Jump to content

Maksiking

Mitglied
  • Posts

    9
  • Joined

  • Last visited

Reputation

0 Neutral
  1. Hallo Leute, ich habe da eine Frage zum Skalierungsproblem. Die Blockgröße ist ja derzeit auf 1MB begrenzt und überall wird geschrieben, dass die Blöcke größer werden und bald das Maximum erreichen. 2015 war die durchschnittliche Blockgröße 425KB und heute schon fast 1MB. Ich versteh nicht wieso man die Blöcke nicht voll ausnutzt. Wieso will man keine vollen Blöcke? Ich dachte immer ein Block hat 1MB an Kapazität, eine Transaktion ist ca. 226Bit groß. Das bedeutet man steckt einfach so viel Information in den Block rein und alles über dem MB wird in den nächsten Block reingepackt. Das System füllt ja automatisch die Transaktionen in die "Blöcke" und die müssen dann mit dem Proof-of-Work bestätigt werden oder? Kann mir das wer erklären ich brauche das für meine Bachelorarbeit? Danke!
  2. Hallo Leute, ich habe mir auf blockchain.info die Transaktionen auf der Blockchain angeschaut und verstehe eines nicht. Hier der Link zu der Blockchain: https://blockchain.info/unconfirmed-transactions Hier wird zB. angezeigt, dass 2 verschiedene "public keys" an eine andrese z.B. 2BTC schicken oder eine Adresse verschickt an 5 Adressen BTC in verschiedenen Höhen. Ich dachte, dass jede Transaktion seperat festgehalten wird. Kann mir das jemand erklären? Ich kann diese Blockchain nicht ganz verstehen. Gibt es eig. eine Seite wo ich mir die bestätigten Transaktionen anschauen kann? LG
  3. Hallo Liebe Leute, ich lese mich zurzeit ein bisschen in das Thema Lightning Network rein und da gibt es ein paar Punkte welche ich nicht verstehe. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Es heißt ja, dass zwischen 2 Parteien ein Transaktionskanal eröffnet wird worin man beliebig oft Bitcoins in jeglicher Höhe hin und her schicken kann. Erst wenn der Kanal geschloßen wird, dann werden die Endsummen jeder Parteien in die Blockchain eingetragen. Ich habe es so verstanden, dass zur Eröffnung eines Kanals beide Parteien eine Summe Bitcoins sozusagen hochladen müssen welche in der Blockchain eingetragen wird, damit die Blockchain das Double Spending Problem lösen kann. Ja aber da muss ich ja im Vorhinein wissen wie viel ich brauche, was mich sehr einschränken würde, falls sich doch was ändern sollte. Muss man echt so in die Zukunft planen? Dann steht da, dass beide Parteien zusagen müssen, damit der Kanal geschloßen wird und somit die Endbeträge an die Parteien zur Weiterverwendung gehen. Was ist aber, wenn eine Partei den Kanal schließen will, da er das Geld braucht, jedoch die andere nicht der Schließung zusagt? Ich hoffe ihr könnt mir das verständlich erklären, danke.
  4. Hey Leute, habe mir Ripples auf Kraken.com gekauft, was eig super ging. Jz frage ich mich wie und wo ich sie aufbewahren soll. Zurzeit sind sie noch auf kraken.com aber die Serverprobleme bei den machen mich fertig. Habe auch Rippex, jedoch habe ich gelesen, dass 20 Ripples für immer drauf bleiben müssen und ich sie nie wieder bekomme, was ich nicht toll finde. Paper Wallets sollen ja das sichersten sein aber ich verstehs nicht ganz. Man findet genug Generatoren dafür im Inet, welche dir eine public adress mit der entspechenden secret key erstellen, aber ich frag mich dann wo sie gelagert werden? Ich schreib mir ja nur die 2 daten auf und das wars. Wo werden die genau gelagert? Und wo kann ich auf sie zugreifen bzw sie mir anschauen^^ Und müssen dort auch 20 Ripples für immer oben bleiben? Und wenn ich sie in der Paperwallet habe und sie wieder verkaufen will, muss ich sie wieder auf kraken.com überweisen? Geht das aus einer Paper wallet aus? Kann mir das jemand erklären? danke
