Jump to content

bartio

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.200
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.667 Excellent

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über bartio

  • Rang
    ¯\_(ツ)_/¯

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Biografie
    Mitte 30.
    Das glorreiche Alter ab dem die Haare anfangen vom Kopf in Richtung Rücken zu wandern. :\

Letzte Besucher des Profils

2.251 Profilaufrufe
  1. bartio

    Coronavirus

    Todesfälle pro 1mio: Dänemark: 97 Norwegen: 43 Finnland: 56 Schweden: 399 Der große Unterschied muss wohl an den schlechteren Genen der Schweden liegen. Oder vielleicht doch eher an der unterschiedlichen Politik? Quatsch, kann nicht sein. VIele sagen doch das der Kurs der Schweden doch so erstrebenswert ist. Okay, die haben den gleichen Wirtschaftsrezession wie alle anderen Länder und dazu eben noch diese sehr hohe Totesrate, aber hey alles halb so wild. Sollte Ende des Jahres ein Impfstoff da sein und diese nervige Pandemie endlich kontrolliert eingedämmt werden, kann der jetzige Weg der Schweden vielleicht zu unnötigen Toten geführt haben? Der schwedische Weg macht nur dann Sinn wenn a) Die Wirtschaft nicht so einbricht und b) es keinen Impfstoff geben wird, sondern ales nur über Herdenimmunität erreicht werden soll. Da a und b nicht zutreffen, ist dieser Weg ein Wahnsinn. Apropos Wahnsinn. Stimmt. Du lebst echt in einer Diktatur. Mindestens so schlimm wie es das heutige Nordkorea oder China ist. 1zu1 DDR und beinahe ein zweites dritte Reich (also 3.Reich Part 2). Damals wurde ja auch eine Pandemie ausgenutzt um eine Mauer zu bauen und Polen zu überfallen. Ist alles bekannt. Ihr Armen wollt doch nur die Freiheit verteidigen oder wiederherstellen durch sinnvolle Demonstrationen dicht-an-dicht ohne Masken und mit dem Verhalten eines verzogenen Kindes auf die Probleme hinweisen. Aber es wird euch nicht gedankt. im Gegenteil. Ihr werdet belächelt und unmenschlich behandelt. Es wird zu Recht mit David-Sternen bei den Demos demonstriert. Denn das alles erinnert wirklich an das schlimme Schicksal der Juden im dritten Reich. Ihr werdet abgeführt, Zusammengeschlagen, in Lagern gesperrt und dann umgebracht. Müsst im Undergrund leben, euch verstecken und der Zutritt zu Parks, ÖPNV und Ärzten wird ausschließlich euch verwehrt. Man muss sich doch nur einmal anscheuen, wie unmenschlich dieses "Merkel-Regime" gegen die friedlichen Demonstrationen vorgegangen ist. Gut, es gab ja kaum welche, weil dieses Regime ja so hart durchgegriffen hat, aber die 2-3 die es gab, waren bestialisch anzusehen. Da hat dieser Polizeistaat seine hässliche Fratze gezeigt. Mit aller Gewalt wahrlos in die Menge geschossen. Panzerfahrzeuge haben Demonstranten überfahren und die Leichen türmten sich in den Strassen. Ein Dank gilt besonders Jebsen, der seit MONATEN die Leute auf diese Szenario vorbereitet hat und so den Widerstand organisieren konnte. Ohne ihn und euren Protest, hätte dieses Regime mit sogenannten "Impf-Teams" schon alle Menschen geimpft (+gechipt), hätte überall Windows installiert und wäre in unsere Nachbarländer eingefallen um auch dort alle Leute zu impfen und Microsoft Produkte zu verbreiten. Da haben wir echt Glück gehabt das es euch Erwachte gibt, die alles genau durchschaut haben und so - auch für uns Schlafschafe - bisher die Freiheit verteidigt habt. Aber die bisherigen Proteste haben leider noch zu wenig gebracht. Wie du selbst sagst befinden wir uns ja immernoch im Lockdown. Und man sieht es klar: - Alle Geschäfte sind zu. - Niemand geht zur Arbeit - Häuser dürfen nicht verlassen werden, sonst wird man auf der Strasse erschossen. - Auch Art 8 GG (Versammlungsfreiheit) ist weiterhin nachweislich abgeschafft. Man sieht schließlich keine Menschen draußen in Parks, Restaurants oder auf "Hygiene-Demos". Nein, sowas gibt es nicht. Deshalb müsst ihr bitte weiter euer Leben einsetzen und für uns alle weiterhin so massiv demonstrieren und vor einer Diktatur warnen. Am besten mit "Wir sind das Volk"-Rufen, Alufolien-Bommel (wie dieser "Schwindelarzt") und zusammen mit friedlichen Gruppierungen wie Reichsbürgern, Rechts- und Linksradikalen. Nur mit so einem homogenen ZUsammenschluss kann man eine blühende Zukunft für ein Land schaffen. Das war schon am Ende der Weimarer Republik so und wird auch diesmal so sein. Notfalls um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, könnt ihr wie die FEMEN-Protestanten einfach nackt demonstrieren. Einen Platz für den Alu-Bommel wird sich dann sicherlich noch finden lassen. Dieser Beitrag enthielt 0% Satire und 100% Wahnvorstellungen. Vielen Dank und gute Nacht. Mittlerweile ist das zusammenspinnen und propagieren der alternativen Fakten nur noch lächerlich, stilisiert euch als Opfer und wisst nicht im Ansatz was Diktatur und Zensur ist.
  2. bartio

