Jump to content

enderlin5

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    266
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

586 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über enderlin5

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Beruf
    Informatiker

Letzte Besucher des Profils

373 Profilaufrufe
  1. enderlin5

    Klimawandel

    Eine krude Aneinanderreihung recht haltloser Behauptungen, ohne auch nur anzudeuten, wie man auf so eine abwegige Idee kommen könnte. Nur zwischen 2:10 und 3:04 waren auch (aber nicht nur) Aspekte genannt, die ich glaube oder wahrscheinlich finde. Jenseits dieses Zeitraums halte ich alle gesprochenen oder eingeblendeten Behauptungen für reine Fantasie.
  2. Wenn der Bitcoinhandel strafbar ist, brauchen wir keine Steuern mehr auf unsere Spekulationsgewinne zahlen, oder?
  3. Bei BTC leider nicht. Das Tier kann aber natürlich mit der Dogecoin-Rakete nachkommen.
  4. enderlin5

    Klimawandel

    Schlimm wird es, wenn die destruktiven Resultate der versuchten Problemlösung eine Größenordnung schlimmer ist, als das Problem, das man lösen wollte. Tatsächlich sind etwa alle schlimmen Dinge, die die Menschheit in ihrer Geschichte angestellt hat jeweils als Problemlösung gedacht gewesen für etwas, das aufgrund der öffentlichen Meinung oder irgendwelcher Propaganda als zentral angesehen wurde, von uns heute aber ganz anders gedeutet wird. Ich nenne absichtlich keine Beispiele, denkt einfach mal nach.
  5. enderlin5

    Klimawandel

    Wie @Exodus richtig bemerkt hat. Damit ist die Karriere vorbei und Forschungsgelder gibt es auch nur, wenn das gewünschte Ergebnis herauskommt. Dennoch gibt es sehr viele und auch seriöse Wissenschaftler, die den Klimaalarmismus kritisch sehen. Deutschsprachig ist hier besonders der "Rentnerverein" EIKE zu nennen. Das sind ehemalige Professoren und Doktoren, die nicht mehr viel verlieren können, weil sie bereits in Rente sind. Die spöttisch gemeinte Bezeichnung Rentnerverein kommt von Prof. Lesch, der uns immer moralisch erziehen möchte. Also: EIKE: Europäisches Institut für Klima und Energie. Die bringen zu aktuellen Themen oft Unmengen von Messreihen und Diagrammen, auch erklärt, während die Alarmisten oft nicht viel mehr als eine dünne Behauptung haben. Schaut einfach mal rein und bildet euch eure Meinung.
  6. enderlin5

    Klimawandel

    Klingt gut. Aber warum ist Fleisch denn dann so billig? Alle Rohstoffe, die in die Produktion von einem kg Fleisch einfließen, müssen zwingend auch bezahlt werden, sonst würde das mit der Produktion nicht klappen. Fleisch ist aber nun mal sehr billig. Da kann also irgendwas an der Rechnung nicht stimmen.
  7. Das halte ich für Unfug. Die Versorgung mit Lebensmitteln hat zwar geklappt, aber Armut gab es sehr viel. Dabei ist es egal, ob man das Geld für verfügbare waren nicht hat, oder die Waren aus anderen Gründen nicht kaufen kann. Wenn man Jahrzehnte lang arbeitend auf so etwas einfaches wie Kalk oder Zement sparen oder warten muss, um etwas auszubessern, dann ist das "arm". Und die Vollbeschäftigung mit sicherem Einkommen betraf Regimekritiker ohnehin nicht.
  8. Und wie macht der Landvogt das, ohne Gewalt anzuwenden? Dürfte schwer werden. Die Argumentation passt nicht. Du sagst, ohne Gewalt hätten wir mehr Gewalt.
  9. Weil das viele zusätzliche Geld nicht nachfragewirksam wird, es kommt bei den Konsumenten von "Warenkorbprodukten" nicht an. Diese haben durch immer höhere Steuern (+steigende Mieten) und nur mäßig steigende Gehälter eher weniger frei verfügbares Einkommen und das ist deflationär.
  10. Es gibt da eine Dunkelziffer. Allerdings auch bei uns...
  11. Wir müssen uns keine Sorgen machen. Heuzutage kauft das ganz easy (quantitativ easy) die Zentralbank. Dieses Geld ist frisch erschaffen und folglich keinem Steuerzahler weggenommen (siehe Monsanto und Diskussionen über Finanzierung der Übernahme durch Zentralbank).
  12. Wahnsinn. Hoffentlich gerät der in gute Hände, nicht dass er unsachgemäß durch Transaktionskosten angekratzt wird.
  13. Die Bitcoin Dominance ist laut CMC wieder bei glatten 60%!
  14. Über die Fiatwährungs- und Zentralbankfanatiker sowie die Tulpenzwiebelexperten kann man sich nur lustig machen. Hohn und Spott sind hier am rechten Ort. Wer immer noch den Bitcoin für ein Schneeballsystem hält, hat sich mit der Materie nicht beschäftigt. In den Bärenmärkten klingen die eigenen Argumente, dass sich der Bitcoin natürlich wieder erholt, nicht so stichhaltig; um so mehr gilt es den Triumph auszukosten, wenn sich zeigt, wie sehr man doch recht hatte. Ich dachte nur, in den Bitcoinforen herrsche eine gewisse Einigkeit, dass auch die 20k nur ein temporäres ATH gewesen sind und natürlich mitelfristig deutlich überschritten werden. Nicht?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.