  5. Hallo Leute, ich versteh das mit den Transaktionsgebühren noch nicht ganz. Kann mir das jemand erklären? Soweit ich das verstanden habe, muss man zurzeit 0,00085 BTC für eine Transaktion mit der Größe von 226 Bytes bezahlen um die Transaktion sicher innerhalb von 25min zu transferieren. Das wären beim heutigen Kurs ca. 14 Euro? O.O Das ist doch sehr hoch. Man sagt ja immer über Bitcoins, dass sie so niedrige Gebühren haben verglichen mit dem Zentralbanksystem. Heißt es dann auch, wenn ich 12 euro in Bitcoins überweisen will, muss ich dann auch 14 Euro an Gebühren zahlen um sicher zu gehen? Das gibts ja alles kein Sinn. Wieso sollte dann irgendjemand mit Bitcoins zahlen, wenn man soooo hohe Kosten dann hat. Wsl versteh ich das eh falsch also würde ich mich über Infos freuen.
  6. Ich bin nur skeptisch wegen der Tatsache, dass Ripple Labs selber die Mehrheit an den XRPs besitzt......
  7. Danke Leute, sehr ihr viel Potenzial in Ripple? Mich würde echt eure persönliche Meinung zu diesem Thema interessieren und generell der Status Quo und das Potenzial.
  8. Hallo Leute, ich interessiere mich in letzter zeit sehr für Ripple und möchte ein bisschen investieren. Hierzu habe ich ein paar Fragen, da ich neu in dieser Szene bin. Wo sollte ich am besten Ripple kaufen? bitstamp.net oder anycoindirect oder andere Webseiten? Suche nach einer einfachen aber sicheren sowie effektiven Abwicklung. Dann habe ich gelesen, dass man sich ein Konto auf ripple.com erstellen muss, jedoch hab ich kein Registrierungsbutton gefunden oder sowas ähnliches. Ist das noch immer aktuell? Wenn ich dann zB. bei bitstamp.de meine Ripples kaufe, werden die dann dort gespeichert? Ist das sicher? Wie und wo sollte ich am besten meine Ripples sichern? Ich möchte sie long-term behalten. Danke für eure Hilfe.
  9. Hallo Leute, ich interessiere mich sehr für Kryptowährungen, vor allem für Bitcoins, jedoch wird es immer schwerer zu verstehen wenn man sich länger damit beschäftigt. Also ich hätte da ein paar Fragen, wo ich nicht ganz durchblicke. Auch schreibe ich zurzeit meine Bachelorarbeit über Bitcoins, zwar ist bei meinem Thema das technische Wissen nicht notwendig aber ich möchte es besser verstehen. 1. Kann man irgendwie herausfinden wie viele Bitcoin aktive User es weltweit gibt und wie viele es nur in Österreich gibt? 2. Ich verstehe das mit der Blockchain nicht ganz. Wer verwaltet das? Bestimmte Personen oder die Software (System) selber? 3. Transaktionen müssen ja bestätigt werden. Von wem? Von echten Leuten oder bestätigt das, das System? Ich blick da einfach nicht durch, da ich nicht weiß ob hier reale Personen alles lenken oder ob das System das automatisch macht. 4. Wer erstellt eig neue Blöcke und was heißt, dass eine Transaktion in einen Block übernommen wurde? Wer übernimmt das? 5. Ich habe auch gelesen, dadurch dass die Blockchain für alle offen ist, Betrugsversuche usw. leicht zu identifizieren sind. Wie das? Alle sind ja anonym unterwegs. Ich weiß, dass das für viele lächerliche Fragen sind, aber ich würde mich sehr freuen wenn mir hier wer helfen würde. Online habe ich da ehrlich gesagt nicht viel verständliches gefunden. LG Max
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.