Jump to content

coinboy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    300
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

239 Excellent

Über coinboy

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

599 Profilaufrufe
  1. Es gibt so viele Anwendungsfelder. Beispiel Politik. Wir wählen, zahlen Steuern und wissen nicht mal, wieviel in der Summe wirklich eingenommen wird und wofür sie ausgegeben wird (abgesehen von manuell erstellten Berichten, die wir vertrauen müssen). Mit einer Blockchain wäre alles live verfolgbar, transparenter. Mehrwehrtsteuer, Lohnsteuer usw. könnte direkt an das Finanzamt überwiesen (und verfolgt) werden. Man könnte die Einnahmen/Ausgaben der Krankenkassen/Krankenhäuser sehen. Die Ausgaben verfolgen und Verschwendungen erkennen. Man traut den Ämtern, dass sie die Gelder nicht verschwenden. Wenn die Mehrheit alles offen sehen kann, steigt auch der Druck das Geld nicht zu verschwenden bzw. bessere Alternativen/Umsetzungen kann von der Öffentlichkeit mitdiskutiert/erschafft werden. Die paar Köpfe, die wichtige finanzielle Entscheidungen treffen werden von vielen Tausenden verfolgt und am Ende auch beeinflusst (durch Wahlen). Migration könnte man stoppen. Statt Milliarden für Hilfsorganisationen und Länder zu geben, ohne zu wissen, wie und wo sie das Geld wirklich einsetzen, könnte man direkt die Betroffenen unterstützen. Die auszugebende Summe würde sich so erheblich verringern und das Geld würde wirklich dort ankommen. Armut könnte man sogar durch Mikrospenden reduzieren. Wenn 2 Milliarden Menschen monatlich nur 1 Cent spenden würden, wären das 20 Millionen Dollar/Euro monatlich. Wenn beispielsweise in sehr armen Länder im Monat 20 Dollar zum Leben ausreicht, kann man so schon 2 Millionen Menschen helfen. Diejnigen die dank dieser Spende irgendwann unabhängig werden bzw. genug Selbsteinkommen haben, bekommen keine Spenden mehr und müssen selbst Mikrospenden durchführen. Wenn so gut wie alles über Blockchain und Smart Contracts abgewickelt wird, ist soetwas automatisiert möglich. Das wird vielen Menschen, die vom aktuellen System profitieren, nicht gefallen.
  2. Welche News habe ich verpasst? Wieso steigt alles?
  3. Oh ja, das macht ja wirklich Spaß und sehr sehr attraktive Zinsen (0 Prozent) 😗 Wie lange lässt ihr den Sparbrief laufen? Erstmal nur 3, 4 Monate?
  4. Wo kann man das rauslesen? Zahlt man bei Sparbrief nicht monatlich ein?
  5. Das kommt davon, wenn der Braten nicht koscher ist😲
  6. Dann solltest du bloß nicht Müslüm-Baba anhören. Jeder der seine Lieder hört greift zu Rasierklingen
  7. Wie wärs mit Friedensrichter aus Berlin? Die haben Erfahrung.
  8. coinboy

