Jump to content

red_g

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    663
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

726 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über red_g

Letzte Besucher des Profils

725 Profilaufrufe
  1. red_g

    Klimawandel

    Und genau das habe ich versucht darzustellen. Und selbstverständlich kann und soll jeder seine Meinung kundtun dürfen, ohne in irgendein Eck gedrängt zu werden. Nur eine offen geführte sachliche Diskussion kann uns alle voran bringen. Jeder soll sich, im Bereich seiner Möglichkeiten, neue Lösungen überlegen und umsetzen. Wenn das alle machen haben wir viel für den Umweltschutz und den Klimaschutz getan. Und nur um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich bin kein Grünanhänger der mit erhobenem Zeigefinger durch die Gegend rennt und jedem alles verbieten und vorschreiben möchte. Ich möchte einfach, dass jeder beginnt nach zu denken. Und ich bin der festen Überzeugung, dass grüne Technologie eine Chance für uns und unsere Unternehmen sein kann. Nicht nur ökologisch, nein auch ökonomisch. BG G.
  2. red_g

    Klimawandel

    Und ab Minute 28 wirds dann, na ja zumindest etwas skuril. (Vergleich Störche Geburten) Was mir noch wichtig wäre fest zu halten: Wir dürfen nicht glauben, wir also die Menschen würden mit unserem Verhalten die Erde oder das Leben auf der Erde auslöschen. Da würden wir uns viel zu wichtig nehmen. Der Mensch ist eine hochspezialisierte Spezies. Diese Spezies kann in einer sehr schmalen Nische überleben. Das einzige was wir machen ist, wir zerstören unsere Nische und entziehen uns damit langfristig unser Fundament. In letzter Konsequenz löschen wir uns aus und vielleicht nehmen wir auch alle anderen Lebewesen mal kurz mit. Dann ist mal Ruhe auf der Erde, vielleicht für 100.000 Jahre oder für 1.000.000 Jahre, was ist das schon bezogen auf das Alter der Erde, nur ein Wimpernschlag. Und dann irgendwann wird wieder neues Leben entstehen, aber halt ohne uns oder vielleicht kommt wieder so was ähnliches. BG G.
  3. red_g

    Klimawandel

    Ja natürlich hier eine Statistik, da ein Video und schon haben wir die einzige Wahrheit entdeckt. Ist doch sehr bequem, man wird in der eigenen Meinung bestärkt, stellt auch noch fest dass man je eh nur ein kleines Rädchen ist und eigentlich ja eh gar nichts ändern kann also kann alles so bleiben wie es ist. Sollen doch die anderen, die wirklich großen Umweltsünder mal beginnen. Welche Macht aber jeder einzelne hat ist scheinbar schon in Vergessenheit geraten. Wir alle können mit den Füßen abstimmen und damit Unternehmen dazu bewegen umzudenken. Und das nicht nur im eigenen Land, in der heutigen globalen Industriewelt zieht das Kreise. Ein paar Beispiele gefällig? - Einkaufsverhalten: Kaufe Produkte welche nicht so gemacht sind dass sie spätestens nach 1-2 Jahren nicht mehr richtig funktionieren und eine Reparatur teurer ist als neukaufen - Hast du eine Terrasse oder einen Balkon? Welchen Belag hast du drauf liegen? WPC, Tropenholz oder doch Holz aus heimischer Züchtung? Stein in Form von Marmor aus italienischen Steinbrüchen oder doch aus dem Steinbruch der Region? - Im Supermarkt: Nimmst du eine Tasche oder einen Korb mit um deine Einkäufe nach Hause zu tragen oder greifst du jedesmal zum Plastiksack? Warum muss im Dezember eine Himbeertorte am Tisch stehen? Woher kommen diese? - Mobilität: Welche Strecken legst du mit dem Auto zurück, obwohl zu Fuß gehen oder mit dem Radfahren keinen wesentlichen Zeitverlust bedeuten würde. Welche Strecken könnte man besser oder gleich gut mit der Bahn zurücklegen? Nur ein paar Auszüge. Wie gesagt wir müssen nicht in die Steinzeit zurück. Die Änderung lieb gewonnener Gewohnheiten ist unbequem, ja natürlich. Aber wollen wir wirklich in 30 Jahren unseren Kindern und Enkelkindern ohne Erklärung gegenüber stehen, wenn wir von ihnen gefragt werden warum wir nicht dagegen unternommen haben obwohl die Signale da waren? Ich will das jedenfalls nicht, und daher trage ich meinen zugegeben kleinen Teil dazu bei. Wenn es nun jemanden gibt der darüber lacht, so kann er das natürlich machen, und ist ihm unbenommen. Wir leben in einem freien Land, aber hinterher dann nicht jammern kommen. Und ja es gibt viele Dinge die technisch noch nicht gelöst sind, aber deshalb den Kopf in den Sand zu stecken und nichts zu tun halte ich für falsch. Denn die Technik findet schon die notwendigen Lösungen wenn sie tatsächlich gebraucht werden. Beispiel: Die Semmeringbahn in Österreich wurde vom Kaiser zum Bau in Auftrag gegeben. Zu diesem Zeitpunkt gab es keine Lok die solche Steigungen bewältigen konnte. Er vertraute auf den Fortschritt und siehe da, als die Strecke fertig war gab es auch einen Zug der drüber fahren konnte. So und nun kann gelacht werden BG G.
  4. red_g

