Jump to content

red_g

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    706
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

769 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über red_g

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

878 Profilaufrufe
  1. red_g

    Coronavirus

    Wie willst du die Einhaltung dieser Maßnahme kontrollieren!? BG G.
  2. red_g

    Coronavirus

    @MixMax: Was macht China anders? Alle sind in ihre Häuser eingesperrt und dürfen diese nur in begründeten Fällen verlassen. Jeder hat eine App am Handy zu installieren, wo die Bewegungen aufgezeichnet werden. Diese werden mit neu Infektionen abgeglichen und nur wenn deine App Grün anzeigt darfst du raus! Betreten von Geschäften nur erlaubt, wenn du deine App vorzeigst und diese auf Grün steht. Anschließend Fieber messen, dann darfst du ins Geschäft, sofern noch nicht zu viele drinnen sind. Sonst bitte warten. Andere Wege die nicht für Einkäufe notwendig sind müssen mit einem mitzuführenden Schreiben nachgewiesen werden. Also eigentlich machen sie gar nicht so viel anders;-) BG G.
  3. red_g

    Coronavirus

    Für alle denen es zu viel Aufwand ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Gerald_Grosz https://www.heute.at/s/gerald-grosz-wutende-schimpftirade-im-wortlaut-43274018 https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20100818_OTS0112/liste-gerald-grosz-bzoe-praesentierte-plakatkampagne-zur-lt-wahl-anhang Und bitte keine Verallgemeinerungen, wie "die Österreicher". Hr. Grosz ist sicherlich kein representativer Vertreter "der Österreicher" BG G.
  4. red_g

    Coronavirus

    Sehr viele Patienten sterben an Multiorganversagen! BG G.
  5. @Markus1234, richte in einfach ein. Dann gibst du solange den falschen Pin ein bis er sich resettet. Dann richtest du ihn neu ein. Damit sollte alles sauber sein. BG G.
  6. red_g

    Coronavirus

    @MixMax Oder sie nehmen gleich den Flughafen dafür. Viel überbaute Fläche, Verkehrsanbindung ist da. BG G.
  7. red_g

    Coronavirus

    Eine Reduktion der sozialen Kontake um 25% reduziert die Ansteckungswahrscheinlichkeit um 50%! Also eher keine gute Idee. BG G.
  8. @Männergruppe Monk Die wirtschaftliche Folgen sind was ganz anderes, ist ja klar. Natürlich entstehen hier einige Herausforderungen die es zu lösen gilt. Selbstverständlich wird man sich Gedanken darüber machen müssen, ob die Art der Herstell- Lager- und Lieferprozesse für die Zukunft geeignet ist. Selbstverständlich wird es einige Unternehmen geben, die ihre Versäumnisse und Fehlentscheidungen der letzten Jahre nun versuchen werden zu verdecken und diesem schrecklichen Virus in die Schuhe schieben werden. Aber wie gesagt, das ist für mich ein anderes Thema. Zu dem Thema Kreuzfahrtschiff: Auch hier werden die schwer betroffenen Fälle entweder auf der Krankenstation des Schiffes behandelt (die sind gar nicht so schlecht ausgerüstet), oder wenn das nicht reichen sollte, wird das Schiff in Zonen aufgeteilt, oder die schweren Fälle werden ins nächste entsprechend eingerichtete Krankenhaus gebracht. Auch hier ist es eine reine Frage der Kapazität: Sollen alle Insassen und Beschäftigten des Schiffes in ein Krankenhaus und 114 Tage unter Beobachtung gestellt werden? Das geht sich irgendwie nicht aus. Nachdenklicher stimmen mich eher so unbedachte Handlungen wie das hier: https://tirol.orf.at/stories/3037006/ Muss das sein? BG G.
  9. Es geht aber genau darum, dass es nur ein paar Kranke bleiben. Daher ist es besser Verdachtsfälle unter Quarantäne zu stellen und die Inkubationszeit abzuwarten. Es gibt derzeit weder einen Impfstoff noch ein Medikament das eine Ansteckung verhindern könnte. Da das Virus neu ist haben unsere Organismen auch noch keine Gelegenheit gehabt selbst Antikörper zu bilden. Bei diesen Rahmenbedingungen ist es das effektivste, Verdachtsfälle und bereits Infizierte unter Quarantäne zu stellen und zu beobachten ob ein Krankheitsausbruch stattfindet bzw. bei den Infizierten die medizinisch mögliche Behandlung umzusetzen. In Österreich hat man den Weg gewählt, Verdachtsfälle und Infizierte wo der Krankheitsverlauf ähnlich einer Grippe vorhanden ist, in häusliche Quarantäne zu schicken. Damit entlastet man die Kapazitäten der Krankenhäuser die sich um die schwereren Fälle kümmern können. Finde das einen guten Weg. Nach einem persönlichen Gespräch mit einem Virologen kann ich nur sagen: Kein Grund zu Panik und Hygiene ist das A&O. Also Hände Waschen, aber so wie sich Mediziner die Hände Waschen (https://www.youtube.com/watch?v=fAFi4asRT7s) und Kleidung regelmäßig wechseln und waschen, damit sich hier nichts festsetzt. Ein bisschen überlegen wo man seine Sachen hinlegt. Z.B. wo lege ich mein Handy ab und wohin nehme ich es dann mit? Vielleicht ins bett? BG G.
  10. Um die Ansteckungskette zu verlangsamen bzw. zu stoppen. Muss ja nicht mutwillig zur Verbreitung beigetragen werden. Oder: Wir werden alle sterben, rette sich wer kann. BG G.
  11. red_g

    IOTA

    Ich sage nur. Manchmal lassen Marionetten ihre Maske fallen und die Fäden an denen sie hängen werden sichtbar. BG G.
  12. red_g

    Coronavirus

    @Axiom0815, das mag aktuell so sein, aber Asiaten wurden ja auch davor schon öfter in Europa mit Masken gesehen. Auf dieses Verhalten bezog sich meine Aussage. BG G.
  13. red_g

    Coronavirus

    Eine häufige Fehlinterpretation. Mir haben mehrere Asiaten erklärt, dass die meisten diese Schutzmasken tragen, damit sie niemand anderen anstecken. Also genau andersrum. BG G.
  14. @q1221q Bitte unbedingt mit einem Steuerberater, der Erfahrung im Bereich grenzüberschreitende Tätigkeiten hat, abklären. In diesem Bereich gibt es viele Fallstricke, dafür braucht es unbedingt einen Spezialisten. Es geht hier nicht nur um deine persönliche steuerliche Situation, sondern auch um die Frage welche Einnahmen sind wo zu versteuern. BG G.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.