweise bin ich hier mit der Frage falsch, aber falls nicht, wäre es toll wenn mir jemand bei Folgendem kurz einen Tipp gibt: Ich habe mir, für alle Kryptoangelegenheiten, Linux installiert, und möchte jetzt auch electroncash herunter laden. Unter Windows hatte ich bereits mal eine SHA1-Verifizierung der Software vornhemen können. Weis jemand, wie ich diese Option unter Linux Mint eingestellt bekomme? Danke vorab. VG
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.