    Coronavirus

    Endlich kapierst du es! Schließlich ist doch eines klar: Wer, wenn nicht der Erfinder von Microsoft Windows, kennt sich bitte mit Viren aus? Finde es schon lustig das Gates aber nicht wegen Computerviren und Bugs die sein Betriebssysteme befallen, sondern ausgerechnet wegen echten Krankheitsviren so stark in der Kritik steht. Hätte man sich zu Zeiten von Windows9x sicherlich nie denken können.
  3. bartio

    Coronavirus

    Datum: 06.05. Und dort sagte er: Keine Impfpflicht. In der Zwischenzeit gab es dann auch noch weitere offizielle Aussagen (wie das von mir verlinkte Video vor Tagen): Keine Impfpflicht. Langsam sollten die ganzen Impf-Paranoiden kapieren das es in DE keine Impfpflicht geben wird. Auch keinen "Faschismus" oder Polizeienstaat, wie Jebsen/Naidoo/Hildmann den Leuten über Wochen immer wieder vorgebetet haben und so leichtgläubige Leute regelrecht aufgehetzt haben. Das gute an einem Virus ist ja, dem ist jegliche Politik, Religion, Theorien oder Wahnvorstellungen total egal. Es zählt nur reine Biologie. Und wie das so einige "Gläubige" in Frankfurt lernen durften (107 nach Gottesdienst in Quarantäne) oder im ostfriesischen Ort Leer nach Restaurantfrier: ist man unvorsichtig, schlägt dieser hochansteckende Virus (Repliziert im Rachen, deshalb per Sprechen via Aerosole ansteckbar) zu. Und auch die Folgen und Gesundheitsschäden einer Infektion werden weder durch Politik, Verschwörungstheoretiker oder Wunschdenker bestimmt, sondern nur rein biologisch. Da gibt es recht interessante Erfahrungswerte welche Spätfolgen eine Coronainfektion hat. Aber auch das juckt die Corona-Skeptiker nicht. Dann aber bitte so ehrlich sein und auf jegliche gesundheitliche Behandlungen verzichten, wenn ihr im Rahmen einer Corona-Infektion Folgen habt. DIe Aussage aus dem Kontext gerissen und Fakten skandalisiert. 1) Natürlich ist ein Imfpstoff ein im Labor zusammengerührter modifizierter Organismus. Genauso wie viele Arzneimittel und Medikamente. Von daher ist die Aussage von Gates einfach nur eine Tatsachenbeschreibung, die auch jeder logisch denkende Mensch vorher wusste. Wo ist das Problem? 2) Du zitierst natürlich nicht den Kontext der diesen Satz umschließt. Nämlich das man deshalb Sicherheitsmaßnahmen und Tests braucht um zu gewährleisten das nichts passiert. Der ganze übertriebene Gates-Hass von Einigen, die ihn auf eine Stufe mit Dr. Mengele stellen (Gibt Aufkleber wie Drosten, Gates und Mengele abgebildet sind), ist komplett daneben. Ich weiß. Menschen brauchen Feindbilder, dann fühlen sie sich besser. Aber bei aller berechtigter Kritik zu Gates und Microsoft ist dieser Gates-Fetish lächerlich. @Launisch In den Medien sehe ich viel Differenzierung in Bezug der Demonstrationen. Da wird durchaus auf die berechtigte