Jump to content

knobeljan

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

8 Neutral

Über knobeljan

  • Rang
    Mitglied
  1. knobeljan

    Kraken - Export Data

    Na die Order-History soll mir egal sein. Aber es ist ja seit ewigen Zeiten nicht einmal mögilch, den Zeitraum, für den den man Trades/Ledger rausziehen möchte, zu setzen. Da springen die Zahlen in den Datum-Feldern (date pickers) wild hin und her, wenn man rechts sein Beginndatum einsetzt. Und seit Jahren steht im Supportbereich dieser weithin gehypten Börse Folgendes geschrieben: "There is an issue with this exporter that we are aware of. The issue is that the two date pickers (i.e. left- and right-hand) are switched. The left-hand one is normally meant to be the start date and the right-hand the end date. However, this is switched"... https://support.kraken.com/hc/en-us/articles/115000302707-Export-Trade-or-Ledger-History Wenn man weiß, wie, nimmt man sich ein Api-Tool wie Cointracer zur Hand und geht das Problem damit an. Das kann es doch nicht sein! Der fettgesetzte Text spricht es übrigens aus: Sie wissen (dort) von dem Problem. Mehr steht da gar nicht. Von daher eine durchaus korrekte Ansage im üblichen Krakensprech . Wenn sie denn mal sprechen ;-)
  2. knobeljan

    Kraken - Export Data

    Aber selbstverständlich hat es mit der Unmöglichkeit, bei Kraken irgendeine Aktion (Order/Withdrawal etc.) instant auszulösen zu tun, dass mir dort potentielle Gewinne bereits mehrfach durch die Lappen gegangen sind. Das ist kein subjektives Empfinden, sondern objektive Tatsache. Da muss ich gar nichts dran drehen oder wenden oder mir sagen: Bitfinex wäre in dem Moment eine Alternative gewesen. @Jokin: Wo (bei Kraken oder bei Bitfinex) hast Du Geld großzügig ersetzt bekommen? Tippe mal auf letztere der beiden Börsen. Werde nun das angekündigte Major-Upgrade (bei Kraken) noch abwarten und dann sehen wir weiter.
  3. Du darfst schon senden. Über den Punkt bin ich auch zuerst gestolpert.
  4. knobeljan