    OT Prognose

    Das waren bestimmt IOTA-Hodler
  9. Für mich gleich gute Nacht. Hoffe in 8-9 Stunden weiterhin grün🤑
  10. Wenn du geistiges oder gesundheitliches Reichtum anstrebst, hilft dir das schon. Diese kann, muss aber nicht, die Fähigkeiten geben, materielles Reichtum zu erlangen und auch zu halten. Geistiges Reichtum sorgt auch für materielles Reichtum. Dabei ist materielles Reichtum ganz individuell definierbar. Bist du nur auf materielles Reichtum aus, wird eines der beiden Reichtümer auf der Strecke bleiben und vermutlich auch die selbst definierten Reichtümer, die mit fehlender geistigen Fähigkeit definiert wurde, höchstwahrscheinlich für sich und seinen Umfeld kein subjektiv zufrieden und glücklich empfundenes Leben ermöglichen.
  11. Das sind auch ehemalige BTC-Entwickler, die halt in eine andere Richtung bzw. Ursurpungsrichtung entwickeln. Es gibt nicht die eine/einzige technologische Lösung. Solange alle etwas entwickeln, kann je nach Anwendungsfall die eine oder andere Umsetzung schon nützlich sein. Es ist schade, dass die Entwickler und die Anhänger sich gegenseitig verteufeln und bekämpfen, wie radikale Fundamentalisten. Lightning Network ist schon etwas faszinierendes, bietet jedoch nicht mehr diese Transparenz an und das Konzept weicht um das Ursprungskonzept ab. Wer in Richtung Ursprungskonzept entwickeln will und auch Lösungen anbieten kann, wieso denn nicht? Da wird es viele Anwendungsmöglichkeiten in der Zukunft für verschiedene Umsetzungsformen geben. Wenn der BTC heute von den BSV und BCH Entwicklern geführt worden wäre, dann hätten die Meisten der heutigen Kritiker von BCH/BSV das Lightning Network kritisiert und für Shitcoin gehalten. Oder die mit dem Abspaltungsdrang hätten sich mit den heutigen BTC-Entwicklern für LN abgespaltet, die sie heute verteufeln und nicht für die Ursprungsidee halten. Von daher gelassen sein und nicht alles einseitig und ideologisch betrachten.
  12. Sobald nach Gewinnmitnahme der Rausch aufhört, befriedigen die Gewinne nicht wirklich. Die Meisten stecken sie wieder rein. Und bei Alts ist nunmal das Potential da, mehr rauszuholen (oder auch mehr zu verlieren). Mindestens mit den Gewinnen werden gezockt.
  13. Also hälst du auch Gold, Immobilien oder Aktien auch für eine Blase, weil du damit nicht überall bezahlen kannst? Für das Bezahlen will Facebook einen Libra-Coin entwickeln. Wirst du Libra-Coin kaufen, weil man damit bezahlen kann, der 1 zu 1 den Dollar abdeckt? Quasi deine 1000 Libras werden immer 1000 Dolar Wert sein (und 890 Euro)? Aktuell mögen neue Gierige, auch als Spekulanten bezeichnet, in den Markt kommen. Spekulanten gibts z.B. auch für Trinkwasser und Nahrung. Der BTC, die Blockchain und das was in Gang gesetzt wurde, ist viel mehr als eine Blase. Der momentane Marktpreis kann eine Blase sein oder auch nicht. Auch eine Blase die platzt, oder nie platzt. Man könnte so gut wie alles als eine Blase definieren. Der Wert hinter dieser Technologie ist auf jeden Fall keine Blase. Wir können es (noch) im Euro-Raum vielleicht nicht verstehen. Würden es aber, wenn unser Geldvermögen morgen keinen Wert mehr hätte (Venezuela, Iran, Simbabwe usw.), das Land und die Bevölkerung von Internationalen Transaktionen (Banküberweisung, Paypal, Western-Unionm, Welthandel) ausgeschlossen werden wegen Sanktionen, Geldautomaten kein Geld mehr geben (Griechenland-Krise) oder wir im Krieg willkürlich enteignet werden und nicht mit unseren Vermögen fliehen können (Syrien). Zu deiner Frage: So wie für jeden Einzelnen der BTC einen anderen Wert/Preis hat, für dich z.B. ist es nur eine Blase, so hat der BTC an verschiedenen Märkten und Börsen je nach dortiger Angebot und Nachfrage einen anderen Preis. Es gibt nicht den "Preis". Zum Beispiel hat der BTC Kurs in Iran auch mal lokal einen Kurs um die 35000 Dollar erreicht, als der Iran vom Internationalen Handel ausgeschlossen wurde. Die Menschen sind in Gold und BTCs geflüchtet, um ihren Vermögen zu schützen. Die Leute haben sicherlich nicht geguckt, was der Preis bei Google ist, sondern zu dem Kurs verkauft, die ihnen abgekauft wurde. Oder besser ausgedrückt, zu dem Kurs gekauft, die als Angebot zur Verfügung stand.