Kritik hingedeutet. Aber spätestens seitdem sich die Politiker mit Lockerungen überschlagen - auch mit unbedachten Lockerungen - haben Menschen eigentlich keinen Grund mehr gegen die Maßnahmen so massiv aufzubegehren. Es gibt kaum noch große Einschränkungen. Die werden erst noch kommen, weil der Virus eben nicht verschwinden wird. Egal wie oft man hüpft oder "Wir sind das Volk" schreit. Aber - und das müssen sich ALLE normalen Demonstranten ankreiden, gibt es Gruppen mit dennen ich nie im Leben gemeinsam demonstrieren wollen würde, weil es undemokratische, aufgehetztes, asoziales Pack ist (sry, ich muss das so stark sagen). Und eine Formulierung fällt mir immer wieder bei den Skptikern und Gegnern auf: "nicht demokratisch". Jeder der wirklich sagt, das wir wegen den Corona-Regeln in einem undemokratischen Land leben, hat absolut keine AHnung von Politik und Demokratie. Wenn du etwas undemokratisch erleben willst, schau JETZT nach HongKong (China). Da kämpfen die Leute gerade wirklich um Demokratie (und sie werden sie verlieren, weil die restliche Welt wegen der Macht von China feige wegschaut). Aber "Demokratieabschaffung" zu schreien, nur weil man für eine TEMPORÄRE Zeit bei einer hochansteckende Viruspandemie (was man wisschenschaftlich auch nachweisen kann) eine Maske tragen muss, ist idiotisch. Oh und wie sollen den Menschen wie Gates denn gegen Armut vorgehen, wenn die Geburtenrate in den ärmsten Ländern am höchsten ist? Der Kampf gegen Armut ist sinnlos. Im Schnitt bekommt eine Frau in Afrika 5-6 Kinder. Habe mal gelesen das Afrika alleine wegen dieser hohen Geburtenrate jährlich ein Wirtschaftswachstum von 8% bräuchte, um den jetzigen geringen Wohlstandsstatus zu halten. Solange das in der dritten Welt nicht kapiert wird: "Arm -> viele Kinder -> Ärmer", kann man die Armut nicht ausrotten. Das ist etwas was Linke/Grüne und Gutmenschen leider nie kapieren werden....aber das ist ein anderes Thema.
  4. bartio

    Coronavirus

    Statement der stellv. Regierungssprecherin um mit den beiden bekannten Verschwörungsmythen aufzuräumen. Da könnten also jetzt so manche Leute, die im Vorfeld Panik wegen der Rede von Zwangsimpfung geschoben haben (auch hier im Forum), aufatmen. "Könnten", weil ich nicht glaube das dass bei Vielen nicht auf fruchtbaren Boden fällt. Einige dieser Demonstranten nahmen Corona als Vorwand um ihre allgemeine Systemkritik aufleben und rausschreien zu können. Dazu aufgehetzt durch Leute, die dank Sensationsgeilheit sehr gut von Youtube-Klicks und Spenden leben (Jebsen). Und das sind genau die Leute die selbst demokratieschädigend sind, weil sie Bewegungen nachlaufen die diesen Staat schon lange verabscheuen und am liebsten eine Revolution wollen (wie Reichsbürger, Rechtsradikale, Linksradikale).
  5. bartio