    Kraken - Export Data

    Und was soll dieser Matsch mit dem Datum, wenn ich Daten-Exports bei Kraken ziehen möchte? Da steht seit Urzeiten irgendwo bei Kraken, dass ein Fehler drinstecke und dieser bekannt sei(!!) Das Beginndatum müsse rechts und das Enddatum links gesetzt werden. Versucht das mal. Zum Kotzen! Sobald man händisch ein Datum einfügt, springen die eingefügten Zahlen hin und her und weg und fort. Das für nächste Woche angekündigte sog. Major-Update schaue ich mir noch an. Läuft der Laden dann nicht zufriedenstellend, wünsche ich den Herrschaften eine gepfefferte Klage in den USA. Die Reaktionen der Betroffenen in den Foren, im Kraken Twitter Account und Anderswo sind ja sowas von eindeutig. Eine Unverschämtheit, was dort auch und vor allem in Sachen Information eigenen Kundschaft läuft bzw. in keiner Weise stattfindet. Und dann lässt sich diese digitale Drückerkolonne (in der Upgrade-Mitteilung) auch noch dazu ein, man habe aktuell 50000(!) neue Accounts zugelassen. Unfassbar. Gottseidank habe ich bislang kein Geld dort verloren. Wobei: Nicht traden zu können, führt ja im Grunde zum selben Ergebnis. Und zum Glück habe ich seit heute Mittag meine zuvor bei Kraken noch lagernden Taler wieder in Euro gewechselt auf dem Fidor-Girokonto liegen.
  5. HoooHOOO; es hat Neuigkeiten bei Kraken. Man plant in der nächsten Woche ein "Major Update" auszurollen, dass die Probleme der letzten 1000 Jahre vergessen machen soll: https://twitter.com/krakenfx Auch haut man wie nebenbei und völlig selbstverständlich raus, dass um die 50000(!) neue Accounts (wie nennen wir das: Verträge?) entstanden sind in der letzten Zeit. Und statt diesen Wahnsinn rechtzeitig zu stoppen und den Laden erst mal dicht zu machen für Neue, damit wenigstens die Bestandskunden halbwegs performant traden können, wird gesignt, gesignt und nochmals gesignt. Eigentlich nichts Neues so recht, wenn ich beispielsweise an das Thema "DSL-Anschlüsse im Ländle" denke. Hauptsache Verträge! Egal, ob Kapazitäten vorhanden sind oder nicht. Sch..ß was auf die Bestandskunden (und natürlich auch auf die Neuen). Es reicht einfach nie. Es muss immer noch mehr rein(geholt) werden ... Drückerkolonnen digital. Und dann ist es soweit. Der Anschluss steht, ist freigeschaltet und es gibt endlich NICHTS FÜR ALLE ... ;-)
  6. Habe mir zwischenzeitlich meine Auszahlung von Bitfinex mal im IOTA Tangle-Explorer angesehen. Dort findet sich eine bestätigte Transaktion (Confirmed) mit der Größenordnung IOTA, welche ich von Bitfinex ausgezahlt habe. Darunter findet sich eine weitere, unbestätigte (Unconfirmed) Transaktion mit folgender Bemerkung: "Probably reattached". Und genau das hatte ich zwischenzeitlich getan: einen Reattach über die Wallet ausgeführt. Da meine Bitfinex-Auszahlung vom IOTA-Netzwerk bestätigt worden ist, gehe ich nun davon aus, dass meine Coins in der Wallet angekommen sind und für weitere Transaktionen zur Verfügung stehen. Was passiert wohl mit dem nicht bestätigten Vorgang? In der Wallet taucht er mit "Ausstehend" auf und im Tangle-Explorer heißt das "Unconfirmed". Bleiben diese Einträge nun so erhalten oder verschmelzen diese irgendwann zu einem einzigen (übersichtlicheren) Geschehen?
  7. Noch einmal zu meinem letzten Posting: Inzwischen sehe ich in der Light-Wallet auf dem PC den Eingang meiner IOTA 1x mit "Bestätigt" sowie direkt darunter und mit identischer Summe IOTA 1x als "Ausstehend". Bei beiden Einträgen ist die Empfangsadresse dieselbe. Unter BILANZ steht oben in der Wallet der von mir über Bitfinex ausgezahlte Betrag, so wie er in den beiden Feldern darunter jeweils angezeigt wird. Das Gleiche gilt für die Android Beta Wallet von IOTA. Ist das so korrekt/normal? In PC- bzw. Android-Wallet sind unterschiedliche Nodes eingetragen!
  8. So; jetzt scheint es endlich zu klappen. Bei Bitfinex ist meine Iota-Auszahlung nach kurzer Zeit mit “Completed“ verzeichnet. In der Light-Wallet ist die Transaktion bereits vermerkt mit Status “Ausstehend“. Nun bin ich gespannt, wie lange es dauert, bis die Coins dann tatsächlich bei mir angekommen sind. Bei dieser Auszahlung habe ich allerdings wesentlich mehr Iota versendet, als zuvor. Ob es da Prioritäten gibt bei Bitfinex?
  9. Hier die von Bitfinex grundsätzlich geforderten Notwendigkeiten/Sicherheitseinstellungen für schnellere/automatisierte Auszahlungen: https://support.bitfinex.com/hc/en-us/articles/214441605-How-long-does-it-take-for-a-cryptocurrency-withdrawal-to-be-processed- So ganz angekommen ist das mit den gesperrten Auszahlungsadressen bei mir noch nicht. Und dann immer dieses Englisch ;-)
  10. Wie lange hat der Auszahlungsvorgang bei dir gedauert? Erhältst du eine Bestätigungsmail seitens Bitfinex, mit welcher Du die jeweilige Auszahlung genehmigst? Oder hast du deine Sicherheitseinstellungen bei Bitfinex so weit hochgefahren, dass diese Mail nicht versendet werden muss? Stichwort: fünftägige Auszahlungssperre / automatisierte Auszahlung. Kann mir einer die Geschichte mit der fünftägigen Auszahlungssperre einmal simpel erklären? Was bedeutet es, wenn ich bei allen Währungen von ON auf OFF umstelle? Bin ich nun selbst noch weiter in der Lage, auszuzahlen bzw. neue Adressen zu nutzen/zu generieren (gerade in Bezug auf Iota)? Danke für Deine/Eure Hilfe.
  11. Wieder etwas dazugelernt. Danke, Strega ;-) Mach wir gleich weiter? Was in aller Welt bedeutet dieses "HODL", das es ständig bei Reddit zu lesen gibt? https://www.reddit.com/r/IOTAmarkets/
  12. Um meiner Verwirrnis mit dem Generieren von IOTA Empfangs- bzw. Sendeadressen etwas entgegenzusetzen: Wie ist es denn nun richtig? Adressen, die ich in der Light Wallet unter SENDEN generiere darf ich nur ein einziges Mal verwenden? Adressen, die unter EMPFANGEN generiert werden, dürfen mehrfach verwendet werden? Bei Bitfinex findet sich unter DEPOSIT ein Sicherheitshinweis, dass diese Adressen nur ein einziges Mal verwendet werden sollten. Unter Withdraw(al) findet sich kein entsprechender Hinweis.
  13. Ach Du heiliger August. Was darf man denn nun glauben? Bei Kraken hängt alles, was bei Bitfinex gut läuft. Dafür laufen bei Bitfinex Unmengen von Auszahlungen nicht mehr, welche wiederum bei Kraken funktionieren (sofern man die entsprechenden Kraken-Seiten überhaupt geladen bekommt). Das macht wirklich keinen Spaß (mehr) ... Schönes Wochenende ;-)
  14. Nanananana mein Freund. Mal keine falschen Infos verbreiten. Das ist nicht korrekt! Der BitfinexNode ist halt gut ausgelastet! Nix anderes. So ganz falsch scheine ich aber nicht zu liegen, wenn man dieser Meldung Glauben schenken darf: https://news.bitcoin.com/bitfinex-experience-withdrawal-difficulties/ Hier die entsprechende Bitfinex-Mitteilung auf Reddit:
  15. Nein; du musst da gar nichts abschneiden. Die komplette Adresse ist im entsprechenden Feld bei Bitfinex vorhanden. Das kannst du ganz einfach testen, indem du doppelt auf die eingefügte Adresse klickst, sie in die Zwischenablage kopierst und zum Beispiel in Word einfügst. Du wirst sehen; die Adresse wird nicht abgeschnitten. Hatte mich darüber gestern auch kurz gewundert.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.