    Klimawandel

    Dann darf ich auch mal kurz OT: Die Klimamodelle haben keinerlei Zusammenhang mit dem regionalen Wetter der nächsten Wochen. Tatsache ist, und das kann jeder selbst beobachten, dass einige Veränderungen in der Natur vor sich gehen. Beispiele: - Die Vegetationszonen verschieben sich. Soll heißen die Baumgrenze, also jene Höhe in der noch Laubbäume wachsen und jene Höhe in der noch Nadelbäume wachsen verschoben sich in den letzten Jahren um einiges nach oben. - In meiner Heimat (irgendwo im Süd-Östlichen Österreich) kann man im eigenen Garten Melonen züchten. - Die Gegenden in denen ausgezeichneter Wein angebaut werden kann wanderte in den letzten zwanzig Jahren erheblich gegen Norden. Soll heißen, wo vor 20 Jahren Weinanbau undenkbar war, wird heute hervorragender Wein gezogen. usw. Die Veränderung findet statt, langsam aber mit aufmerksamen Augen sichtbar. Die größte Schwierigkeit ist es den Anteil der Menschen an dieser Veränderung festzustellen. Aber im Zweifel würde ich meinen sollten wir versuchen unseren Anteil so gering wie möglich zu halten damit wir oder unsere Kinder uns nicht irgendwann die Frage stellen müssen, ob wir nicht doch mehr machen hätten können. Das soll jetzt nicht ein zurück in die Steinzeit Aufruf sein, aber jeder kann in seinem persönlichen Umfeld viel beitragen. Denn die Summe vieler kleiner Beiträge ergibt auch wieder etwas großes. @Axiom0815, das geht nicht gegen dich, aber der zitierte Satz hat bei mir einen "jetzt muss ich auch was schreiben" Reflex ausgelöst BG G.
  5. Ohne hier den diskutierten Coin verteidigen zu wollen bwz. in diese Diskussion einsteigen zu wollen. Soweit ich mitbekommen habe gab es gestern bei einigen Coins und Exchanges Probleme. Lag wohl an einer Software die nicht so recht wollte, dürfte also nicht unbedingt ein Problem gewesen sein, welches sich nur diesen einen Coin betrifft. So nun könnte ihr wieder ohne Störung weitermachen. BG G.
  6. Ist aber so, zumindest im Produktbereich. Stichwort "Produkthaftung - Konumentenschutz" Das geht sogar noch weiter. Ansprechstelle für den Konsumenten ist der Verkäufer und dieser muss sich in weiterer Folge mit dem Produzenten/Lieferanten/Zulieferern herumschlagen. So ist es jedenfalls in Ö. BG G.
  7. Möglicherweise ist das ja für den ein oder anderen interessant? https://www.bihast.com/ "...A local software application, made to trade more efficiently, with trailed stop loss, hidden orders and automatic trade profit!..." Da ich nicht trade habe ich es mir nicht näher angesehen. Also weder Empfehlung noch Warnung von mir. Ich bin mir aber sicher es wird sich der ein oder andere der sich mit dem Thema auskennt ansehen und dann sein Urteil posten. BG G.
  8. @Christoph Bergmann, kannst du da mal nach Fragen!? BG G.
  9. Das setzt aber voraus, dass man Ahnung vom Trading hat und die notwendige Zeit dafür aufwenden kann. Ohne Ahnung vom Trading geht die Wahrscheinlichkeit einer positiven Tradingperformance gegen Null. Heißt das eingesetzte Kapital ist zwar nicht weg, aber in der Tasche eines anderen. Da ist der Hodlansatz dann sicherlich vernünftiger. BG G.
  10. Womit ein Teil der Frage nach dem Risiko beim lending erledigt sein dürfte. BG G.
  11. Stop FUD! @boardfreak verleiht seine Coins, er handelt nicht damit😎 BG G.