    Coronavirus

    Was du wieder hineininterpretierst und übertreibst. Ich habe dich nur gefragt, ob du denkst das Herr DiFabio - weil er im Expertenrat sitzt - die Wahrheit etwas streckt? Dein Satz "Da ist es doch klar, dass er sich nun - sagen wir - etwas diplomatischer ausdrückt." kann nämlich so einiges bedeuten. Was weiß ich was du damit ausdrücken möchtest. Kannst einfach mit "Ja" oder "Nein" antworten, wie ich es auch erwartet hätte. Ohne rot anzulaufen. Ich kenne genügend Leute die den Punkt des "ich glaube nix mehr was von denen da Oben kommt" erreicht ist. Und da ist auch jedes Reden verlorene Zeit.
  6. bartio

    Coronavirus

    Intensivmediziner berichtete: Auf Station: Stabile Patienten mit Covid19 verstarben plötzlich. Hier der Grund: Naja, die Idiotendichte ist unter den Demonstranten auch verdammt hoch, da ist es leicht Negativbeispiele herauszupicken. Ging es bei Merkel-muss-weg Demos, Klima, Gegen-Rechts oder Pegida um das klassische Links/Rechts Schema, haben sich nun Teile aus allen Lagern verbündet und gehen gemeinsan gegen den Staat/Polizei vor. Welche Strömungen bei den Demonstranten gibt es? - Die Truther/Verschwörer: Leute wie Oliver Janich oder Jebsen die mit Bilderberger, Soros, Gates, Chippen, QAnon, Versklaven argumentieren. Die auch vor der Coronakrise den größten Quatsch behaupteten (bsp: Die FLugzeuge bei 9/11 waren nur Hologramme). - Linksradikale: Anarchiesten, die schon ewig einen Hass auf Staat, Institution und Polizei haben. Sie bekämpfen den Rechtsstaat und wollen ihn abschaffen. - Rechtsradikale: Ähnlich den Linksradikalen. Auch sie wollen den Staat abschaffen, wollen aber eine sehr autokratisches und homogenes Staatsgebilde aufbauen. - Rechtsnationale: AfD, die schon vor der Coronakrise sich als Opfer des Systems fühlten (teilweise sogar zurecht) und schon vorher dem System sehr kritisch ggb standen und nix was vom System kommt glauben wollen. - Reichsbürger: DIese BRD gehört abgeschafft, das deutsche Kaiserreich hat nie aufgehört zu existieren. Dieser Staat und seine Vertreter haben keine Legitimität - Skeptiker die nicht ganz oder nur teilweise zu den oberen Gruppen gehören: Existenzängste, Berechtige Kritik ggb den Versäumnissen der Politik, Wunsch nach einer einfachen Lösung (Licht am Ende des Tunnels), teils erste Berührungspunkte mit Vershwörungstheorien. Diese Gruppen verbünden sich also jetzt. Die oft genannte Querfront. Wie die Demos der letzten Tage zeigte: Aggressiv, Widerstand gegen die Polizei (Flaschenwürfe) und Medien. Eine These (Bill Gates, WHO, NWO, Faschismus, Abschaffung der Demokratie) ist bei fast jedem Interview zu hören. Genau das, was Jebsen in seinen Videos schwadroniert. Willst du etwa damit andeuten das Herr DiFabio bewusst etwas anderes sagt, weil er im Expertenrat sitzt? Wenn erstmal dieser Punkt an Vertrauensverlust erreicht ist (wenn man absolut Niemanden und nix mehr glaubt), dann ist es sowieso vorbei. Auch mit den besten & wahrsten Argumenten. Na ist doch genial. Passend zur Öffnung der Restaurants Morgen. Warten wir nach den Massendemos der Tage mal 2 Wochen ab. Dann wird wohl leider wieder über Lockdown geredet. Wird wohl eine wwige Sinuskurve aus Lockerungen&Lockdown werden. Hurra edit noch ganz kurz: Wie streng die Croronaregeln in Spanien umgesetzt werden. "Wir sind zurück nach DE weil es hier viel einfacher und viel freier ist". In Spanien kommt Niemand auf die Idee von Faschismus zu reden. Wunder mich warum. Liegt wohl an deren Mentalität ;D
  7. bartio