  14. Schon komisch, dass immer neue registrierte Benutzer sich über den sAnuscoin äußern, während von dem Ewald nichts mehr zu hören ist. Steckt da nur eine Person dahinter? Oder bezahlte Trolls? Oder wirklich naive Investoren?
  15. Ist keine Utopie, sondern etwas was theoretisch möglich werden würde. Ob sie genutzt wird oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Zu Beginn weiss man nie, ob und wofür etwas benutzt wird. Jede Entwicklung, die ein Nutzen für einen Menschen sein kann, ist erstmal sehr begrüßenswert. Die Möglichkeiten sind nicht nur auf Nomaden begrenzt. Können aber am Beispiel der Nomaden bleiben. Nomaden sind entweder (teil)sesshaft oder mobil. Ihre Mobilität kann über mehrere Landesgrenzen stattfinden. Im Falle z.B. mehrerer Landesgrenzen besteht für sie die Möglichkeit, mit Libra zu bezahlen. Oder ihre Waren gegen Libra einzutauschen. Auch entstehen dem Nomaden beim Durchqueren mehrerer Landesgrenzen eventuell Tagejob-Möglichkeiten, wenn gerade nichts zu tun ist. Sei es auf dem Feld, handwerkliche Tätigkeiten usw. Das was vorher nicht möglich war, wird jetzt möglich. Es könnten Lösungen geben, wo man kein Facebook Bankkonto braucht. Public, Private Key, Gutscheincode oder eben über Whatsapp. Theoretisch bietet sich sogar für die Nomaden die Möglichkeit auf booking.com sich zu registrieren und Touristen in ihrem Zelt zu empfangen. Sowas ähnliches gibt es ja jetzt schon. Nur ist man hier noch mehr flexibler und leichter bezahlt zu werden. Sogar ich würde soetwas in Anspruch nehmen und würde gerne bei einem Naturvolk Urlaub machen, eventuell mit auf Jagd gehen usw.. Und ich bin nicht der Einzige der so denkt. Also was ist schlimm daran den Prozess zu erleichtern bzw. überhaupt zu ermöglichen? Mich erfreut es nicht, dass soetwas mit Facebook realisiert wird. Indem man einen Wert leistet (Arbeit), den Coin gegen etwas tauscht (Ziegenfleisch, Naturkleider usw.). Auch für die Nomaden öffnet sich die Möglichkeit, Jagd-Videos und Tipps in der freien Natur auf Youtube hochzuladen und mit Micropayments entlohnt zu werden, ohne ein Bankkonto zu eröffnen. Oder Video-Anleitungen geben wie man in der Natur überlebt, Medikamente erstellt. Der erste Nomade der das zu verstehen und zu nutzen weiss, wird vermutlich dadurch Millionär werden. Es gibt so viele gute Englischsprechende in Afrika. Für sie ergibt sich die Möglichkeit Online Ident a lá identnow, Korrektur lesen, Artikeln schreiben, Content Moderator usw. Vorher war eventuell all das nicht möglich, weil das Land zum Beispiel keine stabile Währung hatte, das Land auf Blacklist steht, keine Bank hat. Wenn die Studien stimmen, dass viele Whatsapp user in Drittweltländer keine Bankkonto haben, besteht für sie die Möglichkeit mitzuverdienen. Und wie gesagt, all das kann sogar die Migration in Industrieländer stoppen. Und vergiss nicht: ob 1 cent pro Tag, 1 euro oder 10000 Euro. Das hat nichts zu bedeuten. Was zählt ist, was die Person vor Ort für das Geld kriegt. Wenn die Person mit 1 cent pro Tag vor Ort soviel kriegt, wie einer in Deutschland der pro Tag 50 Euro kriegt, Ja, wieso denn nicht? Oder vergleichst du deinen Monatslohn mit der Schweiz? Dann sind wir ja hier in Deutschland auch Sklaven. Mit 3000 Euro netto im Monat zählt man in der Schweiz schon zu den Ärmeren.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.