Jump to content

miroculix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Good

Über miroculix

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Verstehe ich das richtig? Die bei bitcoin.de scheuen Aufwand und Investitionen, um möglichst viel Kohle zu scheffeln? Ist ja keine schlechte Strategie für ein Unternehmen, aber sowas stellt man doch nicht öffentlich dar! Ich glaube, dass wir Ende Januar immer noch kein Bitcoin Gold handeln werden.
  2. Es werden sich nur wenige Coins durchsetzen. Klar, der Bitcoin selbst, aber auch Ripple und einige andere. Jedenfalls wird Bitcoin Gold nicht dazugehören. Und deshalb würde ich den gern bei bitcoin.de handeln können - um ihn endlich zu verticken. Paar tausend Euro sind bei mir damit zu holen, zumindest wenn es nicht noch länger dauert...
  3. Ich weiß nicht wie lange das schon so ist. Jedenfalls fällt mir erst heute auf, dass mein Bitcoin Gold-Guthaben in der Übersicht jetzt in EUR angezeigt wird. Ist das eine Vorzeichen dafür, dass man BTG bald handeln kann? Wenn nicht, warum wird mir das dann angezeigt? So im Sinne von "ätschibätsch, du könntest deine BTG jetzt für 2360€ verkaufen, aber nicht bei uns ;-)"
  4. Asche auf mein Haupt. Kann ja niemand ahnen, dass in der CVS alle Daten enthalten sind, und dann noch in handlicher Form. Danke!!!
  5. Ja dieses Feature ist nicht schlecht, aber muss man da solange daran basteln? Wieviele Realisierer haben die bei bitcoin.de? Ich wollte mir gerade wünschen, dass bitcoin.de so etwas wie eine Gewinn/Verlustrechnung bereitstellt. Also sowas wie bei https://cointracking.info/tax/ - nur halt vollautomatisch, schließlich sind alle Daten vorhanden, die es dazu braucht. Ich suche etwas, das ich meinem Steuerberater geben kann, ich habe aber keine Lust, 300 Trades in Excel einzutippen. Und der Kontoauszug ist auch nicht zu gebrauchen, weil man die EUR-Beträge erst nach anklicken der Lupe sieht. Nur kann ich mir das wünschen? Wie lange brauchen die wohl, das zu realisieren?
  6. Ich erlebe es immer mal wieder, dass nach einem Express Verkauf die Zahlung auf das Fidor-Konto verzögert ist. Normalerweise dauert es nur Sekunden, dann erhalte ich bereits die E-Mail von Fidor, dass ich eine Zahlung erhalten habe. Aber gelegentlich dauert das über 30 Minuten. Dann kontaktiere ich den Support und das Geld trudelt irgendwann ein. Heute habe ich zwei Verkäufe getätigt, wobei das Geld vom ersten immer noch nicht (20 Minuten sind vergangen), wohl aber das Geld des ZWEITEN Verkaufs auf dem Fidor-Konto angekommen ist. Kann es sein, dass Zahlungen sich überholen können? Oder ist die Zahlung von Verkauf 1 nicht gebucht. Leider habe ich vom Support auf diese konkrete Frage keine Antwort bekommen, nur dass Zahlungen sich verzögern können (halt der Standardtext). Wie ist eure Erfahrung? Muss ich mir Sorgen machen? Habt ihr schonmal Buchungen nicht erhalten? Ich könnte ja mit einer Verzögerung leben, aber dass Zahlungen übersprungen werden, finde ich verwirrend.
  7. Die BTC die ich nicht verkauft habe, interessieren das Finanzamt für die Erklärung 2017 nicht, nur die verkauften, richtig? Ich habe -sagen wir mal- 150 Käufe zu verschiedenen Kursen und vielleicht 100 Verkäufe zu verschiedenen Kursen. 20% meiner Coins habe ich aber noch bei bitcoin.de. Jede Menge Daten also :-( Wie kriegen die das zugeordnet...? Also wie rechnen die bei jedem Verkauf den Gewinn aus? Ist ja nicht so wie bei Aktien, wo zu jeder Aktie (eigentlich zur Position aber egal) der Kaufpreis gespeichert ist. Wenn ich genau diese Aktie verkaufe, kann ich eindeutig den Gewinn berechnen. Aber die Coins sind ja nicht einzeln identifizierbar. Wie löst man das Problem? Wie macht ihr das?
  8. Genau B0b: Ich frage jetzt mal ganz laut (stellt euch vor, wie ich gleich brülle)... W A N N K A N N M A N E N D L I C H B I T C O I N GOLD B E I B I T C O I N . D E H A N D E L N ? Nur so ungefähr mal eine Jahreszahl wäre doch wenigstens ein Kompromiss zwischen leeren Versprechungen und Funkstille.
  9. Ich glaube, die haben das garnicht weiter verfolgt. Wahrscheinlich haben sie Kosten/Nutzen-Berechungen durchgeführt und festgestellt, dass man mit Bitcoin allein den besten Umsatz macht. Deshalb kommen auch keine Alt-Coins mehr hinzu. Nach Ethereum war erstmal Schluss. Dabei sind Litecoin (okay momentan nicht so) und Iota (hätte sich gelohnt) gute Kandidaten. Ich habe meine Bitcoin Gold, die mal 5000€ Wert waren (und jetzt nur noch 3300€), bereits aus meiner Bilanz herausgenommen. Ich habe da keine Hoffnung mehr.
  10. Ist bei mir gerade auch so. Hat fast 30 Minuten gedauert. Ich schätze, die Server waren überfordert.
  11. Ich wünsche mir... - eine Stop Loss-Funktion - dass endlich der Handel mit Bitcoin Gold ermöglicht wird - dass die Charts aus der Kinderstube herauskommen - und dass man nicht nach 10 Minuten ausgeloggt wird
  12. Guter Beitrag. Du sprichst mir aus der Seele. Ich bin schwer enttäuscht von bitcoin.de, zumal der BTG-Kurs gerade talwärts geht.
  13. Dann sollen sie es nicht schreiben, dass Bitcoin Gold noch im November zu handeln sein wird. Hätten sie geschrieben "in Kürze", "demnächst", "wir halten euch auf dem laufenden". Aber sowas ist amateurhaft.
  14. Wie jetzt, die kriegen Bitcoin Diamond nicht gebacken? Das wäre ja so, als würde meine Bank sagen, ich müsste auf die Dividende verzichten, weil wir das nicht unterstützen. Und wenn BTG nicht (wie versprochen) Ende November zu handeln ist, dann ziehe ich auch um. Dorthin wo ich eine echte Wallet habe und nicht so eine Fake-Wallet.
  15. Du bist von bitcoin.de abhängig, weil die keine persönliche Wallet für dich haben. Mich nervt das auch immer mehr, dass die einen so zappeln lassen. Ich hoffe, dass das keine Berechnung ist, sondern "nur" mangelnde Entwicklerkapazitäten.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.