Jump to content

coinboy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    463
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

492 Excellent

Über coinboy

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

870 Profilaufrufe
  1. Corona bedingt sind die Filialen geschlossen. Hätte wieder Termin nehmen müssen für eine Einzahlung. Habe ich. Wir leben jedoch in 2020. Was spricht gegen digitales Gold als Wertespeicher (erst Recht wenn es ausgereift ist)? Insbesondere wenn man soetwas liest: https://www.regenwald.org/files/de/gold-fakten-download.pdf Wird es nicht Zeit Gold als Wertespeicher abzulösen und die Monopole um das Gold herum zu entmachten? Bisher wurde genug in der Menschheitsgeschichte die Umwelt durch Goldförderung zerstört und die Menschen ausgebeutet. Natürlich wird der Verkauf einer Immobilie aufwendig. Für Immobilienbesitz ist die Alternative das Mieten. Wenn der Kaufpreis (und die Nebenkosten, Instandhaltung usw.) stimmt, kann sich der Kauf lohnen statt zu mieten. Für Gold als Wertespeicher gibt es Alternativen (z.B. digitales Gold). Diversifizieren hin oder her: die Frage nochmal in die Runde: Wievielen Otto-Normal-Bürgern hat Gold bei einem Krieg oder Flucht geholfen sein Vermögen zu schützen (bzw. mit zu nehmen)? Fragt mal die Flüchtlinge hier. Z.B. die Syrer. Viele kommen nicht aus der Armut. Kaum jemand hat Gold nach Deutschland mitgebracht (kleine tragbare Ketten usw. ausgeschlossen). Viele haben ihr Vermögen (auch Gold) in Syrien gelassen und wurden auch von der Regierung enteignet. Wäre das bei digitales Gold auch so passiert? Noch ein Beispiel was mit Gold und ihren Besitzern passieren kann bei einer Krise: https://www.spiegel.de/politik/ausland/venezuela-kampf-ums-gold-und-die-bodenschaetze-der-ureinwohner-a-1279883.html Die Raubzüge bei Kriegen/Krisen würden sich eindämmen lassen. Z.B. haben nicht nur die Nazis Gold von Juden gestohlen, sondern auch die Befreier. Mit BTC wäre das in dem Ausmaß nicht möglich. Und die gestohlenen BTCs hätte man nicht jahrelang verstecken können. Zum nachlesen: https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1996/erste6668.html
  2. Hier sind wir wieder in der Theorie. Hast du das aber mal in der Praxis angewendet? Konnte je ein Normalbürger die Versicherung Gold in wirklichen Krisenzeiten (Krieg, Flucht) in Anspruch nehmen (Inflationsschutz in/durch Wirtschaftskrisen in sicheren Ländern mal außen vorgelassen)? Wie würde die Anwendung in einer Krise aussehen? Wenn wir z.B. nach Venezuela schauen? Ist es dort wirklich einfacher die Nachfrage zu bedienen? Wir haben hier keine Krise und es war sehr nervenzerrend. Wie muss es in Venezuela sein hohe Goldsummen zu verkaufen, zu transportieren, zu verstecken usw.? Wie war es in der Vergangenheit? Ich kenne nur die Geschichten, dass Menschen enteignet wurden (z.B. Nazigold). Konnte ein Normalbürger bei Kriegsfall, Flucht usw. sein Gold schützen, transportieren, einlösen, tauschen? Eine kleine Menge Gold, um Nahrungsmittel bei Krisenfall zu kaufen kann sicherlich nicht schaden. Je größere Mengen man hat, desto unflexibler wird man. BTC ist einfach das bessere Gold. Ich wette gerne gegen den Mainstream. Die Gewinn- und Verlustchancen sind bei einer Gegenwette sehr hoch. BTC war damals auch eine Gegenwette. Aktuell im Kryptouniversum in BTC zu investieren ist keine Gegenwette. Mag sein, dass BTC paar Verdopplungen macht. *10 wird bei BTC nicht so einfach. Und falls ja, dann wird BSV höchstwahrscheinlich mehr als *10 machen🤑. Ich bin nicht der Einzige, der Gegenwetten abschließt. Aber vielleicht einer der Früheren🤑. Über das Kapital meiner Frau werde ich zu Risikomanagement "gezwungen". Gegenwette gegen Zocken kann man das auch nennen. Bin aktuell immer noch bei mindestens +150% mit BSV. Ein paar Verdopplungen noch und meine Verluste sind komplett weg. Dennoch würde ich BSV erstmal nicht verkaufen. Mit LEO bin ich ganz gut gefahren. Weil wir nicht sicher waren wann das Geld überwiesen wird und wie lange das dauert. Und was passiert, wenn der Händler nicht überweist, kein gedecktes Kapital hat, kurz vor Insolvenz steht usw.? Nach 9 Tage Wartezeit wollten wir keine weiteren Risiken mehr in Kauf nehmen und so schnell wie möglich liquide werden.
