Jump to content

freemount

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.239
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.827 Excellent

Über freemount

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ein Backup des Wallets reicht und das hat er natürlich als Krypto-affiner Mensch. 👍 Oder doch nicht? 🙄 Da sieht man mal, wozu Klischees gut sind - nämlich zu gar nichts. Eure unterschiedlichen Meinungen belegen lediglich, a) dass ihr Euch in unterschiedlichen Blasen herumtreibt und b) dass die Wahrheit wie so oft in der Mitte liegt. PS: Ist das abgeleitet vom bösen "Täufel" persönlich?
  2. 15-20% in 14 Tagen findest Du nicht langsam? 🙄
  3. 200er Daily SMA! Nach der Kerze gerade ist die Situation schwieriger einzuschätzen. Wir hatten einen schönen Fake-Breakout im 4h, allerdings somit jetzt auch einen Dump an einem Sonntag, was zu einem CME-Gap führt. Wenn das Gap nicht morgen direkt geschlossen wird, könnten wir weiter runterlaufen und die Lücke später schließen, z. B. nachdem wir wieder von der purple line nach oben abgeprallt sind. Und ja: Natürlich kann es auch sein, dass diese Lücke NIE geschlossen wird..... Auf jeden Fall so aktuell nur sehr geringe Chance auf ISKS, stattdessen eher Kursschwäche genau wie die leicht abwärts geneigte, vermeintliche ISKS Ende 2013. Ich hab mir mal schnell die Situation am 200er Daily SMA angesehen und dabei ist mir schnell was aufgefallen: https://www.tradingview.com/x/BNx2El0X/ Die letzten 2 Male fand der Kurs immer 14 Tage später sein Tief und lief dann wieder hoch, diese 14 Tage hab ich mal Spaßes halber auf die aktuelle Situation hochprojiziert. Wir treffen dort genau auf die bekannten und gezeigten Unterstützungen, außerdem wäre das höhere Hoch und tiefere Hoch im Vergleich zum 1. Zusammentreffen mit dem 200er SMA exakt ein sauberer Kanal: https://www.tradingview.com/x/oftQ5U0t/ Auch hier nochmal Korrektur: Wir sind natürlich am 200er Daily SMA abgeprallt, nicht am EMA. Der 200er Daily EMA (schwarz gezeichneter MA) liegt aktuell bei 8,2k: https://www.tradingview.com/x/6ymyCS1l/ Nicht, dass das irgendwen interessieren würde.
  4. 200-EMA-Daily? Immer mit dazu schreiben. Aber ja, sind wir: https://www.tradingview.com/x/KgE29xLF/
  5. Wenn man sich zu den Twitter-Links durchklickt, gelangt man übrigens hier hin: Das untere Bild wäre mein genanntes 2014-Szenario und absolut realistisch in meinen Augen. Der Bruch der 6k wäre vermutlich ein Trigger/Signal dafür. Das Szenario zu aktuell ist frappierend ähnlich, denn auch damals gab es eine vermeintliche ISKS: https://www.tradingview.com/x/mpsJlUDw/ Die ging aber nicht auf, stattdessen dümpelte der Kurs weiter seitwärts leicht nach unten, durchbrach damit eine Unterstützung und ergoss sich dann in mehreren Panicsells. Die erste Unterstützung fand sich damals erst unterhalb des Kopfes. Projiziert auf den aktuellen Fall wären das 6k, da der Kopf bei 6,4k liegt, wenn wir annehmen, dass das ganze aktuell eine ISKS wird. Das tatsächlich Bottom waren dann -90% vom Top, wären aktuell also 20k-90%=2k. Genau dort liegt im Weekly auch die nächste Unterstützung: https://www.tradingview.com/x/sIQTQ6wD/ Ich habe die Weekly-Supports mit blauen, horizontalen Linien gekennzeichnet. Bitcoin