Jump to content

GutGeschätzt

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.231
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.306 Excellent

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über GutGeschätzt

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

1.173 Profilaufrufe
  1. Ok, Bayern ist raus aus der CL. Dann kann BTG endlich weiterlaufen. Oder BCH? BSV? XRP? BTC? Ach egal, einfach alles zum Mond kaufen. Jetzt noch eine grobe Kursprognose: ----------------------------------------------Cryptorocket----------------------------->>>>>>Moon
  2. Wenn ich das wüsste... Im Grunde gibt es ein paar Regeln, die ich mal vereinfacht ausführen kann: 1. Die vierte Welle hat die erste nicht zu überschneiden -> soll heißen, die dritte Welle geht hoch genug, damit die folgende Korrektur im oberen Bereich aufgefangen wird und die ersten Investoren nicht nervös werden 2. Die dritte Welle ist nie die Kürzeste -> deshalb habe ich gesagt dass der beste Anstieg noch bevorsteht. 3. Die zweite Welle drückt den Kurs nicht unter den Startpunkt -> genau das ist eingetreten. Der Startpunkt waren etwa 30 USD, die zweite Welle end
  3. Für die dritte Welle, würde ich so unterschreiben, wobei es möglicherweise noch höher geht. Das bisherige ATH, irgendwo bei 420 oder 450USD muss als Unterstützung herhalten, wenns von der 4. in die 5. Welle geht. Zur Erklärung: Nach der 5. Welle ist das Teil ausgetradet/abgeschlossen, nennt es, wie ihr wollt. Aber danach ist jeglicher Einstieg in den nächsten Monaten/JAhren riskant/idiotisch. Die Dritte Welle wiederum, verspricht den stärksten Anstieg. Bis jetzt haben wir eine Welle 1, vom Korrekturniveau 30USD bis 110USD, legen derzeit eine zweite Welle hin, die auf 65USD korrigiert
  4. Wenn ich 60k schreiben, dann meine ich den Bereich um 60k +/-2%. Und durchbrochen ist so eine Zone auch erst, wenn eine Kerze im Wochenabschluss weit darüber (mindestens +5%) abschließt. Muss ich hier wirklich erklären, was Widerstandsniveau bedeutet? Jeder FOMO-Trottel kann auf Börse-XY mit ein paar Millionen an USD mal für kurze Zeit den Kurs über Widerstand-X drücken. Schließt der Tageskurs darunter ab, dann hat er einfach nur weniger Coins gekauft, als es ihm eigentlich möglich gewesen wäre, weil er ungeduldig ist. @TomsArt: Ich schreibe schon Bücher. Aber hauptsächlich für mich
  5. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es vor 100k+ noch eine Widerstandszone gibt. Aber die Korrektur wird wohl sehr viel kürzer ausfallen als der Kampf um die 60k. Das ist die Natur des Bullruns. Die ersten Korrekturen dauern länger an, verkürzen sich aber mit zunehmender Dauer und zunehmendem Kurs. Bricht das Dreieck nach unten muss ich mir nur den Wochenchart anschauen. Unter den 60k gibt es kaum Unterstützungszonen, die während des Bullruns etabliert wurden. BTC ging beinahe direkt von 20k auf 60k. Damit irgendwo Unterstützung existieren kann, muss vorher Widerstand vorhanden sein. 30k is
  6. Coins, die heute abgeworfen werden, von Institutionen, die während der Korrektur in Massen eingekauft haben und dementsprechend viele BTC in ihrem Portfolio haben, können den laufenden Run nach oben nicht mehr abwürgen. Die 60k werden nicht kampflos durchbrochen. Hier müssen erst richtig viele BTC ihren Besitzer wechseln. Die Einen nehmen Gewinne mit, die anderen steigen ein, weil sie auf das aufsteigende Dreieck spekulieren. In beide Richtungen baut sich extrem viel Potenzial auf. Geht es nach oben, steht schon beinahe fest, dass BTC in den nächsten Monaten 6stellig wird. Geht es nach un