    Coronavirus

    In welchem Land willst du im Rahmen der Coronakrise denn lieber Leben? Es ist einfach Unfug was ihr verlangt. Totale Freiheit ohne einer Übersterblichkeit. Das gibt es nicht. Wir sind heir doch nicht bei "Wünsch-dir-was", sondern bei "So isses halt". Ich versuche nich tmit Länge über etwas hinwegzutäuschen, sondern nachvollziehbar herzuleiten. Jaja ich weiß, in der heutigen Zeit, wo viele eine Auffassungsgabe einer FLiege haben, ist das kontraproduktiv. Lieber kurz, einfach, undifferenziert und repetitiv halten. Für einfachere Gemüter ist das besser. Siehe so manche "Gläubigen" die seit 5 Jahren immer die gleichen Parolen kreischen. Die passen immer so schön auf alles. Übrigens repetitiv immer die gleichen Parolen platzieren wird bei neurologischer Programmierung (Gehirnwäsche) und Werbung angewendet. Nur mal als kleiner Denkanstoss. Weil dann kommen solche Hirnis dabei heraus Nehme die Wörter WHO, Faschismus, Merkel, Gates, Impfzwang, Überwachung, Versklavung, Freiheit, Polizei, Schlafschafe, Zensur, Meinungsunterdrückung, Mundschutzpflicht, 1933, Gewalt. In leichten Variationen garniert mit viel Opferrolle und schon kannst du jedes Jebsenvideo zu Corona nachstellen. Und auch so manche Forumposts reproduzieren. Das Problem aller Apokalyptiker ist, wenn die Apokalypse nicht kommt. Aber notfalls wurde der Faschismus nur Dank der ganzen GG_Schwenker und Jebsens abgewendet. kennt man ja. Dieser Verwaltungsrichter sagt das was jeder weiß. Grundrechte wurde eingeschränkt (klar wegen einer Pandemie) so wie noch nie seit Gründung der BRD (ja, weil es noch NIE so eine Pandemie gab). Und Gerichte überpürfen due Poliitikentscheidungen. So what? Genau das zeigt das eben kein Faschismus droht und der Rechtsstaat funktioniert. Rechtsstaat ist sicher, die aggressiven Querulanten könnten jetzt wieder brav Nachhause gehen und ihre Telegramgruppen checken. Aber das wird nicht passieren, selbst wenn wir so leben würde wie vor Corona, es würde weiter der Faschismus an die Wand gemalt. Schließlich ist das genau die Geschäftsgrundlage der Verschwörungsapokalyptiker. Interessant das du nicht diFabio erwähnst. Wurde er doch Anfangs auch von den Skeptikern erwähnt als er auf deren Linie war. Und was sagte er vor ein paar Tagen: . "Wir sind eine Gesellschaft, die an den Rändern Verschwörungstheoretiker hat, damit muss man leben", sagte er im "ntv Frühstart". Gefährlich werde es nur, "wenn es in die Mitte der Gesellschaft dringt, wenn zu viele Leute daran glauben".Man habe das in der deutschen Geschichte im Nationalsozialismus mit den Verschwörungstheorien um ein angebliches Weltjudentum erlebt. "Wenn das zu viele Menschen ergreift, dann wird das brandgefährlich", sagte er weiter. "Aber ich glaube, davon sind wir ein Stück weit entfernt.""Die Grundrechte waren stark eingeschränkt, aber das war kein Staatsstreich und das wird auch wieder zurückgenommen. Die Gerichte sind da und sie greifen auch wieder ein. Es ist kein Grund, hier eine Gefahr für die Demokratie zu sehen", sagte er.
  8. bartio

