Jump to content

raffelder

Mitglied
  • Posts

    7
  • Joined

  • Last visited

Reputation

1 Neutral
  1. Hallo, ich habe vor meine Steuererklärung ohne Steuerberater zu machen, da sich mein Trading und Staking sehr in Grenzen hält. Hauptsächlich halte ich Coins nachweislich über mehrere Jahre. Ich habe mich zum Thema allgemein schlau gemacht habe trotzdem ein paar Fragen: 1. Nimmt das Finanzamt auch selbst erstellte Excel Tabellen zur Trading History? Es sind maximal 30 Trades pro Jahr. Also sehr überschaubar. Ich sehe es nicht ein dafür eine Software anzuschaffen. Als Backup habe ich natürlich die Rohdaten der Exchanges als .csv Datei 2. Wenn ich in einem Jahr Verlust gemacht habe, gebe ich das trotzdem an? + Tradehistory 3. Theoretische Frage... wenn ich Coins 2018 gekauft habe und nachweislich immernoch halte. Muss ich diesen Kauf in der Steuererklärung für 2018 offenlegen, oder reicht eine Angabe erst im Jahr der Veräußerung(Beispiel 2021)? Ich frage mich nämlich...wenn ich die Angabe des Kaufs erst bei der Veräußerung 2021 mache. Müsste das Finanzamt nicht rückwirkend die Steuerklärungen 2018, 2019, 2020 überprüfen das ich FiFo nicht verletze? In meinem Fall kann ich das sehr einfach nachweisen, weil die Coins auf einer separaten Hardware Wallet liegen. Aber es geht mir ums Prinzip. 4. Wenn ich innerhalb eines Kalenderjahres sowohl Coins veräußere die ich "Daytrade" und Coins veräußere die ich mehrere Jahre halte... kommen die beiden Gewinne in der Anlage SO der Steuererklärung in dasselbe Feld? Und es reicht wenn ich den Sachverhalt in meiner Excel(Trade/Investment History) klar trenne? 5. Ich habe einen einzigen Coin den ich stake. Die Gewinne aus dem staking sind steuerpflichtig. Kommt auch dieser Gewinn in dasselbe Feld wie bei Punkt 3? Danke und Grüße!
  2. Die Aussage nochmal zusammengefasst: Am liebsten möchte ich über Bitstamp mit Bitcoins traden. Allerdings habe ich bei dieser Börse schon Bitcoins als Anlage gekauft. (also mind. 12 Monate halten) Jetzt Frage ich mich eben ob es sinnvoll ist über Bitstamp mit Bitcoins zu traden, wegen FiFo Stichwort getrennt Wallets als Beweis halte ich schonmal für gut. Achja noch eine weitere Frage. Tradinggewinne werden mit dem Einkommensteuersatz versteuert richtig? Reden wir dann von dem Grenzsteuersatz oder dem Durchschnittssteuersatz?
  3. Ok danke erstmal. Das bedeutet.... Ich packe meine Bitcoins aus Summe X auf mein Hardware Wallet. Die Bitcoins aus Summe Y landen auf einem anderen Wallet. Dann kann ich anhand des Hardware Wallets beweisen, das die Coins 12 Monate nicht bewegt wurden?. Dann könnte ich auch theoretisch beide Bitcoin Summen X & Y über eine Börse abwickeln? Es ist dann eben anhand der Transaction History auf Bistamp für niemanden ersichtlich was genau vorsich geht, aber ich kann es per Hardware Wallet beweisen, wo sich Summe X befindet? Oder ist dieses Vorgehen nicht empfehlenswert? Sorry für die vielen Fragen
  4. Hallo, ich habe ein bischen dieses Unterforum durchforstet. Könnt ihr mir meine folgenden Überlegungen dazu bestätigen bzw. falls nötig wiederlegen? Ausgangslage: Ich habe eine Summe X in BTC und IOTA investiert. Die möchte ich langfristig halten. Die BTC zum investieren habe ich bei Bitstamp gekauft. Mit der Summe Y möchte ich ein bischen kurzfristiger Traden. Frage zu Steuern: 1. Wenn ich mit der Summe Y weiterhin BTC bei Bitstamp kaufe (mit FIAT) und dann bei einer anderen Börse gegen AltCoins tausche. -> Wegen FiFo wird meine Summe X nicht nach einem Jahr steuerfrei. -> Ich tausche ja quasi BTC von Bitstamp welche wegen FiFo aus Summe X kommen richtig? 2. Wenn ich aber die BTC bei einer anderen Börse als Bitstamp kaufe und damit trade (natürlich nicht bei Bitstamp)... -> Dann greift das FiFo nicht weil jedes Depot/Börse separat betrachtet wird? Danke & Grüße
  5. Hey, eine ganz dumme Frage zur Absicherung: Bin ziemlich neu bei IOTA und möchte IOTA von bitfinex auf mein IOTA Light Wallet transferieren. Bei Bitfinex steht die Auszahlung unter "processing". kann laut Bitfinex auch einige Stunden dauern (kein Problem für mich) Ich hoffe ich muss nicht in meiner SEED im IOTA Light Wallet eingeloggt sein um die IOTAS zu empfangen?
  6. Ok vielen Dank! Mal schauen, vielleicht wird Ledger in Zukunft Apps für Tablets und Smartphones nachziehen. Würde das wesentlich angenehmer finden als per Laptop / Desktop PC.
  7. Hallo, habe vor einem Monat angefangen in Cryptowährungen zu investieren. Habe mir im Zuge dessen einen Ledger Nano S als Wallet zugelegt. Ist es möglich die Ledger Wallet Apps (Bitcoin, Etherium, Ripple) auf einem Tablet(Android) zu installieren? Also konkret -> Chrome Browser auf Tablet(Android) -> Ledger Wallet Apps als Chrome Apps installieren -> Nano S an Tablet anschließen -> Traden? Ich habe dazu nichts im Internet bzw auf der offiziellen Homepage von Ledger gefunden Ich finde nur Youtube Videos wie ich die den Nano S mit Apps von Drittanbietern ansteuern kann (nur BTC) Hintergrund ist, ich besitze kein Tablet und hatte mir vor unabhängig von Cryptowährungen ein Tablet zu kaufen. Würde mich trotzdem vorab interessieren ob das möglich ist. Danke!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.