  12. @Jokin, Das unterschreibe ich zur Gänze! Zu den anderen Dingen. Hier werden mehrere Dinge in einen Topf geworfen, einmal umgerührt und dann pauschal eine Ansage raus gehauen. Dröseln wir das Ganze mal auf: - Was hier in dem Video gezeigt wird ist schwerstens zu verurteilen und hat weder in der Politik noch sonst wo etwas verloren. - Die Konsequenz daraus war ein notwendiger Rücktritt. - In der Folge wurde vom Bundespräsidenten verlangt, dass eine lückenlose Aufklärung der ganzen Geschichte zu geschehen hat. Dass dies mit einem Innenminister aus der selben Partei zumindest nicht einfach ist ist klar. Wenn man die Aktionen von ihm seit seinem Amtsantritt etwas verfolgt hat könnte man auch meinen beinahe unmöglich. - Die Konsequenz daraus war, auch der Innenminister soll seinen Platz räumen. Hat er nicht gemacht, also hat der Bundeskanzler dem Bundespräsidenten dessen Abberufung vorgeschlagen, die dieser dann auch vorgenommen hat. - Aus Parteiräson haben dann alle seine Parteikollegen ihr Ministeramt zurück gelegt. - Der Bundeskanzler hat vom Bundespräsident den Auftrag erhalten für die zurück getretenen Minister bis zur Wahl bzw. zur danach erfolgten Regierungsbildung Übergangsminister vorzuschlagen, die in ihrem Fach Experten sein sollten. Es wurde also z.B. der ehemalige Präsident des Verwaltungsgerichtshofes Innenminister. - Daraus wurde nun von der SPÖ eine Staatskrise gemacht. - Die FPÖ, in ihrem Stolz verletzt, ist auf diesen Zug aufgesprungen. Wie richtig die Abberufung des Innenministers war haben seine letzten beiden Handlungen gezeigt die er gesetzt hat als seine Abberufung bereits mehr oder weniger feststand. Er hat seinen Kabinettschef, das ist der höchste Mitarbeiter im Ministerium zum Generaldirektor für öffentliche Sicherheit ernannt und er hat einen Erlass unterzeichnet mit dem die Entlohnung von Asylwerbern drastisch gesenkt werden sollte. - Diese beiden Parteien haben nun aus taktischem Kalkül beschlossen, dass sie Hr. Kurz im Wahlkampf nicht die Bühne eines Bundeskanzlers gönnen und haben mit ihrer Mehrheit der gesamten Regierung das Misstrauen ausgesprochen, die damit zurück zutreten hat. - Der Treppenwitz an dieser ganzen Geschichte. Der abberufene Innenminister, der von Anfang an aus Sicht der SPÖ untragbar und eine Zumutung war, wurde am Vormittag im Parlament zum Klubobmann der FPÖ gekürt. Und dieser hat mit dem Klub der SPÖ das Vorgehen bei diesem Misstrauensantrag abgestimmt. Welch Ironie. - Das lässt einen zwar mit dem Kopf schütteln und vielleicht ungläubig staunen, aber lässt zumindest mich nicht an der Demokratie im Grunde zweifeln. Wohl aber an der Zurechnungsfähigkeit und Glaubwürdigkeit mancher Akteure. Das Ganze war ein zutiefst Demokratischer Prozess, und wenn unser Land das nicht aushält ist es mit der Standhaftigkeit unserer Demokratie nicht weit her. - Denn im Herbst wird gewählt und dann wird man sehen wie die Geschichte ausgegangen ist. - Die Sache mit dem ehemaligen Vizekanzler und der EU Wahl ist, so komisch es ist, tatsächlich rein rechtlich gedeckt. Das es moralisch nicht in Ordnung ist, ist keine Frage. Er konnte nicht mehr von der Wahlliste gestrichen werden, dafür war es zu spät. Und es ist verankert, dass wenn ein Kandidat mehr als 5% der Stimmen seiner Partei als Vorzugsstimmen erhält, hat er ein Recht auf ein EU- Mandat. Das nach dieser ganzen Geschichte so viele ihm eine Vorzugsstimme gegeben haben lässt mich zwar auch kopfschüttelnd da stehen, aber auch nicht am Funktionieren unserer Demokratie zweifeln. Sollte er dieses Mandat tatsächlich annehmen, was ich mir nicht vorstellen kann, wird seine Partei im Herbst sicherlich die Rechnung präsentiert bekommen. Zusammenfassend: Ist man wütend/entsetzt ja natürlich. Ist man ehrlich überrascht? Schon weniger. Ist man in Sorge um Demokratie bzw. Rechtsstaat? Nein, ganz klar nicht. BG G.
  13. Kennst du die Motive der Parteien die den Misstrauensantrag unterstützt haben!? Und warum wäre ein Wahlsieg von der ÖVP ein Untergang der Demokratie!? Man muss nicht überall seinen Senf dazugeben, im Besonderen wenn man eigentlich seinen Wissensstand nur aus den Medien bezieht. BG G.
  14. Na dann ist ja alles gut. BG G.
  15. @katan Das kannst du nur ausprobieren. Ledger resetten, Seed eingeben in Ledger Live nachschauen. Wenn nach der Synchronisation nix da ist. Selbes Spiel mit dem anderen Seed. BG G.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.