  3. Ich will euch meine Erfahrung mitteilen, die ich theoretisch schon wusste und auch immer wieder betone wenn ich Kryptowährungen verteidige. Dennoch hat mich die Praxis umso mehr überzeugt. Hintergrund: Meine Frau und ich wollen eine Immobilie erwerben und wir wollten bisschen mehr Eigenkapital haben. Wir beide kamen auf die idee einige unserer "Wertespeicher" (sie Gold, ich Altcoins) dafür aufzulösen. Demonstrativ habe ich das neben ihr gemacht. Unter 1 Stunde war das Geld nachts schon auf Fidor: Auf einer Börse verkauft, dort eine Kryptowährung für Kraken gekauft, dort in Euro getauscht und nach Fidor geschickt. Dann von Fidor auf Bankkonto überwiesen. Am nächsten Tag (unter 16 Stunden) ist das Geld angekommen. Für meine Frau war das jetzt nichts bahnbrechendes. Sie ist von Anfang an gegen Kryptowährungen gewesen. Nun war ihr Gold dran: Die Bank hatte geschlossen wegen Corona. Die Filiale ist so intransparent, dass man Online nicht rausfinden kann (eine Großbank!) wer unter welcher Telefonnummer zu erreichen ist. Wenn man die eine Telefon-Nummer anruft kommt nur eine automatische Sprachnachricht und legt automatisch wieder auf. Also mussten wir erstmal bei der Zentrale anrufen und warten. Nachdem wir endlich dran kamen, wurde unser Wunsch (Zugriff auf Bankschließfach) weitergeleitet. Nun mussten wir 4 "Bankwerktage" warten (6 Tage), bis wir angerufen wurden und dann nochmal 3 Bankwerktage. Also hat es erstmal 9 Tage gedauert, bis wir Zugriff auf unseren Schließfach bekommen haben. In der Zeit haben wir auch eine Waage bestellt, um herauszufinden wieviel Masse Gold wir überhaupt haben. Nachdem wir alles abgemessen haben, kam der nächste Schock: Lokal waren die Ankaufpreise der Goldhändler sage und schreibe 9 bis 11 Prozent unter dem Marktpreis 😡. Also musste ich eine Großstadt in der Nähe mit akzeptablen Preisen finden. Dort habe ich 6-8 Händer angerufen und jedesmal nach den Ankaufpreisen gefragt. Nachdem ein Händler endlich gefunden wurde (3 Prozent unter Marktpreis), sind wir 200 km hingefahren. Dort hat der Verkaufsprozess auch gute 1,5 Stunden gedauert, Adresse Personalausweis usw. musste man geben. Auch das Geldzählen hat genervt. Nachdem alles erledigt wurde, wieder 200 km zurück fahren. Dann stand das nächste Problem: in mehreren Bankkonten einzahlen, um den Tageslimit zu umgehen. Durch den ganzen Stress haben wir vergessen, vorher die Limits anzuheben (pro Tag maximal eine bestimmte Euro Summe überweißbar). Da wir zum Glück mehrere Bankkonten an verschiedenen Filialen haben, sind wir wie Idioten zu verschiedenen Filialen gefahren und haben dort Geld eingezahlt. Mit der Hoffnung, dass der Automat nicht falsch zählt oder irgendwo das Geld hängen bleibt. Man kommt sich wie ein Depp vor. Blöd wird man auch angeguckt, als ob man Verbrecher wäre. Diese massive unflexibilität hat uns sehr viele Nerven gekostet. Fast hätten wir bei Kreditanfrage ein Teil des Kapitals ausgeschlossen, weil wir eben keinen Zugriff hatten. Außerdem diese ganze Anspannung die man die ganze Zeit hatte. Konnte seit Tagen nicht schlafen. Obwohl ich ein Hodler bin, der bei massiven Verlusten sogar wie ein Baby geschlafen hat. An dem Tag und am Folgetag waren wir auch fix und fertig. Wir haben geschworen, nie wieder soetwas zu erleben. Ich bin ungelogen fast durchgedreht. Weil ich ja auch weiss, dass es anders geht, man unter 24 Stunden alles leicht erledigen kann, jederzeit ausrechnen kann, wieviel Vermögen man gerade hat, jederzeit Zugriff usw. Man muss das echt mal selbst am eigenen Leib erleben. Fazit der Geschichte: Frau war am Ende von Bitcoin begeistert und sie hat ihr Segen gegeben, falls das Geld nicht als Eigenkapital eingesetzt wird, damit Bitcoins zu kaufen 🤑. Oder in Zukunft weiteres Kapital einzusetzen. Schließfach wird gekündigt. Diese Bank wird gekündigt. Ich hätte mit dem Kapital gezockt. Aber da das ihr Geld ist, lege ich das in BTC an. Sonst hätte ich vielleicht in BSV angelegt 🤑🤑. Falls ihr euch noch an mich erinnert: Ich bin der Typ vom BTC-Halving Party, der keine BTCs besaß (und besitzt) 😆 Die Goldverteigier: Wann habt ihr zuletzt Gold verkauft? Falls das schon lange her ist, solltet ihr mal wieder Gold verkaufen gehen😉
  4. https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-06/ezb-weitet-notkaufprogramm-in-corona-krise-um-600-milliarden-euro-aus Gute oder schlechte Nachrichten🤑?
  5. coinboy