  7. Möglich... ich hab in den letzten Jahren aber auch zu viele aufsteigende Dreiecke gesehen, die am Ende nach unten aufgelöst wurden. Ich bin mir zu 80% sicher, dass Bitcoin einen guten 6stelligen Betrag als ATH in diesem Zyklus erreichen wird. Die restlichen 20% befürchten, die 60k bleiben eine harte Widerstandszone und BTC korrigiert nochmal in den 4stelligen Bereich runter. Für meine Mainstrategy mit BTG wäre es natürlich besser, wenn BTC jetzt nach oben abdüst und BTG die doppelte Zündung mitbekommt -> bullish bei USD und bullish bei BTGBTC. Es sieht auch ganz gut aus, zur Zeit. Und
  8. https://www.lookintobitcoin.com/charts/bitcoin-investor-tool/ Ist leichter zu verstehen. Wird die rote Zone gerissen, ist es Zeit für Gewinnmitnahmen. Hat sogar in der Frühphase von Bitcoin funktioniert, wohingegen dein Pipi-Indikator nur einmal punktgenau funktioniert hat. Langfristig gesehen, wird aus der 60k-Grenze ein starker Widerstand/Unterstützung gebaut. Haut Bitcoin nach oben ab, ist das die Zone, in der große Institutionen den Bären die Coins abkaufen. Charttechnisch sehen wir da ein aufsteigendes Dreieck, das Bitcoin seit Februar tradet. Ziemlich sauber sogar. Ich wür
  9. Zumindest beim BTG-Fork besteht keinerlei Anspruch darauf, BTC irgendwie abzulösen oder anderweitig gefährlich zu werden. Und es ist auch klar, dass er nie auch nur ansatzweise die Kapitalisierung von BTC erreichen wird. Muss er auch gar nicht. Im letzten Jahr stand er dort, wo BTC 2013 gestanden hat. BCH ist da schon eine andere Geschichte. 2017 dachten nicht wenige Spekulanten, das ist der Coin, der Bitcoin vom Thron stößt. Ist nicht passiert. Der Sturz war heftig -> von 4k auf 75USD. Seitdem wird nur die Korrektur dieses Sturzes getradet. 600USD war lange Zeit ein Widerstand. I
  10. Falsch! Steht eine entsprechend große Kauforder bei einem 2Milliarden-Cap-Altcoin, kann eine Milliarde als Gewinn abgeschöpft werden, ohne, dass sich der Coin auch nur um mehr als 10% bewegt. Ohne eine solche Kauforder bezweifle ich, dass überhaupt die Hälfte an Marktkapitalisierung als Gewinn abgeschöpft werden kann. Vorher würde der Coin komplett kollabieren. Du glaubst, Bitcoin sei dagegen immun, weil er eine viel höhere Marktkapitalisierung hat? Ich glaube, ein gutes Beispiel gab es zuletzt beim Coronacrash. War es nicht Bitmex, wo auf einmal massenhaft Trades liquidiert wurden,
  11. Tagesfazit: Das war ein ziemlicher Rednesday.
  12. BCH schleppt sich ähnlich träge wie BSV. Ist nicht der Monat des Bitcoin Cash. Und genau das macht die beiden Coins so interessant für die nächsten Wochen oder Monate.
  13. Da hat BTG doch tatsächlich den ersten sichtbaren Rücksetzer, seit dem Reißen der 30Dollar-Grenze. Welle #1 abgeschlossen, Welle #2 läuft, Welle #3 incoming... (die Dritte ist für gewöhnlich die stärkste/beste Welle) -> da der Pump hauptsächlich aus Korea stammt, sind auch die dortigen Charts zu berücksichtigen. Ich nehme da Bithumb als Beispielbörse. Und trotzdem werden jetzt Gewinne mitgenommen, man weiß ja nie.
  14. Ok, dann geh ich mal so langsam in den Amazonshop und leg mir den Lazyboy in den Warenkorb... Hätte nicht gedacht, dass es soooooooooooo schnell geht.
  15. Krisen waren schon immer Chancen. Alte Invests werden teilweise komplett entwertet oder erreichen für Jahrzehnte ihre Höchststände nicht mehr. Aber das schafft Platz für neue Invests. Bitcoin hat mittlerweile fast 10 Jahre auf dem Tacho. Ist also kein neues Invest mehr. ABER!!! Die Idee dahinter: Eine in ihrem Maximum begrenzte Währung, könnte Einzug in ein neues Weltweites Währungssystem finden. Bitcoin ist der Vorläufer des "Credit", als weltweites Zahlungsmittel. Sagen wir, es gibt maximal 10 Billionen Credits. Es können keine Neuen hinzugefügt werden durch "drucken", um etwa Schulden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.