Jump to content

Darek86

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3 Neutral

Über Darek86

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

248 Profilaufrufe
  1. Ja das Transaktionsvolumen ist gesunken, zum Teil bedingt durch den Kurssturz aber auch sehr wegen den unmöglich Gebühren. Da die Gebühr ein Prozentsatz des Aktuellen Kurses entspricht, ist Bitcoin.de nun nach der Erhöhung noch weniger attraktiv. Auch wenn der Standort der Börse und auch die Sicherheit durch die Anbindung an Fidor sehr reizvoll sind, sind nicht alle bereit dafür die bis zu 5 fache Gebühr zu anderen Plattformen zu Zahlen. Allein bei 1 BTC und einer ungefähren Gebühr von 0,4 Bitcoin.de + 0,1 Fidor sind es zur Zeit fast 50€ Gebühr für den Verkäufer und nochmal für den Käufer, also 100€ Gebühr bei jeder Transaktion. PS. Und nicht zu vergessen ist der tolle Support auf den man auch gerne immer verwiesenen wird, auf meine Supportanfrage warte ich erst 3 Monate. Dafür zahlt man doch gerne.
  2. WLAN vom Nachbarn anzapfen finde ich gut
  3. Habe grade nachgeschaut und der In-Only Modus wurde bei mir schon aufgehoben. Auch wenn es sicherlich ärgerlich war, bin ich positiv überrascht wie schnell mein Problem behoben wurde. Würde mir wünschen wenn es immer so schnell und unproblematisch wie diesmal ablaufen würde. TOP Was ich mir aber doch noch gewünscht hätte, währe eine kurze Antwort von Seiten Bitcoin.de. Aber ich vermute auch, das es daran lag, dass ich und meine Frau uns die gleiche IP-Adresse teilen müssen. Also muss meine Frau ausziehen Gibt es eine Möglichkeit um solch ein Problem für die Zukunft zu vermeiden?
  4. Darek86