hat sich bei den ersten beiden Levels sowohl in 2018 als auch 2019 exakt an diese Unterstützungen gehalten. Fassen wir zusammen: - bullisches Szenario wird ab Weekly Close 9,6k, dann rechter Schulterbildung mit Support an pink line und daraus resultierendem Ausbruch über 9,6k, idealerweise Anfang April 2020 mit viel Volumen und langer Kerze aktiv. - bärisches Szenario wird mit Bruch der pink line und der 6,4k aktiv. Beides sind Szenarien, die sich sehr gut traden lassen. Beide werden inaktiv, sollten wir im aktuellen Bullrun 13,7k+ sehen - wobei ich in dem Fall generell bullisch eingestellt wäre. So, damit habt ihr von mir erst einmal wieder genug Input bekommen. Macht Euch Eure eigenen Gedanken und denkt dran: Auch wenn der Chart seit mittlerweile mehreren Monaten quasi unverändert passt: Keine Tradingempfehlung basierend auf meinen Ideen! Die beiden Charts im Tweet zeigen Euch ganz simpel, aber sehr exakt worauf ihr machten müsst. Behaltet dieses große Bild im Auge und lasst 4h und kleiner liegen! Cheers und gute Nacht.
  6. Merke: Kein Bullrun endet ohne Fake-Breakout. Wenns genau läuft wie gewünscht/geplant und bisher: - Wir haben Sonntag, ein Breakout heute bildet also ein CME-Gap, das schleunigst wieder geschlossen werden möchte. - Wir haben den 9,3k-9,6k-Widerstand noch nicht getestet - Wir brauchen ein Fake-Breakout, damit es wieder runtergeht. Wenn wir bei 9,6k die Woche schließen, ist eine ISKS möglich, die eine rechte Schulter entlang der purple line bilden könnte: https://www.tradingview.com/x/KfYi9Dye/ Der Ausbruch wäre dann sauber Anfang April 2020 - siehe 1. April 2019. Habs mit grünen Pfeilen markiert. Die TA passt so gut, dass sie zu schön ist, um wahr zu sein, damit sicher nicht eintreten wird und falls doch, wird sie natürlich frühestens möglich, wenn wir den heutigen Sonntag tatsächlich bei 9,6k schließen. Sollten wir also wirklich bei 9,6k die Woche schließen und es die kommenden Tage wieder einen scharfen Rücksetzer geben (Daily Close unter 9k und damit Fake-Breakout), würde ich dieses Szenario ernsthaft in Betracht ziehen. Ein Higher High im Weekly-RSI würde diesen Trend und diese Idee übrigens bestätigen: https://www.tradingview.com/x/2RyLbRuZ/ Achja und der Weekly MACD stellt sich auch noch auf die bullische Seite mit einem kurz bevorstehenden Crossover: https://www.tradingview.com/x/I4JPqLHr/ PS: Nochmal: Damit diese Idee valide wird, ist ein Weekly Close um 9,6k absolut nötig - mit anschließendem Rücksetzer! Edit/PPS: Hier der Quatsch im Daily: https://www.tradingview.com/x/ktmpABhV/
  7. Warum? Hat sich doch nichts geändert und der Chart ist immer noch gültig... Einfach der von mir kommunizierten und schon oft gezeigten Timeline und der aufsteigenden Trendline folgen (habs aufs wesentliche reduziert): https://www.tradingview.com/x/B1osHV2O/ Aktuell bedeutet das: Long um den 06.02. wenn der Kurs gemäß TA passt > Wunschziel wäre an dem Tag 7,8k bzw. halt irgendwo an der purple line... > Higher High (wäre in dem Fall aktuell über 9k) nach dem 06.02. bedeutet dann mit guter Wahrscheinlichkeit Start in den nächsten Bullrun mit mind. 13,7k als Ziel. Für den Moment wäre natürlich sehr schön, dass wir noch schnell (gerne Pump und Dump) die 