    "Goodbye Germany" ...

    Willst du diesen Pro-Erdogan-Propaganda unkommentiert stehen lassen @bjew 😄. Genauso denken meine Eltern auch. Und seitdem sie Rentner sind, leben sie in der Türkei. Auch ich hatte meine jahrelangen Vorurteile gegenüber der Türkei. Hatte vermutlich ein "europäisches/deutsches Überlegenheitskomplex" (nirgends ist so gut wie in Deutschland/Europa, wir sind besser). Bis ich sah, dass Einheimische (Mindestlöhner, Renter) fast alle Immobilienbesitzer sind, große Wohnräume haben, Rentner ab 65 Jahren kostenlos öffentliche Verkehrsmittel benutzen und Museen kostenlos betreten, Rentner jährlich Bonuszahlungen kriegen (reicht für eine Monatsmiete), Kinder von Mindestlöhner sogar studieren, die Krankenhäuser, Verpflegung gesehen habe. Ältere Patienten warten nicht wochen/monate Lang auf einen Termin. Sogar Auslandsbürgern wird eine Sicherheit gegeben. Die Arbeitsjahre im Ausland werden angerechnet bzw. man kriegt eine Rente in der Türkei. Viele Deutschtürken (auch meine Eltern) haben deswegen sowohl hier in Deutschland als auch in der Türkei eine Rente. Ich höre lieber auf, bevor man mir Propaganda vorwirft🤑 Wenn es euch interessiert, wieso einige nach Deutschland einwandern wollen: Bekannte aus Türkei die ich kenne wollen nach Deutschland, weil Benz, BMW, VW in der Türkei sehr teuer und für viele dort unbezahlbar ist. Kostet hier z.B. eine E Klasse Jahreswagen 35-Fache des Mindestlohns, ist es in der Türkei das 300-400 Fache des Mindestlohns. Wenn man türkische Immobilienverkaufsportale anguckt, sieht man desöfteren, dass viele ein Takas (Tausch) anbieten. Also quasi Immobilie gegen Auto. Ein Bekannter hat jetzt seinen ersehnten Benz. Ist aber mit der Wohnsituation unzufrieden. Bereitet seinen Rückkehr vor. Und infortmiert sich fleißig, wie er das Auto mitnehmen kann😂. Er holt sich lieber ein Benz Baujahr 2011 im Ausland, statt ein bezahlbares Kia, Hyundia 2017 im Heimat. Dafür gibt er seine mietsfreie gute 200 qm Wohnung in Großstadt und seinen gut bezahlten Job auf, zieht ins 3 Zimmer 60-65 qm Wohnung in Kleinstadt im Ausland. Da kann man nur den Kopf schütteln. Sowie hier viele an "Überlegenheitskomplex" erkrankt sind, sind viele dort an "Unterlegenheitskomplex" erkrankt. Obwohl es keinen Grund dazu gibt. Wenn man weiss von beiden Welten zu kosten, fährt man gut damit 😎.
  6. Also wenn ich einsteige, dann eher bei Weltuntergang-Stimmung. Wie aktuell bei den Alts. Das wird sich (höchstwahrscheinlich) umkehren. Man holt meistens bei zukünftigen Trends mehr heraus, als bei aktuellen. Ich bin 2017 im ATH-Kurs eingestiegen und werde nicht bei ATH-Stimmung einsteigen. 70%-80% BSV, BCH. 20%-30% Leo, ETH, LTC (und kleine Summen in paar Shitcoins). Wenn es einen Bullrun gibt und BTC z.B. 100k wird, traue ich BCH/BSV zu, dass sie mehr als Faktor 12 steigen. Kann natürlich auch in Hose gehen, wenn BTC sinkt . Meistens sinken die ALTs dann überproportinal. Letzte Zeit sind die Alts aber nicht überproprortinal gesunken. Ich habe bei 5-stelligen (Buch)Verlusten wie ein Baby geschlafen. Komischerweise bin ich aber aufgeregt wenn ich trade und nicht aufgeregt wenn ich hodle😎 Und Faktor 12 reicht mir im Zockmodus nicht. Aus den Verlusten von 2017 mit BTC hat mich der BSV mit Gewinn fast rausgeholt🤑. Ich wollte auch Bitfinex unterstützen gegen arrogante Praktiken der US-Behörden. Leo hatte sich kurzfristig verdoppelt und letzte Zeit ist der Kurs auch stabil geblieben (mit leichten, langsamen Anstieg). War kein Witz. Ich bin nicht nur der Einzige, der an Halving-Party teilnimmt mit 0 BTC. Sondern auch wahrscheinlich der Einzige, der ein großer BTC-Liebhaber und Befürwörter ist mit 0 BTC😁. Und auch der Einzige, der sowohl BTC, als auch BSV liebt😂 und sich köstlich amüsiert, wenn beide Lager sich streiten (siehe Bitcoin SV (BSV, BCHSV)). Kann der Streit ab und zu nicht auch hier stattfinden bitte😆? 😍😍