    Coronavirus

    Mal was zum Lachen :) Wenn man immer Feuer ruft, dann sollte es auch wirklich brennen. Denn ansonsten wird man nicht mehr ernst genommen. Vorallem wenn man Zensur und eine faschistuide Einengung der Meinungsfreiheit anmurrt. Und es ist lächerlich, wenn eine Dame ohne Mundschutz dicht an dicht in einer Demo mit tausenden Anderen steht und dann allen ernstes sagt: "Wir stehen hier für unsere Freiheit, in dieser Coronadikatur haben wir keine Meinungsfreiheit mehr". Alleine damit beweist Sie genau das Gegenteil. Ist halt schon etwas Metaebene, versteht Sie aber selbst nicht, wie absurd das ist. Und auch wenn auf diesen Demos für Meinungsfreiheit und Demokratie Kamerateam angegriffen und krankenhausreif verprügelt werden und Polizisten angegangen und gereizt werden, dann ist das ein absurdes Zeichen. Denn Meinungsfreiheit giltl eigentlich für Alle. Auch für Skeptiker-Skeptiker und Medien. Aber das zeigt mir das einige dieser Demonstranten keine echte Meinungsfreiheit wollen, sondenr ihre Meinung mit Gewalt und Protest undemokratisch durchboxen, weil sie von geschickten Demagogen aufegehetz wurden. im Buch 1984 liest Winston seiner Julia in ihrem Geheimversteck aus dem verbotenen Buch vor. Und dort heißt (frei von mir wiedergegeben): Seit Anbeginn gab es 3 Kasten. Die obere Kaste herrscht, unterjocht die beiden unteren. Die untere Kaste musste alles ertragen. Die mittlere hingegen hatte Privilegien und träumte die obere Kaste zu stürzen um selbst an die Macht kommen. Also hetzte sie die untere Kaste auf "hört zu, wenn ihr uns helft die Obere zu stürzen, dann wird es euch gut gehen. Die Obere nutzen euch doch aus, wehrt euch!". Also hilft die untere Kaste (unter Verlusten) der mittleren zur Macht. Die obere Kaste fällt auf die mittlere Stufe zurück. Aber die untere Kaste bleibt weiter unten und wird nun von den neuen Herrschern ausgenutzt. Das Spiel fängt dann von vorne an, indem die neue mittlere (ehemals obere) Kaste die untere gegen die jetzigen Herrscher aufhetzt. Und so kommt es mir bei den Verschwörungsaposteln vor. Sie wollen Geld machen, Einfluss gewinnen, etc und hetzen leichtgläubige skeptische Menschen auf. Aber was habt ihr davon? Es wird ein Bürgerkriegsähnlicher Zustand provoziert, bei dem kein Ken Jebsen oder Janich umkommen, sondern die Trottel die eine Revolution anzetteln wollen. Das muss man doch langsam mal checken. War doch immer so in der bisherigen Geschichte der Menschen. Und es ist infarm, wenn man selbst so in Wohlstand, Freiheit lebt wie ihr (du, MixMax, USer45345345345, usw) sich als unterdrücktes Opfer darzustellen. Denn das seid ihr nicht. Vor Corona gab es Freiheitsdemos in HongKong. DIE hatten ein echtes und wichtiges Anliegen, aber nicht ihr mit euren von Verschwörungsaposteln erfundenen Scheinfaschismus.
  9. bartio

    Coronavirus

    "Weil man uns die Freiheit raubt und das GG nicht mehr gilt". Sie steht da frei ohne Maske, mit tausenden Anderen und DEMONSTRIERT gegen die Maßnahmen und sagt wirklich allen Ernstes "Weil man uns die Freiheit raubt". Mädel, du darfst wegen des GG da stehen und wie ein Duracell-Hase grendzdebil klatschen. Du geniesst gerade die Freiheit, die es nirgends auf der Welt sonst noch gibt und vagst es sowas zu sagen. Aber die ganzen Verschwörungs-Influencer ihrer Filterblase geben es ihr vor und sie plappert es nach. Während also diese Leute gegen Gefahren demonstrieren die es nicht gibt, wird die EU-Schuldenunion weiter forciert. Wurde hier richtigerweise angesprochen. Dagegen sollten diese Leute demonstrieren, denn diese Schuldenübernahme ist kein biologischer Fakt (wie eine Pandemie), sondern sie ist ein rein politisches Konstrukt gegen das man aufbegehren kann. Sollte die EU-SChuldenunion kommen, werden die deutschen Steuerzahler für alle Schulden innerhalb der EU mithaften. Das bedeutet Schuldenübernahme für Länder die eine deutlich geringere Steuer- und Abgabenlast und dazu frührere Renteneintrittsalter als wir es hier haben.
  10. bartio