    In-Only Modus

    Mein Konto und das meine Frau wurden heute Punkt 0:00 in den In-Only Modus versetzt ohne eine Mitteilung per E-Mail/ Telefon oder überhaupt eine Begründung. Habe auch direkt den Support angeschrieben. Was mich verwundert ist das mein Konto bis 0:00 Uhr ohne Probleme funktioniert hat und auf einmal soll "weil wir Auffälligkeiten in Ihrem Account registriert haben und wir zu Ihrem Schutz vorgelagert eine manuelle Prüfung durchführen müssen". Also wenn jemand ein Konto hacken möchte, sollte er es am Tag tun vor 0:00 Uhr Na ja jetzt heißt es erst mal warten denn die Welt bei Bitcoin.de dreht sich nur Werkstags von 8:00 - 18:00 Uhr, mal schauen wie lange es dauern wird. Die dadurch mir entstehenden Kosten werden wahrscheinlich bei unbegründeter Sperrung seitens Bitcoin.de auch nicht übernommen werden, außer man nimmt sich direkt einen Rechtsanwalt. Aber ich lass mich gerne über einen funktionierenden Support Überraschen. Ach und eines vorweg, ich benutze kein VPN, bin die ganze Zeit in Deutschland und bin Platin. Auf mein Kontaktformular vom Anfang Dezember 2017 in einer anderen Sache warte ich ja bis jetzt erst 2 Monate, Kundenservice wird GROSS geschrieben.
  5. Hat sich was neues ergeben im Fall der anstehenden Gebühren seitens Fidor?
  6. Fast ;o), die haben statt dauerhaft einfach einmalig mein Limit erhöht ohne Begründung. Da fühlt man sich etwas veräppelt, da man das Gefühl bekommt, als würden Sie sich die Anfragen erst gar nicht wirklich durchlesen. Na ja, ich werde es einfach immer wieder Probieren oder ab Montag jeden Tag dort anrufen bis ich eine eindeutige Antwort von denen bekomme. Wer sich um den Support nicht kümmert, muss halt mit solch einem verhalten meinerseits rechnen.
  7. Es war eine Anfrage bezüglich höherer Auszahlungsbeträge. "User mit dem Trust-Level Platin können den Support kontaktieren, um im Einzelfall einen höheren Auszahlungsbetrag zu ermöglichen."
  8. Ich habe das Gefühl, als würden meine Supportanfragen gar nicht gelesen werden oder direkt in die Ablage P wandern. Auf meine erste Anfrage [Ticket#99249919] vom 06.12.2017 wurde erst gar nicht reagiert, nach dem ich einen Monat gewartet habe, versuchte ich mein Glück über das Telefon, dort wurde mir gesagt ich solle eine neue Supportanfrage stellen was ich am 21.12.2017 [Ticket#99271650] auch getan habe. Auf diese habe ich eine Antwort von 6 Worten bekommen, ohne das wirklich auf meine Frage eingegangen wurde. Auf meine erneute Rückmeldung das meine Frage wohl missverstanden wurde, warte ich bis heute. Mir ist bewusst dass in letzter Zeit viel angefallen ist, deswegen wollte ich auch Fragen mit wieviel Monaten Wartezeit ich bei einer Anfrage über das soggenante spezielle Kontakt-Formular von bitcoin.de zu rechnen habe? Gibt es eine Möglichkeit für mich den Status einer Anfrage zu überprüfen? Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht.
  9. Es ist nur etwas mehr als eine halbe Million, also hab ich noch Luft nach oben.
  10. Ich heule sicherlich nicht rum, sondern habe doch nur ein Vorschlag geäußert. Lies dir "AMSI" die oberen Kommentare durch. Ich bin halt auf vielen Plattformen unterwegs. Bitcoin.de ist halt eine Platform die ich sehr gut finde und zuverlässig funktioniert. Ich verstehe auch das dieser Service entsprechend vergütet werden muss.
  11. Da bin ich auch schon, dort hab ich 0,08%.
  12. Ja ich habe schon mal den Support zwecks Vieltrader Gebühren vor etwa 2 Monaten angeschrieben. Habe bis heute noch nicht mal eine Antwort bekommen. Über die API Schnittstelle gehe ich manchmal auch, nur ist diese was Expresskauf und Verkauf angeht nicht ausgelegt, so das man nicht einen festen Betrag Verkaufen kann. Man muss jede Order einzeln bedienen, wodurch man über die API viel langsamer als über den Internetauftritt ist und dadurch die Ordern teilweise schon vergriffen sind.
  13. Das die Arbeit die gleiche bleibt, das kann und will ich ja auch nicht beurteilen. Ich kann mir gut Vorstellen, dass grade Ersteinsteiger viel Arbeit machen können. Aber es gibt auch sehr viele wie mich die Umsätze von 100.000€ oder mehr im Monat machen und auch zu einem großen Teil die Plattform am Leben halten, indem wir neue BTC zum Verkauf anbieten oder abkaufen und Kursanpassungen vornähmen. Sonst würden Kurse entstehen, die nicht mehr der Realität entsprechen und auch Neueinsteiger währen dann nicht mehr bereit zu Kaufen oder könnten ihre BTC nicht zu vernünftigen Preisen abstoßen. Deswegen auch mein Vorschlag, eine Umsatz abhängige Gebühr einzuführen die Ihrer Argumentation der enormen Arbeit des Supports entgegenwirken würde. Leben und leben lassen. 0,4% sind und bleiben 0,4%, dem kann ich nur zustimmen. Aber in letzter Zeit wurden auch noch weitere Kosten umgelegt, wie zum Beispiel die Anpassung des Partnerprogramms und die der Transaktionsgebühren. Auch das gehandelte Volumen hat sich im verlauf des Jahren versiebenfacht. 15.01.2017 - 30-day Volume - 17.125,908182 BTC --> 14.781.730,77 EUR - Gebühr bei 0,8% K/V etwa 120 T€ /30 Tage 02.11.2017 - 30-day Volume - 20.504,48881917 BTC BTC --> 97,609,423.00 EUR - Gebühr bei 0,8% K/V etwa 780 T€ /30 Tage Quelle: https://bitcoincharts.com/markets/btcdeEUR.html
  14. Ich finde das Bitcoin.de sicher eine gute Arbeit macht und dafür auch entlohnt werden muss, aber bei den aktuellen Kursen um 5000€ bis 6000€ ist eine Gebühr von 0,4% oder 0,5% einfach etwas zu hoch. Bei 1 BTC bekommen Sie 48€ bis 60€ an Gebühren. Dies müsste meiner Meinung nach etwas angepasst werden. 1 BTC 6000€ = bei 0,4% --> 24€ Käufer und 24€ Verkäufer 1 BTC 6000€ = bei 0,5% --> 30€ Käufer und 30€ Verkäufer Der Standort Deutschland ist einer der Punkte, warum so viele bei Bitcoin.de sind. Leider gibt es in Deutschland keine Konkurrenz, weswegen sich an der Gebühr nicht so schnell was ändern wird. Ich hoffe es ändert sich bald was. Möglich währe ja auch eine Umsatzabhängige Gebühr wie es viele andere Plattformen schon haben, damit Leute die viel Kaufen und auch Ordentlich an Gebühren einbringen, etwas entlastet werden.
  15. Ja im Nachhinein gebe ich ja zu, dass es etwas spät war, aber immer noch im angegebenen Zeitfenster ob nun 30min oder zwei Stunden. Aber eine deutliche Komunikation währe nichtsdestotrotz wünschenswert. Kurzfristig so etwas wichtiges wie den Einzahlungsprozess zu ändern, ist halt ärgerlich, denn auf irgendwelche Zeitlichen Aussagen muss man sich halt nun verlassen können oder nicht? Du bist doch auch keine zwei Stunden vorher an der Bushaltestelle in der Annahme dass der Buß doch früher abfahren könnte.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.