  7. Happy Halving wünsche ich euch als 0 BTC Besitzer🤑🤑⭐⭐
  8. Bin ich der Einzige, der an BTC-Halving Party teilnimmt, mit 0% BTC und 100% Altcoins 🤑🤑
  9. Was spricht gegen "selbst organisieren und überwachen"? Du wirst (höchstwahrscheinlich) nicht reich oder erfolgreich, wenn du nicht weisst, in was du investierst und wie du das verwaltest. Vorteil: Jederzeit und überall hast du Zugriff auf dein Vermögen. Du kannst binnen Sekunden mit dein Hab und Gut umziehen. Bist nicht darauf angewiesen, dass die Börsen oder "Nichtsanbieter" (du willst heiße Luft kaufen, statt echte Bitcoins zu besitzen) verschwinden. Dein Vermögen kann nicht konfesziert werden. Ein Wallet zu generieren, ist kein Hexenwerk. Es gibt verschiedene Ansätze, über die du dich informieren solltest. Mit Electrum z.B. kann man ein Seed (12 zufällige Wörter + deine Wörter wenn gewünscht) generieren. Du müsstest dann nur die Wörter irgendwo aufschreiben und aufbewahren. Durch ein kryptographisches Verfahren hat man durch diese Wörter mehrere Wallets (erledigt Electrum wenn man den Seed eingibt von selbst), die du einzeln nicht merken musst. Beispiel (nicht diesen Seed verwenden, keine download links von webseiten verwenden, sondern selber www.electrum.org in Browser eintippen): https://www.perfect-privacy.com/images/blog/00067/e2.png https://www.perfect-privacy.com/de/blog/set-up-bitcoin-client-and-wallet "enjoy clown stuff sugar imitate decline general people board robot hobby inmate account" Aus diesen Wörtern ergeben sich diese Wallets: https://www.perfect-privacy.com/images/blog/00067/e13.png Nach dem du einer deiner Wallet Adresse BTC geschickt hast, musst du dich halt nur noch um die 13 Wörter kümmern. In diesem Thread sind gute Tipps hierfür: Beispiel: 13 Wörter aufteilen: enjoy clown stuff sugar imitate (1) und robot hobby inmate account (3) -> zu Hause aufbewahren decline general people board (2) und enjoy clown stuff sugar imitate (1) -> bei Eltern aufbewahren robot hobby inmate account (3) und decline general people board (2) -> Bankschließfach aufbewahren Wenn du die Wörter zu Hause verlierst, hast du immer noch durch Eltern und Bankschließfach Zugriff. Wenn du die Wörter bei Eltern verlierst, hast du immer noch Zugriff über Zuhause und Bankschließfach usw. Zur weiteren Sicherheit kannst du selber nochmal alles auswendig lernen. Oder die englischen Wörter mit Langenschiedt Wörterbuch von englisch zu deutsch übersetzen und alle 13 wörter auf die Haut tätowieren "enjoy clown stuff sugar imitate decline general people board robot hobby inmate account" zu "genießen Clown Zeug Zucker imitieren Ablehnen Allgemein Leute Tafel Roboter Hobby Insasse Account" Oder du schreibst ein Gedicht mit diesen deutschen Wörtern. Müsstest halt irgendwann zurück ins Englische übersetzen. Da bei der Übersetzung verschiedene Synonyme/Schreibformen ergibt und eventull die richtige Übersetzung zu finden eine Weile dauert, solltest du diese Methode als zusätzliche Sicherung zur obigen Sicherung (Wörter zu Hause, Eltern, Bank) nehmen. Lass deiner Phantasie freien Lauf.
  10. Und ich warte auf negativ Preise wie bei Öl🤑. Wenn die dann eintreffen, warte ich auf noch tiefere negativ Preise.
  11. Tut sich was bei der Entwicklung von Lightning? Wieso dauert das so lange?
  12. coinboy