    Coronavirus

    Ich empfehle dir mal auf Twitter zu gehen. Da kann man so einiges sehen was heute los war. Nur mal so eine kurze Auflistung was man da so sehen konnte: Was da für Verstrahlte teilweise rumlaufen, beängstigend. Kritik und Skepsis in allen Ehren, aber das ist teilweise pure Dummheit oder Wahnsinn. UNd selbst wenn ich der Meinung dieser Leute wäre, ich würde selbst vor Scham im Boden versinken. 1) Top 5 der schlimmste Diktatoren 1920-2020 (Gates Nr.1, Hitler Nr.4) 2) Wenig Abstand, keine Masken, Voll 3) Impfgegner sehen sich als Opfer wie die Juden 4) Polizisten werden von einem Mob "Wir sind das Volk"-Rufern zurückgedrängt Sowas richten Demagogen wie Jebsen an. Mit abstrusen Vergleichen aus eder Geschichte, reinen Vermutungen, Halbwahrheiten werden Massen aufegwiegelt, die wohl am liebsten eine Revolution wollen? Kapieren diese Menschen eigentlich nicht, das es nicht nur in DE Corona hart bekämpft wird, sondern GLOBAL. Alleine das müssten vernünftige Menschen auf die Idee bringen, dass das nicht alles nur eine reine Merkelerfindung ist. Oder? Am Ende aber noch bissel was zu Lachen: Corona-Skeptiker gegeneinander: Hendrik Sodenkamp von #DemokratischerWiderstand hatte „Nazis raus“ gebrüllt. Hier die Reaktion von Demoteilnehmern. #B0905 Meine Rede. Die sehr heterogene Gruppe der Skeptiker aus Links, Rechts, Truther, Anarchos, Reichsbürgern und auch normale Skeptiker bekämpft sich im Grunde doch selbst. Die alten Fronten bei diesen Gruppen, als sie bei Demos gegeneinanderstanden (Merkel muss weg Demos, Klimademos, Gegen-Rechts, Pedigia, etc) sind einfach zu tief. PS: Habe eine eigene Theorie, die nur ich herausgefunden habe: COV-SARS2 besteht aus 9 Zeichen. Da wir ja alle wissen das Niemand daran gestorben ist, belaufen sich die Tote von COV-SARS2 auf 0. Die Zeichen 9 und 0 zusammengesetz ergibt 90. DIe Erdachse ist genau um 23,44% geneigt (abgerunder 23,4). 90-23,4 ergibt genau 66,6. Wenn das mal kein Beweis für diese Verschwörung ist! Folgt mir auf meinem Telegramkanal und spendet mir per Paypal oder BTC. Widerstand jetzt!
  11. bartio

    Coronavirus

    Wie zu erwarten steigen die Neuinfektion wieder. Dh, die Leute die sich vor 5-10 Tagen angesteckt haben. Wird interessant wie die Zahlen dann die nächsten 10 Tage entwickeln. Die wirklichen Lockerungen sind bei diesen Zahlen schließlich noch nicht berücksichtigt. Meine Wette steht, das wir in den nächsten Wochen nochmal einen breiten harten Lockdown haben werden. Und dann knallt es wohl richtig, wenn jetzt viele Protestler heute schon durchdrehen. Denn auch heute gab es wieder eine Demo in Berlin gegen die "faschistische Entwicklung in diesem Land" in der Coronazeit. Man kennt es, GG hochhalten, keine Maske tragen, Wir sind das Volk schreien. Unter anderen sprach dort aber ein Attilla Hildmann, der als Vegankoch recht bekannt ist. Seit Monaten dreht er aber Instagramseite und Telegram regelrecht hohl. Eine einzige Ansammlung von Wahn und Theorien. Ich haue ja öfter auf Verschwörungstheoriker ein. Nicht wegen anderen Meinungen, sondern weil diese Kombination aus Anarchisten, Reichsbürgern, Truthern, Rechtsnationalen und Linksnationalen etwas wollen, das die gesamte Gesellschaft ins UNglück stürzen würde. Und so irre Personen wie Hildmann finden Anhänger, die auch bereit sind alles zu tun. Man kann echt nur hoffen dass da nix eskaliert 😕 Übrigens wurde Hildmann bei der Demo von der Polizeit abgeführt, weil er auf einen Reichsbürger losging. Auch das sollte doch jedem zu denken geben, welche Gruppierungen man auf der eigenen Seite hat.
  12. bartio