10,5k sehen und dann zurück zur purple line laufen... weil dann ist Unterstützung an der purple line deutlich gewisser, da wir einen Kanal (https://www.tradingview.com/x/UI1bfSNY/) oder natürlich ein aufsteigendes Dreieck bilden würden. Da kommen wir aber gleich zum Problem: Diese Bewegung wäre sehr wahrscheinlich selbst für BTC leider zu volatil.. also können wir nur hoffen, dass BTC jetzt SEHR langsam nach unten läuft und um den 06.02. wieder an der purple line landet... vielleicht vorher jetzt nochmal schnell nen Pump&Dump bis max. 9,5k.. naja.. und dann muss BTC zeigen, wohin er dieses Jahr will... Denn: Sollten wir am 06.02. stattdessen an einem Hoch stehen, wird es entweder wie 2014 oder 2015 enden... 2014er-Wiederholung könnte dann eine langfristige bärische Trendumkehr bedeuten... gemäß 2015 würden wir mind. nochmal 6,4k um die Jahresmitte sehen und dann wäre ein Weihnachts-Bullrun Richtung 14k zu erwarten.... Auf jeden Fall ist für mich der Kursstand am kommenden 06.02. von maßgeblicher Bedeutung. Da der 17.12.19 auch wieder hervorragend funktioniert hat, ist die Logik, dass der 06.02. ebenfalls wieder funktioniert, wohl gar nicht so weit hergeholt. Wie gesagt: Entscheidend ist nur, ob wir an einem Top stehen oder an einer Unterstützung.
  8. Dafür musste ich leider down voten, sorry - nix gegen Dich persönlich, weißt Du ja hoffentlich. Aber lass uns Rainer doch da (in Ruhe) lassen, wo er ist und hier bei Krypto (related) bleiben.
  9. An der 5-jährigen Supportline?? Lol... das ist bitter...
  10. Ne Du... Wenn die Buy Order auf Bitfinex bei 7433$ um 0.6$ verfehlt wurde: Keine Schwäche zeigen!
  11. Ist bekannt, um die rechtliche Seite ging es allerdings gar nicht. Hab ich nie behauptet, aber möglicherweise war das ja @Solomo unbekannt und es ging mir ausschließlichdarum, ihn vor Jokins Meinung mit diesem Hinweis zu "schützen", da ich bezweifle, dass Jokin jedes Mal, wenn er eine Meinung/Äußerung zu DASH hier postet, er klar darauf hinweist, dass er größer in DASH investiert ist. Hat er ja bisher auch nicht getan und man weiß das halt nur, wenn man seine entsprechenden Postings zu seinem DASH-Investment kennt.
  12. Na klar, nur ist die eben nicht mehr neutral. 🙄 Esnashaari ist immerhin so fair und weist bei einer Chartanalyse darauf hin, dass seine Meinung nicht neutral ist, da er in Coin/Aktie X gerade long bzw. short ist. Kenne sonst niemanden bei Youtube, der das tut. Nur bspw. bei Wallstreet-Online oder Godmode-Trader hab ich das mal gesehen. Aber die restlichen Youtuber und auch in Foren kannst Du diesbezüglich quasi vergessen. Wenn man irgendwo investiert ist, verändert sich eine Meinung automatisch - je größer das Invest je größer die dadurch beeinflusste Meinung.
  13. ? Jokin betreibt einen DASH-Masternote, ist also mit mindestens 1000 DASH long. So jemanden fragt man nicht nach seiner Meinung zu DASH, denn seine Meinung ist offensichtlich. Muss man jetzt hier alles ausführlich erörtern....
  14. Du würdest also auch Tim Cook nach seiner Meinung zu Apple fragen? Lol.... Nur mal so ein Gedankenanstoß: Man halt sich Meinungen zu Firmen nicht von Leuten, die erheblich in deren Projekte investiert sind.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.