    Coronavirus

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/coronavirus-frankreich-triage-altenheime-todesfaelle Schon komisch, dass es zwar so viele Todesfälle in Frankreich gibt, aber die Krankenhäuser nicht so überlastet waren (wie z.B. in Spanien oder Italien). Kannst du das weiter ausführen? Laut den Daten soll es in vielen Regionen mehr Tote geben als sonst. Wenn die Sterbefälle nicht durch Corona sind, wieso gibt es in vielen Ländern einen Anstieg der Todesfälle, obwohl viele Länder seit Monaten das öffentliche Leben eingeschränkt haben? Also müsste es weniger Verkehrstote, weniger Tote durch Alltagsunfälle, weniger Tote durch Ansteckungen (z.B. Grippe) geben. Aber trotzdem gibt es mehr Todesfälle? https://www.nytimes.com/interactive/2020/04/21/world/coronavirus-missing-deaths.html Und wie erklärst du die Zustände in Frankreich, Spanien, Italien, USA, UK? War es z.B. bei Schweinegrippe-Pandemie auch so? Weltweit gab es bei der Schweinegrippe keine drastischen Maßnahmen wie heute (weltweite Reisebeschränkung, Shutdowns, Schließung von Schulen, Unis, Fabriken usw.). Müssten Frankreich, Spanien, Italien, USA und UK nicht eher damals die Zustände von heute gehabt haben? Oder ist Corona doch gefährlicher?
  13. Kannst du weiter ausführen, was du mit "runterladen" meinst? Du musst nichts runterladen, um Bitcoins zu besitzen. Du musst nur deine Private Keys aufbewahren, schützen, verschlüsseln usw. Dazu gibt es mehrere Methoden. Z.B. zufällige Passphrase Generierung (12 englische Wörter) mit Electrum Bitcoin Wallet. Durch diese 12 Wörter (und noch zusätzlich deine eigene Erweiterung) werden mehrere Private Keys erstellt, die jeweils eine öffentliche BTC-Adresse haben. Nachdem du dort deine BTCs schickst, brauchst du nur noch z.B. die Passphrase aufzubewahren. Oder die wallet.dat Datei (unbedingt verschlüsseln). Wenn du die Wörter und die Datei verlierst, verlierst du für immer deine BTCs. Informier dich intensiv über einer oder mehrerer Methoden, bevor du dich für eine (oder mehrere Kombinationen) entscheidest. Bei hohen Summen solltest du selber deine BTCs besitzen. Not your Keys, not your Bitcoins. Falls du dich z.B. für Electrum entscheidest, achte darauf, dass du diese nur von electrum.org runterladest, mit GPG-Signaturen die Datei überprüfst und zur Sicherheit an einem alten Rechner installierst, den du nicht ans Internet anschließt. Du kannst dann sogar vom Offline-Rechner aus deine BTCs auf eine Börse schicken (bzw. vom Offline Rechner Versendcode generieren, diese dann beim Online Rechner im Watch-Only Wallet einfügen und ausführen).
  14. Ich warte auf noch niedrigere negativ Preise
  15. Vermögen, Papiergeld ist vergänglich. Auch bei "Stunde Null 2.0" ist die Frage: Wird man eine Nachfrage auf der Welt bedienen können? Wird die Welt Nachfrage nach Kraftwagen und Kraftwagenteile, Maschinen, Chemische Erzeugnisse, Datenverarbeitungsgeräte, Elektrische Ausrüstung usw. (Top-Exportgüter Deutschlands) haben? Falls ja, baut man wieder Vermögen auf und steht sogar wieder besser dar als andere Länder. Falls nein, muss man flexibel, anpassungsfähig und produktiv werden. Neue Nachfragen auf den Weltmärkten erkennen und bedienen können. Nicht auf Vermögen/Papiergeld verlassen. Oder auf bisherige Erfolge sitzen bleiben.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.