    Coronavirus

    Endlich mal eine gute Nachricht: Cannabis schützt möglicherweise vor dem Coronavirus! Wenn das mal nix is
  13. bartio

    Coronavirus

    Super, erst nachdem es ein riesigen Shitstorm in sozialen Medien gab (samt Westfleisch-Boykott Aufrufen), wird der BEtrieb nun auch von Seiten der Politik geschlossen. Warum wollte der Landkreis die betroffene Firma nicht stilllegen wie es gestern vermeldet wurde? Warum wurde ein Fleischbetrieb von Seiten der Behörden als "systemrelevant" eingestuft? Hat alles ein gewisses Geschmäckle. Fall Ischgl reloaded
  14. bartio

    Coronavirus

    Nein das habe ich nicht. Ich habe von "manipulierten Zahlen" in Bezug auf China, Brasilien und Anfangs Ischgl gesprochen. Coesfeld war der von mir vorhin beschrieben Sachverhalt. Und wenn man das dort jetzt so "variabel" handhabt, warum dann nicht gleich die chinesische Methode? Das heißt aber nicht das ich sage die Zahlen in Coesfeld wären manipuliert. Bleibe also bei der Wahrheit und versuche bitte nicht irgendwelche kruden Behauptungen in den Raum zu stellen. Und das mit der Armbrust war schwarzer Humor. Denn zumindest mir ist klar, das der angesprochene User, der von Schrottgewehren sprach, nicht so bescheuert ist und mal einfach so IN DER ÖFENTLICHKEIT versucht Tiere mit einer Armbrust abzuballern. Nicht nur wegen den TIeren, sondenr das ist auch für alle lebensgefährlich ist und dazu beschädigt man noch Dach/Wand/etc. Egal, muss man halt verstehen können. Das Pflegen von deinen Antipahtien kannst du gerne in privaten Nachrichten weiterführen. Denke diesr Käse her juckt 99% der User nicht wirklich. Deshalb: Bleibe bitte beim Thema Corona. Schreibe mich per PM an, dann können wir uns gerne streiten. Und weißt du was: Ich melde oder denunzier sogar Niemanden.
  15. bartio

    Coronavirus

    Offizielle Meldung: "Der Kreis Coesfeld hatte am Donnerstagmittag mitgeteilt, aus seiner Sicht sei die Schließung unausweichlich. Die Entscheidung liege aber bei der Firma Westfleisch selbst." DIe Quelle hatte ich verlinkt. Also leider keine Verschwörungstheorie, sondern ein offizielles Statement des Landkreises. Wie gesagt, es wurden Regeln erlassen, die nun so ausgelegt werden wie sie es brauchen können. Es wäre verständlich wenn nciht der gesamte Landkreis einen Lockdown macht, aber zumindest der betroffene Betrieb. Aber der Landkreis überlässt es komplett dem Betrieb. Was ist das denn für ein Zeichen? Dann könnte man auch ehrlich sein und sagen: Grenzwerte juckt uns nicht die Bohne was die Tage beschlossen wurde. WIr entscheiden von Fall zu Fall. Das wäre dann wenigstens ehrlich. Und kein Fleischbetrieb der Welt ist systemrelevant, das weiß jeder. Oh und wenn du Verschwörungstheorien sehen willst, schaue Jebsen und Janich Videos oder noch besser: dere Telegramgruppen.......falls du das noch nicht machst
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.